Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Unterhaltung > Film und Fernsehen


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16 (permalink)  
Alt 08.06.2004, 20:20
Benutzerbild von Miles
Manaheld
 
Registriert seit: 08/2001
Ort: Konsolien
Beiträge: 1.092
Miles eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Erek
Jet Lee gehört in der Hinsicht meines erachtens nach auch zu den Besten Kämpfer der Martial Arts Filme.
Meinst du Jet Li ? Falls du den meinst, ja, der ist echt sowas von cool, vor allem in 'Kiss of the Dragon' - verdammt, den Film gucke ich mir echt total gern an...
__________________
Miles verhält sich loyal gegenüber Deathjester || Miles hat bemerkt, dass es kein Bewertungsprofil mehr gibt

visit Miles

No man can see himself unless he borrows the eyes of a friend.
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 09.06.2004, 00:31
Benutzerbild von Erek
Manaheld
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: Cottbus
Beiträge: 1.285
Erek eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

@Miles
Ja ich habe mich verschrieben gehabt. (hatte noch Bruce "Lee" im Hinterkopf)
Aber ich meine Jet Li. Ja zwar sind seine Filme nicht so witzig gemacht, wie die von Jackie Chan aber er kämpft verdammt gut. (nicht jeder kann so gezielt und hoch/kraft etc schlagen und treten.

Wo wir auch grad bei Bruce Lee sind. Er ist sicherlich ein guter Kämpfer gewesen aber ich mag die Art in seinen Martial Art filmen nicht, dass jeder immer sterben muss. Selbst wenn der jenige(irgend ein gegner) aufgegeben hatte wird er noch umgebracht. Das finde ich nicht gerade "Ehrenhaft".
__________________

www.secretofmana.de

eine Legende lebt weiter!


Webmaster: Erek
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 09.06.2004, 11:28
Benutzerbild von LaCelda
Manaheld
 
Registriert seit: 03/2002
Ort: Mannheim
Beiträge: 1.150
LaCelda eine Nachricht über ICQ schicken LaCelda eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Hey man die Zuschauer wollen Action sehen
Für mich ist Bruce Lee einer der bedeutensten und prägensten Martial Artists. (Jeet Kune Do rockt ) Im übrigen:

__________________
And when you drivin with the brakes on,
when you swimming with your boots on,
it's hard to say i love someone,
and it's hard to say i'm gone.


Del Amitri
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 06.06.2005, 14:37
Benutzerbild von Tenwo
Manaheld
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Hatter Stinkmorchel
Beiträge: 1.356
Standard

Huch! Wusste gar nicht, dass es einen solchen Thread gibt. Na, vielen Dank Deathi... Ähh... Deathjester.

Also ich bin auch ein großer Liebhaber von Martial Arts Filmen. Am besten gefällt mir Bruce Lee. Der Mann hat nun echt eine starke Austrahlung, auch über 30 Jahren nach seinem Tod. Tja, vielleicht ein echter Verlust für die Welt der Kampfsportkünste und der Filmindustrie. Aber wohl auch eine Warnung an alle die, die es vielleicht zu sehr übertreiben. (Hab' mal mit Erek drüber geredet...) Hab' 'ne ganze DVD-Box von seinen Filmen und auch sonst noch 'ne Doku. Sehr berauschend.
Ansonsten, ganz klar, gefällt mir Jackie Chan noch super. Ist halt mehr die lustige Schiene, besonders in den letzten Jahren.
Naja, ansonsten mag ich natürlich auch Sachen wie "Tiger & Dragon", aber das hab' ich ja schon im neuen Thread geschrieben...
Animes gehören da meiner Meinung nach nicht all zu sehr rein, wobei es da natürlich auch haufenweise Verbindungen gibt. Zumal mich die Animeserie von "Street Fighter" dazu veranlasst hat mit Karate zu beginnen. Meine Güte, ich hab' das schon so lange schleifen lassen. Die verprügeln mich, wenn ich da demnächst mal wieder auftauche...
__________________
Übrigens hat sich gezeigt, dass in den meisten Fällen die Turtle-Jungs dich da raus holen.
------------------------------------------------------
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 06.06.2005, 18:27
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.832
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Eine "Street Fighter"-Serie? Da muss ich mal bei Gelegenheit googeln...
Über Bruce Lee kann ich nicht viel sagen, da ich noch keinen einzigen Film von ihm gesehn hab (höchsten über ihn, wenn man "Dragon - Die Bruce Lee Story" mitzählt)
Dafür hab ich jede Menge Jackie Chan Filme plus die eine Doku über ihn gesehn. Was der sich so alles gebrochen hat...aber er legt sich richtig ins Zeug, um sein Publikum zu unterhalten!
Jet Li hab ich eher weniger beachtet, aber als ich mir "Kiss of the Dragon" angeschaut ab, war ich doch sehr angenehm überrascht.
Sachen wie "Tiger&Dragon" guck ich eher weniger. Die Kämpfe sind mir etwas zu übertrieben (jedenfalls muss ich mich an diese Art Film noch gewöhnen), und wenn die so am rumfliegen sind sieht das ja überhaupt nicht so aus, als ob sie an Fäden durch die Gegen gezogen werden...
Mit Zitat antworten
  #21 (permalink)  
Alt 06.06.2005, 22:41
Benutzerbild von Todesritter
Halbgott
 
Registriert seit: 02/2004
Ort: Regensburg
Beiträge: 350
Todesritter eine Nachricht über ICQ schicken Todesritter eine Nachricht über AIM schicken Todesritter eine Nachricht über MSN schicken

Standard

bin ein kleiner jet li fan, muss ich zugeben
die filme, die er bis jetzt gemacht hat, haben mir alle actionmäßig und stylemäßig sehr gut gefallen.
natürlich sind alte schinken von jakie chan und bruce lee auch edel.
schaue mir auch immer alles was mit martial arts zu tun hat an. egal ob dokus, alte, oder neue filme.
__________________
Visit Shit-Entertainment ...
Mit Zitat antworten
  #22 (permalink)  
Alt 07.06.2005, 01:27
Benutzerbild von Ai
Ai Ai ist offline
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 143
Ai eine Nachricht über ICQ schicken Ai eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Ich mag Martial Arts Filme auch total gerne!
Leider habe ich noch nicht soo viele gesehen, aber "Hero" und "Tiger&Dragon" haben mir wirklich gut gefallen ("Hero" hab ich auch einmal im Kino in der chinesischen Originalfassung auf Mandarin(aber mit Untertiteln) gesehen,das war auch toll). Bei "House of flying Daggers" warte ich ja noch auf die DVD Fassung,habs leider im Kino verpasst ;( .

Jackie Chan Filme mag ich auch sehr gerne,fällt vielleicht nicht mehr so wirklich unter Martial Arts, aber ich liebe "Rush Hour" . Die beiden Teile sind so lustig,die kann ich mir immer wieder ansehen.

Und unrealistisch ist das natürlich alles,aber ich mein,was macht es für einen Unterschied ob Leute durch die Luft fliegen oder ob sie in Spielen Magie anwenden oder in Mangas ganz andere Dinge machen . Ich mag einfach die Ästhetik dieser Kämpfe sehr, da ist es mir egal ob es unrealistisch ist oder nicht (ich sag nur "Pfeile abwehren" in "Hero", ich liebe diese Szene und diesen Kimono ).
__________________
Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte,bis ich jemanden traf,der keine Füsse hatte.

Gib jedem tag die Chance,der schönste deines Lebens zu werden.

Tanzen ist träumen mit den Beinen!

...im Chat unter dem Namen "Nimue" unterwegs.
Mit Zitat antworten
  #23 (permalink)  
Alt 09.06.2005, 22:36
Benutzerbild von Abulafia
Halbgott
 
Registriert seit: 11/2003
Beiträge: 334
Abulafia eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Ich finde Martial Arts Filme auch voll geil!

Hab mir jetzt noch mal die halbe '''große bruce lee nacht auf kabel 1'' auf video angeschaut und muss sagen der typ ist geil

ZU chackie chan,irgendwie mag ich den nicht mehr so wie früher und kämpferisch kann er sich nicht mit bruce lee messen
Sein geilster film ist meiner meinung nach der mit der schlangen und katzen/tiger-kralle

Ein Name ist hier leider noch überhaupt nicht gefallen...
Ich find Karate Tiger volll geil
Mit Zitat antworten
  #24 (permalink)  
Alt 12.06.2005, 00:32
Halbgott
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 309

Standard

Zitat:
Zitat von Ai
Ich mag Martial Arts Filme auch total gerne!
Leider habe ich noch nicht soo viele gesehen, aber "Hero" und "Tiger&Dragon" haben mir wirklich gut gefallen ("Hero" hab ich auch einmal im Kino in der chinesischen Originalfassung auf Mandarin(aber mit Untertiteln) gesehen,das war auch toll). Bei "House of flying Daggers" warte ich ja noch auf die DVD Fassung,habs leider im Kino verpasst ;( .

Jackie Chan Filme mag ich auch sehr gerne,fällt vielleicht nicht mehr so wirklich unter Martial Arts, aber ich liebe "Rush Hour" . Die beiden Teile sind so lustig,die kann ich mir immer wieder ansehen.

Und unrealistisch ist das natürlich alles,aber ich mein,was macht es für einen Unterschied ob Leute durch die Luft fliegen oder ob sie in Spielen Magie anwenden oder in Mangas ganz andere Dinge machen . Ich mag einfach die Ästhetik dieser Kämpfe sehr, da ist es mir egal ob es unrealistisch ist oder nicht (ich sag nur "Pfeile abwehren" in "Hero", ich liebe diese Szene und diesen Kimono ).
Tiger & Dragon war einfach nur grausam

/me bekennt sich auch mal zu Martial Arts Fan... allerdings, mit einer Einschränkung (da Ai es ja extra erwähnt hat ): obwohl ich auch ganz gerne mal übertriebene Filme in der Richtung sehe, sollte es schon "realistisch" wirken. Wenn schon in einem Film, die Kämpfer z.B. extreme Sprünge schaffen.. dann sollte man halt einfach nicht erkennen, dass sie an einem Seil hängen (es ist zwar jedem bewußt, aber es soll halt nicht erkennbar sein).

Und das ist meiner Ansicht nach mitunteranderem, je nach Genre, der Sinn in einem Film.

Obwohl viele Stellen völlig unrealistisch sind, sollen sie für den Zuschauer indem Moment real wirken. Als wäre es wirklich möglich.

Oder will hier jemand n Fantasy-Film mit nem Magier sehn, welcher anstatt mit Feuerbällen mit orange/rot gefärbten Tennisbällen als Ersatz wirft ?
(Obwohl das sicherlich, als Komödie schon lustig wäre )
Mit Zitat antworten
  #25 (permalink)  
Alt 12.06.2005, 01:10
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 03/2005
Beiträge: 83

Standard

Ong Bak is nen saugeiler Film! :>
Mit Zitat antworten
  #26 (permalink)  
Alt 12.06.2005, 02:09
Benutzerbild von Ai
Ai Ai ist offline
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 143
Ai eine Nachricht über ICQ schicken Ai eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Zitat:
Obwohl viele Stellen völlig unrealistisch sind, sollen sie für den Zuschauer indem Moment real wirken. Als wäre es wirklich möglich.
Oder will hier jemand n Fantasy-Film mit nem Magier sehn, welcher anstatt mit Feuerbällen mit orange/rot gefärbten Tennisbällen als Ersatz wirft ?
(Obwohl das sicherlich, als Komödie schon lustig wäre )
@ Ryudo:Aber genau darum geht es ja. Du siehst die Seile an denen die Menschen befestigt sind nciht wirklich. Du weißt zwar "solche hohen Sprünge kann kein Mensch schaffen, da weiß man ja sofort dass ein Seil im Spiel ist", aber Fakt ist ja,dass du die Seile nicht siehst. Genausowenig wie du in nem Fantasy-Film siehst, dass ein Feuerball computeranimiert ist, bei deinem Beispiel mit den Tennisbällen müsste man im Vergleich auch direkt sehen, dass Seile existieren .
Und dazu kann ich eigentlich nur sagen, dass mir jedenfals nicht die Phantasie fehlt um mir vorzustellen, dass solche Kämpfe möglich sind,auch wenn mein Vertsnad dagegen ist, der wird dann eben abgeschaltet .
Die meisten Martial Arts Filme sind eben unrealistisch, und ich hab da kein Problem mit. Wenn du Tiger&Dragon nicht magst ist das ja ok, aber bei diesen Argumenten würdest du ziemlich viele Filme dieses Genres angreifen, und da frage ich mich wieso du dann angibst ein Fan davon zu sein .
__________________
Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte,bis ich jemanden traf,der keine Füsse hatte.

Gib jedem tag die Chance,der schönste deines Lebens zu werden.

Tanzen ist träumen mit den Beinen!

...im Chat unter dem Namen "Nimue" unterwegs.
Mit Zitat antworten
  #27 (permalink)  
Alt 12.06.2005, 13:58
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.832
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von COMMANDER
ZU chackie chan,irgendwie mag ich den nicht mehr so wie früher und kämpferisch kann er sich nicht mit bruce lee messen
Sein geilster film ist meiner meinung nach der mit der schlangen und katzen/tiger-kralle
Ich glaub der hieß "Die Schlange im Schatten des Adlers", oder so ähnlich...
Der war ganz lustig. Noch besser fand ich "Der rechte Arm der Götter".

@Ai:
Das mag zwar alles stimmen, aber Fakt ist, dass diese komische Hüpferei alles andere als glaubwürdig ist
Mit Zitat antworten
  #28 (permalink)  
Alt 12.06.2005, 21:43
Halbgott
 
Registriert seit: 08/2001
Beiträge: 309

Standard

Zitat:
Zitat von Ai
@ Ryudo:Aber genau darum geht es ja. Du siehst die Seile an denen die Menschen befestigt sind nciht wirklich. Du weißt zwar "solche hohen Sprünge kann kein Mensch schaffen, da weiß man ja sofort dass ein Seil im Spiel ist", aber Fakt ist ja,dass du die Seile nicht siehst. Genausowenig wie du in nem Fantasy-Film siehst, dass ein Feuerball computeranimiert ist, bei deinem Beispiel mit den Tennisbällen müsste man im Vergleich auch direkt sehen, dass Seile existieren .
Und dazu kann ich eigentlich nur sagen, dass mir jedenfals nicht die Phantasie fehlt um mir vorzustellen, dass solche Kämpfe möglich sind,auch wenn mein Vertsnad dagegen ist, der wird dann eben abgeschaltet .
Die meisten Martial Arts Filme sind eben unrealistisch, und ich hab da kein Problem mit. Wenn du Tiger&Dragon nicht magst ist das ja ok, aber bei diesen Argumenten würdest du ziemlich viele Filme dieses Genres angreifen, und da frage ich mich wieso du dann angibst ein Fan davon zu sein .
Es geht hier nicht um Fantasie haben oder nicht ; sondern einfach um die Umsetzung des Films und dessen Kämpfe.

Mhmm, ist eigentlich ein ganz nettes Beispiel: Matrix... der Film an sich ist völlig unrealistisch (dürfte jedem klar sein ), dennoch die Kampfszenen sind dank guter Kameraführung und Spezialeffekten so in Szene gesetzt, das man NICHT mehr sofort merkt, das es nur gepielt" ist.

Auch wenn es jedem klar ist, das es unrealistisch bzw. nicht möglich ist... aber man muss halt nicht extra mitdem Zaunpfahl winken, oder ?
Mit Zitat antworten
  #29 (permalink)  
Alt 13.06.2005, 13:48
Benutzerbild von Ai
Ai Ai ist offline
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 03/2002
Beiträge: 143
Ai eine Nachricht über ICQ schicken Ai eine Nachricht über Yahoo! schicken
Standard

Zitat:
Es geht hier nicht um Fantasie haben oder nicht ; sondern einfach um die Umsetzung des Films und dessen Kämpfe.

Mhmm, ist eigentlich ein ganz nettes Beispiel: Matrix... der Film an sich ist völlig unrealistisch (dürfte jedem klar sein ), dennoch die Kampfszenen sind dank guter Kameraführung und Spezialeffekten so in Szene gesetzt, das man NICHT mehr sofort merkt, das es nur gepielt" ist.

Auch wenn es jedem klar ist, das es unrealistisch bzw. nicht möglich ist... aber man muss halt nicht extra mitdem Zaunpfahl winken, oder ?
Naja,ich denke es ist aber nun einmal so, dass in den meisten Martial Arts Filmen hohe Sprünge vorkommen, und auch sehr ähnliche Kampftechniken verwendet werden, und es wirkt in einigen ähnlich wie in "Tiger&Dragon". Und daher frage ich mich einfach wie du ein Fan dieses Genres sein kannst wenn du wegen so etwas einen Film schon schlecht findest.
Außerdem hat "Tiger&Dragon" nicht umsonst 4 Oscars erhalten (unter anderem für die gute Kamerafürhung soweit ich mich erinnere,welch Ironie ).
Natürlich ist so etwas alles Geschmackssache, aber meiner Meinung nach waren die Kämpfe sehr gut umgesetzt, genau wie die Story, die dir ja meines Wissens auch nicht zugesagt hat.
Deshalb macht es auch erst recht keine Sinn hier darüber zu diskutieren, haben wir ja bereits schon oft genug .

P.S.: Zu deiner Matrix-Äußerung, du weißt schon, dass bei "Tiger&Dragon" der gleiche Choreograph wie bei Matrix engagiert war ?
__________________
Ich habe geweint,weil ich keine Schuhe hatte,bis ich jemanden traf,der keine Füsse hatte.

Gib jedem tag die Chance,der schönste deines Lebens zu werden.

Tanzen ist träumen mit den Beinen!

...im Chat unter dem Namen "Nimue" unterwegs.
Mit Zitat antworten
  #30 (permalink)  
Alt 13.06.2005, 18:49
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.832
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Ai
Außerdem hat "Tiger&Dragon" nicht umsonst 4 Oscars erhalten (unter anderem für die gute Kamerafürhung soweit ich mich erinnere,welch Ironie ).
...
P.S.: Zu deiner Matrix-Äußerung, du weißt schon, dass bei "Tiger&Dragon" der gleiche Choreograph wie bei Matrix engagiert war ?
Welcher Film kam denn als erstes raus? Je nach Antwort würde ich sagen, dass der Choreograph bei "Tiger&Dragon" noch nicht so viel drauf hatte oder etwas nachgelassen hat. Das klingt etwas übertrieben, aber in Matrix sieht die Sache halt besser aus...

Und 4 Oscars. Klasse. Echt klasse. Als ob so ein Oscar gleichbedeutend ist mit "Der Film ist einfach perfekt" oder "Wer den Film nicht klasse findet ist blöd". So denk man auch von Filmklassikern. Aber von "Odyssey - Verschollen im Weltraum" (oder wie der nochmal hieß) war ich, als ich ihn mir anguckte alles andere als begeistert (ich hab bestimmt den halben Film gesehn, und die einzig spannende Stelle war, als sich am Anfang ein paar Affen verprügelt haben . Aber sonst war der schei*en langweilig). So ein Oscar wird eh überbewertet. Hier mal ein Beispiel:

Nehmen wir mal an, dass in einem Jahr (fast) nur klasse Filme produziert wurden. Dann gehen bei der Oscarverleihung Filme leer aus, die in einem durchschnittlichen Jahr die großen Abräumer geworden wären. Zudem werden auch so manche guten Filme mit der goldenen Himbeere gebranntmarkt (soo schlecht war "Last Action Hero" mit Arnie doch gar nicht )

Und nehmen wir mal an, dass die Jungs aus Hollywood in einem Jahr nur schlechte Filme aufs Publikum loslassen. Folglich werden auch nur schlechte Filme mit Oscars überschüttet.

Okay, soo schlecht war Tiger&Dragon auch wieder nicht, aber diese Theorie ist für mich der einzige logische Grund, warum "Gladiator" 5 Oscars bekommen hat. Der Film war einer der miesesten Sandalenstreifen, die ich je gesehn hab, aber die dachten sich wohl: "Wenn man nach so langer Zeit wieder mal einen Sandalenfilm bringt, der vor überteuerten Effekten und historischem Unwissen nur so strotzt und die Hauptrolle ein größenenwahnsinniges Ar***loch kriegt, dann muss der halt 5 Oscars kriegen!"
Und Filme wie "Gangs of New York" gehn bekanntlich so gut wie immer leer aus (Die Juri mag eben keine Filme, in denen die blutrünstige Geschichte Amerikas nicht verschönert wird)...
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Wie gut kennt ihr die H.d.R. Filme? saryakan Film und Fernsehen 32 21.09.2017 21:59
Legend of Legaia: Super Arts und höchster Level der Ra-Seru Kamiro Klassische Rollenspiele 4 14.03.2006 13:54
Beste Filme AleXXX Film und Fernsehen 122 01.11.2003 23:01
Euer Lieblins Lucas Arts Game Tolpan Barfuß Adventure, Puzzle und Geschicklichkeit 15 03.10.2003 12:26
Only Arts... 3x4|d3r4n PC & Hardware 6 29.11.2002 20:57


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:45 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)