Einzelnen Beitrag anzeigen
  #477 (permalink)  
Alt 10.04.2011, 10:19
Benutzerbild von Appolyon
Appolyon Appolyon ist offline
Manaheld
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Königswinter
Beiträge: 1.161

Standard

Joa, Hard-SoM kann stellenweise sehr frustierend sein - alleine komme ich nicht mal durch die Eingangshalle des Lavatempels, zu zweit sind wir momentan im vier-Jahreszeiten-Wald und ärgern uns, dass es dort kein Hotel gibt (das Kücken haben wir noch nicht besiegt, so dass der Tempel noch nicht als Regenerations-Ort dienen kann).

Es gibt allerdings eine ganz einfache Möglichkeit, Schaden von der Meuchelnatter abzuwenden: den Schrumpfhammer. Dank eines Bugs, Glitches, Exploits oder wie immer man es nennen mag, ist man während des Schrumpfens (und des rückgängigen Prozesses) selber nicht verwundbar. Solltest du den Schrumpfhammer nicht haben, solltest du also schnell zurück zum Zwergendorf, zumal du ihn bei der Natter auch brauchst, wenn du den Trick nicht nutzen willst (man war das ärgerlich, als in der Pandoria-Ruine in einigen Truhen Lachgas war und die Charaktere schrumpften, ohne dass man es mit dem SH rückgängig machen konnte, so sind wir immer wieder nach Pandoria geflüchtet, um uns mit einer Übernachtung wieder groß zu machen).

Und wenn du den Schrumpfhammer schon hast, den Bug aber nicht nutzen willst: leveln. Dann hast du auch mehr MP und kannst folglich öfter zaubern. Außerdem solltest du gucken, ob nicht der Orkanschub mehr HP pro MP raubt (d.h. den verursachten Schaden durch die Anzahl der verbrauchten MP teilen). Dann machst du mit Orkanschub bei gleichem MP-Verbrauch eventuell mehr Schaden als mit Blitzschlag, da du ihn öfter sprechen kannst (war bei uns so bei der Mauer, da war in dieser Hinsicht der Juwelenregen effektiver als die Schlammbombe, auch wenn letztere natürlich pro Anwendung mehr Schaden verursacht).
Mit Zitat antworten