Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Schul- & Studienfragen > Literarisch-Künstlerisch


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 19.06.2007, 16:42
Newbie
 
Registriert seit: 06/2007
Beiträge: 3

Standard Lyrisches Ich

Hallo Leute

Da ich mich auf die Prüfung nächstes jahr(10 Klasse) vorbereiten möchte, schreibe ich in nem Heft, Sachen die warhscheinlich im Fach Deutsch vorkommen werden.

Bissher habe ich so einiges aus dem internet geschrieben und verstanden aber eines kapiere ich immer noch nicht.

Und zwar das Liyrisches Ich.

Hier ( http://de.wikipedia.org/wiki/Lyrisches_Ich ) steht folgendes:

Zitat:
Der Ausdruck Lyrisches Ich bezeichnet in der Literaturwissenschaft den fiktiven Sprecher oder die Stimme eines Gedichts (Lyrik). Das sprechende Subjekt des Gedichts wird dadurch von der realen Person des Autors unterschieden. Das heißt, das "Ich" ist nicht identisch mit dem Autor. In erzählenden Werken spricht man eher selten vom lyrischen Ich, sondern vom Erzähler, der verschiedene Erzählperspektiven einnehmen kann.
Kann mir Jemand sagen, was das im klartext heißt?

Danke
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 19.06.2007, 18:06
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Erst mal: Willkommen!

Das lyrische Ich ist quasi ein Erzähler. Wenn es z.B. in einem Gedicht heißt "Ich spüre die Kälte", dann ist damit weder der Leser gemeint, noch der Autor, sondern eine eigentlich fiktive Person, die in dem Gedicht quasi nur "Ich" heißt...

Etwas schwer zu erklären...

Peace
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 19.06.2007, 20:05
Benutzerbild von Mananoko
Halbgott
 
Registriert seit: 10/2006
Beiträge: 413

Standard

Wenn Du also eine Gedichtinterpretation schreibst, darfst Du nicht sagen "Der Autor möchte damit sagen...", sondern "Das lyrische Ich möchte damit sagen".

Wie Nazgul schon gesagt hat, schwer zu erklären.

Aber warum willst Dus jetzt schon wissen? Das wird im Unterricht doch erklärt
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 19.06.2007, 20:12
Newbie
 
Registriert seit: 06/2007
Beiträge: 3

Standard

Zitat:
Wenn Du also eine Gedichtinterpretation schreibst, darfst Du nicht sagen "Der Autor möchte damit sagen...", sondern "Das lyrische Ich möchte damit sagen".

Wie Nazgul schon gesagt hat, schwer zu erklären.

Aber warum willst Dus jetzt schon wissen? Das wird im Unterricht doch erklärt
Ich will lieber auf alles vorbereitet sein.

Danke nochmals
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 20.06.2007, 17:20
Benutzerbild von Takeshi
Legende
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Boris-Becker-Stadt Leimen
Beiträge: 633

Standard

Und vermeide solche Sätze wie: "Das lyrische Ich erzählt...". Unsere damalige Deutschlehrerin ist dabei immer an die Decke gegangen, weil Erzähler und Lyrisches Ich 2 verschiedene Dinge sind. Schreib lieber: "Das lyrische Ich teilt uns mit,..."

Dass du jetzt schon mit der Vorbereitung anfängst, ist übrigens ne klasse Idee
__________________
Claude M. Moyse wars!
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 20.06.2007, 18:47
Newbie
 
Registriert seit: 06/2007
Beiträge: 3

Standard

Wow

Danke

Endlich hab ichs kapiert.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 23.06.2007, 00:12
Legende
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 881

Standard

Also ich hätte jetzt vermutet das Lyrische Ich ist der Erzähler.
Nehmen wir einfach als Beispiel die Romane "John Sinclair".
Geschrieben in der ICH Form, wenns um John geht, sonst nicht.
Daher dachte ich jetzt folgendes:

LI = "John Sinclair" (Alle Szenen mit ihm in der 1. Person, außer er ist grade ohnmähtig. Dann 3. Person)
Erzähler = Szenen ohne John Sinclair

...

oder gibts das LI bei Romanen gar nicht?!
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 23.06.2007, 08:51
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

@Loxagon
Das lyrische Ich gibt es, wie der Name schon sagt nur in der Lyrik.
Soll heißen fast nur in Gedichten.

Wenn jemand etwas erzählt, oder berichtet(ok, sowas gibt's auch in Gedichten) oder mit einem Namen benannt wird, ist das meist kein lyrisches Ich.

Ich kenne John Sinclair nicht, aber die Tatsache, dass es Romane sind, von denen du erzählst, macht die Möglichkeit eines lyrischen Ichs so gut wie, wenn nicht sogar vollkommen, unmöglich.

Peace
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 24.06.2007, 15:39
Benutzerbild von Takeshi
Legende
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Boris-Becker-Stadt Leimen
Beiträge: 633

Standard

Zitat:
Zitat von Loxagon Beitrag anzeigen
Also ich hätte jetzt vermutet das Lyrische Ich ist der Erzähler.
Nehmen wir einfach als Beispiel die Romane "John Sinclair".
Geschrieben in der ICH Form, wenns um John geht, sonst nicht.
Daher dachte ich jetzt folgendes:

LI = "John Sinclair" (Alle Szenen mit ihm in der 1. Person, außer er ist grade ohnmähtig. Dann 3. Person)
Erzähler = Szenen ohne John Sinclair

...

oder gibts das LI bei Romanen gar nicht?!
Roman -> Epik -> Erzähler
Ob der Erzähler aus der Ich-Perspektive, der 3rd-Person-Perspektive oder der Gott-Perspektive erzählt, ist schnurz

Gedicht -> Lyrik -> Lyrisches Ich
__________________
Claude M. Moyse wars!
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Kleines lyrisches Werk Dante Unterhaltung 12 30.01.2003 15:50


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 04:07 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)