Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Meinungs- und Interessenforum > Infos über andere Nutzer


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 27.06.2015, 21:43
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.400

Frage Zeitmangel?

..früher kannte ich noch sowas wie Langeweile, seit Beginn meines Studiums jedoch nichtmehr.

Wem von euch geht das auch so, das er/sie nur noch durch die Termine stolpert, oder kaum noch Zeit für sich zu haben scheint?

Zum Teilhängts bei mir wohl auch an ner üblen Pechsträhne: bislang 4 Todesfälle in Familie und Bekanntenkreis, ständig ist jemand krank und das Wort Krankenhaus sort inzwischen dafür, das sich mir die Zähennägel hoch krempeln.

Ich hoffe ja, dass ich jetzt entweder meinen Hauptplan schaffe, nämlich dienächsten 4 Prüfungen bald zu bestehen...oder ich werde die Notbremse durch n Urlaubssemester ziehen, damit ich nicht völlig ausbrenne und endlich mal Zeit hab ein paar Sachen durchzuarbeiten.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 27.06.2015, 22:04
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.761
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Das hab ich glaub ich an anderer Stelle erwähnt, aber Uni mit wöchentlichen Übungsaufgaben war echt nicht lustig. Und jetzt wo ich schaffe bleibt auch nicht mehr so viel Zeit, aber es ist immerhin eine Verbesserung.
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 27.06.2015, 22:07
Benutzerbild von Vash
Hier könnte Ihre Werbung stehen
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 1.823

Standard

Ich hab eigentlich gar keine Zeit mehr für irgendwas. Ich nehme sie mir zwar trotzdem, aber dafür bleibt dann halt auch mal was liegen, geht aber auch nicht anders, sonst wär ich nur noch am rotieren.. Hab mittlerweile 3 Kinder, fahre jeden Tag 96km zur Arbeit hin und wieder zurück (also fast 200km am Tag) und mach nebenbei noch Haushalt mit, da bleibt nicht mehr viel für anderes. Bin froh, wenn ich mal pennen kann.
__________________
Bei der Serie Spongebob sind die meisten Synchronsprecher gestorben.

Unter anderem auch der von Thaddäus (Eberhard Prüter). :(
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 27.06.2015, 22:09
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.400

Standard

Naja, ich frag mich z.b. Im Studium auch oft, wie manche da noch ne Familie mit 2-3 Kindern quasi "nebenher" gemanagt kriegen, ohne irre zu werden.

Eine Studienkollegin meinte mal sie lernt meist morgens im Bus oder wenn die Kinder abends schlafen...seit meine Nachbarn nebenan ein Baby haben, frage ich mich wann und wo da abends Ruhe sein soll, weil ich den Kurzen um 11 Uhr, 3 Uhr und meist nochmal und 4 und 5 Uhr morgens höre, trotz Oropacks. Elternschaft während des Studiums is anscheinend echt der Kracher.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 27.06.2015, 22:20
Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 1.987

Standard

12 Stunden täglich von Montag - Freitag arbeiten, Abends noch zu irgendwelchen Geschäftsessen und Nachts rufen dann die Kollegen an, dass man zig Probleme in der Firma hätte.

Und am Wochenende wird dann das beruflich erledigt, was man an den Werktagen nicht mehr geschafft hat.
Wenn man dann sonntagmorgens um 2 Uhr erst nach Hause fährt, freut man sich gleich wieder auf die kommende Woche.

Freundschaften und Familie mussten nebenbei ebenfalls noch untergebracht werden.

So sah mein Leben bis letztes Jahr und das sechs Jahre lang aus, bis ich die Notbremse gezogen habe.
Und ja, es hat Monate gedauert bis man diese Einstellung von sich abstreift und überdacht hat.

Jetzt sieht alles besser aus, man hat Zeit und kann nur jeden empfehlen sich im Studium oder Job nicht kaputt zu machen, denn mit 80ig wird man sich nicht denken: "Ach, hätte ich früher mal mehr gearbeitet".
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 27.06.2015, 22:28
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.400

Standard

Zitat:
Zitat von Orpheus Beitrag anzeigen


Jetzt sieht alles besser aus, man hat Zeit und kann nur jeden empfehlen sich im Studium oder Job nicht kaputt zu machen, denn mit 80ig wird man sich nicht denken: "Ach, hätte ich früher mal mehr gearbeitet".
Also hattest du auch diese Phase, wobei ich leider nicht da raus komme einfach die Beerdigungen zu ignorieren oder mich einfach nicht um Anrufe zu kümmern, wo ich mit nem weiteren Krankenhausaifenthalteines Familienangehörigen rechnen muss.

Das Studium kann ich auchnicht komplett fahren lassen, weil ich in meinen Ausbildungen leider nicht sonderlich erfolgreich war.

Da würde es mich echt interessieren, wie du aus der Tretmühle raus gekommen bist.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 27.06.2015, 23:09
Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 1.987

Standard

Kündigen.
Von heute auf morgen und komplett neu anfangen.
Klingt für viele vielleicht unmöglich und ist nicht ganz risikoarm, aber bereue es keine Sekunde lang.
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 28.06.2015, 00:51
Benutzerbild von barmut
Manaheld
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Arnsberg-Neheim
Beiträge: 1.474
barmut eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

naja eigentlich hab ich auch kaum zeit
ab und an mal in der arbeits pause on kommen oder die zeit in der ich pennen müsste mal durch on sein verkürzen aber auf dauer ist das auch nicht so gut
__________________
mein facebook acc: https://www.facebook.com/Dunkeldorn

ich vermisse unseren kleinen uhu immer mehr

vote rain for admin

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2...392&lang=de_DE
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 28.06.2015, 04:31
Benutzerbild von Rise_Against
Schwarzmaler
 
Registriert seit: 07/2008
Ort: Zombieland
Beiträge: 1.683

Standard

32,5 Stunden die Woche und relativ guter Verdienst. Ich hab genug Freizeit, aber meine Arbeit langweilt mich und ist monoton. Ich werd mich intern mal andersweitig umsehen.
__________________
Mein PSN-Account: Rise_Against85
Mit Zitat antworten
  #10 (permalink)  
Alt 28.06.2015, 15:07
Benutzerbild von Yok
Yok Yok ist offline
Hooded Hunter
 
Registriert seit: 04/2008
Ort: Neo Olde Tokyo
Beiträge: 1.809
Yok eine Nachricht über MSN schicken
Standard

Stress ist gefährlich...wenn man absolut keine Zeit mehr für Dinge hat, die gut für einen sind, muss man sich diese Zeit ganz einfach mal nehmen. ****** egal, Konsequenzen hin oder her, darüber kann man nächste Woche immernoch nachdenken.

Bei meinem letzten Job, hatte ich extrem viele 50+ Stunden Wochen, wenig bis keine Zeit für irgendwas und schon gar nicht dafür, dass verdiente Geld auszugeben. Rückblickend sehe ich die letzten 4 Jahre als Zeitverschwendung und ich wünschte, ich hätte mir zwischendurch so einige Auszeiten genommen...

Gehe jetzt die nächsten paar Jahre zur Schule, habe auch teilweise lange Tage aber dafür Freitag Mittag dann Wochenende und zwar IMMER. Mir gings nie besser ehrlich gesagt, aber die Abschlussprüfung wird wohl auch recht stressig werden.
__________________
Wir sind dem Leben auf der Spur und ihr dem Totengräber nur!
Mit Zitat antworten
  #11 (permalink)  
Alt 28.06.2015, 19:14
Benutzerbild von Lord Duran
β
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 2.670

Standard

Ich werde zwar in (naher?) Zukunft einige Geldprobleme haben, aber ich hab angefangen mir meinen Plan fürs Studium deutlich lockerer zu setzen. Weit entfernt von Regelstudienzeit, aber dafür mehr Zeit für mich und um neue Dinge auszuprobieren.

Studium soll immerhin mehr sein als nur bloße Arbeitsausbildung.
__________________
Was yea ra chs hymmnos mea.
Mit Zitat antworten
  #12 (permalink)  
Alt 28.06.2015, 20:13
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.400

Standard

Zitat:
Zitat von Lord Duran Beitrag anzeigen
Ich werde zwar in (naher?) Zukunft einige Geldprobleme haben, aber ich hab angefangen mir meinen Plan fürs Studium deutlich lockerer zu setzen. Weit entfernt von Regelstudienzeit, aber dafür mehr Zeit für mich und um neue Dinge auszuprobieren.

Studium soll immerhin mehr sein als nur bloße Arbeitsausbildung.
Naja, mehr runterstufen kann ich es grade nicht...werde wohl n Urlaubssemester brauchen.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #13 (permalink)  
Alt 29.06.2015, 12:12
Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 1.987

Standard

Zitat:
Zitat von Yok Beitrag anzeigen
Bei meinem letzten Job, hatte ich extrem viele 50+ Stunden Wochen, wenig bis keine Zeit für irgendwas und schon gar nicht dafür, dass verdiente Geld auszugeben. Rückblickend sehe ich die letzten 4 Jahre als Zeitverschwendung und ich wünschte, ich hätte mir zwischendurch so einige Auszeiten genommen...
Oh ja, Zeitverschwendung ist echt das richtige Wort.

Man muss sich nur bewusst werden, dass es insbesondere den dicken Chefs am ***** vorbeigeht, ob man sich zu Tode ackert und wenn man weg ist, findet man früher oder später eh einen passenden Ersatz.

Man selber merkt es meistens leider erst zu spät oder gar nicht.
Mit Zitat antworten
  #14 (permalink)  
Alt 29.06.2015, 17:25
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.768
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Erstmal würde ich sagen, dass Zeitmangel eine Einstellungssache ist. Wofür wende ich Zeit auf? Was möchte ich alles unterbringen? Wonach sehne ich mich, wofür mir scheinbar die Zeit fehlt?

Dann gibt es natürlich die objektive Komponente (Wochenstunden Arbeit/Studium/Schule/etc.) Schlafzeiten sind zwar individuell, aber es gibt ja doch einen gesunden Durchschnitt an Schlafstunden, die jeder Mensch täglich hat.
Und darüber hinaus? Meistens Verpflichtungen, die man sich selbst auferlegt (Hobbies, Freunde, etc.).

Ich habe in den letzten Monaten verstärkt das Gefühl, zu wenig Zeit zu haben, obwohl sich an meinen festen Terminen ind er Woche nichts getan hat im Vergleich zum Beginn des Jahres oder so. Vielleicht nehme ich mir mehr Dinge zum Wochenende vor oder es sind die Dinge, die noch anstehen, auf die man zuarbeitet bzw. die man erwartet.

Ich arbeite 34,65 Stunden die Woche, hab einen Sprachkurs (aktuell Sommerpause) und zwei Mal Sport die Woche fest. Alles darüber hinaus mache ich, weil ich das will oder mich dazu verpflichtet fühle. (Streng genommen mache ich die anderen Dinge auch aus diesen Gründen.)
Wenn ich Zeitmangel empfinde, dann nur, weil ich mir zu viel vornehme bzw. meine Priritäten mit der Wirklichkeit kollidieren.

Ich bin definitiv froh, nicht mehr Vollzeit zu arbeiten, denn kein Geld der Welt kann freie Zeit ersetzen.
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #15 (permalink)  
Alt 02.07.2015, 06:55
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.400

Standard

Zitat:
Zitat von MicalLex Beitrag anzeigen
Erstmal würde ich sagen, dass Zeitmangel eine Einstellungssache ist. Wofür wende ich Zeit auf? Was möchte ich alles unterbringen? Wonach sehne ich mich, wofür mir scheinbar die Zeit fehlt?

Ich bin definitiv froh, nicht mehr Vollzeit zu arbeiten, denn kein Geld der Welt kann freie Zeit ersetzen.
Naja, mein Studienfach ist nich so einfach. Die Pflichtveranstaltungen liegen so dämlich, das ich fast jeden Tag um 5 aufstehen muss um die Verbindungen zu kriegen und erst gegen 20 Uhr wieder ins Haus wanke und für einige Kurse Vom Dozent angesetzten Wochen- Workload von 270 Stunden + aufgebrummt bekomme(wo ich eh schon drauf scheisse, weil ich versuche für alles wenigstens in etwa gleich viel Zeit aufzuwenden beim Zusammenfassung schreiben). Dann noch 5+/- wieviel Prüfungen man im letzten Semester nicht auf Anhieb geschafft/geschoben hat...

Da hab ich dieses auch runter gestutzt. Ich schreib nur 4 und wenn ich dann in 2en durchfallen sollte, tja, dann komm ich erst n Semester später in die Praxis und muss erstmal n Urlaubssemester ein bauen. Denn das Programm oben hat nicht mal das Vorpraktikum und die eventuellen Nebenjobs zum Überleben inkludiert.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)