Thema: Organspender
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #26 (permalink)  
Alt 01.10.2012, 09:58
Benutzerbild von Lord_Data
Lord_Data Lord_Data ist offline
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.869
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von Zhao Yun Beitrag anzeigen
Ich weiß dass ihr es schön fändet wenn man automatisch Organspender ist. Aber das wäre für extrem junge oder extrem alte Menschen die das vllt nich wollen extrem blöd sich abzumelden nehm ich an.

Mal abgesehn davon würde das gegen unser Grundgesetz verstoßen.
Aber das ist den meisten Menschen wie euch entweder nicht bewusst oder egal.
Dann macht man, dass das ab 16 greift, halt wenn man seinen ersten Ausweis abholt. Und wieso sollten sich extrem alte Menschen überhaupt abmelden? Wenn ein Organ von ihnen noch gut in Schuss ist und er an etwas anderem stirbt, kann man das doch nehmen, um anderen zu helfen. Und wieso wär das für die blöd, sich abzumelden? Wäre maximal ein Behördengang mehr, ich mein, wie oft muss man in seinem Leben mal aufs Amt?

Wenn du mir den Absatz im GG zeigst, der dagegen spräche, wär ich dir dankbar. Seh darin aber keinen Verstoß gegen den Willend es Menschen oder ähnliches, da eine Willensäußerung halt jederzeit möglich sein würde in dem Modell. Alternativ könnte man auch zu jedem Geburtstag einen brief schicken, in dem steht, ob man nicht Spender sein will, aber denke, dass das schnell als Spam abgetan wird . Oh, gibts schon:
Zitat:
Zitat von Wikipedia
Mitte 2012 beschloss der Bundestag[92] mit breiter Mehrheit und mit Zustimmung des Bundesrats[93] eine Reform der Organspenderegelungen. Künftig sollen bei der so genannten Entscheidungsregelung alle Krankenversicherten ab 16 Jahren regelmäßig befragt werden, ob sie zur Organspende nach ihrem Tod bereit sind.
Und was heißt "Menschen wie euch"? Organspendern allgemein?
Mit Zitat antworten