Thema: Organspender
Einzelnen Beitrag anzeigen
  #30 (permalink)  
Alt 01.10.2012, 20:51
Benutzerbild von Lord_Data
Lord_Data Lord_Data ist gerade online
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.874
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Art. 2 GG:
Zitat:
(1) Jeder hat das Recht auf die freie Entfaltung seiner Persönlichkeit, soweit er nicht die Rechte anderer verletzt und nicht gegen die verfassungsmäßige Ordnung oder das Sittengesetz verstößt.
(2) Jeder hat das Recht auf Leben und körperliche Unversehrtheit. Die Freiheit der Person ist unverletzlich. In diese Rechte darf nur auf Grund eines Gesetzes eingegriffen werden.
WO wird dein Recht zur Selbstentfaltung gehindert? Wenn es ein gesetz dazu gäbe, wäre das mit dem GG konform. Genausogut kannst du sagen, dass du gerne statt Rechtsverkehr Linksverkehr haben willst und dich durch das Fahren auf der rechten Seite eingeschränkt fühlst. Genausogut könnte ich mit diesem Artikel argumentieren, dass anscheinend nicht jeder das Recht auf Leben und körperliche Unversertheit hat, wenn nicht jeder auch potentieller Spender ist.

Und das ist Nitpickerei, man kann den Leuten ja ruhig eine Bedenkzeit von 2 Jahren geben, und sobald die vorbei ist, ist man automatisch Spender, außer man hat es sich anders überlegt.
Zitat:
Ebenso kenne ich vorallem alte Menschen die etwas gegen eine Organspende haben.
Ja, aber was für Gründe soll man denn haben? Was fehlt ist einfach richtige Aufklärung, denke viele Leute sind keine Spender weil
a) sie Angst davor haben
b) denken sie werden getötet/schlechter behandelt weil jemand anderes sein Organ braucht
c) nicht wissen, dass es wichtig wäre.

Und bei vielen ist es eben auch Bigotterie, selber nicht geben wollen, aber sollte man eins brauchen drauf pochen, dass man eins bekommt. Wenn man ethische/religiöse Bedenken hat, dann ganz. Zeugen Jehovas wollen ja nichtmal Bluttransfusionen und geben auch keine. Das finde ich natürlich idiotisch, aber wenigstens idiotisch-konsequent.

Ja, das artet in einer Art Veganer-Diskussion aus, und das tut mir auch leid.
Mit Zitat antworten