Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Meinungs- und Interessenforum > Philosophie und Glaube


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #61 (permalink)  
Alt 30.10.2015, 06:24
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.404

Standard

Damit würde sich nichts ändern, denn der Tod war schon immer Teil von uns. Nur weil du Trauer kennst, weißt du auch was es bedeutet wirklich lebendig zu sein. Aus einem Gefühl des Verlustes heraus ist es möglich, stärker als bisher zu werden. Ich hatte zu meiner Schande auch mal vor zu sterben, weil ich mein Leben furchtbar leid war. Aber ich habe mich geirrt. Als ich wieder zu Sinnen kam, war mir klar, dass die Welt nunmal anders funktioniert, als ich bis dahin angenommen hatte.

Deswegen lebe ich solange ich kann für die, die mich lieben, falls ich mal wieder in ein mentalen Abgrund rutschen sollte. Den mein leben gehört nicht nur mit allein.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #62 (permalink)  
Alt 08.05.2017, 22:38
Benutzerbild von Poe
Poe Poe ist offline
Halbgott
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 589

Standard

Zitat:
Zitat von Zhao Yun Beitrag anzeigen
1. Wärt ihr gerne unsterblich?

2. Wie stellt ihr euch die Unsterblichkeit vor?

3. Würde euch eine ewige Jugend gefallen?

4. Was würdet ihr davon halten, wenn JEDER unsterblich werden würde?
1. Nein. So schön wie das Leben ist so grausam kann es manchmal auch sein. 60, 70, 80 oder mehr Jahre sind für mich genug auf dieser Welt.

2. Gefangen zwischen ewiger Vergangenheit und Zukunft, Generationen überleben, technischem Wandel trotzen, klimatischen Veränderungen hilflos entgegensehen. So ideal der Gedanke der Unsterblichkeit sein mag, so hilflos können wir sein, wenn wir Veränderungen wahrnehmen aber nicht beinflussen können.

3. Definitv nicht. Umso älter ein Mensch ist/wird umso interessanter ist/wird er.

4. Ein furchtbarer Gedanke. Jeden Tag bis in alle Verdammnis die gleichen Menschen um einen sehen? Selbst wenn man die Person liebt, die um einen ist wird die Nähe irgendwann unerträglich. Was dann? Gehen wir aufeinander los? Aber wir sind ja dann unsterblich. Hier schließt sich ironischerweise der Kreis.

Leben und Tod gehören zu unserem täglchen Leben wie Essen und Trinken. Vielleicht werden die Grenzen des irdischen Seins irgendwann tatsächlich überwunden. Doch wie sich die Menschheit danach entwickeln wird kann wohl kaum jemand beantworten.
__________________
Deep into that darkness peering, long I stood there, wondering, fearing, doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before.
Edgar Allan Poe
:::
Entwicklungsstufe in progress: Ehemals "Poetryslam" entwickelte sich zu "Poe".
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 07:58 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)