Interview „Seiken Densetsu Community“ Juli 2007
Gesprächspartner:
Uhu & Rici

 

Miraya: Beginnen wir nun mit dem Sommerinterview Teil 1. Das Interview wird getrennt ablaufen, da leider kein für alle passender Termin gefunden werden konnte.


Miraya: Guten Abend Rici.


Rici: Nabend


Miraya: Zuerst einmal die Standardfrage, wie geht’s dir heute Abend?


Rici: Jo, läuft... Arbeit ist momentan recht langweilig, dafür gibt’s zu Hause viel zu tun


Miraya: Irgendwo ist eben immer was los


Rici: In der Tat. Umzug steht in den nächsten Wochen an!


Miraya: Inwiefern Umzug?


Rici: Meine Freundin und ich, wir ziehen zusammen in eine Wohnung - quasi die erste eigene... Also hat nix mit einem Server-Umzug oder so zu tun XD


Miraya: Daran hatte ich auch weniger gedacht. Aber ich freue mich für euch.


Miraya: Seit dem letzten Gespräch mit dir ist jetzt ein Jahr vergangen. Was hat sich denn sonst seit dem geändert?


Rici: Bei mir persönlich steht seither die Ausbildung an, was uns wiederum zum Thema "Langweilige Arbeit" führt. Wer einmal bei dem großen, Magenta Telefonkonzern hinter den Kulissen gesessen hat, weiß, warum die so wenig zu Stande kriegen... aber in dieser Thematik könnte ich noch stundenlang ausschweifen. Wie sich meine Freizeit gestaltet, kann ich momentan eigentlich gar nicht genau sagen... ich merk nur, dass ich eigentlich nie für irgendwas Zeit hab, aber merk eigentlich nicht mal so richtig, wieso...


Miraya: Oh das kenne ich, aber das macht wohl das Alter. Man wird nicht mehr jünger Rici. Genauso steht’s auch für das Forum. Nach dieser unheimlichen eleganten Überleitung kommen wir doch einfach mal zu ersten Userfrage.


Rici:Keine Einwände


Miraya: Sehr schön. "Hast du überhaupt Zeit und Lust die Fragen zu beantworten?" Freizeit hast du ja, wie eben schon erwähnt, weniger. Aber wie schaut es mit der Lust aus?


Rici: Doch, doch... ich hab dieses spezielle Interview ja gerade deswegen angeregt, in der Hoffnung, dass einige hier eventuell Fragen einreichen, die sie persönlich oder übers Forum vielleicht nicht (in der Form) äußern würden. Auch, wenn es ganz offensichtlich nicht leicht ist, einen Termin dafür zu finden


Miraya: Aber wir haben ja eine Lösung gefunden.

 

Miraya: Hast du denn Angst vor den Fragen die noch eventuell auf dich zukommen?


Rici: Im Gegenteil... freue mich immer über Kritik (wozu eben auch kritische Fragen gehören). Diese sind meistens am effektivsten - wenn ein gewisser sachlicher Bezug vorhanden ist!


Miraya: Naja, Warten wir mal ab. "Wie bist du zum Thema Videospiele gekommen, und was war der ausschlaggebende Punkt, die Rollenspiele in den Vordergrund zu stellen?"

Rici: Uff... da muss ich tief im Hirn graben. Angefangen hat es in der 3. Klasse, da hatte n Klassenkamerad einen Gameboy und an dem hab ich damals Spider-Man spielen dürfen! XD Wenn Du mich aber nach dem ersten Rollenspiel fragst, wird es schon echt schwierig. Dürfte aber wohl Mystic Quest gewesen sein, auch für den Gameboy seinerzeit. Aber genaue Erinnerungen daran habe ich wirklich nicht mehr. Ich glaube, der Rollenspielfan wurde aus mir, wie könnte es anders sein, mit dem Kauf des Super Nintendos. Angefangen hat es mit Zelda und hatte seinen Höhepunkt natürlich, wie könnte es anders sein, mit Secret of Mana. Das mit der Homepage, Seiken Densetsu 3, dem Forum und so weiter, das kam erst viel, viel später! Es waren nicht immer nur Rollenspiele, auch wenn diese mich am meisten fesselten und prägten. Gerade, als die Zeit der PC-Spiele für mich anbrach, waren es eher die Wirtschaftssimulationen, Strategiespiele und Action-Adventures, die mich begeisterten.


Miraya: Aber an den Rollenspielen hattest du den meisten Spaß. "Welche Spielekonsolen hast du, und welche willst du dir demnächst zulegen?"


Rici: Aktuell Super Nintendo, PlayStation 2, Game Boy Advance... die alten Nintendo-Konsole hatte ich auch alle, aber mittlerweile alle rausgehauen. Konsole ist für mich das typische Rollenspiel-Gerät oder halt für zwischendurch zum Abschalten... die Spiele, die mich aber wirklich dauerhaft und wochenlang begeistern, erscheinen mittlerweile aber auf dem PC.
Eine kleine Firma namens Blizzard ist daran nicht ganz unschuldig.


Miraya: Also ist dein Interesse an jeglichen Computerspielen über die Jahre nicht verloren gegangen?

 

Rici: Weiß Gott nicht... ich fürchte, eine Menge der Freizeit, von der ich am Anfang des Interviews noch nicht wusste, wofür sie drauf geht, verbringe ich in der World of Warcraft! Seitdem das Spiel draußen ist, hab ich auch den Markt nicht mehr so gut im Blick wie früher. Gab Zeiten, da holte ich mir noch jedes PC-Spiel, was in Zeitschriften über 85%-Wertungen bekam!


Miraya: Jaja, die ganzen Süchtigen.


Miraya: "Welches war dein bisher bestes Ereignis in der SDC?"


Rici: Alle Fragen nicht wirklich leicht heute. Ich glaube, die Gründungszeit war bisher noch die schönste... die ersten Erfolge der harten Arbeit und des Lernens zu sehen und mitzubekommen, wie sich so nach und nach alle dem großen Projekt anschlossen. Das waren tolle Tage!


Miraya: Noch ein paar Fragen, dann wirds kurz leichter


Miraya: "Und welches ist dein bisher schlimmstes Ereignis?"

Rici: Ich bin mir zwar relativ sicher, dass wir diese Frage beim ersten Interview schon mal hatten, aber was solls.


Miraya: Mag sein, aber so ist es wieder im Gedächtnis.


Rici: Am meisten enttäuscht war ich, als ich merkte, dass der gemeinsame Gedanke hinter der damaligen SDC schwand. PHP-fähiger Webspace wurde günstig bis preislos und die Forensoftware immer einfacher und so konnte sich jeder selbst sein eigenes Forum bauen. So geschah es, immer mehr Seiten drehten der SDC den Rücken und schließlich musste es als Gemeinschaftsforum aufgegeben werden. Heute kann ich damit relativ gut leben, die SDC hat sich auch so super weiterentwickelt, kommt "allein" sehr gut zurecht und hat als eines meiner Projekt das "RPG Inn" sogar übertroffen.


Miraya: "Hast du mal in einem dieser Momente daran gedacht das Forum zu verlassen zu schließen?"

 

Rici: Mehrfach... stellenweise kommt mir der Gedanke recht häufig, wenn für einige Tage die Beitragszahlen einfach in den Keller gehen. Dieser verschwindet aber bald wieder. Die tiefste Krise in der Beziehung hatte ich in den ersten Jahren, als ich die Meldung von meinem bösartigen Tumor erhielt. Als mir Chemotherapie und ähnliches angedroht wurden, sah ich keine Möglichkeit mehr, das Forum weiter zu führen. Ich muss dazu sagen, dass es damals noch kein Team in dem Sinne gab, dass es meinen Ausfall hätte kompensieren können. Heute glaube ich, dass das möglich wäre. Auch, weil man merkt, dass die SDC einfach "erwachsener" geworden ist, die Jahre über...


Miraya: Also kommt ihr im ModForum ganz gut miteinander aus und haut euch nicht "virtuell die Köpfe ein"?


Rici: In letzter Zeit gab es fast gar keinen Anlass, noch das Modforum zu nutzen - was ich als gutes Zeichen interpretiere. Tatsächlich gibt es momentan auch nicht viel zu moderieren innerhalb der öffentlichen Foren der SDC... ebenfalls ein Zeichen für mich, dass mittlerweile alle alt genug sind, einigermaßen sachlich zu diskutieren!


Miraya: "Wird im MordForum über die User gelästert?"
Rici: Das kann man ganz klar mit einem "Nein" beantworten. Wenn der Name eines Benutzers fällt, dann nur, weil dieser negativ aufgefallen ist. Aber im Allgemeinen bleiben die Diskussionen auch intern sehr neutral und sachbezogen!

Miraya: Das hört man doch gerne.


Miraya: In Ordnung, kommen wir jetzt erstmal zu ein paar einfacheren privaten Fragen, um danach nochmal voll durchzustarten.


Miraya: "Was ist für dich der perfekte Start in den Tag?“

 

Rici: Die Frage schlägt mir gerade mitten ins Gesicht, da ich momentan jeden Morgen verpenne, nicht ausm Bett hochkomme und bis mittags quasi keinen Blutdruck habe! Wenn ich ausschlafe, kriege ich Kopfschmerzen, das ist auch nicht schön... Frühstücken tu ich auch nicht... ist nicht leicht, mir einen guten Tag in den Start zu liefern! Die einzige, die da helfen kann, ist wohl meine Freundin, wenn wir beide noch Zeit für uns haben vorm Aufstehen!


Miraya: Das lasse ich mal lieber so stehen und frage nicht weiter nach o.o

Miraya: "Fährst du gerne in den Urlaub, und wenn ja, in welches Land?"


Rici: Tut mir Leid, dass ich quasi jede private Frage abblocke, aber auch hier ist die Antwort: Nein! Ich verbringe meinen Urlaub meist zu Hause und widme mich dann den Aufgaben, die über die Monate über liegen blieben. Die letzten Urlaube waren ferner meist im Inland oder in Österreich...


Miraya: Hmm, mal sehen, ich hab ja noch ein paar auf dem Zettel.


Miraya: "Besitzt du Haustiere?"


Rici: Mittlerweile nicht mehr... ich besaß insgesamt vier Meerschweinchen, aber das ist mittlerweile auch ein paar Jahre her. Zu meiner großen Freude hat sich meine angehende Schwiegermutter vor kurzem auch Meerschweinchen zugelegt, mit denen kann man auch hervorragend seinen Spaß haben! XD

 

Miraya: Und irgendwann wird’s ein richtiges Schwein?


Rici: Na klar. Einige werden sich noch an diverse Avatare erinnern...


Miraya: Eben.


Rici: Schweine in allen Formen und Größen haben sich auch zur Nummer 1-Geschenkidee für mich entwickel.


Miraya: Aber keine Echten?


Rici: Noch nicht... auch wenn einige nahe dran kommen O.o


Miraya: Das heißt?


Rici: Damit meine ich nicht die Leute, die ich hier manchmal zu Besuch habe... aber wir haben z.B. aufm Flohmarkt im letzten Jahr für sage und schreibe nur einen Euro ein laufendes, grunzendes Schwein bekommen... in 5 Jahren hat es auch noch den entsprechenden Geruch und dann ist es auch schon... naja, lassen wir das fürs Erste!


Miraya: Ahja, man gewöhnt sich ja an alles.


Miraya: "Was hörst du für Musik und was bedeutet sie dir?"


Rici: Musikgeschmack ist extrem vielfältig... ich hab sowohl "Über jedes Bacherl geht a Bruckerl" als auch "Extreme Terror" im gleichen Ordner! Aber am liebsten höre ich seit einigen Jahren Linkin Park. Das ist auch die einzige Band, zu deren Konzerte ich gehen würde beziehungsweise tat ich dies auch vor einigen Wochen, als sie in Hamburg waren.
Aktuell höre ich auch noch gern das neue Album von Within Temptation, ist echt freakig die Musik! Ansonsten begleitet sie mich auch überall hin.

 

Miraya: "Und welche Überschrift würdest du gerne mal über eine Band, die du hörst, in der Zeitung lesen?"

 

Rici: "Bekloppter Rollenspielfreak stürzt sich mit Schwert auf LP-Bühne", Untertitel: "Der PR-Manager will ihn als Werbefigur fürs nächste Album einsetzen!" XD


Miraya: In Ordnung, die Antwort geht durch.


Miraya: Wenn du nicht gerade solchen Tagträumen nachhängst, "wie oft siehst du deine ganze Familie?"

 

Rici: Die ganze...? Hmm, in den Frühlings- und frühen Sommermonaten öfter, da dann die meisten Geburtstage anstehen. Ansonsten natürlich der bekannte Rhythmus aus Ostern, Pfingsten, Weihnachten, wie ihn bestimmt viele mit Familie kennen! Obwohl da die meisten Aktionen eher von der Familie meiner Freundin ausgehen, als von meiner Eigenen.


Miraya: Das wird wohl wirklich jeder kennen.


Miraya: "Beschreibe dich selbst in einem einzigen Satz."


Rici: "Wie kriegt jemand so Faules am Ende eines Tages doch immer noch was zustande?"
Miraya: Gute Frage, keine Ahnung. "Wie viel zeit verbringst du denn am Tag faul in der sdc?"

 

Rici: Nicht wirklich viel... jetzt, wo ich auf der Arbeit endlich Internet hab (ja, es dauert sogar INTERN 2 Wochen bei o.g. Betrieb), geh ich zwar oft ins Forum, aber wenn ich sehe, dass nix Neues geschrieben wurde, bin ich auch schnell wieder weg.


Miraya: "Was glaubst du wird aus der sdc werden? Wie lange hoffst und glaubst du, dass sie sich noch erhält?"


Rici: Dadurch, dass viele Projekte angestoßen wurden, sehe ich wieder eine Menge Potenzial in der SDC. Ich verdanke den engagierten SDClern, wie Dir oder Masterflow, um nur mal zwei Beispiele zu nennen, echt viel. Technik und vor allem das Internet entwickeln sich ständig weiter, aber ich denke, solange Forensoftware noch als Plattform zur Kommunikation genutzt wird, wird auch die SDC weiter mitspielen!


Miraya: "Wenn du drei Dinge an der SDC ändern könntest (egal ob realistisch oder nicht), welche würden das sein?"


Rici: 1.) Plakate, Fernseh- und Litfasssäulewerbung! Über Aufkleber z.B. fürs Auto habe ich sogar echt mal nachgedacht, inklusive eines kleinen SDC-Shops XD
Hmm.. ansonsten... Der Vorteil als Admin, der einigermaßen was von der Technik versteht ist, dass Du vieles von dem, was Du Dir wünschst, auch einfach selber umsetzen kannst.
Gab schon ganze Vormittage, wo ich auf der Arbeit nur darüber brütete, wie man denn wohl das Forum noch etwas verbessern könnte. Von daher werde ich hier in der gegebenen kurzen Zeit kaum zufrieden stellende Antworten geben können.


Miraya: Wobei wir direkt beim Thema sind, "Wird sich denn in nächster Zeit tatsächlich etwas ändern?"


Rici: Das wird zum einen das Thema entscheiden, dass gerade im Verbesserungsforum läuft.
Es wird dadurch vielleicht erstmal noch nicht viel Neues geben, aber zumindestens, wie es den Anschein hat, einige alte Sachen rausschmeißen.

Miraya: Es wird also nur aufgeräumt?


Rici: Ich versuche mir immer ein bißchen Inspiration zu holen. Weniger, indem ich in anderen Foren abgucke, aber indem ich z.B. im Addon-Forum fürs vB lese, was anderen so eingefallen ist oder zumindest in der Planung ist. Manchmal entstehen daraus ganz spannende Ideen. Obwohl ich mir auch in dieser Beziehung manchmal etwas mehr Aktion aus der Community wünschen würde.


Miraya: Das ist ein gutes Stichwort um zu meiner letzten Frage zu kommen. Möchtest du dem Forum sonst noch etwas mitteilen?


Rici: Ich denke, einiges ist klar geworden im Verlaufe des Gesprächs: Ich habe viel Spaß an der Arbeit als Admin in der SDC. Aber dennoch muss auch einiges aus der Community selbst kommen. Vorschläge, Engagement, Kritik! Alle drei Sachen sind gerne gesehen. Wer seinen Standpunkt sachlich deutlich macht, wird auch immer fair behandelt, also nur keine falsche Scheu. Ich würde mich freuen, wenn wirklich jeder frei seine Meinung Kund tun würde (solange er dadurch nicht den Tod eines anderen SDClers einfordert XD).


Miraya: Dann bedanke ich mich bei dir wieder ein mal für ein sehr aufschlussreiches Interview.


Rici: Es lief etwas anders ab, als geplant, aber ich hoffe, dass trotzdem alle ihren Spaß daran haben werden und einiges an Infos mitnehmen konnten.


Rici: Auch von mir ein herzliches Danke an Dich für ein Jahr tolle Arbeit, Miraya!


Miraya: Gern geschehen, ich habe immer wieder Spaß daran.

 

 

Miraya: Starten wir nun den zweiten Teil des Sommerinterviews.


Miraya: Hallo Uhu, wie geht’s dir an diesem sonnigen Morgen?

 

Uhu: Guten Morgen, Miraya. Danke, gut. Ich habe gut geschlafen und bin fit für den neuen Tag.


Miraya: Was steht denn großes für dich an heute?


Uhu: Nun, es gibt natürlich noch einiges vorzubereiten, bis ich in 3 Wochen meine neue Ausbildung beginnen kann und meine Freizeit verbringe ich fast vollständig im Mittelalterverein. Somit kommt nie Langeweile auf.


Miraya: Was denn für eine neue Ausbildung?


Uhu: Ich werde ab Mitte August eine Zweijährige, schulisch-praktische Ausbildung in Computer- und Automatisierungstechnik absolvieren und zum staatlich geprüften Fachinformatiker ausgebildet werden. Die Informatik ist ein Bereich, der mich schon immer sehr interessiert hat.


Miraya: Und was hast du vorher gemacht?

Uhu: Bisher war ich an der Universität des Saarlandes eingeschrieben und habe Mikro- und Nanostrukturen studiert, später Chemie. Dabei musste ich jedoch erkennen, dass das Studentenleben absolut nichts für mich ist. Somit habe ich dann die Konsequenzen gezogen und mich umorientiert.


Miraya: Und währenddessen hast du dir auch den Verein gesucht?


Uhu: Das war eigentlich mehr ein Riesenzufall. Ich war schon immer interessiert am Mittelalter, aber hatte nie so richtig in Erwägung gezogen, auch einem Verein beizutreten. Bis dann meine Mutter mir erzählte, dass ihre neue Arbeitskollegin in einem Mittelalterverein sei. Und so habe ich mir das Training einmal angeschaut und es hat mich sofort begeistert.
Es ist einfach auch ein toller Ausgleich, man ist viel an der frischen Luft, bewegt sich viel.
Und diesen Ausgleich zur Informatiker-Ausbildung brauche ich einfach.
Miraya: Das kann ich mir denken


Miraya: Das bringt mich auch direkt zur ersten Userfrage.


Uhu: Aber natürlich, sehr gerne.

 

Miraya: "Hast du überhaupt Lust und Zeit die Fragen zu beantworten?"


Uhu: Ich freue mich, dass ich als Interviewpartner ausgewählt wurde, ich werde gerne interviewt und interviewe auch selbst sehr gerne.


Miraya: Was du in diesem Fall ja deiner Position als Admin zu verdanken hast.


Uhu: Das mag sein.


Miraya: "Wie bist du eigentlich Administrator geworden?"


Uhu: Hmm, eigentlich auf dem ganz traditionellen Weg: langsam hochgearbeitet und alle Posten durchlaufen. Man muss dazusagen, dass ich damals auch noch sehr viel mehr Zeit hatte als heute. Und so wurde ich im Herbst 2003 zum Moderator gewählt, nach dem großen Umzug 2004 zum Supermoderator und einige Monate später durch Rücksprache zwischen Rici und deeveedee zum Admin ernannt. Du kannst dir sicher vorstellen, dass das eine große Ehre für mich war.


Miraya: Aber natürlich


Miraya: "Welches war dein bisher schönstes/bestes Ereignis in der sdc?" Fällt das zusammen mit deiner ModWahl?


Uhu: Nein, das eher nicht. Meine schönsten Zeiten hatte ich eigentlich immer mit den Benutzern und dann auch meist im Chat. Und gerade das macht es so schwer, ein Ereignis als "das Schönste" zu definieren: es gab so viele tolle Momente. Einen Tag, an den ich mich noch sehr gut erinnere, war der Abend, an dem Tidus und ich zum Mod ernannt wurden. Der war einfach herrlich; weniger wegen des Titels, als mehr wegen der Stimmung, die da herrschte.


Miraya: "Und welches war dein schlimmstes Erlebnis?"


Uhu: Das war mit Sicherheit der interne Wirbel, bei dem deeveedee seinen Posten als Administrator niedergelegt hat. Ich war zu der Zeit nicht im Lande, habe per sms erfahren, dass es Probleme gibt und mir ein Internetterminal gesucht. Leider hat das schlichtende Eingreifen nichts genützt. Das fand ich sehr schade.

 

Miraya: Was war denn "dein größter Fehler", den du im Forum begangen hast?


Uhu: Es gibt natürlich einige Entscheidungen, die ich heute gerne wieder rückgängig machen würde, unter anderem die ein oder andere Stimme meinerseits bei Modwahlen. Aber insgesamt kann ich glücklicherweise von mir sagen, dass ich alle meine Fehler zum Lernen daraus genutzt habe und keiner so fatal in seinen Konsequenzen war, dass ich ihn als "größten Fehler überhaupt" bezeichnen würde. Aber halt, eines fällt mir doch ein: Ich kannte die Sdc und das damalige Forcena-inn ja eigentlich schon seit Mitte 2002, habe mich aber erst im Februar 2003 im Forum registriert; das ärgert mich im Nachhinein immer noch.


Miraya: Was aber keinerlei Auswirkungen auf deine interne Karriere hatte.


Uhu: Es gibt sicherlich immer wieder den Moment, wo ich im Nachhinein dachte: "So solltest du als Mod/Smod/Admin nicht reagieren! Ich bin insgesamt ein eher diplomatischer Mensch und gehe manchmal zu wenig in die Offensive, daran muss ich einfach noch arbeiten.

 

Miraya: Du warst ja nun Mod und bist jetzt Admin. Welcher Job gefällt dir besser?

 

Uhu: Beide Posten haben sicherlich ihre Reize; als Admin hat man eben mehr Verantwortung, aber auch mehr Rechte. Insgesamt kann ich aber sagen, gefällt mir der Adminposten ganz gut. Das Team der Sdc setzt sich aus vielen Individuen zusammen, die aber insgesamt sehr gut miteinander arbeiten. Und ein Teil dieses Teams zu sein, und auch etwas lenkend eingreifen zu können, ist schön und macht sehr viel Spaß. Wobei es mittlerweile ja so ist, dass wir nicht mehr so viel eingreifen müssen wie früher; insgesamt ist die Sdc sehr ruhig und umgänglich geworden, somit müssen wir vom Team eigentlich immer weniger eingreifen, schalten und walten.

 

Miraya: Wie läuft es denn hinter den Kulissen ab? Friedlich, oder haut ihr euch "virtuell die Köpfe" im Modforum ein? Jetzt bin ich ja mal auf deine Antworten gespannt.


Uhu: Es gibt viele Punkte, in denen eigentlich Einigkeit herrscht. Sind wir aber mal unterschiedlicher Meinung, entscheidet meist die Mehrheit. Es kommt eigentlich selten vor, dass die Lage wirklich eskaliert, aber Diskussionen sind eben schon normal; bei der Größe des Teams gibt es eben viele unterschiedliche Ansichten der Dinge. Wir werden uns aber meist einig und finden eine Lösung, mit der alle leben können. Ich will allerdings nicht abstreiten, dass es auch schon eskaliert ist; ein Beispiel dafür habe ich ja oben schon genannt. Hier liegt es eben auch an den Admins, schlichtend einzugreifen und meist funktioniert das ganz gut - Ausnahmen bestätigen die Regel. Aber ich glaube auch nicht, dass die Sdc so gut funktionieren würde, wenn wir uns total uneinig wären. Vielmehr profitieren wir von den vielen verschiedenen Ansichten zu diversen Themen und den konstruktiven Diskussionen.


Miraya: Und wird im ModForum "über andere User gelästert"?

 

Uhu: Nein, so etwas kann und darf nicht sein. Es gibt sicher Benutzer, die wir im Auge haben (früher auch sehr viel mehr als heute), aber eine Erwähnung im Modlager dient dazu, die anderen Mitglieder des Teams darüber zu informieren, sie nach ihrer Meinung dazu zu befragen und darauf aufmerksam zu machen. Das ist einfach auch wichtig, um eine größtmögliche Objektivität zu erreichen, sodass das Team entscheidet und nur in seltenen Fällen ein Mod alleine. So wird eben gewährleistet, dass niemand bestraft / verurteilt wird, nur weil ihn ein einzelnes Mitglied des Teams nicht leiden kann. Und dieses System hat sich bewährt; wir haben nur sehr selten Fälle, in denen sich Benutzer ungerecht behandelt fühlen; auch hier bestätigen Ausnahmen die Regel, auf Uneinsichtigkeit trifft man eben überall.


Miraya: Da hast du allerdings recht.


Miraya: "Gab es für dich mal einen Moment, in dem du daran gedacht hast das Forum zu verlassen?"

 

Uhu: Ja, die gibt es zugegebenermaßen des Öfteren. Aber nicht, weil es mir hier nicht mehr gefällt oder ich frustriert bin; vielmehr, weil ich merke, dass ich nicht mehr die Zeit habe, so oft im Forum zu sein, wie ich das gerne möchte. Meine Onlinezeiten werden eben immer geringer und wenn ich wieder mal auf einem Mittelalterlager war und 3 Tage nicht im Forum, mache ich mir schon meine Gedanken darüber. Allerdings würde ich das Forum wohl nicht ganz verlassen, sondern eher von meinem Amt zurücktreten. Ganz verlassen geht einfach nicht, dazu hängt mein Herz zu sehr daran.


Miraya: Jetzt sind wir schon wieder bei deinem Hobby, dem Mittelalter. Kommen wir nun zu einer Reihe weiterer persönlicherer Fragen zu deinem Privatleben.


Miraya: "Was ist für dich der perfekte Start in den Tag?"


Uhu: Hmm, interessante Frage *lach*


Uhu: Mal überlegen... 8 Stunden durchschlafen, aufwachen, die Sonne scheint, Frühstück mit leckerem Müsli, Rührei, frischen Brötchen, Kaffee, Orangensaft, und danach eine heiße Dusche. Und bei alledem die Vorfreude, weil ich an diesem Tag nur Dinge tue, die mir unheimlich Spaß machen.


Miraya: Das hört sich hervorragend an.


Uhu: Das Umsetzen dieses Planes steht aber noch aus.


Miraya: "Fährst du gerne in den Urlaub, und wenn ja, in welches Land?"


Uhu: Für Urlaub habe ich leider wenig Zeit und noch weniger Geld übrig. Die Finanzierung von Auto, Hobby und allem Drum und Dran geht da vor. Allerdings gibt es einige Länder, die mich wirklich interessieren würden: unter anderem Schottland, Neuseeland und Irland. Und irgendwann werde ich diese Länder sicherlich auch besuchen.


Miraya: "Besitzt du haustiere?"


Uhu: Ohja; zwei Hunde, eine Katze, jede Menge Fische in Aquarium und Teich und einen Bruder.


Miraya: Ohja, die habe ich auch.


Uhu: *hehe*

 

Miraya: "Was hörst du für Musik und was bedeutet sie dir?"


Uhu: Ich höre hauptsächlich Metal (Heavy-, Power-, Deathmetal, am Liebsten Finnischen), Mittelaltermusik, Irish Folk; am Liebsten melodische Musik, da darf es gerne auch mal Klassik sein. Musik bedeutet mir eine Menge; ich höre eigentlich ständig Musik und habe für jede Stimmung das Passende parat. Leider nervt meine Umwelt die Dauerbeschallung des Öfteren mal.


Miraya: Das kann ich durchaus nachvollziehen o.O


Miraya: "Welche Überschrift über eine Band die du hörst, würdest du am Liebsten mal in der Zeitung lesen?"


Uhu: Ich würde das nicht an einer Band festmachen, dazu gibt es zu viele, die ich mag; sondern eher an einem Großereignis: "WACKEN 2008 NACH SAARBRÜCKEN VERLEGT"


Miraya: Hehe, in Ordnung.


Miraya: "Wie oft siehst du deine ganze Familie?"

 

Uhu: Eigentlich jeden Tag, da ich ja wieder zuhause wohne. Allerdings sind wir alle zeitlich sehr eingespannt, sodass wenig Zeit zusammen verfügbar ist; meist beschränkt es sich auf das gemeinsame Abendessen.


Miraya: "Beschreibe dich selbst in einem einzigen Satz."
Uhu: "Ich gehöre zu keiner Gruppe, ich bin meine eigene Gruppe." Das sage ich eigentlich dauernd, wenn jemand versucht, mich in eine Kategorie zu stecken. Was ich damit sagen will, ist einfach: ich mag keine Stereotypen und bin froh, kein lebendes Klischee zu sein. Das ist mir auch wichtig: ich möchte nicht durch Gruppenzwang zu etwas geformt werden, was ich nicht bin.
Miraya: "Wie bist du denn zu den Videospielen gekommen?"


Uhu: "Angefangen habe ich mit 6 Jahren, einem Sega Mega Drive und "Sonic the hedgehog". Dann setzte ich meine "Karriere" auf dem SNES fort, wo mir auch mein erstes RPG begegnete: natürlich Secret of Mana. Seitdem bin ich der Zockerei verfallen.


Miraya: "Welche Konsolen hast du, und welche willst du dir denn in Zukunft zulegen?"


Uhu: Ich besitze ein SNES; ein N64, eine PS und eine PS2. Die PS3 wird sicherlich irgendwann dazukommen, wenn sie mal billiger ist. Bis dahin werde ich noch die ganzen tollen RPG's durchzocken, die es für die PS2 gibt.


Miraya: Nun schätze mal, "wie viel Zeit pro Tag oder pro Woche investierst du in die sdc"?

 

Uhu: Hmm, das ist sehr unterschiedlich, die Spanne reicht von einer Stunde bis zu ca. 15 Stunden, wenn man den Chat mitberechnet


Miraya: Wow o.O Und dann sagt du, du hättest wenig Zeit.


Uhu: Im Moment ist es halt eher eine Stunde als alles andere Oo

Miraya: Okay.


Miraya: "Was glaubst du wird aus der sdc werden und wie lange wird sie sich noch halten können?"

 

Uhu: Wenn wir es nicht versäumen, uns weiterzuentwickeln und den Benutzern immer neue Innovationen bieten, bin ich der Meinung, dass sich die Sdc noch lange halten kann.
In welche Richtung es gehen wird, wird sich zeigen; das hängt auch davon ab, wer die Sdc besucht und was die Benutzer daraus machen. Aber ich bin positiv gestimmt.


Miraya: "Wenn du drei Dinge an der sdc ändern könnten, egal ob realistisch oder nicht, welche würden das sein?"


Uhu: Ein großes Budget, um Werbung in TV und anderen Medien zu schalten, mehr RPG-Seiten, die das Forum mitnutzen, wie früher und so manch alten Freund wünsche ich mir zurück.


Miraya: Und was glaubst du, lässt sich davon durchsetzen? Und was wird sich tatsächlich in der Zukunft im Forum tun und ändern?


Uhu: Das sind wohl alles mehr oder weniger Träume *lach* Ich denke, die Sdc wird ihr Themenspektrum noch mehr erweitern müssen, um mithalten zu können; Web 2.0 heißt das Zauberwort. Aber letztendlich hängt es von den Benutzern ab, was sie wollen und nutzen von den Angeboten, die wir ihnen vorbringen.


Miraya: Also hast du keine wirklich definitiven Zukunftspläne für die sdc? Irgendwas Handfestes?

 

Uhu: Eigentlich nicht; dazu ist das Internet viel zu unbeständig; man muss einfach abwarten, was sich ergibt und dann die Gelegenheit nutzen, um mit Innovation und Kreativität was auf die Beine zu stellen.


Miraya: Kommen wir nun zur letzten Frage. Möchtest du dem Forum noch etwas mitteilen?


Uhu: Ich möchte noch alle im Forum grüßen und sagen, dass ich froh und stolz bin, dass es mittlerweile so ruhig und friedlich in der Sdc zugeht. Außerdem möchte ich die Gelegenheit nutzen, um auf den Chat zu verweisen; es wäre schön, wenn sich einige mehr von Euch dorthin verirren würden.


Miraya: Das halte ich für eine gute Idee.


Miraya: Dann bedanke ich mich bei dir für deine Zeit und wünsche dir noch einen schönen Resttag.


Uhu: Vielen Dank. Es hat wirklich Spaß gemacht. Dir auch einen schönen Tag noch.