Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Meinungs- und Interessenforum


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 09:14
Benutzerbild von Lord_Data
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.853
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

1. Link: Weizen is schädlich.
2. Link: Milch ist schädlich, aber es werden viele gesunde Getreidearten angesprochen (auch Weizen!)

Siehst du jetzt vielleicht, wie unseriös die ganze Thematik ist? Da stecken teilweise verschrobene Esoteriklehren drin, die dann pseudo-wissenschaftlich erklärt werden. Dass manche Nahrungsmittel z.B. den pH-Wert des Blutes leicht beinflusen könnten oder z.B. den Magen saurer machen, das ist klar, aber wie soll Milch denn mein Organ verschleimen? Wie soll das überhaupt aussehen? Soll das dann vor Schleim triefen?

Nazgul hat eigentlich mit allen Punkten recht. Beim Glutamat auch, das ist in der chinesischen Küche seit Jahrhunderten Bestandteil. Ich will jetzt nicht sagen, dass es das besser macht, viele Leute kriegen durch den extremen Geschmack auch Kopfweh (aber akut, nicht chronisch), viele nicht. Und in Maggi ist auch Glutamat drin. Es ist sogar unser fünfter Geschmackssinn, genau dieses würzige-Glutamatige.

Zu den Aromen: Ich glaube auch nicht an gesundheitliche Gefahren dabei, aber am meisten hilft es, möglichst viele Schritte selber zu machen. Kein kartoffelpüree-Pulver kaufen, sondern frisch stampfen, keinen fertigen Kakao kaufen, sondern selber anrühren (wobei man dann ja auch aufs Pulver achten muss) und ach keine Ahnung. Sleber anbauen geht ja nicht mit allem, also will eure Gärten sehen, wenn da nen Kakaobaum oder ne Bananenpalme wächst (apropos Bananen: Chiquita wirbt im Moment damit, dass ihre Bananen 7 Tage länger nicht braun wird als andere Arten. WÜRG! Wie unnatürlich kann es werden?). Die Eltern meiner Freundin aber machen z.B. Zucchini, diverse Salate und sowas selber im Garten.

Zitat:
Wozu brauch ich z.B. Farbstoff bei einer Cola?
Dachte immer der Farbstoff wär Zuckerculeur, der für die dunkle Farbe dann verantwortlich ist.
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 11:48
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Idris Beitrag anzeigen
Ohne viele Worte...
LÜGE!!!

Zitat:
Zitat von Idris Beitrag anzeigen
Da steht lediglich, dass der Verdacht besteht. Nichts davon wurde nachgewiesen üben Doppelblindstudien, etc.
Im Zweifelsfall für den angeklagten, ich bin hier nicht in der Beweislast.

Theorien von Doktoren, die ihre Theorien lieber in Büchern verkaufen, als in wissenschaftlichen Papern zu veröffentlichen sind mir ganz lieb. Mal schaun, wie viele kritische Stimmen ich gegen ihn auftreiben kann...

Reply from Dr. Arpad Pusztai about Sialic Acid | Owen Foundation Website
The Blood Group Diet Review
KeepTheDoctorAway - The Blood Type Diet: Fact or Fiction?
Blood type diet: What is it? Does it work? - MayoClinic.com
EarthSave - Food intervention programs to achieve health independence

BÄM!!! Sourcebomb!


... Da schreibt jemand ein Buch namens „Die Wahrheit über Bauchmuskeln und Die Fett-Verbrennungs-Küche“ und du GLAUBST ihm auch noch? Hast du schon mal seine Homepage angeschaut? „Normalerweise kostet das alles 60€, aber ich mach euch nur heute das Angebot, dass es nur 29,99€ kostet! Da müsst ihr zuschlagen!!!“ ist doch wohl das unseriöseste Teleshopping geschwafel, das es gibt! Nicht mal einen ordentlichen Verlag hat er, weil es keine ISBN, o.Ä. dafür gibt.
Auf die richtige Mischung kommt es an und Kohlehydrate sind nunmal Energiespender. Das heißt natürlich nicht, dass man sich den ganzen Tag eine Semmel nach der nächsten reinpressen soll, nur um den Manavorat aufzustocken (wichtig: Semmeln unbedingt vorher blau einfärben!), aber es ist nicht ungesund.
Zitat:
Zitat von Idris Beitrag anzeigen
Milch: Milch
Eine Frau, die sich wegen ihrer roten Haare „Rotbart“ nennt?
Also ganz ehrlich, ich frag auch nicht meinen Friseur, ob ich besser ELKO-, oder Keramikkondensatoren hernehmen soll. Seriöse Lebensmittelqorschung wird von Chemikern und vielleicht noch von Medizinern betrieben, nicht von Esoschnäpfen.

Zitat:
Zitat von Idris Beitrag anzeigen
Fragen wir doch einfach mal einen Chefkoch: Sugar Is A Drug - Hungry For Change - HungryForChange.tv | FOODMATTERS
(Und nur falls Dein Englisch nicht das beste sein sollte, hier noch was auf Deutsch: Zucker - die unerkannte Droge )
Ohooo! Sobald man gegen eine Industrie wettern darf gehen ja vielen Menschen die Herzen auf. Ich sag eigentlich dann immer nur „Komm zum Punkt und sag, welche andere Millionenindustrie ich unterstützen soll, du Hipster!“
Und hier möchte ich, wie zuvor auch Kamiro Paracelsus zitieren:
„Nichts ist Gift und alles ist giftig - erst die Dosis entscheidet.“
Den Zuckerkonsum einschränken ist super. Aber in Maßen ist er gesund.

Zuletzt noch was für das Humorzentrum des Gehirns (da Idris ja schon so unterhaltsame Posts schreibt):
https://www.youtube.com/watch?v=lzWqmSelgPE

Peace
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 17:07
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.782
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Harmian Beitrag anzeigen
Oder es ist ein verdammt guter Indikator dafür, wie stark man fremdbestimmt von irgendwelchen Pseudo-Heilpraktikern ohne nennenswerte Ausbildung, die sich auf dem sensiblen Lebensmittelmarkt mit Pseudostudien zu profilieren versuchen, mit Ängsten vor giftigen Zusatzstoffen steuern lässt.
Wieso sollte man nicht fremdbestimmt sein von irgendwelchen Kapitalisten, die versuchen, ihr Zeug unter die Leute zu bringen, egal welche Auswirkungen es hat, solange die Kasse stimmt?

Ich finds schwierig, sich da durchzumanövrieren und vermutlich finden wir nie den richtigen Durchblick, aber nur eine Seite als Blender zu bezeichnen ist ja auch nur eine Art von Verschließen.



Zur Milch: Ich bin da auch extrem unsicher geworden. Erst dachte ich auch, typische Panikmache, Milch galt doch shcon imemr als gesund und warum sollte sie es auch nicht sein.
Aber rein logisch betrachtet, erscheint es schon sinnvoll, daß Kuhmilch für Kälber konzipiert ist und Muttermild für Babys. (Was jedoch nicht ausschließt, daß man die andere nicht auch irgendwie verträgt.)
Was mich aber wirklich stutzig macht, ist die Tatsache, daß die Mehrheit der Weltbevölkerung (Asien, Afrika) Kuhmilch gar nicht verträgt. Wir Europäer hatten scheinbar das Glück, durch eine Mutation auch mit Kuhmilch gut zurechtzukommen, was aber entscheidender ist, es gibt Menschen, die ihr Leben lang ohne Kumilch leben und sich bester Gesundheit erfreuen.
Wenn man also die Milch nicht eindeutig als schädlich entlarven kann, dann zumindest als nicht so nötig, wie sie uns verkauft wird.
Wenn wir nun aber Bedenken, daß plötzlich Lactose-Intoleranz auch hierzulande in den Fokus gerückt ist, kann man doch mal wieder ins Zweifeln kommen.

Keine Ahnung, inwiefern das belegt ist, aber typische Volkskrankheiten wie Diabetes und Osteoporose kommen in Ländern wie China erst auf, seitdem dort der Milchkonsum (trotz Unverträglichkeit) angestiegen ist.

Von daher kann man wohl sagen, daß viel Schwindel um unsere Ernährung betrieben wird und vieles vielleicht einfach Unwissen ist, aber sich stur an die althergebrachten "Fakten" zu halten ist ebenso unklug wie blind auf jede Panikwelle aufzuhüpfen.
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 17:36
Benutzerbild von Zhao Yun
Friedensbewahrer des Silberhammers
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 2.838
Zhao Yun eine Nachricht über MSN schicken Zhao Yun eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Natürlich braucht der Mensch nicht alles was ihm als "gesund" untergejubelt wird.
Dir Frage die sich hierbei stellt ist natürlich ob solche Produkte schädlich für uns sind.

Ich zweifel dran dass es Zufall ist dass Europäer Milch besser vertragen als andere Kulturen.
Ich glaub eher dass es Gewohnheit ist.

Thema Süßigkeiten: auch diese könnte man selbst herstellen wenn man möchte (ist teilweise lächerlich simpel)
Praktisch jedes Lebensmittel lässt sich selbst herstellen wenn du entsprechende Bezugsquellen findest. Ein guter Anfang könnte sein dass du Kräuter selbst pflanzt. Diverse Bauern oder Jäger können dir dabei sicher helfen. Dafür brauchst du allerdings entweder einen netten Menschen der entsprechend günstig verkauft oder eben viel Geld.
Über diverse Rezepte könnten wir und btw mal unterhalten.
Du könntest auch ein Unternehmen gründen welches solche Produkte herstellt.
Ich bezweifel auch stark dass Stevia für alle Menschen besser ist als normaler Zucker.

@Hanniball:Ich habe grundsätzlich nichts gegen Menschen die sich gesund ernähren oder die Industrialisierung der Nahrungsmittelproduktion ablehnen. Fanatische Spinner, die es leider zu oft gibt, stören mich auch nur dann wenn sie mich bspw aufm Marktplatz ansprechen nur weil ich n Burger in der Hand hab.

BTW: Echter Vanille Geschmack is ja auch nichtmehr in
__________________
Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du.

Also bei meinem Lebensstil hoff ich eine genveränderte Kuh mit so 6-14 Lebern.
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 17:52
Legende
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: Tokyo
Beiträge: 844

Standard

Zitat:
Zitat von Zhao Yun
BTW: ich sehs ehrlich nich ein wieso ich mich gesund ernähren bzw verhalten soll. Ich könnte auf Alkohol, Fleisch, Fett, Salz, Zucker etc verzichten.
Aber nur um dann 5-10 Jahre länger zu "leben" ?
Jeder wie er meint, aber mir persönlich bringt das auch nichts 100 zu werden wenn ich dafür immer auf alles verzichten muss .
Unterschrieben

Mir persönlich ist es eigentlich auch recht egal, was Ich esse, wenn Ich esse.
Für mich hat Essen ein großen Genußfaktor. Ich will mir einfach nicht das Hyper-Eso-Dinkelvollkornbrot vom Bio-Bäcker kaufen, da es mir schlicht und einfach nicht schmeckt. Ich achte eigentlich nur darauf, bestimmte Lebensmittel zu meiden, weil Ich sie nicht vertrage. Ohne die ganzen verdammten Konservierungsstoffe wäre Ich wahrscheinlich schon tot.

Zitat:
Zitat von Idris
Vom selben Autor wie: "Mit diesen zwei einfachen Tricks kriegen sie jede Frau rum?
...Berichte? von Yahoo als fundierte Quelle zu bezeichnen, finde Ich dann doch schon... ja... Bedenklich.

Edith sagt:
Milch - Kryptonid in Tüten...
Ich würde gerne mehr dazu sagen, doch befürchte Ich, dass Ich vor Lachen nicht mehr lange weitertippen werde können.
Doch möchte Ich noch gesagt haben, dass kein Stoff der einen längeren Aufenthalt in unserem Magen (Magensäure) genossen hat, noch in der Lage ist, auch nur irgendwas zu verkleben. Wo doch der Magen auch von einem natürlichen abweisenden Schutzfilm überzogen ist, der solche Verpappungsaktionen recht... unmöglich macht.
Zu guter Letzt:
__________________
With a thousand lies and a good disguise.

Geändert von Wahnfried (30.08.2012 um 18:03 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #21 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 17:54
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.823
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

@Zhao Yun:

Soweit ich das verstehe haben irgendwann einige Europäer Laktose-verträglichkeit entwickelt und sich dann im ganzen Kontinent ausgebreitet. Etwas merkwürdig wenn man bedenkt, dass diese "Mutanten" sich doch viel ungesünder ernähren...


Zitat:
Zitat von MicalLex Beitrag anzeigen
Keine Ahnung, inwiefern das belegt ist, aber typische Volkskrankheiten wie Diabetes und Osteoporose kommen in Ländern wie China erst auf, seitdem dort der Milchkonsum (trotz Unverträglichkeit) angestiegen ist.
Ist es nicht generell so, dass fernöstliche Länder vermehrt westliche Essgewohnheiten (westliche Süßigkeiten, Fast Food, mehr Fleisch...) übernehmen?
Habe auch letztens gelesen, dass Milch offenbar doch nicht sooo lebenswichtig ist, da es gerade in obigen Ländern sehr hohe Lebenserwartungen gibt, obwohl dort kaum jemand Milch trinkt. In beiden Fällen find ich das aber etwas vereinfachend, alles auf Milch abzuwälzen, haben diese Länder doch immer noch eine sehr andere Ernährung als in Europa. Genausogut könnte man sagen, dass Rindfleisch oder Bratwurst an allem Schuld ist.

Und dieser obige Milch-Link find ich ulkig: Milch ist also ungesund, weil unser einzelner Magen nicht mit dem hohen Fettgehalt klarkommt. Oh ja, die 1,8% Fett der fettarmen Milch (gibt's im Handel überhaupt andere?) ist pures Gift...
Und demnächst dürfen wir wohl nur noch rohes Fleisch essen, weil unsere Mägen nie für "verbranntes Fleisch" konzipiert waren
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)


Geändert von Doresh (30.08.2012 um 18:00 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #22 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 18:01
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.782
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Doresh Beitrag anzeigen
Ist es nicht generell so, dass fernöstliche Länder vermehrt westliche Essgewohnheiten (westliche Süßigkeiten, Fast Food, mehr Fleisch...) übernehmen?
Dem ist so.

Zitat:
Zitat von Doresh Beitrag anzeigen
In beiden Fällen find ich das aber etwas vereinfachend, alles auf Milch abzuwälzen, haben diese Länder doch immer noch eine sehr andere Ernährung als in Europa. Genausogut könnte man sagen, dass Rindfleisch oder Bratwurst an allem Schuld ist.
Vielleicht ist es das. Aber Fleisch an sich wurde ja schon immer dort verzehrt, weswegen es bei der Milch etwas raussticht, da diese völlig neu im Nahrungsplan auftauchte.
Ich will die Milch jetzt nicht verteufeln und sicherlich spielen da viele Faktoren mit rein. Der für mich wichtigste Punkt ist wie schon vorher gesagt der, daß man offenbar ohne Milch ganz wunderbar auskommen kann.


Noch ein bißchen Lob am Rande:

@Hanni Ich fands gestern schon toll, daß du mal wieder ein gutes Thema zum Diskutieren hervorgebracht hast. Hat in letzter Zeit gefehlt.

@Zhao Ein überaus gelungener Beitrag. Würde es eine "Danke"-Funktion geben, hätte ich davon Gebrauch gemacht.
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #23 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 23:15
Gesperrt
 
Registriert seit: 10/2005
Beiträge: 1.987

Standard

Tolles Thema.
Arbeite in der Lebensmittelbranche und was man dort so sieht kann die Essgewohnheiten mächtig durcheinander würfeln.

Vollkommen aromastoffrei wird wohl keiner Leben können doch wenn man seine Ernährung ordentlich überdenkt und ändert merkt man schon einen gewaltigen Unterschied.

Wie das eigene Wohlbefinden ist hängt nun mal stark von dem ab, was man am Tag so in sich reinschaufelt.
Sei es die Menge oder all der Dreck den man in Lebensmittel oder in deren Verpackungen reinpumpt.

Thema Fleisch, glaubt auch nur einer von euch wo geräuchert draufsteht ist auch geräuchertes Fleisch drin?

Das Fleisch wird mit verschiedenen Rezepturtypen kombiniert, was uns nur diesen Geschmack vorgauckelt.
Unterschieden wird dort zudem nach Farbton, damit der Geschmack auch mit der eigentlichen Farbe übereinstimmt.
Für den Hersteller ist somit die gesamte Produktion günstiger und der Kunde merkt nichts davon.
Dabei verdient sich so eine Firma noch ne goldene Nase und besonders im Ausland boomt der Handel mit solchen Rezepturen.

Dabei reden wir von Rezepturen, die beim einatmen bereits gesundheitsschädlich sind und einen fast die Nasenschleimhäute wegerätzen.

Das kommt auch so ohne weiteres ins Fleisch, Käse oder Fisch.

Oder Kaffee.

Man schüttet beim billig produzierten Industriekaffee Bitterstoffe in sich rein, wo jegliches Aroma bereits flöten gegangen ist, da die Bohnen schon vor Wochen gemahlen wurden und beim Discounter als frisch gemahlener Kaffee verkauft wird.
Gepriesen wird er dann als starker Kaffee der seinen Geschmack zum Teil seinen Bitterstoffen zu verdanken hat.
Oder riecht man durch die Verpackungen den Kaffee?
Beim letzten Versuch landete die Packung ganz schnell wieder zurück ins Regal.

Jetzt denkt man sich vielleicht: "Hey, kauf ich mir einfach die Bohnen direkt, dann hab ich noch die ganzen Aromen mit drin, sobald die Bohnen frisch gemahlen werden, liegt wieder falsch.
Denn Industriekaffe wird zu kurz und zu heiß geröstet und schon treten die Bitterstoffe stärker auf bzw. schmeckt der Kaffee leicht säuerlich.
Aber es ist natürlich günstiger und der Kunde zahlt ja seine 12-15 Euro das Kilo, da er doch seinen Kaffeevollautomaten was Gutes tun möchte.

Und sehr guten Kaffee beziehe ich bei 500 Gramm für 7 Euro in der nächsten Kaffeerösterei.

Was lohnt sich also mehr?

Also: Fleisch was besonders stark nach Hühnchen schmeckt.

Käse mit angeblichen Paprikastücken drin oder Fisch mit deftiger Knoblauchwürzung --> Alles Betrug.
Selbst David Copperfield kann nicht soviel tricksen wie die Lebensmittelindustrie und wer so eine Produktionsstätte verlässt kann schnell zum Vegetarier werden.

Selber hab ich vor einigen Monaten stark meine Ernährung umgestellt.

Vielleicht ist es in den jungen Jahren noch alles halb so wild, doch solch ein zusammen gemischtes Zeugs kann im Alter schnell Spuren hinterlassen.

Und seine Ernährung umstellen muss nicht zwangsläufig bedeuten auf alles verzichten zu müssen.

Fleisch z.B. kommt bei mir nur noch auf Feiern oder alle paar Wochen einmal auf'n Tisch, Süßigkeiten sogar noch seltener.
Und das in erster Linie nur, weil ich weiß, was da alles reingeschmiert wird.
Man lebt gesünder fühlt sich mit Sicherheit auch wohler und Alternativen findet man nahezu immer.
Schokoriegel? Nimm ne Banane. Die ist wahrscheinlich auch "angereichert" worden, doch mit Sicherheit noch gesünder als der bereits erwähnte Schokoriegel und auch süß.
Mit Zitat antworten
  #24 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 23:16
Benutzerbild von Lord_Data
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.853
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Der für mich wichtigste Punkt ist wie schon vorher gesagt der, daß man offenbar ohne Milch ganz wunderbar auskommen kann.
Aber das bedeutet imUmkehrschluss ja auch nicht, dass sie unwichtig wäre. Die westliche und östliche Essenspaletten unterscheiden sich in mehr als "Milch - ja oder nein", da ist eine Sache wie Milch nicht der entscheidende Faktor. Und es wird je nach Region auch andere Milch als Kuhmilch verzehrt, die verträglicher ist. Also die Korrelation würde ich mir gut überlegen...
Dass wirs vertragen ist natürlich gewohnheit und denke auch etwas natürliche Auslese.
Mit Zitat antworten
  #25 (permalink)  
Alt 30.08.2012, 23:37
Benutzerbild von Harmian
Fachteam "Forenquiz"
 
Registriert seit: 02/2009
Ort: Erfolgreich umgebrochen und nun glücklich :3
Beiträge: 1.449
Harmian eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Zitat:
Zitat von MicalLex
Wieso sollte man nicht fremdbestimmt sein von irgendwelchen Kapitalisten, die versuchen, ihr Zeug unter die Leute zu bringen, egal welche Auswirkungen es hat, solange die Kasse stimmt?

Ich finds schwierig, sich da durchzumanövrieren und vermutlich finden wir nie den richtigen Durchblick, aber nur eine Seite als Blender zu bezeichnen ist ja auch nur eine Art von Verschließen.
Ich verschließe mich nicht, ich sehe es realistisch.

Würde ich mich verschließen, dann würde es so aussehen:

Unsere freundlich grinsende Ernährungsberaterin Dr. Gudrun Knoblauchzweig
mit grauer Haarlocke hat mehr Ahnung von Lebensmitteltechnik als der böse,
kapitalistische und gemeine Lebensmittelkonzern, der seine gepanschten
Aufbacksemmeln aus Babyrobben, alten chinesischen Zeitungen und
hochgiftigem Weizen (WEIL!) herstellt.
Warum? Ist halt so! Sie wohnt auf einem biologischen Bauernhof mit
Sonnenblumen im Vorgarten und freundlich kauender Kuh nebenan und weiß
halt alles. Einfach so.

Genug davon.
Irgendwelche selbsternannten Nahrungsmittelgurus haben selten viel Ahnung von der Materie,
geschweige denn in Lebensmittelunternehmen gearbeitet,
in die Richtung geforscht oder zumindest dieses Fach studiert.
Dennoch versuchen sie ihre Bücher auf den Markt zu bringen, nicht um der
Menschheit damit zu helfen, sondern mit immer neuen tollen und
organismusfreundlichen Ideen (z.B. 1000 tolle gesunde Rezepte aus
Löwenzahn gegen Haarausfall mit tollem grünen Einband) auch entsprechenden Absatz zu erreichen.
Das hat selten mit Forschung zu tun, sondern mehr mit Nonsens und dem
Glauben an den Mehrwert irgendwelcher Lebensmittel.
Alternativ erklärt man auch das fest in eine Gesellschaft integrierte
Nahrungsmittelgut X als hochgiftig und lebensgefährlich, zeigt alternative
Wege auf um dennoch gesund weiterleben zu können mit nicht wirklich
gesünderen Alternativnahrungsmitteln.

Was ich damit sagen möchte ist, dass man Nahrungsmittelgurus mit sehr, sehr
viel Vorsicht behandeln sollte. Nur weil jemand, der auf Bio macht und
Heilpraktiker (was JEDER werden kann) ist, sagt dass man x nicht mehr essen
sollte, hat das noch lange nicht zu bedeuten, dass der auch recht hat.

Unternehmen sind natürlich eine andere Sache. Diese versuchen wirtschaftlich
zu arbeiten, aber das hat Orpheus schon schön erklärt.
Ich sage es mal so. Wer die eingeschweiße 1000g Packung Hackfleisch aus
der Kühltruhe vom Supermarkt für ~1,29€ kauft, anstatt sich frisches zu schreddern lassen (~ 6 - 9€ pro Kilo), ist selber schuld.
Wer ein bisschen mehr beim einkaufen ausgibt und auch mal hinten sich die
Inhaltsstoffe durchliest, lebt gesünder ohne viel Firlefanz.
Mit Zitat antworten
  #26 (permalink)  
Alt 31.08.2012, 12:52
Benutzerbild von Zhao Yun
Friedensbewahrer des Silberhammers
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 2.838
Zhao Yun eine Nachricht über MSN schicken Zhao Yun eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Man kann sehr wohl ohne alle Zusatzstoffe auskommen.
Es ist eben ein entsprechender Aufwand.

Bei Fleisch bspw hätte jeder die Möglichkeit selbst jagen zu gehn.
Gemüse kann man anpflanzen und Kräuter auch.

Nahezu alles ließe sich selbständig herstellen.


@Orpheus: Dein Post lässt den schluss zu dass du vor deiner aktuellen Arbeit nicht besonders viele Informationen über das Thema Lebensmittelindustrie hattest. Wenn dem so war glaube ich dir sofort dass es dich entsprechend beeinflusst hat.

Allerdings könnte ich auch einige Dinge aus der Automobilindustrie aufzeigen die einigen Menschen nicht gefallen würden.
__________________
Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du.

Also bei meinem Lebensstil hoff ich eine genveränderte Kuh mit so 6-14 Lebern.
Mit Zitat antworten
  #27 (permalink)  
Alt 31.08.2012, 14:55
Benutzerbild von Idris
Marshal
 
Registriert seit: 06/2009
Beiträge: 2.141
Standard

@Nazgul: In dem Threat hier geht es um gesunde Ernährung und Alternativen zum Herkömmlichen. Du kannst es ausprobieren oder Du kannst es sein lassen, ist Deine Sache. Und nur wenn etwas (noch) nicht oder nur unzureichend erforscht ist heißt das noch lange nicht, dass das nicht richtig ist.
Überhaupt ist das hier ein Thema, bei dem sich die Geister so sehr scheiden wie selten sonst. In Expertenkreisen sagt jeder etwas Anderes. Die einen bleiben bei den althergebrachten Wegen und erklären sie für unbedenklich, die Anderen liefern (mehr oder wenig sinnvolle) Alternativen. Wenn Du wirklich einen sicheren Beweiß haben willst, ob es stimmt, dann probiere es einfach mal aus statt sich auf die Ergebnisse jener Expertengruppe zu verlassen, die genau das postulieren, was Du selber gerne hören willst. Teste, ob es Dir gut tut, dann weißt Du wenigstens 100%ig ob es stimmt oder nicht.
__________________
...

37
Mit Zitat antworten
  #28 (permalink)  
Alt 31.08.2012, 14:56
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Orpheus Beitrag anzeigen
glaubt auch nur einer von euch wo geräuchert draufsteht ist auch geräuchertes Fleisch drin?
Sowas geht beim Dorfmetzger recht einfach, also: Nicht überall, aber man findet auch mal echten Speck.

Zitat:
Wer ein bisschen mehr beim einkaufen ausgibt und auch mal hinten sich die
Inhaltsstoffe durchliest, lebt gesünder ohne viel Firlefanz.
\signed

Peace

Edit:
@Idris
Zitat:
Und nur wenn etwas (noch) nicht oder nur unzureichend erforscht ist heißt das noch lange nicht, dass das nicht richtig ist.
Das stimmt, aber wenn man die Wahrscheinlichkeiten abwägt, dann fährt man mit dem bereits bewiesenen besser als mit jemanden, der lieber Bücher schreibt, wie phöse doch die Industrien sind, anstatt die von ihm vorgelegten Thesen zu belegen.
Und es ging mir nicht darum zu sagen „mach das, das ist gut!“, usw. Ich hab einfach nur was gegen unfundiertes Bullshit-Hippie-Geschwafel. Gegen Orpheus sag ich z.B. nichts, weil er da offenbar weiß, was er sagt.
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)

Geändert von Nazgul (31.08.2012 um 15:02 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #29 (permalink)  
Alt 31.08.2012, 17:13
Benutzerbild von Meister der Runen
Emergency Induction Port
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.654
Meister der Runen eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Am Ende zählt doch nur eins:
Will ich genießen können in meinem Leben, oder will ich paranoid durch den Tag
gehen mit Scheu vor einem großen Teil aller Lebensmittel?
Ich persönlich opfer gern ein paar Lebensjahre, wenn ich mich dafür nicht
extrem einschränken muss.
Und am Ende des Tages hab ich immer noch ein ruhiges Gewissen, denn:
1. I don't care.
2. Es gibt immer noch Leute die sich weitaus schlimmer ernähren.
__________________
Can't wait for Star Citizen!
Mit Zitat antworten
  #30 (permalink)  
Alt 31.08.2012, 17:28
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.782
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Nazgul Beitrag anzeigen
Ich hab einfach nur was gegen unfundiertes Bullshit-Hippie-Geschwafel.
Man hat nur allzu oft den Eindruck, daß du diese Kategorie extrem ausweitest. Gut, mein Eindruck mag trügen und mit deiner letzten Erklärung differenzierst du ja auch mehr. Von daher, kein Problem mehr von meiner Seite.

@Harmian Du hast mich wohl nicht ganz verstanden, aber bei deiner Erklärung geh ich voll mit. Das war ja auch das, was ich meinte.

@Zhao Darfst du plaudern oder würde es dich in Schwierigkeiten bringen?

@Lord Data Sicherlich gibts da mehr Unterschiede als nur Milch, wobei wir uns ja nicht allein auf den asiatischen Raum beschränken sollten.
Und es mag eine semantische Nichtigkeit sein, aber wenn ich etwas nicht brauche, dann ist es für mich unwichtig.

@Meister der Runen Warum imemr nur Extreme? Zwischen bewußt ernähren und paranoid durch die Gegend laufen liegen Welten. Zumal man sich auch die Frage stellen kann, welche Auswirkungen das auch auf andere hat. Wenn man von sich sagt, daß man gern das ein oder andere Lebensjahr opfert, kann ich das noch gut nachvollziehen, aber wie ist das mit deinen Kindern?
Bzw. muß man das so hinnehmen oder kann man nicht auch darauf hinwirken, daß das ganze etwas "sauberer" wird? Geht ja nicht um schlchtes Gewissen oder so, aber diese "ist mir egal-Haltung hat uns wohl erst dahingebracht, daß wir entsprechende Zustände haben. (Ich will niemandem vorschreiben, wie er zu leben oder zu essen hat, aber über bewußte Ignoranz ärger ich mich schon.)
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 15:50 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)