Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Schul- & Studienfragen > Geisteswissenschaften


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16 (permalink)  
Alt 05.01.2009, 02:06
Benutzerbild von Szadek
Cash or Octopus
 
Registriert seit: 06/2002
Beiträge: 4.135
Szadek eine Nachricht über ICQ schicken Szadek eine Nachricht über MSN schicken

Standard

@Nazgul: So macht es irgendwo viel mehr Sinn. Ich hab die Parabel eher direkt auf die Nummer mit dem Sperma bezogen. Ich denke wenn wir jetzt über den genauen Zeitpunkt diskutieren würden wann Leben genau beginnt würde eine Grundsatzdiskussion dabei herauskommen wo jeder seinen Standpunkt äußert und sonst nichts weiter bei rum kommt. Da wir das schon getan haben überspringen wir den Teil einfach und akzeptieren einfach den jeweiligen Standpunkt des anderen.

Nun zur Abtreibung!

Generell möchte ich sagen, ich bin ausdrücklich für die Abtreibung unter bestimmten Umständen. Ich vertrete die Meinung das beide Partner die bei der Zeugung beteiligt waren, egal ob diese nun ungewollt oder gewollt war ein gleichwertiges Recht haben eine Entscheidung darüber zu fällen ob eine Abtreibung vorgenommen werden soll oder nicht. (Ich gehe hier davon aus, dass ein Kind nicht bei einer Vergewaltigung gezeugt wurde.)

Der Grund für diese Meinung ist recht simpel. Es gibt genügend Fälle in denen Leuten ein Kind untergeschoben, bzw. auch aufgezwungen wird. Ausserdem halte ich eine Abtreibung für ein besseres Mittel der Familienplanung als die Kindstötung.

@Princess: Das Geschlecht des Kindes wird erst im Laufe der Entwicklung des Embryos festgelegt. Aus diesem Grund haben auch Männer Brustwarzen, obwohl sie für diese rein biologisch keinerlei Verwendung haben.
__________________
I don't make the rules. I just think them up and write them down.

Glenn Matthews, bis mir etwas besseres einfällt.
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 05.01.2009, 02:22
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Szadek Beitrag anzeigen
Das Geschlecht des Kindes wird erst im Laufe der Entwicklung des Embryos festgelegt. Aus diesem Grund haben auch Männer Brustwarzen, obwohl sie für diese rein biologisch keinerlei Verwendung haben.
Eigentlich will ich nicht mehr groß in die Diskussion mit einsteigen, aber eins muss man noch sagen:
Auch, wenn Mädchen und Jungen sich die ersten Wochen (sieben waren's, glaub ich) komplett gleich entwickeln, steht bereits bei der Befruchtung der Eizelle das Geschlecht fest. Sobald das Spermium in die Eizelle eindringt ist ein fester und hoffentlich kompletter Chromosomensatz vorhanden, der sich auf alle folgenden Zellen kopiert. Logischerweise das, da ja alle Zellen aus der einen geklont werden. Lediglich das XX-, bzw. XY-Chromosomenpaar bestimmt das Geschlecht des Kindes und das ist auch bereits bei dem oben genannten Vorgang fest vorhanden und nicht änderbar.
Sonst wäre es ja auch nicht logisch, dass eineiige Zwillinge immer das selbe Geschlecht haben.

Peace
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 05.01.2009, 07:51
Benutzerbild von Princess
Held
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 193

Standard

Ich finde jegliche Abtreibung inakzeptabel, insbesondere aber was Szadek da anspricht, aus einem recht simplen Grunde:

Scheinbar vergessen viele, dass Geschlechtsverkehr immer noch das ist, was neues Leben schafft und verbinden ihn nur mit "Just fun!".
Jedem das Seine, gerne, aber immer wenn man Sex möchte, muss man sich bewusst werden, dass keine Verhütung 100% sicher ist und somit im VORAUS überlegen, was wäre, wenn nun ein Kind entsteht.
Das nennt sich Verantwortung übernehmen, für sich und andere.
Wenn man sich darüber bewusst wird, dass ein Kind wirklich ein Ding der Unmöglichkeit im jetzigen Moment ist, sollte man keinen Sex haben. Basta.

Aber dieses "Sie wollte mir ein Kind unterjubeln und soll es hetzt wegmachen", ehrlich, das ist irgendwie typisch Mann.
Im Übrigen bin ich der Meinung, dass niemand ein Leben nehmen darf,
also auch nicht der Mann, der das Kind zeugte.
Das ist für mich einfach Mord.

Was die Geschlechtsfestlegung angeht, nun, da hat Nazgul schon die richtige Antwort gegeben.

LG
__________________
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 05.01.2009, 11:57
Benutzerbild von Szadek
Cash or Octopus
 
Registriert seit: 06/2002
Beiträge: 4.135
Szadek eine Nachricht über ICQ schicken Szadek eine Nachricht über MSN schicken

Standard

@Nazgul: gut, wieder altes Wissen aus meinem Kopf hervorgekramt, ich habs zu dem Zeitpunkt als ich den letzten Post schrieb einfach nicht im Gedächtnis gehabt das es dann auch noch dominante und rezessive Erbeigenschaften gibt usw. Der Punkt geht an dich.

@princess: an dieser stelle möchte ich einfach mit typisch frau entgegnen. du gehst automatisch davon aus, dass nur männer annehmen man würde ihnen ein Kind unterschieben wollen. es gibt genügend männer und frauen die irgendwann glauben, dass ein kind eine beziehung retten könnte, wenn man denn ein kind einbringen würde. da ich für folgende aussage leider keine passende statistik gefunden habe, darfst du dich mit der eigentlichen aussage begnügen. ich nehme an, dass männer und frauen in etwa gleich viel lügen, oder durch andere dinge die wahrheit verschleiern oder modifizieren.
__________________
I don't make the rules. I just think them up and write them down.

Glenn Matthews, bis mir etwas besseres einfällt.
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 05.01.2009, 22:12
Benutzerbild von Redwolf
Folge der 8 bei den Palmen!
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 2.794

Standard

Am Anfang war das Wort. Am Ende war es fort.
Das Leben macht kein Sinn, drum frage nicht umhinn nach eben diesem Sinn.
Du sollst auch nicht wehklagen, durch ständiges Nachfragen.
Und sollst auch nicht Erbeten bei falschen Gottpropheten.
Den Sinn den keiner ist, das Leben, das ist Mist.

Verdammt da hat mich aber wieder die Muße geküsst, die Gute.

Tja, das ist schwierig zu definieren. Wikipedia macht das Leben durch die Eigenschaften Stoff- und Energieaustausch mit der Umwelt sowie Fortpflanzung und Wachstum fest. Das ist aber nicht die Frage die Frage war, wann beginnt das Leben und wann endet es. Um das beantworten zu können, muss man sich bewusst sein, das wir alle nur eine Information zu einem bestimmten Zeitpunkt sind, also nur wie ein Stein einen Zustand von Materie und Energie innerhalb eines Zeitschlitz darstellen. Sieht man das Leben sich mit dieser Definition an, so gibt es keinen Start und kein Ende vom Leben, der momentane Zustand eines jeden von uns ist jederzeit reproduzierbar, solange jemand die Möglichkeit besitzt diesen Zustand festzuhalten und Energie und Materie so anordnen kann, dass er daraus eine Kopie oder Modifikation unseres Zustandes bewirken kann.

Sieht man das ganze nüchtern bei nem Bierchen könnte man sich auch auf "Ich denke also bin ich" stützen. Das Ganze leben könnte dir nur vorgegaukelt werden, weil du durch deine beschränkte Anzahl Sinne die Wirklichkeit garnicht in der gesamten Wahrheit erkennen kannst. Dein Leben geginnt dann wenn du deinen ersten Gedanken fasst und endet mit deinem letzten Gedanken, das ist die Einzige Wahrheit an die du dich klammern kannst, du denkst also existierst du, egal wie deine Sinne dich täuschen, du hast die Freiheit zu denken.
__________________
Sollte der Verfasser dieses summa cum laude Posts irgendwelche Rechte oder Gemüter Dritter verletzt haben, sind dies handwerkliche Fehler, die er gerne eingesteht und für die er sich in aller Demut entschuldigt. Er hat wohl bei der Anzahl der Posts und in seiner Verwirrtheit schlicht den Überblick und guten Ton verloren. Nicht jedem gelingt die Quadratur des Kreises.

Geändert von Redwolf (05.01.2009 um 22:54 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #21 (permalink)  
Alt 05.01.2009, 23:57
Benutzerbild von Princess
Held
 
Registriert seit: 10/2008
Beiträge: 193

Standard

Nein, das habe ich nicht gesagt, ich fand dieses: "Mach es weg!" so typisch Mann.
Mir ist gleich, wer in irgendwelchen Beziehungen andere belügt (dann hat sowieso alles keinen Wert mehr), aber WENN man Sex hat, sollte man auch mit den KONSEQUENZEN umgehen können.
Das ist alles.
Die Situation wäre diesselbe, wenn die Verhütung versagt hat, ohne "böse" Absichten beider Partner.
Dann ist man auch schwanger.
"Mach es weg!" ist dann das, was viele scheinbar gerne sagen.
Und das finde ich ekelhaft.

Bevor ein Mann nicht akzeptieren kann, dass möglicherweise sich doch einmal Nachwuchs einstellt, egal auf welche Weise, sollte er sich halt nicht auf eine Frau einlassen und umgekehrt.

Soll man, nur weil ein Kerl/eine Frau keine Lust hat auf den "Babykram", ein Kind töten? Ein Kind, das vielleicht sein Talent für Fussball geerbt hat? Ein Kind, das später gerne Schach spielen wird? Ein Kind, das die Welt sehen möchte und leben möchte? Ein Kind, das wir alle hätten sein können?

Diese Meinung wird auch niemand ändern können, denn der Grundsatz
"Was du nicht willst, das man dir tu..." ist zu fest in meinem Kopf verankert.


LG
__________________
Mit Zitat antworten
  #22 (permalink)  
Alt 07.01.2009, 23:25
Benutzerbild von Szadek
Cash or Octopus
 
Registriert seit: 06/2002
Beiträge: 4.135
Szadek eine Nachricht über ICQ schicken Szadek eine Nachricht über MSN schicken

Standard

@princess: dennoch war es deine erste reaktion, dass immer nur ein (böser) mann auf die idee mit der abtreibung kommt.

generell finde ich es witzig wie du schon überlegst was du mit milch nicht alles machen kannst bevor die kuh überhaupt gemolken wurde.
__________________
I don't make the rules. I just think them up and write them down.

Glenn Matthews, bis mir etwas besseres einfällt.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Tomb Raider, Die wiege des Lebens Xell Film und Fernsehen 6 05.02.2005 17:56
"Game over?" - Der Anfang vom Ende Azrael Philosophie und Glaube 7 06.12.2004 16:58
Der Sinn des Lebens Evilmachine Meinungs- und Interessenforum 3 13.02.2004 12:32
Sinn des Lebens Erek Philosophie und Glaube 68 07.12.2003 12:06
Liedtext zu 'Der beste Tag meines Lebens' Miles Musik und Szene 5 26.01.2003 17:15


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 10:25 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)