Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Unterhaltung > Film und Fernsehen


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46 (permalink)  
Alt 26.11.2014, 23:57
Benutzerbild von Yok
Yok Yok ist offline
Hooded Hunter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Neo Olde Tokyo
Beiträge: 1.824
Yok eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Naja, wenn der Thread schonmal resurrected is...

Kann "Letters from Iwo Jima" nur empfehlen. Ein Kriegsfilm aus der Sicht der "Bösen." Von Clint Eastwood, der weiß echt wie man Filme macht.

Zudem "Von Löwen und Lämmern" und "Jarhead" sind noch sehr empfehlenswert, hab echt mal wieder Lust auf nen Kriegsfilm, nur leider schon alle gesehen und die meisten fahren eher auf der 08/15 Schiene.
__________________
Wir sind dem Leben auf der Spur und ihr dem Totengräber nur!
Mit Zitat antworten
  #47 (permalink)  
Alt 27.11.2014, 00:49
Benutzerbild von Tenwo
Manaheld
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Hatter Stinkmorchel
Beiträge: 1.394
Standard

Zitat:
Zitat von Yok Beitrag anzeigen
Kann "Letters from Iwo Jima" nur empfehlen. Ein Kriegsfilm aus der Sicht der "Bösen."
Ja, und dazu gehört "Flags Of Our Fathers", das kurz zuvor erschienene Pendant aus der Sicht von US-Soldaten.
Beide Filme haben mir gut gefallen. Ich empfehle auch erst die Ami-Sicht zu sehen, und dann den von der Achse.

"Saving Private Ryan" habe ich früher verdammt oft gesehen und halte ihn noch immer für einen richtig guten Kriegsfilm.
Desweiteren empfehle ich "Band Of Brothers". Der ist "Ryan" schon sehr ähnlich - aus verschiedenen Gründen.

@ barmut

"Duell" hat mir damals auch gut gefallen. Fand den sehr spannend. Mittlerweile würde ich ein paar Abstriche machen. Der große Showdown am Ende tut einem spannenden Actionthriller zwar gut, aber wirkt auf mich im Winter '42/'43 in Stalingrad ein wenig übertrieben. Da ist doch am Ende keiner mehr auch nur zwei Häuserblocks weit gekommen.
__________________
Übrigens hat sich gezeigt, dass in den meisten Fällen die Turtle-Jungs dich da raus holen.
------------------------------------------------------
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit. (Ödön von Horváth)
Mit Zitat antworten
  #48 (permalink)  
Alt 27.11.2014, 14:00
Benutzerbild von Sawyer
Manaheld
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Köln
Beiträge: 1.185

Standard

Wenn "Band of Brothers" erwähnt wird, darf "The Pacific" nicht fehlen! Von den gleichen Produzenten! ;D

Die beiden Werke von Clint Eastwood wurden ja schon erwähnt, definitv sehenswert!
Wir Deutschen wissen ja Allgemein gar nicht soviel über den Pazifikkrieg. Hier wird einem ja nur x-mal gezeigt was hier in Europa passiert ist.

Geändert von Sawyer (27.11.2014 um 14:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #49 (permalink)  
Alt 27.11.2014, 14:32
Benutzerbild von barmut
Manaheld
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Arnsberg-Neheim
Beiträge: 1.496
barmut eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

was mich ja ärgert ist das in filmen und spielen der 2 weltkrieg so oft durch gekaut wird aber vom ersten höhrt man dann sogut wie garnichts

die brücke von arnheim ist auch nicht schlecht ist einer von den guten alten filmen aus deutscher sicht
__________________
mein facebook acc: https://www.facebook.com/Dunkeldorn

ich vermisse unseren kleinen uhu immer mehr

vote rain for admin

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2...392&lang=de_DE
Mit Zitat antworten
  #50 (permalink)  
Alt 27.11.2014, 15:05
Benutzerbild von Tenwo
Manaheld
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Hatter Stinkmorchel
Beiträge: 1.394
Standard

Zitat:
Zitat von Sawyer Beitrag anzeigen
Wenn "Band of Brothers" erwähnt wird, darf "The Pacific" nicht fehlen! Von den gleichen Produzenten!
Ach ja. Du hast Recht. Die Reihe hatte ich ganz vergessen. Dabei wollte ich mir die mal ansehen. Danke. Endlich wieder ein Grund Zeit zu vertrödeln.


@ barmut

Das gleiche habe ich gestern Abend auch noch gedacht. Irgendwie fielen mir immer nur gute Filme über WW2 oder Vietnam ein.
Also, "Im Westen nichts neues" (WW1) ist ziemlich gut, aber schon verdammt alt und von daher vielleicht ein wenig zäh. Den hat Goebbels selbst noch verboten.

Ewig her, dass ich "Die Brücke von Arnheim" gesehen habe. Ich erinnere mich nur noch an James Bond, tote Fallschirmjäger in der Luft und
 
das verdutzte Gesicht des deutschen Befehlshabers, wenn die Sprengladungen am Ende nicht hochgehen.
__________________
Übrigens hat sich gezeigt, dass in den meisten Fällen die Turtle-Jungs dich da raus holen.
------------------------------------------------------
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit. (Ödön von Horváth)
Mit Zitat antworten
  #51 (permalink)  
Alt 27.11.2014, 16:24
Benutzerbild von barmut
Manaheld
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Arnsberg-Neheim
Beiträge: 1.496
barmut eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

mal kucken ob ich den film noch bei nem kollegen finde danke fürn tipp

naja zum schluss musste ich grinzen (dein spoiler)
__________________
mein facebook acc: https://www.facebook.com/Dunkeldorn

ich vermisse unseren kleinen uhu immer mehr

vote rain for admin

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2...392&lang=de_DE
Mit Zitat antworten
  #52 (permalink)  
Alt 27.11.2014, 17:21
Benutzerbild von Idris
Liebenswerter Kreativ-Chaot
 
Registriert seit: 06/2009
Beiträge: 2.174
Standard

Zitat:
Zitat von barmut Beitrag anzeigen
was mich ja ärgert ist das in filmen und spielen der 2 weltkrieg so oft durch gekaut wird aber vom ersten höhrt man dann sogut wie garnichts

"Passchendaele" ist da ein guter Film (trotz des stereotypischen Endes).
Ich mag die 2. Weltkriegsfilme eh nicht so, besser gefallen mir Filme über die napoleanischen Kriege, wie etwa die Reihe "Die Scharfschützen".
Auch sehr gerne sehe ich Kriegsfilme, die in der "neuen Welt" spielen, wie etwa "Der Patriot" oder "Der letzte Mohikaner". Ebenfalls als sehr empfehlenswert finde ich diverse Bürgerkriegsfilme, zu den prominentesten und besten gehören da "Gettysburg" und "Gods & Generals".

__________________
...

38
Mit Zitat antworten
  #53 (permalink)  
Alt 28.11.2014, 16:28
Benutzerbild von barmut
Manaheld
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Arnsberg-Neheim
Beiträge: 1.496
barmut eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

naja was ich auf jeden fall empfehlen kann ist MASH es ist zwar kein film sondern eine serie die den tages ablauf eines MASHs zeigt also eines mobilen militärkrankenhauses/feldlazeret im virtnamkrieg der amys
__________________
mein facebook acc: https://www.facebook.com/Dunkeldorn

ich vermisse unseren kleinen uhu immer mehr

vote rain for admin

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2...392&lang=de_DE
Mit Zitat antworten
  #54 (permalink)  
Alt 28.11.2014, 22:25
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.900
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Tenwo Beitrag anzeigen
@ barmut

Das gleiche habe ich gestern Abend auch noch gedacht. Irgendwie fielen mir immer nur gute Filme über WW2 oder Vietnam ein.
Also, "Im Westen nichts neues" (WW1) ist ziemlich gut, aber schon verdammt alt und von daher vielleicht ein wenig zäh. Den hat Goebbels selbst noch verboten.
Ich finde, der Film ist erstaunlich gut gealtert. Spätestens wenn die Grabenkämpfe beginnen wird's ziemlich packend. Der Film beschönigt praktisch gar nichts.

Und der 1. Weltkieg hat das Manko, dass es keinen klar definitiere [wups, definierte] Superschurken-Nation gab und die Gründe für den Kriegsausbruch selbst für viele Europäer etwas zu verworrend sind.

Zählen eigentlich "Der Große Diktator" (Chaplins Klassiker) und "Zug des Lebens" (Satire über eine osteuropäische jüdische Gemeinde, die sich mit einem gefälschten Deportationszug nach Palästina absetzen will) als Kriegsfilm, oder zumindest Anti-Kriegsfilm?
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)


Geändert von Doresh (29.11.2014 um 01:18 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #55 (permalink)  
Alt 28.11.2014, 22:33
Benutzerbild von barmut
Manaheld
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Arnsberg-Neheim
Beiträge: 1.496
barmut eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

kann gut sein doresh

hm "das leben ist schön" ist auch ein guter anti kriegsfilm
__________________
mein facebook acc: https://www.facebook.com/Dunkeldorn

ich vermisse unseren kleinen uhu immer mehr

vote rain for admin

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2...392&lang=de_DE
Mit Zitat antworten
  #56 (permalink)  
Alt 28.11.2014, 23:41
Benutzerbild von Tenwo
Manaheld
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Hatter Stinkmorchel
Beiträge: 1.394
Standard

Zitat:
Zitat von Doresh Beitrag anzeigen
Und der 1. Weltkieg hat das Manko, dass es keinen klar defini[ert]e Superschurken-Nation gab
Ja, das ist kein schlechtes Argument.
Wenn man dann noch bedenkt, dass viele der hier genannten Filme aus Hollywood kommen, ist es klar, dass sich WW2-Filme einfach prima für das amerikanische Publikum eignen. Der Krieg ist zeitlich einfach näher dran und Amerika geht aus ihm als "Held" und spätestens 1945 als Supermacht hervor. Darauf sind viele Amis verdammt stolz.


Ich selbst sehe Filme, die sich mit dem Holocaust beschäftigen, nicht direkt als Kriegsfilme, obwohl die Thematik natürlich klar zum Vernichtungskrieg gehört. Die beiden Filme haben mir aber auch gut gefallen.

"Der große Diktator" macht sich eher über Hitler an sich und dessen politisches Handeln lustig. Der Zweite Weltkrieg ist hier nicht wirklich Thema, wenngleich die Filmproduktion in die ersten sechs Monate des Krieges fällt.
__________________
Übrigens hat sich gezeigt, dass in den meisten Fällen die Turtle-Jungs dich da raus holen.
------------------------------------------------------
Nichts gibt so sehr das Gefühl der Unendlichkeit als wie die Dummheit. (Ödön von Horváth)
Mit Zitat antworten
  #57 (permalink)  
Alt 28.11.2014, 23:48
Benutzerbild von barmut
Manaheld
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Arnsberg-Neheim
Beiträge: 1.496
barmut eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

@tenwo: naja wir müssen uns nur mal master and commander ansehn dieser film beruht schon auf wahren begebenheiten blos im realen waren die amys die bösen im film sind es die engländer/franzosen
__________________
mein facebook acc: https://www.facebook.com/Dunkeldorn

ich vermisse unseren kleinen uhu immer mehr

vote rain for admin

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2...392&lang=de_DE
Mit Zitat antworten
  #58 (permalink)  
Alt 29.11.2014, 01:20
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.900
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Und vergesst nicht den einen oder anderen Hollywood-WW2 Krieg "basierend auf wahren Begebenheiten", wo die Protagonisten schonmal in Amerikaner umgewandelt wurden, obwohl sie eigentlich Briten oder Franzosen waren. F*ck yeah!

@Tenwo:

Na ja, die Schlussrede wann schon eher allgemein an Kriegstreiber und sinnlose Gewalt gerichtet.
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #59 (permalink)  
Alt 30.11.2014, 20:27
Benutzerbild von Szadek
Cash or Octopus
 
Registriert seit: 06/2002
Beiträge: 4.135
Szadek eine Nachricht über ICQ schicken Szadek eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Für mich persönlich noch immer Apocalypse Now.
__________________
I don't make the rules. I just think them up and write them down.

Glenn Matthews, bis mir etwas besseres einfällt.
Mit Zitat antworten
  #60 (permalink)  
Alt 02.12.2014, 22:04
Benutzerbild von barmut
Manaheld
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Arnsberg-Neheim
Beiträge: 1.496
barmut eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Szadek Beitrag anzeigen
Für mich persönlich noch immer Apocalypse Now.
naja wenn du den psychisch noch verkraftest
mir ist er an manchen stellen doch zu häftig
__________________
mein facebook acc: https://www.facebook.com/Dunkeldorn

ich vermisse unseren kleinen uhu immer mehr

vote rain for admin

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2...392&lang=de_DE
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die besten RPG-Maker Games Nazgul Spiele 79 13.01.2017 21:48
Die besten Netzwerkspiele Rafnek Sonstige Genre 23 13.10.2010 13:57
Die besten Charas Ryu Breath of Fire 43 25.07.2010 12:18
Welcher job ist am besten??? Sora Sword of Mana 3 26.06.2005 20:16
Die besten Internetgameseiten Nickaelbacher Unterhaltung 1 09.02.2004 20:29


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 16:59 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)