Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Schul- & Studienfragen > Literarisch-Künstlerisch


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 19.02.2012, 09:48
Benutzerbild von Kamiro
The World
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: Herne
Beiträge: 2.279
Kamiro eine Nachricht über ICQ schicken Kamiro eine Nachricht über MSN schicken

Standard Motivationsschreiben für Auslandssemester

Hallo Leute!

Da ich vorhabe, an einem Austauschprogramm meiner Uni teilzunehmen und ein Semester in Japan zu verbringen, muss ich dafür noch ein Motivationsschreiben erstellen.
Da ich aber soweit keine Ahnung hab, wollte ich hier mal von Leuten, die Ahnung davon haben(!) wissen, was es da im Speziellen zu beachten gibt.

Was mich z.b. auch interessiert:
Wie "persönlich" soll bzw. darf es werden?
Was sind Gründe, die akzeptiert werden, wo wird eher "Nein." gesagt?
Wie sollte das Schreiben formal aussehen?

Danke schonmal für Infos!
Das Kami

P.S.: Ich hab schon ein paar Beispiele gefunden, auch in anderenForen, aber meistens gibt es dazu keine Anmerkungen... Und vpm ersten Blick her finde ich persönlich die eher solala.
__________________
EHRENUSER AN DIE FORUMSMACHT! (©by Kamiro)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 19.02.2012, 11:49
Benutzerbild von Lord Duran
β
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 2.672

Standard

Zitat:
Zitat von Kamiro Beitrag anzeigen
Was sind Gründe, die akzeptiert werden, wo wird eher "Nein." gesagt?
Dass du deine Sprachfähigkeiten verbessern willst funktioniert immer gut.
Ansonsten sollte man Sachen wie "Ich bin ein totaler Videospiele-Nerd und ich bin ein totaler Otaku, mein Zimmer ist vollgepackt von Anime-Frauen-Kissen und Figuren und ich habe eine Haruhi-Schrein und einen K-On-Schrein!" eher anders bezeichnen. "Ich interessiere mich sehr für die japanische Kultur und will gerne näher sehen, wie sehr sich Japan von Deutschland unterscheidet" funktioniert da mit Sicherheit um einiges besser.
__________________
Was yea ra chs hymmnos mea.
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 19.02.2012, 12:52
Benutzerbild von Harmian
Fachteam "Forenquiz"
 
Registriert seit: 02/2009
Ort: Erfolgreich umgebrochen und nun glücklich :3
Beiträge: 1.448
Harmian eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich schicke Dir mal mein "Motivationsschreiben" für ein Zweitstudium als Vorlage.
__________________
SDC 2.0 http://nyanit.com/sdc-forum.de/index.php


Neutral Evil
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 19.02.2012, 16:15
Benutzerbild von Luna
Roter Drache
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Freiburg und Kusel
Beiträge: 2.194
Standard

Dass man schreibt, dass man die Sprache lernen möchte und sich für die Kultur interessiert, ist klar, aber das reicht meiner Meinung nach für ein gutes Motivationsschreiben nicht aus.
Man sollte z.B. auf jeden Fall sagen, wieso die Sprachkenntnisse für einen wichtig sind. Zum Beispiel wäre es wichtig, dass du dir überlegst, wofür du die Sprachkenntnisse benötigst, also zum Beispiel im Bezug auf deine spätere Karriere etc.

Mein Motivationsschreiben für ein Auslandsjahr in China war teilweise schon ein bisschen persönlich, ich habe geschrieben, wie ich zum ersten Mal mit der Sprache und mit dem Land in Kontakt gekommen bin und was mich daran interessiert hat. Ich finde, man kann da ruhig ein bisschen ins Detail gehen.
Nur allgemein zu schreiben, dass man sich für die japanische Kultur interessiert, ist so eine 08/15-Floskel, die jeder schreiben kann. Da würde ich es wesentlich aussagekräftiger finden, wenn jemand z.B. schreibt, dass er als Jugendlicher seinen ersten Manga gelesen hat und darauf hin begonnen hat, sich darüber hinaus vertieft mit der japanischen Geschichte zu beschäftigen und angefangen hat, die Sprache zu lernen usw.

Ich denke, eine gute Mischung aus beruflichen und persönlichen Motivationen für ein Auslandssemester ist wichtig. Du solltest zeigen, dass das Auslandsjahr für deine berufliche Zukunft wichtig ist, aber andererseits auch klar machen, dass du nicht nur nach Japan willst, weil es gut im Lebenslauf aussieht, sondern weil du dich persönlich dafür interessierst.

Wie so etwas formal aussehen sollte, solltest du wohl am besten bei der Stelle, bei der du dich bewirbst, nachfragen. Bei uns gab es da keine Vorgaben und ich hatte mir da nicht sonderlich viele Gedanken gemacht (1,5-facher Zeilenabstand, Blocksatz und fertig).


Wenn du noch zusätzliche Inspiration brauchst, kann ich dir gerne auch mein Motivationsschreiben für China schicken, meld dich einfach!
__________________
Estuans interius
ira vehementi

Sephiroth!
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 12.03.2012, 23:39
Benutzerbild von Wiwikeen
Newbie
 
Registriert seit: 03/2012
Ort: Bremen
Beiträge: 9

Standard

Falls es noch nicht zu spät ist hier noch ein paar zusätzliche Punkte zu den schon genannten:

- Dinge nennen die dich bei deinem aktuellem Studium voranbringen können, z.B. Kurse anrechnen lassen; Thema/Betreuer für eine Abschlussarbeit finden.
- Deine Vorbereitung auf den Auslandsaufenthalt: Auseinandersetzung mit der Kultur; evtl früherer Besuch im Land; Sprach Vorbereitungen; Belegung von zusätzlichen Kursen damit man in der Regelstudienzeit bleibt wenn man im Auslandssemester nichts oder weniger angerechnet bekommt; usw.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:11 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)