Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Video- & PC-Spiele > Seiken Densetsu > Allgemeines


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 16.01.2007, 13:22
Benutzerbild von Masterflow
Voll begruncht!
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Essen
Beiträge: 2.445
Standard Projekt : Die Storyline der SD-Teile

Da ich gerne in die Liste der Seiken Densetsu Teile auch gerne Storymäßige Zusammenhänge beifügen möchte,
aber es seit je her Unstimmigkeit darüber gibt
möchte ich zunächst hier mit euch darüber diskutieren.

Durch dieses Thema wurde es von AJ ja bereits angerissen das CoM
dazu nützlich sein könnte:

Zitat:
Zitat von A.J. Beitrag anzeigen
Das Spiel ist Storymäßig sogar sehr Tiefgründig!

Die Chronologische Reihenfolge ist mit Dawn und Children of Mana wie folgt:

(Mystic Quest)
Dawn of Mana
Children of Mana
Sword of Mana
Seiken Densetsu 3
Secret of Mana
Legend of Mana
Anmerkungen zu dieser Reihenfolge:

1)
Also Legend of Mana, gehört meiner Meinung erstmal nicht in diese Liste.
Legend of Mana - Seiken Densetsu: Legend of Mana (PS1, 2000)
- Es handelt sich um einen Spin-off (Ableger), das wurde auch offiziell in einem Interview bestätigt.
- Heisst daher auch NICHT Seiken Densetsu 4
- Das Spiel weicht daher auch stark von seinen Vorgängern ab.

2)
Warum trennst du SwoM und Seiken Densetsu 1?
Die Story ist im großen und ganzen äquivalent.
SwoM wurde seid jeher als Remake zu Mystic Quest beschrieben.
Dieses Remake von Seiken Densetsu I wurde angepasst
so verschwanden die Elemente der Final Fantasy Reihe (zB Chocobo)

---

Am liebsten würde ich erstmal die Reihenfolge der "echten" Seiken Densetsu Teile finden, d.h.:
  • Mystic Quest - Final Fantasy Adventure - Seiken Densetsu (GB, 1991)
  • Secret of Mana - Seiken Densetsu 2 (SNES, 1993)
  • Seiken Densetsu 3 (Fanname: Secret of Mana 2, SNES, 1995)
  • Seiken Densetsu 4 - Dawn of Mana

---

Fakten: (Wird noch ergänzt)
  • Children of Mana -> 10 Jahre nach Dawn of Mana
  • Die Manafestung wurde 1000 Jahre vor Secret of Mana gebaut.
  • Das Schwert steckt nach Secret of Mana wieder im Fels.
  • In Seiken Densetsu III ist das Schwert im Stein vorm Manabaum.
  • In SD3 ist das Kanonen Reisesystem noch in den Anfängen, während es in Secret of Mana ein regelrechtes Netzwerk gibt.
  • Am Ende von SD3 wird gesagt das Mana in 1000 Jahren zurückkehren wird.

Wichtige Links:

Älterer Geschichte Thread in der SDC:
Die Geschichte...

Noch älteres Thema dazu:
Was kam Vorher Sd2 oder Sd3

Stellungnahme zur Story von Mystic Quest:
http://www.metapha.com/Mystic/Mysticstory.html

Ich hoffe wir kommen auf einen gemeinsamen Nenner
Also: +Fakten -Spekulation

Ich würde mich daher freuen wenn wir erstmal meine Faktenliste
ergänzen und dann versuchen das Puzzle zusammenzusetzen.
__________________
Code:
  _(\_(\    (\_/)    _/)/)  
O(= ^.^=)  (=^-^=)  (=^~^=)o 

Geändert von Masterflow (16.01.2007 um 14:13 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 16.01.2007, 14:41
Benutzerbild von A.J.
SDWiki-Guru
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 152
A.J. eine Nachricht über ICQ schicken A.J. eine Nachricht über AIM schicken A.J. eine Nachricht über MSN schicken A.J. eine Nachricht über Yahoo! schicken A.J. eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Also das mit Legend of Mana ist gut!
Somit wird natürlich einiges klarer.
In Children of Mana sind Treant und Gaia nämlich tod. Und in Legend of Mana leben die beiden ja...


 
Die Insel Illusia bzw. der Mana-Baum verschwindet am Ende von Children of Mana bzw. verschwindet an einen Ort wo "normale Sterbliche nicht hin können. Damit soetwas nie wieder passiert." Zitat von Moti glaub ich. Oder Watts.
Und man reist im 6. Dungeon durch eine Raum-Zeit Verzerrung in die Mana-Zuflucht der Zukunft. (Im übrigen fast das gleiche Chip-set wie in SD3)

In Seiken Densetsu ist der Mana-Baum in Illusia.
In Sword of Mana ist der Mana-Baum aber in der Mana-Zuflucht.
Darum steht Mystic Quest bei mir in klammern.

Das wiederkehrn mit Illusia wird eine Idee von Koichi Ishii (der Erfinder von SD. Der ja mit dem World of Mana Project zurückgekehrt ist.) gewesen sein.
Damit hat er die Frage aus dem Weg geräumt, warum in Mystic Quest der Baum in Illusia ist und bei SD3 aber in in der Zuflucht.

Nun ist nur noch die Frage wie der Baum bei Secret of Mana in den Nebelvulkan kam?

Vielleicht gibt Heroes of Mana ja antwort. Denn dieses Game soll ja Storymäßig nach SD3 stattfinden.
Übrigens gibt es ja dort Fliegende Raumschiffe... Maybe auch ne Manafestung?

Geändert von A.J. (17.01.2007 um 07:56 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 16.01.2007, 15:00
Benutzerbild von Masterflow
Voll begruncht!
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Essen
Beiträge: 2.445
Standard

Kleine Anmerkung, in der deutschen bzw. US Version von Seiken Densetsu I ist aber von einem Berg
Illusia die Rede:

Zitat:
Zitat von SD1 deutsch
Er wächst hoch oben
auf dem Berg Illusia
Zitat:
Zitat von SD1 englisch
It grows high
above the clouds
in the air on top
of Mount Illusia
Zitat:
Zitat von CoM
Vor sehr langer Zeit entstand eine Insel
im Zentrum der Welt namens Illusia.
Inmitten der Insel wuchs ein mächtiger Baum gen Himmel
Ich denke trotzdem das du die beiden Spiele (SD1 und SwoM) nicht trennen kannst.
__________________
Code:
  _(\_(\    (\_/)    _/)/)  
O(= ^.^=)  (=^-^=)  (=^~^=)o 

Geändert von Masterflow (16.01.2007 um 15:11 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 16.01.2007, 15:15
Benutzerbild von A.J.
SDWiki-Guru
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 152
A.J. eine Nachricht über ICQ schicken A.J. eine Nachricht über AIM schicken A.J. eine Nachricht über MSN schicken A.J. eine Nachricht über Yahoo! schicken A.J. eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Ja das finde ich auch merkwürdig.
Ist natürlich nur spekulativ..

Wo genau nun Mystic Quest steckt weiß ich nicht.
Ich finde es halt nur interessant dass die Insel auch Illusia heißt. Genau wie der Berg bei Mystic Quest.
 
Und da der Baum ja nun nach Children of Mana in der Zuflucht ist... ist auf jedenfall klar dass Sword of Mana und SD3 danach kommen würden.


Achja übrigens sind die Orte wie Jadd, Wendel ect. in Children of Mana dabei. Also die Welt ist eigentlich dieselbe wie in Sword of Mana.
Nur die Insel Illusia in der Mitte ist neu.

Nach Ishe kann man leider nicht.. (und somit auch nicht in die Glaswüste usw.) ist aber unten links auf der Karte zu sehn!
Was mich auch nachdenklich macht.. ist der Krieg zwischen den Menschen und den Mavolen.
Dazu werden wir ja leider erst in Dawn of Mana alles erfahren.

Ich bin ja auch immer dafür gewesen dass Mystic Quest vor Secret of Mana spielt.
Aber richtig klare fakten gab es dazu doch bisher nicht wirklich oder?

Da stehen noch so viele fragen offen.. zum beispiel wie schafft der Baum (bzw. die Mutter von Randi) es in den Nebelvulkan? Vor allem so kurz nach SD1...
Dieser ist ja auch weit entfernt vom Festland...

Ich bin ja gespannt ob es in den nächsten spielen weitere Schlüsselereignisse geben wird.

Ja im Prinzip ist das mit der Trennung ja auch absurd. Da es sich um ein Remake handelt.
Aber dass der Baum bei Sword of Mana in der Mana-Zuflucht ist.. (an einem Ort den normalsterbliche ja nicht erreichen können)
Und in Mystic Quest auf dem Berg Illusia.. macht mich schon etwas nachdenklich..

Und es handelt sich ja bei Sword of Mana um "das neue Testament".
Was so heißen könnte.. dass die Geschichte vielleicht so war wie bei Mystic Quest.. oder wie bei Sword of Mana.
Was ich damit meine ist nich dass sich die wiederholt sondern dass nur eine von den beiden war ist.
Und welche.. das muss jeder für sich selbst entscheiden

Also ich wollt hier nix trennen.
Nur Storymäßig würde dann Mystic Quest noch vor Dawn und Children of Mana sein.
Und Sword of Mana aber erst nach den beiden Teilen.
Wegen dieser sache...

Geändert von A.J. (17.01.2007 um 08:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 16.01.2007, 17:34
Legende
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 881

Standard

Die Welt ist aufgebaut wie in Mystic Quest. In der Mitte stand Dark Lords Schloß und über dem Schloß ist/war ja der Manatempel. Ich denke mal Burg Glaive steht auf dem Berg Illusia und der Baum ist eben ganz oben

SwoM ist nur ein mieses MQ Remake. Kurz, Leicht, keiner ist wirklich bösartig.
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 17.01.2007, 07:54
Benutzerbild von A.J.
SDWiki-Guru
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 152
A.J. eine Nachricht über ICQ schicken A.J. eine Nachricht über AIM schicken A.J. eine Nachricht über MSN schicken A.J. eine Nachricht über Yahoo! schicken A.J. eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
Die Welt ist aufgebaut wie in Mystic Quest. In der Mitte stand Dark Lords Schloß und über dem Schloß ist/war ja der Manatempel. Ich denke mal Burg Glaive steht auf dem Berg Illusia und der Baum ist eben ganz oben

SwoM ist nur ein mieses MQ Remake. Kurz, Leicht, keiner ist wirklich bösartig.
Das stimmt schon! Gameplaymäßig war es schon sehr schwach.
Allerdings spielt Sword of Mana nun doch eine wichtige Rolle.
Weil es in Sword of Mana Mavolen gibt.
Und um diese geht es zum großen Teil dann auch in Dawn of Mana.

Ich finde leider nur wenige bis gar keine fakten die dafür sprechen dass Mystic Quest/Sword of Mana direkt vor SoM spielt.

Bisher war mir diese Variante ja auch am liebsten.. aber da steht so vieles offen. Vor allem durch Sword of Mana.

Meine Lieblingsvorstellung war zb. dass Tantalus in wirklichkeit Vandole ist.
Die vorgehensweise den Imperator als Marionette zu benutzen und die fähigkeit dass er Menschenkörper ect. einnehmen kann... (Man erfährt eine andeutung dazu im Luftschiff als Mädchen bei Sword of Mana.)
Erinnerte mich schon sehr stark an Vandole.

Dazu kommt aber das mit den Seelenfresser und Isabella.
Klar Square-Enix gibt gerne manchen Charakteren dieselben namen.
(Der Feind in Dawn of Mana heißt übrigens Stroud)
Aber dass Isabella sich immer stärkere Männer sucht die sie besitzen.
Also in SD3 wie in Sword of Mana... sagen für mich aus dass es sich um dieselbe Person handelt.

Womit Sword of Mana vor SD3 spielen müsste. Weil Isabella/Bigeu ja dann in SD3 besiegt wird.

Eine weitere frage die sich mir stellt.. ist ja wie konnte Randi gebohren werden wenn das Mädchen in MQ aber zum Manabaum wurde?
Und was ist mit den Orten Wendel, Topple, Jadd usw.?
Können die in so einem geringen Zeitraum verschwinden?

Natürlich muss MQ ja nich am Anfang der Geschichte stehn.. Theoretisch könnte es auch sein dass 1000 Jahre nach SD3 Illusia wieder entsteht.. Diesmal als Berg...

 
Aber das währe ja irgendwie unsinnig..
Wieso wurde der Baum dann in die Zuflucht verfrachtet.. damit er eines Tages einfach nur auf irgendeinen Berg verpflanzt wird.. wo es ja auch nich soo schwer ist ranzukommen.
Ist vielleicht zwar schwerer als auf die Insel.. aber auf dem Berg wirkt er ja recht ungeschützt...


Soviel nochmal von mir.

Fakten sind aus CoM auf jedenfall die Tatsachen...
 
dass Illusia am Ende von CoM verschwindet damit niemand mehr so leicht an den Baum kommt.
Dann wird ein Manakind gebohren. (Der eines Tages zum Ritter werden soll.)
Tess bleibt und verschwindet mit der Insel. (Ist wahrscheinlich die darauf folgende Manamaid. Übrigens ist sie das Mädchen was bei www.Square-Enix.co.jp/mana im Hintergrund vor dem Baum steht.)

Dass in SD4 und CoM dieselben Orte sind wie in MQ(& Sword of Mana) und SD3.
Und dass die Gottbiester in CoM leben. (Werden in SD3 ja besiegt.)
 
Achja und dann der abstecher in die Zukunft. Wo man fast vor dem verwelkten Mana-Baum der Mana-Zuflucht aus SD3 steht. (Könnte auch die von Sword of Mana sein.)


Manche sachen sind für die Reihenfolge wichtiger.. manche weniger...

EDIT:
Hab grad gesehn dass ihr ne Spoilerfunktion habt.
Und hoffentlich alles gut verpackt..

Geändert von A.J. (17.01.2007 um 08:38 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 17.01.2007, 08:06
Benutzerbild von Masterflow
Voll begruncht!
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Essen
Beiträge: 2.445
Standard

Zitat:
Zitat von A.J. Beitrag anzeigen
Meine Lieblingsvorstellung war zb. dass Tantalus in wirklichkeit Vandole ist.
Die vorgehensweise den Imperator als Marionette zu benutzen und die fähigkeit dass er Menschenkörper ect. einnehmen kann... (Man erfährt eine andeutung dazu im Luftschiff als Mädchen bei Sword of Mana.)
Erinnerte mich schon sehr stark an Vandole.
Ich nehme nun erstmal nur hierzu Stellung:

In der US Version von Secret of Mana heisst der Imperator -> Emporer Vandole
Weiter gehts mit Tantalus -> Thanatos bzw. seine letzte Form schimpft sich Dark Lich.
Da sehe ich schon fast eine Paralelle zu Vandole/Dark Lord...

Zitat:
kurze Anm: Das game spielt zeitlich gesehen lange nach Secret of Mana 2 aber kurz vor Secret of Mana 1, denn die Helden in diesem Game sind die Eltern des Jungen aus Secret of Mana 1. So nun zur Geschichte
Was ist denn eigentlich daran? kann das jemand belegen? Wiederlegen? Ich hab "Mystic Quest" vor ner halben Ewigkeit gespielt...
__________________
Code:
  _(\_(\    (\_/)    _/)/)  
O(= ^.^=)  (=^-^=)  (=^~^=)o 

Geändert von Masterflow (17.01.2007 um 08:14 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 17.01.2007, 08:31
Benutzerbild von A.J.
SDWiki-Guru
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 152
A.J. eine Nachricht über ICQ schicken A.J. eine Nachricht über AIM schicken A.J. eine Nachricht über MSN schicken A.J. eine Nachricht über Yahoo! schicken A.J. eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Masterflow Beitrag anzeigen
Ich nehme nun erstmal nur hierzu Stellung:

In der US Version von Secret of Mana heisst der Imperator -> Emporer Vandole[/B]
Weiter gehts mit Tantalus -> Thanatos bzw. seine letzte Form schimpft sich Dark Lich.
Da sehe ich schon fast eine Paralelle zu Vandole/Dark Lord...
Das ist ja intressant.
Diese sache gefällt mir sehr!
Da ich wie gesagt selbst eine Verbindung zwischen Vandole und Tantalus sehe.
Möglich wäre aber auch dass er die über tausend Jahre seit Sword of Mana/ Mystic Quest überlebt hat? (Nehmen wir jetzt mal an das mit Julius spielte sich vor SD3 ab)
Bzw. auf irgendeine andere weise wiedergekehrt ist.

Wenn er so alt wäre.. würde das sein Knochengesicht erklärn *g*

EDIT by Flow: Ich poste mal hier rein, weil ein extra Post lohnt dafür nicht.
Eigentlich schließt das was ich gesagt habe eher aus das Vandole = Tantalus ist.
Denn der Imperator aus SoM heisst in der US Version ja Emporer Vandole


Zitat:
Was ist denn eigentlich daran? kann das jemand belegen? Wiederlegen? Ich hab "Mystic Quest" vor ner halben Ewigkeit gespielt...
Ich habe MQ oft durchgespielt aber kann es leider nicht bezeugen.
Es gab auch irgendein Gerücht dass der Held in Sword of Mana/MQ und Vater von Randi, Arion heißt/hieß.
Ich selbst habe deshalb den Held in Sword of Mana Arion genannt. Aber inzwischen bin ich mir da gar nich mehr so sicher ob es auch wirklich der Vater von Randi ist.

Eine weitere Theorie von mir war ja dass das Luftschiff in Sword of Mana später zur Mana-Festung umgebaut wurde.

Geändert von Masterflow (17.01.2007 um 13:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 17.01.2007, 17:51
Benutzerbild von Shard of Truth
Halbgott
 
Registriert seit: 12/2003
Beiträge: 594

Standard

Sehr intererssanter Thread hier Obwohl ich CoM noch nicht gespielt habe (im Moment habe ich kein DS), werde ich auch mal meine Meinung zu bestimmten Aspekten der Geschichte posten:

1. Sword of Mana (Shinyaku Seiken Densetsu) ersetzt Myst Quest (Seiken Densetsu 1) was die Story angeht. Mystic Quest ist nicht mehr Kanon, das wurde mal in einem Interview mit einem Entwickler geschrieben. Wenn ich das wiederfinde, werde ich es hier einfügen.
Das heißt natürlich auch, das es offiziell keine Chocobos mehr in der Seiken Densetsu Welt gibt und auch keinen Berg Illusia. Dieser wurde durch die Mana Zuflucht ersetzt.

2. Obwohl Legend of Mana (Seiken Densetsu: Legend of Mana) abseits der Hauptstory liegt, hat es doch viele Elemente eingeführt, die von nachfolgenden Spielen verwendet werden.
Zum Beispiel die Mausbären (Dudbears) oder die sieben Weisen:



Von links nach rechts: Toto (Wasser), Gaeus (Erde), Selva (Luft), Pokiehl (Feuer), Rosiotti (Pflanzen), Ohlbohn (Mond/Gold) und Matilda (Licht)
Ob das Element Dunkelheit einen Weisen hat, ist bis jetzt glaube ich, noch unklar. Vielleicht ist er ja sogar Vandole/Tantalus.

Die zeitliche Einordnung ist trotzdem schwer, weil es mit einer komplett anderen Hintergrundgeschichte arbeitet (Stichwort: Monde u.s.w.). Trotzdem befindet sich auch hier der Manabaum in einer anderen Dimension, genau wie in SD3.

In Sword of Mana tauchen wenigstens Gaeus und Toto auf, die anderen Weisen nur in Form von speziellen Karten.

Lil'Cactus sollte man auch nicht vergessen, obwohl der eher eine lustige Nebenrolle hat.

3. Die Verschiebung der Landmasse werden wir wohl nicht klären können, da stecken zu viele Designentscheidungen darin, die mit der Geschichte (leider) nichts zu tun haben.

Das war's erstmal, aber ich habe noch ein paar nette Ideen zum Schwert und der Managöttin oder auch Fragen
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 17.01.2007, 19:32
Benutzerbild von Mananoko
Halbgott
 
Registriert seit: 10/2006
Beiträge: 413

Standard

Zitat:
Zitat von A.J. Beitrag anzeigen

Womit Sword of Mana vor SD3 spielen müsste. Weil Isabella/Bigeu ja dann in SD3 besiegt wird.
Das kann doch eigentlich nicht sein, oder? In SD3 werden die Kanonen erfunden; in Sword of Mana gibt es sie aber schon. Vielleicht ist es doch eine andere Isabella?
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 17.01.2007, 20:18
Pollyanna is dead
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Mit einer Hand am Lichtschalter
Beiträge: 7.207
Standard

Klar ist das eine andere. Namen werden doch immer übernommen. Ist ja schliesslich auch nicht der gleiche Raffi nach 1000 Jahren.
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 18.01.2007, 07:07
Benutzerbild von A.J.
SDWiki-Guru
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 152
A.J. eine Nachricht über ICQ schicken A.J. eine Nachricht über AIM schicken A.J. eine Nachricht über MSN schicken A.J. eine Nachricht über Yahoo! schicken A.J. eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Spade Beitrag anzeigen
Klar ist das eine andere. Namen werden doch immer übernommen. Ist ja schliesslich auch nicht der gleiche Raffi nach 1000 Jahren.
Ich glaube Isabella kann man nicht mit Raffi/Niccolo, Moti oder Watts vergleichen.
Denn Isabella kam ja nur in 2 Spielen bereits vor und ist keine typische SD Figur....
Es kommt noch dazu dass Isabella dieselbe Katzenverwandlung hat.

Sry aber ich glaube nicht dass das ein Zufall ist...

Der Charakter dieser Figur ist einfach zu ähnlich..

Ja und dann fällt mir noch der Zustand der Mana-Zuflucht auf.
In SD3 sah diese ja schon ziemlich rampuniert aus...
In Sword of Mana hingegen war die noch recht hübsch.
Ich glaub einfach nicht.. dass die einfach völlig bedenkenlos eine Mana-Zuflucht designed haben ohne sich nochmal die von SD3 anzugucken.
Dann hätten die ja gleich wieder Illusia nehmen können.

Und wo ist dann eigentlich der Dime-Turm in der Glaswüste?
In SD3 existiert der ja nicht(mehr).

Und das mit den Kanonen könnte ja eine denklücke gewesen sein. (Als Sword of Mana programmiert wurde.)
Und diente lediglich als Chocobo-Alternative.
Schlauer wäre es gewesen Flammie/Lufti wieder für diese Aufgabe zu nehmen..

Auf jedenfall kommt für mich Sword of Mana vor SD3... weil Mana ja schwindet für 1000 Jahre.
Und dass kurz vor SD2, Sword of Mana stattfand kann ich mir irgendwie nicht mehr wirklich vorstellen.. (Warum wurde von mir genannt.)

Das mit der Namensgebung des Imperators ist eine interressante sache...
Aber das Vandole der Imperator ist.. halt ich wiederum für unwahrscheinlich..
Vandole würde sich doch nicht so einfach hintergehen lassen oder?...
Für mich war eher die Vorgehensweise und Fähigkeit mit der Körpereinname interessant.

Und ich glaube Tantalus wandte auch Umbra/Nocturn-Zauber an.

Naja schließen wir diese verbindung jetzt einfach mal aus.

Zumal ja in Dawn of Mana der eine Typ auch Stroud heißt..
Mit Prinz Stroud wird er allerdings kaum was zu tun haben..
(Sieht auch keineswegs aus wie Stroud.. außer dass er weiße lange Haare hat)

Dass mit den Weisen aus LoM wusste ich bereits.. und darüber musst ich mir oft den Kopf zerbrechen...
Also wo LoM dann hineinpassen würde..
Aber da es ja lediglich ein Spin-Off ist hat sich diese frage ja erledigt.

Also vergleichen würde ich das ganze hier mit Zelda.
Dort ist es im Prinzip dasselbe.. alles spielt in einer Zeitline.. aber die Puzzleteile sind so gemacht dass man viele Teile nicht wirklich zusammensetzen kann..
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 18.01.2007, 15:29
Legende
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 881

Standard

SwoM lasse ich, da es ein sauschlechtes Remake ist (Als Einzel betrachtet ist es besser, aber da ich eben das Original kenne und vergleiche ...)

Mir mal alles zu Vandol aus Mystic Quest:

Wir wissen das Vandol starb. Alles liegt ca. 20 bis 30 Jahre zurück, was man im Dunklen Turm erfährt. "Vandol wird bald fallen. Unsere letzte Hoffnung ist das Kind in der Höhle am Wasserfall. Lang lebe Vandol und das Kind der Hoffnung."

So. Weiterhin erfuhr man ja auf dem Luftschiff "Vor vielen Jahren fand Dark Lord in der Höhle am Wasserfall ein Baby - Julius !"

Daher kann man den Kampf gegen Vandol zeitlich auf 20 bis 30 Jahre zuück einordnen.

Julius vor dem Kampf: "Ich bin der letzte Erbe von Vandol"

Ich finde alles zusammen ergibt eines: Julius ist Vandol und hat Dark Lord von Anfang an benutzt.

Der Baum wuchs ja auf der Spitze des Berges Illusia, allerdings stand (steht ??) auch Burg Glaive auf diesem Berg. Der widerrum grenzte an den Dunklen Turm, der widerum in der Wüste von Isch stand.

Somit haben wir einige wichtige Ortsangaben. Illusia liegt ziemlich in der Mitte der Welt (Wie in CoM)

Allerdings spielt Secret of Mana nicht kurz nach MQ. Alleine wegen den fehlenden Orten ist dies nicht möglich. Denn Randis Vater war im letzten Manakrieg dabei, ebenso Victor. Aber kein Victor und keiner der ihm ähnlich sieht war in MQ dabei. Dass Bogard oder Cibba plötzlich zu Victor wurden kann man ausschließen ...

Zum Dime/Dunklen Turm: Der wurde ja von Vandol & seinen Dienern auf Sand (!) erbaut, aber versankt in der Wüste. Ebenso versinkt er nach dem Kampf gegen den Endboss auch wieder.
Also kann er wiederzeit wiederkommen und Marchie kann vielleicht endlich entkommen.

LoM: LoM erhört an den Anfang würde ich sagen. Die Welt ist ja am Anfang zu 99% vernichtet und man muss sie wieder aufbauen...

Geändert von Loxagon (18.01.2007 um 15:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 18.01.2007, 17:50
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.382

Standard

Dann komme ich jetzt mal mit meiner Theorie, die vermutlich aus der Sicht der hier Anwesenden eine sehr revoluzzerhafte sein wird.

Ich denke das die ersten drei Teile (MQ,Sd2 und SD3) in der gleichen Welt spielen(diese welt hatte damals trotz illusiabergs und Städtenamen ja keinen Weltennamen).

LoM dagegen scheint, da die Welt Fa ´diel genannt wird also eine völlig andere zu sein.

Und wer bei CoM im Intro nicht geschlafen hat müsste mitbekommen haben das nicht nur die Illusia-Insel so genannt wird, sondern die ganze Welt ebenfalls Illusia heisst. Zu SD 4 kann ich im Bezug darauf genausowenig sagen wie zu HoM...auch wenn ich mich schon wurdere, dass ich in CoM die Gottbiester wiedersah...die aber möglicherweise aus eben der ersten unbenannten Welt stammen(nicht umsonst wurde ja auch von Zeitverschiebungen gesprochen die durch die Manaflut entstehen). Tent und Gaeus nannten sie ja Benevoler...vielleicht heisst die erste "Welt" ja Benevolia, ohne das der Begriff in den drei Teilen je fiel. Ausserdem sind Tent und Gaeus möglicherweise die, die ich aus LoM kannte..wobei Gaeus ja eigentlich schon im ersten Teil...also MQ existiert hat(erinnert sich noch wer an den Berg wo man nicht mit Metal rein durfte und die Holzwaffen wieder anlegen durfte?).

Sprich: drei parallel exsitierende Welten mit je 3 Teilen aus deren Geschichte, bis auf Welt 2 mit LoM, wo man nur eine Storyline hat.

Sword of Mana hat für mich keine Relevanz in diesen Punkten. Es ist ein Remake..mit leicht abgewandelter Story, nichts weiter.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 18.01.2007, 19:07
Benutzerbild von A.J.
SDWiki-Guru
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 152
A.J. eine Nachricht über ICQ schicken A.J. eine Nachricht über AIM schicken A.J. eine Nachricht über MSN schicken A.J. eine Nachricht über Yahoo! schicken A.J. eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Mh....

Naja dann müsste es ja auch ein Maledovia geben...
Der Name Benedover ist einfach nur ein neuer Name für die Gottbiester.
Wer weiß wie die Gottbiester wirklich oder zumindest wie im Japanischen heißen.

Ich finde diese Theorie auch nicht schlecht..
Aber etwas verwirrend...

Also ich denke schon eher dass DoM/Com in derselben Welt spielt wie die anderen Teile...

Dass LoM in einer anderen Welt spielt würde ich allerdings auch sagen

Und es wäre quatsch dass der Planet Illusia heißt und der Ort mit dem Baum oder die Insel auch...

Zudem heißt es am Anfang des Spiels: "Als DER Mana-Baum noch Jung war.... trieb er auf der Insel Illusia"

Heroes of Mana spielt übrigens 19 Jahre nach SD3 und wird wahrscheinlich noch ein wichtiger Schlüssel sein in sachen SD3-SD2. (Da im Spiel auch viel mit High-Tech Raumschiffen usw. ist)

Dazu hier noch ein Text:

Zitat:
"Lang, lang ist's her, da gab es ein Märchen, bedeutend älter als selbst die Geburt der Mana-Göttin. Es erzählt von einer Hexe, die die Finsternis auf eine Welt in einer weit entfernten Dimension brachte. Ihr Name lautete Anith.
Anith konnte später von den Wächtern des Baumes bezwungen werden, doch ihr Spruch der Finsternis gelangte in viele andere Dimensionen, sich über die Welten ausbreitend.

Dem folgend gibt es eine weitere Legende:

Als die Welt einst von Finsternis umschlungen war, gelang es der Mana-Göttin die heilige Bestie zu bezwingen, das geboren worden war die Welt ins Verderben zu stürzen. Beschützt durch das Mana-Schwert konnte sie das Monster in acht Schlüsselsteine versiegeln. Daraufhin war die Finsternis verbannt und eine neue Welt entstand. Die Mana-Göttin verwandelte sich in einen gewaltigen, urzeitlichen Baum und begab sich selbst an einen heiligen Ort, von dem niemand wusste, fortan über die Welt wachend, gemeinsam mit dem Mana-Schwert.

Jetzt, viele Jahre später liegt die Welt im Frieden, doch der grausige Schatten der Finsternis steigt herab. In der alten Stadt Pedan in den südlichen Meeren... war die Finsternis bereit ihre eisigen Klauen in den friedlichen Schlummer der Welt zu schlagen."
Ja und Sword of Mana wird hier nicht von vielen begrüßt ist aber immerhin ein Remake...
Und kein Spin-Off. Und damit ernst zunehmen.

Zumal dort die Idee mit den Mavolen ihren Anfang fand... die in Dawn of Mana eine wichtige Rolle spielen...

Geändert von A.J. (19.01.2007 um 09:12 Uhr)
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
tales of teile barmut Rom-Anfragen 6 15.07.2006 21:06
Dragonball & GT - Storyline LaCelda Anime 6 01.12.2005 17:35
[Unkreativ] Storyline Cassandruz Spiele 10 03.11.2005 18:15
Neue HM Teile GIRL2005 Harvest Moon 8 28.11.2004 20:34
Inoffizielle FF-Teile Nazgul Final Fantasy: Allgemeines 3 17.11.2002 19:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:09 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)