Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Meinungs- und Interessenforum > Liebe und Beziehungen


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61 (permalink)  
Alt 23.04.2013, 23:44
Benutzerbild von Raven Bloodrage
Manaheld
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: Nieder-Olm
Beiträge: 1.197
Standard

@ Vash
Ich zitiere jetzt mal einen sehr weisen Mann...
Und zwar den Vater von Jim aus American Pie.
Ihr seid nicht nur Vater und Mutter, sonder auch noch Ehemann und Ehefrau.
Es ist unter Umständen gefährlich für eine Beziehung den Sex zu unterlassen.
Wenn natürlich beide damit kein Problem haben, isses ok.
Aber was mir dieser Satz gesagt hat ist Folgendes:
Man muss sich die Zeit dazu nehmen!

@ Thalos
Der papst hat gesprochen!

Sry Thalos der musste raus!!!!
__________________
Schaut euch mein erstes Review an,
hoffentlich gefällts euch...
---------------------------------------------------
Tretet meiner Unreal Interessengemeinschaft bei,
wenn ihr Blut sehen wollt XD
---------------------------------------------------
Wenn dun Tier wärst, welches wärst du?

Ich wärn Schaf...
Immer voll Gras und wenn ich ungeschoren davon komm bekomm ich meinen Stoff überall hin!
Mit Zitat antworten
  #62 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 00:41
Benutzerbild von Thalos
Broccoli-Vernicht-0-Mat
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Irland - Cork
Beiträge: 429

Standard

Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
@ Thalos
Der papst hat gesprochen!

Sry Thalos der musste raus!!!!

Hat mit Religion absolut nix zu tun. Selbst wenn Morgen eine Alienrasse invasieren würde und uns 100%ig erklären kann, dass wir ein "Experiment" sind und es keinen "Gott" gibt. Würde sich meine Meinung nicht ändern. Es ist einfach nur erbärmlich das Leute sich Ausreden oder Gründe suchen um konsequenzenlos rumzu***. Wenn jemand wie ein Tier rum*** will soll er sich bitte von der sozialen Menschheit abkapseln und in die Tierwelt ziehen. Da kann er dann rum*** wie er lustig ist.


Ich finds arm das sich manche Menschen sogar zum Lebensziel setzen, rumzu**** bis ihnen die Geschlechtsteile abfallen oder sie zu Serienmördern werden (ständige Abtreibung zur "Korrigierung" von "Fehlern"). Menschen können sich gern rausreden bis sie schwarz werden von wegen "Blablabla ein Fötus der nur 2 Wochen existiert zählt nicht als Mensch blablabal". Letzendlich sind es nur Menschen die nicht Wahrhaben wollen, dass sie einem zukünftigen Menschen das Leben nehmen. Das ist Mord. Punkt.


Klar Sex macht Spaß und füht sich gut an, keine Frage. Wer würde sich denn sonst Fortpflanzen wollen wenn es nicht so wäre. Aber wie gesagt dient Sex in erster Linie zur Fortpflanzung und wenn man es nicht dafür nutzt, kann man genausogut Masturbieren da es den selben Effekt hat ohne, dass man einen Partner braucht.


Mich würde brennend interessieren wieviele Probleme wir NICHT auf der Welt hätten, wenn Mann und Frau sich nur in einer monogamischen Ehe fortpflanzen dürfen.

Geändert von Thalos (24.04.2013 um 15:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #63 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 01:39
Benutzerbild von Raven Bloodrage
Manaheld
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: Nieder-Olm
Beiträge: 1.197
Standard

Also Keule, darauf war das nicht bezogen...
Du hast dich einfach nur wie der Papst angehört, dass ist alles.

Das Wort Abtreiben und Morden würde ich vorsichtig behandeln.
Wenn eine Frau Opfer einer Vergewaltigung wird und das daraus resultierende Kind abtreiben möchte, finde ich das nur akzeptabel.

Abtreibung wegen Unachtsamkeit würde ich auch nicht direkt als Mord bezeichnen.

Mir ist es lieber das dumme Menschen ein Kind abtreiben, als eins groß zu ziehen.

Denke an die Kinder, die in Heime abgeschoben werden, weil die Eltern zu dumm zum Verhüten waren. Ich möchte so nicht aufwachsen.
Klar kann man sagen ein Kind wird auch ohne Eltern oder Vater/Mutter groß.
Problem was hier nur auftaucht, dass dem Kind auf kurz oder lang etwas fehlen wird. Ich wurde von meinem Vater gezeugt, damit keiner merkt, dass er homosexuell ist, dem entsprechend hat er mich das auch spüren lassen und mir fehlt defenitiev die Vaterfigur.
ich habe oft versucht den fehlend Vaterteil mit anderen zu kompensieren, was ich nicht als Erfolgsgeschichte bezeichnen kann.

Ich bin einer der wenigen glücklichen Fälle die mit soetwas zurecht kommen, aber ich sag dir trozdem ich habe Angst davor selber mal vater zu werden, da ich nicht wirklich weis, was ein Vater so tut.
Mir kommen heute noch die Tränen wenn ich einen vater mit seinem Kind spielen seh, weil ich mir das auch so sehr gewünscht habe.

Natürlich weis ich auch, das was mein Vater nicht getan hat, werde ich tun, aber es gibt noch so viele andere Dinge die ich nie erfahren habe, bei denen ich absolut unwissend bin.

Sry ich schweife ab...
Back to Topic...

Menschen die es für nötig befinden sich durch die Gegend zu pimpern, sollen das gerne tun. Lieber leben sie ihren ungezügelten Trieb im beidseitigen Einverständnis aus, als ihren Trieb zwangs zu vollziehen.

Monogamie ist keine Selbstverständlichkeit mehr.
Da der Großteil der Bevölkerung von den Medien dominiert wird, ist das Wechseln verschiedener Geschlechtspartner hoch angesehen...
Zumindest in der Männerwelt...
Doch solange diese Personen wissen was sie wann mit wem tun, soll mir das recht sein.
Und wenn sies mal nicht wissen, sollen sie lieber den Fötus abtreiben lassen, als ein ungewolltes Kind in die Welt zu setzen, welches mit genau diesem Gefühl aufwächst.

Gerade in der heutigen Gesellschaft ist Unterstützung in jeder hinsicht LEBENSNOTWENDIG, und ein Kind welches unter solchen Umständen gezeugt und groß wird, hat so gut wie keine Chancen.

Sollte irgendwas unklar sein, gehe ich gerne darauf genauer ein.
__________________
Schaut euch mein erstes Review an,
hoffentlich gefällts euch...
---------------------------------------------------
Tretet meiner Unreal Interessengemeinschaft bei,
wenn ihr Blut sehen wollt XD
---------------------------------------------------
Wenn dun Tier wärst, welches wärst du?

Ich wärn Schaf...
Immer voll Gras und wenn ich ungeschoren davon komm bekomm ich meinen Stoff überall hin!
Mit Zitat antworten
  #64 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 02:52
Benutzerbild von Thalos
Broccoli-Vernicht-0-Mat
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Irland - Cork
Beiträge: 429

Standard

Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Das Wort Abtreiben und Morden würde ich vorsichtig behandeln.
Wenn eine Frau Opfer einer Vergewaltigung wird und das daraus resultierende Kind abtreiben möchte, finde ich das nur akzeptabel.

Abtreibung wegen Unachtsamkeit würde ich auch nicht direkt als Mord bezeichnen.

Mir ist es lieber das dumme Menschen ein Kind abtreiben, als eins groß zu ziehen.
Genau diese Denkeweise stört mich.
"Wir suchen uns mal eben eine schnelle Lösung für ein das Endprodukt eines bestehenden Problems als das wir der Wurzel des Problems den Gar ausmachen."

Und genau da wären wir wieder beim Thema. Vergewaltiger sind nichts anderes als Individuen welche sich ihr "Recht auf Sex" erzwingen. Dazu gleich mehr im nächsten Teil.

Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Menschen die es für nötig befinden sich durch die Gegend zu pimpern, sollen das gerne tun. Lieber leben sie ihren ungezügelten Trieb im beidseitigen Einverständnis aus, als ihren Trieb zwangs zu vollziehen.
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
... Lieber leben sie ihren ungezügelten Trieb im beidseitigen Einverständnis aus, als ihren Trieb zwangs zu vollziehen.
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
... ihren Trieb zwangs zu vollziehen.
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Monogamie ist keine Selbstverständlichkeit mehr.
Da der Großteil der Bevölkerung von den Medien dominiert wird, ist das Wechseln verschiedener Geschlechtspartner hoch angesehen...
Zumindest in der Männerwelt...
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Da der Großteil der Bevölkerung von den Medien dominiert wird, ist das Wechseln verschiedener Geschlechtspartner hoch angesehen...
Zumindest in der Männerwelt...
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
... von den Medien dominiert...
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Wechseln verschiedener Geschlechtspartner hoch angesehen...
Du hast hier gerade sehr schön zusammengefasst was hier schiefläuft. Genau DA liegt nämlich das Problem. Diese Generation tut nichts anderes als Vergewaltiger großzuziehen. Denn die Medien sagen ja dass es OK ist rumzupimpern wie man grad lustig ist. Monogami ist Oldschool! Wer braucht das schon! Regeln beim Sex? PAH! HUMBUG! Früher oder später macht es dann irgendwann mal bei Individuen mit geringer Willenskraft "KNIPS" und ohje ohje.. kommt der Gedanke, dass wenn man den "ach so nötigen Sex" nicht bekommt, ihn sich ja erzwingen kann! Ha Ha!

Individuum mit Sexzwangmon digitiert zuuuuuuuuuu VERGEWALTIGERMON!


Wie schafft man es also solch einen Wandel zu verhindern? Ganz einfach. Wer sich auf das Nivau eines Tieres herablässt verdient das Menschenrecht nicht. Was wäre also der nächst logische Schritt?

Richtig!

Die Kastration jedes Vergewaltigungstäters. Das Veringert nicht nur die Abtreibungsrate durch Vergewaltigung sondern hilft auch dabei Wiederholungstäter zu entschärfen oder Vergewaltigung aufgrund der Stigmata ganz zu verhindern.


Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Denke an die Kinder, die in Heime abgeschoben werden, weil die Eltern zu dumm zum Verhüten waren.
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
...weil die Eltern zu dumm zum Verhüten waren.
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
... zu dumm zum Verhüten waren.
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
...Verhüten
Wieder lieber eine Lösung auf ein Endprodukt eines Problems finden, als das Problem selbst zu beheben.

Denke an die NICHT gezeugten Kinder, die NICHT in Heime abgeschoben werden müssen, weil die Menschen keinen Sex haben dürfen ohne sich über die Folgen im Klaren zu sein!


Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Und wenn sies mal nicht wissen, sollen sie lieber den Fötus abtreiben lassen, als ein ungewolltes Kind in die Welt zu setzen.
Unwissenheit und Unachtsamkeit rechtfertigen also Mord? Geil!

Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Gerade in der heutigen Gesellschaft ist Unterstützung in jeder hinsicht LEBENSNOTWENDIG, und ein Kind welches unter solchen Umständen gezeugt und groß wird, hat so gut wie keine Chancen.
Zitat:
Zitat von Raven Bloodrage Beitrag anzeigen
Gerade in der heutigen Gesellschaft....

Das sollte eigentlich reichen um meinem Gedankengang folgen zu können.

Die Menschheit mag sich zwar technischgesehen weiterentwickeln jedoch entwickelt sie sich im Bezug auf Humanitär und Sozialverhalten zurück.

Jedes Jahr denke ich immer wieder aufs Neue darüber nach ob ich wirklich Kinder haben möchte. Nicht weil ich sie nicht liebe oder für sie sorgen möchte, sondern weil ich es ihnen gegenüber nicht Rechtfertigen kann sie in so eine abschaumhafte Welt zu setzen in der ungezügelter Sex, vor allem gleichgeschlechtlich, gutgeheißen wird oder der "Heilige Bund der Ehe" zwischen Mann und Frau durch "Homo-Ehen" und "Homo-Adoption" verschandelt wird.


Mit Zitat antworten
  #65 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 04:33
Benutzerbild von Clodia
Held
 
Registriert seit: 12/2005
Ort: Bochum
Beiträge: 162
Clodia eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Thalos Beitrag anzeigen
der "Heilige Bund der Ehe" zwischen Mann und Frau durch "Homo-Ehen" und "Homo-Adoption" verschandelt wird.
Ganz abgesehen davon, dass ich finde, dass du den gesamten Sachverhalt ziemlich eindimensional und intolerant betrachtest und deine Ausführungen zu Vergewaltigungen ziemlich unsinnig sind, würde ich gerne immer wieder aufs Neue anfangen zu schreien, wenn ich sowas lese.

Bitte, ich möchte verstehen können, warum du Homo-Ehen als Abschaum und Verschandelung betrachtest, vor allem, wenn du anführst, dass deine Meinung mit Religion nichts zu tun hat und ich dir unterstellen will, dass du dir selbst deine Gedanken darüber gemacht hast und dich nicht einfach bloß auf katholische Wertvorstellungen berufst. Warum? Warum ist gleichgeschlechtliche Liebe für dich schlecht?
Ich bin in diesem Punkt ganz ehrlich, ich selbst fühle mich gleichermaßen von Männern wie von Frauen angezogen. Und würde ich mich in eine Frau verlieben und mit ihr glücklich sein, mein Leben mit ihr verbringen wollen, würde ich auch eine eingetragene Lebenspartnerschaft mit ihr eingehen.
Jetzt erklär mir bitte, wieso mein eventuelles Zukunftsverhalten für dich abstoßend wäre.
Und nur mal theoretisch: wäre es das für dich auch, wenn das gleichgeschlechtliche Paar in der Ehe keinen Sex hätte?

Und zum Thema Homo-Adoptionen... ich sehe schon, dass du den gegebenen Argumenten ausweichst, indem du darauf verweist, man müsse das Übel an der Wurzel packen und dabei scheinbar übersehen möchtest, dass, solange die Wurzel existiert, man eben auch mit den Folgen umgehen muss. Die Kinder, die gezeugt wurden und vielleicht in ein Heim kommen oder unter katastrophalen Umständen aufwachsen, die gibt es, selbst, sollte man am Hauptproblem arbeiten wollen, die gibt es trotzdem, die sind da. Wenn man dich also darauf aufmerksam macht, dass es für die Kinder besser wäre, dies und jenes zu erhalten (ganz abgesehen davon, ob man dem Argument generell zustimmt oder nicht), kannst du das Argument nicht einfach übergehen, indem du meinst, man müsse die Wurzel beseitigen, so, als würde das rückwirkend alle Probleme der Kinder lösen, die bereits da sind.
Deswegen frage ich dich: Wenn ein Kind, das vielleicht von einer Mutter geboren wurde, die vielleicht das Kind nicht haben wollte und es dann vielleicht ausgesetzt hat und es dann vielleicht in ein Heim kam ... wenn dieses Kind nun gerne eine Familie hätte und ein homosexuelles Paar würde es gerne adoptieren, ein Paar von netten Menschen, die dem Kind viel Liebe geben werden... wo genau ist das verwerflich? Wäre es besser für das Kind, im Heim zu bleiben, keine Familie zu haben? Es hat dann nicht traditionell Mutter und Vater, hat es aber im Heim auch nicht.

--

Zum Thema an sich habe ich nicht sehr viel beizutragen, weil ich in meinem Leben bisher einfach noch keine Beziehung hatte. Aber ich denke, mir wäre das auch wichtig... für mich würde das einfach den Ausdruck von Liebe bedeuten, innige Gesten und Zärtlichkeiten, die man in dem Moment nur mit der Person austauschen möchte, die man vor sich hat, die man liebt, wodurch jede Berührung einfach etwas Besonderes ist...
(Ja, ich habe eine sehr romantisierte Vorstellung von dem Thema.)
__________________
"かなえられない夢に終わりを隠してたからこの日で素晴しいき日でありますように" [京]
Hid the end in unrealizable dreams, hoping that this day will be a wonderful day
Mit Zitat antworten
  #66 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 07:28
Benutzerbild von Sawyer
Manaheld
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Köln
Beiträge: 1.185

Standard

Um Godwins Law mal wieder zu bestätigen:

Wir haben einen Extremisten im Forum!
Eine Diskussion würde ich nicht empfehlen, das kostet nur Nerven und Zeit. Zeit, die man für so eine Person nich opfern sollte.
Da wäre in etwa so, als hätte man Adolf Hitler erklären wollen, dass es falsch ist Juden zu töten.

Aber eine Frage hab ich trotzdem an Thalos, eine rhetorische Frage:
Wer/was sagt dir, das Sex nur zur Fortpflanzung dienen soll und homosexuelle Partner kein Anrecht auf eine Ehe haben?

Wiederlich. Vor solch einen selbst ernannten Messiahs mache ich einen großen Bogen.
Zum Glück verkündet er seine geistigen Schund nur in Foren und hat keine Macht wie einst andere Personen.

Geändert von Sawyer (24.04.2013 um 07:34 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #67 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 13:38
Benutzerbild von Vash
Hier könnte Ihre Werbung stehen
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 1.823

Standard

Zum Thema Schwule und Kinder: Schwule die kinder adoptieren?

Zum Thema Ehe: Hochzeit und Kinder

Thalos, fühle dich für deine Ausdrucksweise verwarnt. Nicht vom Thema abweichen, hier geht es nicht um Homo Ehen oder Adoption und nicht darum, ob man heiraten will/soll oder nicht (das geht jetzt überwiegend an Clodia und adventureFAN).

Aber wenn ich deine Posts so lese, finde ich das Bild, welches du dazu gepostet hast, ziemlich passend.
__________________
Bei der Serie Spongebob sind die meisten Synchronsprecher gestorben.

Unter anderem auch der von Thaddäus (Eberhard Prüter). :(
Mit Zitat antworten
  #68 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 14:55
Benutzerbild von Thalos
Broccoli-Vernicht-0-Mat
 
Registriert seit: 08/2007
Ort: Irland - Cork
Beiträge: 429

Standard

Ich wurde nur nach meiner Meinung gefragt und die habe ich gegeben. Wenn bestimmte Leute unbedingt einen Sündenbock brauchen um ihre Lebensweise zu rechtfertigen dann kann ich den gerne spielen. Ist ja nicht so als könnte irgendwer hier was and der Lage verändern. Wir werfen hier alle nur mit Meinungen um uns.

Ich bin hier auf jeden Fall mal raus da ich meine Meinung bereits gesagt habe und weitere Diskussion darüber unnötig und nicht für den Thread förderlich ist.
Mit Zitat antworten
  #69 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 16:10
Benutzerbild von Vash
Hier könnte Ihre Werbung stehen
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Delmenhorst
Beiträge: 1.823

Standard

Solche Foren sind dafür da, seine Meinung kund zu tun und darum ging es auch nicht. Auch nicht darum, wie ich deine Meinung bewerte. Es ging einzig und allein um deine Ausdrucksweise. Diese Forum ist öffentlich und kann somit auch von Minderjährigen gelesen werden.

Das mit dem Abweichen von Thema ging nicht nur an dich.
__________________
Bei der Serie Spongebob sind die meisten Synchronsprecher gestorben.

Unter anderem auch der von Thaddäus (Eberhard Prüter). :(
Mit Zitat antworten
  #70 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 18:47
Benutzerbild von Zhao Yun
Friedensbewahrer des Silberhammers
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 2.838
Zhao Yun eine Nachricht über MSN schicken Zhao Yun eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Thalos Beitrag anzeigen
Ich wurde nur nach meiner Meinung gefragt und die habe ich gegeben. Wenn bestimmte Leute unbedingt einen Sündenbock brauchen um ihre Lebensweise zu rechtfertigen dann kann ich den gerne spielen. Ist ja nicht so als könnte irgendwer hier was and der Lage verändern. Wir werfen hier alle nur mit Meinungen um uns.

Ich bin hier auf jeden Fall mal raus da ich meine Meinung bereits gesagt habe und weitere Diskussion darüber unnötig und nicht für den Thread förderlich ist.

1.) Entweder bist du ein Troll oder tatsächlich unfähig auf ein Argument oder eine Frage einzugehen auf die du keine Antwort weißt.

2.) Wenn du glaubst dass Masturbation das gleiche ist wie Sex könnte ich auch sagen dass Pacman das gleiche is wie World of Warcraft und ein Dacia Sandero das gleiche ist wie eine Dodge Viper

Einfach ums mal zum Thema zurückzubringen: Sex gehört in eine Beziehung, irrelevant ob verheiratet oder nicht. Es ist eben doch eine "ganz besondere Umarmung"

Ergo: Beziehung ganz ohne Sex ist nicht drin auf dauer. Zeitweise kann das schon mal passieren. Hatte ich auch, allerdings lag es da an mir wegen depressionen ~

@Clodia: schön gesagt
__________________
Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du.

Also bei meinem Lebensstil hoff ich eine genveränderte Kuh mit so 6-14 Lebern.
Mit Zitat antworten
  #71 (permalink)  
Alt 24.04.2013, 23:59
Benutzerbild von Hanniball
Eheuser
 
Registriert seit: 05/2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.507

Standard

Hihi!

Wenn ich recht darüber nachdenke, dann habe ich in dieses Thema nie rein geschrieben, weil ich die ganze Zeit dachte: Dazu kannst du eh nichts sagen.
Aber mittlerweile kann ich. So ein Glück! =D

Ich muss mal jetzt was ganz Unpopuläres sagen: Ich halte Sex für sehr wichtig. Guter Sex ist für mich ein Indikator für eine gute Beziehung. Alle Typen, in die ich bisher so richtig verknallt war, das waren Granaten im Bett. Und meist habe ich das raus gefunden, bevor ich mich so richtig verknallt habe.
Für mich hat die sexuelle Ausstrahlung eines Menschen also durchaus einen großen Stellenwert, weil da noch so viele andere, sehr, sehr wichtige Dinge mit rein spielen: Selbstbewusstsein, Stil, Zärtlichkeit, Verspieltheit... wer Sport treibt (sexy! ) achtet auf sich, kann auf sich selbst aufpassen und lässt sich selten gehen. Sex ist einfach sehr wichtig, weil es einer der wenigen Aspekte in der Beziehung ist, der ohne Sprache funktionieren kann. Und dann ist es meist viel einfacher sich auf den anderen einzulassen, weil Sprache ja auch immer Missverständnisse mit sich bringt.

Eine Beziehung ohne Sex? Niemals.
Guter Sex kommt bei mir zwar nach Ehrlichkeit und Treue, aber doch immerhin vor Bildungsgrad, Einkommen, Süßgebäck und gaaaaaaaaanz weit vor Pudding.
__________________
"Darf ich bitte Redwolfs Meinung hören, bevor ich selbst etwas dazu sage?"
Mit Zitat antworten
  #72 (permalink)  
Alt 25.04.2013, 00:17
Benutzerbild von Artemis
Ehrenuser
 
Registriert seit: 02/2008
Ort: Nicht mehr Taia
Beiträge: 1.711
Standard

Ich denke, Sex kann wichtig sein in einer Beziehung, muss es aber nicht zwangsweise. Man denke nur an Beziehung, wo einer oder beide impotent sind.

Zitat:
Zitat von Hanniball Beitrag anzeigen
Alle Typen, in die ich bisher so richtig verknallt war, das waren Granaten im Bett.
Okay.
__________________

KAME-HAME-NAMI!!!
Mit Zitat antworten
  #73 (permalink)  
Alt 27.04.2013, 01:34
Benutzerbild von Raven Bloodrage
Manaheld
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: Nieder-Olm
Beiträge: 1.197
Standard

@Artemis
Der Aspekt ist gut, aber Sex kann auch ohne Vollziehung des Akts statt finden.
Sex spielt sich sehr viel im Kopf ab, auch troz einer erektilen Dysfunktion kann man Sex haben.

@ Hannibal
Stimme voll zu.
__________________
Schaut euch mein erstes Review an,
hoffentlich gefällts euch...
---------------------------------------------------
Tretet meiner Unreal Interessengemeinschaft bei,
wenn ihr Blut sehen wollt XD
---------------------------------------------------
Wenn dun Tier wärst, welches wärst du?

Ich wärn Schaf...
Immer voll Gras und wenn ich ungeschoren davon komm bekomm ich meinen Stoff überall hin!
Mit Zitat antworten
  #74 (permalink)  
Alt 30.04.2013, 22:05
Benutzerbild von Hanniball
Eheuser
 
Registriert seit: 05/2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.507

Standard

Sexualität: Vom Himmel auf Erden | Wissen | ZEIT ONLINE

Ein wirklich ganz großartiges Interview zu diesem Thema, ein bisschen weiterführend auch, das ich euch nicht vorenthalten möchte. Viel Spaß!
__________________
"Darf ich bitte Redwolfs Meinung hören, bevor ich selbst etwas dazu sage?"
Mit Zitat antworten
  #75 (permalink)  
Alt 09.03.2014, 22:11
Newbie
 
Registriert seit: 03/2014
Beiträge: 5

Standard

Für mich ist Sex generell nur zweitrangig. Es gibt durchaus wichtigeres im Leben. Man kann auch einfach so nahe beieinander sein, auch ohne gleich an Sex zu denken. Es ist zwar ein Liebesspiel, jedoch MUSS es nicht unbedingt sein. Einzigste Ausnahme: Man hat einen Kinderwunsch… dann ist das Ganze natürlich unumgänglich. Küssen kann genauso ein Liebesspiel sein.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Was ist für euch Wichtig an Weihnachten? AniManga Infos über andere Nutzer 32 07.03.2012 09:40
Kennt einer von euch "Shining Soul" für den Gba? M45ter Moderne Rollenspiele 9 13.05.2008 16:16
Hat des einer von euch gesehen? aiko100 Film und Fernsehen 1 12.11.2006 21:40
Funktionen einer phpdatei in einer anderen nutzen MrT Software, Internet und Programmierung 3 15.06.2003 17:46
Freundschaftliche Beziehung? Miraya Liebe und Beziehungen 18 09.11.2002 22:04


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 22:52 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)