Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Meinungs- und Interessenforum > Philosophie und Glaube


Umfrageergebnis anzeigen: Lässt sich die Welt in Zahlen ausdrücken?
Ja! 20 60,61%
Nein! 11 33,33%
Ich weiß es nicht. 2 6,06%
Teilnehmer: 33. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen

Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16 (permalink)  
Alt 02.09.2009, 07:35
Benutzerbild von Appolyon
Manaheld
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Königswinter
Beiträge: 1.124

Standard

Als zukünftiger Mathmatikstudent sage ich mal: Ja, aber ich möchte die inzelnen Formeln nicht ermitteln müssen. Wenn ich allerdings durch Zufall (mehr oder weniger) darauf stoßen sollte, wäre mir wohl der Nobelpreis sicher (einem Computer Gefühle beibringen wäre witzig, allerdings würde Windows als Betriebssystem zu unvorhergesehenen Wutausbrüchen, plötzlichen Heulkrämpfen und hysterischen Anfällen führen - also genau wie jetzt. )
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 02.09.2009, 14:00
Benutzerbild von Rief
Himmlischer
 
Registriert seit: 06/2006
Ort: Observatorium
Beiträge: 2.819
Rief eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

du meinst windows wär dann wie ne schwangere?
__________________
Lebe deine Träume!

Wir müssen nicht die Welt verändern, sondern uns selbst,vom Grunde unseres Herzens!

GameStylers Twitter

DRAGON QUEST QUIZ#1:
Wie hieß der Zenithia-Drache in seiner menschlichen Gestalt?
Antwort per PN oder GB
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 03.09.2009, 10:57
Benutzerbild von KaF
KaF KaF ist offline
Held
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Regensburg
Beiträge: 287

Standard

Zitat:
Zitat von Nazgul Beitrag anzeigen
Ich meinte nicht, dass man das niversum mit Zahlen berechnen, oder gar simulieren könnte. Ich rede davon, dass das Universum ausnahmslos auf physikalische Gesetzmäßigkeiten aufbaut.

Achso, wenns nur das ist. Ich gehe mal davon aus, dass dies möglich sein müsste. Wir haben wahrscheinlich nicht die Möglichkeiten, dies gänzlich zu überprüfen und ob wir sie erreichen, das kann keiner sagen.


Ich hab nurn Problem mit der Frage weil Zeit- und Risikodimension fehlen. Die Zeit hat Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft. Die Vergangenheit ist fix, auch wenn jeder ne andere Meinung zur selben hat . Zukunft hat aber die Eigenschaft, ungewiss zu sein. Und daraus ergeben sich dann ganz viele Optionen, von der wir dann immer nur eine sehen (wenn sie Gegenwart geworden ist). Die restlichen "möglichen Zukunfte(Plural??)", fallen uns durchs Raster. Ich weiß nicht, wie relevant das im Rahmen der Frage ist. Aber man sollte sich vor Augen halten: Wenn wir nur das sehen, was ist (also eine Realisation unter vielen möglichen), dann verpassen wir den größten Teil.

Die Gegenwart festzunageln ist auch nicht ganz einfach.


Ich hab bei der Umfrage übrigens "weiß nicht" genommen. Ich glaube, dass selbst bei einer theoretisch perfekten und wissenschaftlich versierten Menschheit trotzdem mehr "Neues" auftaucht als Menschen in der Lage sind, in den passenden Formeln zu drücken. Gegeben natürlich, es ist alles "gültig" in Formeln und Zahlen ausdrückbar, wobei ich mir da auch nicht so sicher bin.

Ich sag gültig, weil es mit dem Aufstellen der Hypothese nicht getan ist. Man muss diese auch testen und halten oder ablehnen können. Ist das nicht möglich, dann hat jede Formel ungefähr das wissenschaftliche Niveau von: George Bush lebt, also ist er unsterblich.

Eine lustige Frage wär natürlich, ob uns die Kompletterfassung überhaupt was bringen würd


Ich könnt mich hier noch stundenlang auslassen zu dem Thema, aber da es eh nur um die Gesetzmäßigkeiten geht: denke ja, aber ob wir alle und/oder die richtigen jemals finden, eher nein. Ob wir dann was verlässliches davon haben: eher nein.
__________________
Altes Mitglied hier. Mit etwa 3 Posts pro Jahr!
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 03.09.2009, 19:16
Benutzerbild von Proto
Held
 
Registriert seit: 10/2008
Ort: Erde
Beiträge: 221

Standard

Seth Lloyd ? Wikipedia

Seth Lloyd vertritt die These, das Universum sei ein sich selbst berechnender Quantencomputer.
__________________
To be human is to choose.
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 03.09.2009, 22:07
Benutzerbild von Kamiro
The World
 
Registriert seit: 04/2003
Ort: Herne
Beiträge: 2.274
Kamiro eine Nachricht über ICQ schicken Kamiro eine Nachricht über MSN schicken

Standard

nun, da ich als jemand von den NaWi an die grundlegende abhängigkeit der NaWis "glaube" - soll heißen: Biologie beruht größtenteils auf Chemie, Chemie hat seine Grundlagen größtenteils in der Physik und die Physik leitet alles aus der Methematik ab, womit also die Mathematik der Ursprung aller Naturwissenschaften und somit quasi allen Lebens ist - denke ich auch, dass sich alles in der Welt berechnen lässt. auch wenn ich es bei manchen sachen - siehe z.b. hanniball - nicht ganz glauben kann (oder will??)

(achja... Ich denke mal, Nazgul, dass du dich bei dem Titel etwas falsch ausgedrückt hast. Denn wie gesagt: Es sollte eher heißen: "Lässt sich die Welt berechnen?"
Immerhin sind die Zahlen auch nur Erfindungen der Menschen, um dem ganzen Kind einen Namen zu geben )
__________________
EHRENUSER AN DIE FORUMSMACHT! (©by Kamiro)

Geändert von Kamiro (03.09.2009 um 22:20 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #21 (permalink)  
Alt 04.09.2009, 01:00
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Rief Beitrag anzeigen
freundschaft könnte man in parametern anlegen, je höher die zahl desto besser die freundschaft, sehr hohe zahlen erlauben da genaue feinheiten
Kann es sein, dass du KEINE Ahnung von Wissenschaft hast? Oo

@KaF
Wie gesagt: ich gehe nicht davon aus, dass Menschen das Universum berechnen können, das wird nie erreicht werden. Ebenso wissen wir, dass Parallellen sich im Unendlichen schneiden. Trotzdem verfolgen wir sie nicht, bis sie es tun. Es ist mehr so eine Art Grenzwert-Frage (soll quasi heißen: wenn die Menschheit unendlich Speicherkapazität, Geduld und Zeit hätte). Es geht also nur um's Prinzip. Also, ob's NUR Zahlen sind. Vielleicht sogar nur Bits (1 und 0), kann auch sein.

Das mit den Zeiten löst die Superstringtheorie theoretisch. Mit den 26 Dimensionen von allen möglichen Konstellationen, Zeiten, Naturkonstanten, usw.
Und wenn die Theorie falsch ist, dann schafft's eine andere Theorie.

@Kamiro
naja, Zahlen, nicht im Sinn von den Dingern, die ich auf mein Blatt Papier schreibe, sondern in der Form von Natürlichen Gegebenheiten. Auch ohne Menschen wäre die Zahl Pi da. Genau, wie die Zahl 1 und 0. Wenn dem nicht so wäre, wären die Theorien um die ganzen Zahlen nicht so kompliziert und hätten nicht erst hergeleitet werden müssen. Das ist ja das tolle an Axiomen<. sie sind eigentlich Naturgegeben und alle Zahlenerkenntnisse müssten von intelligenten Außerirdischen genauso erlangt werden, wie wir sie schon erlangt haben (vorausgesetzt: wir liegen beide richtig )

Peace
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)
Mit Zitat antworten
  #22 (permalink)  
Alt 04.09.2009, 01:37
Benutzerbild von Rief
Himmlischer
 
Registriert seit: 06/2006
Ort: Observatorium
Beiträge: 2.819
Rief eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

ich geb zu, allzuviel ahnung hab ich nich, aber weiß ehrlich gesagt nich auf was du hinauswillst'
parameter wären doch zahlen(vllt interpretier ich auch die fragestellung anders)
__________________
Lebe deine Träume!

Wir müssen nicht die Welt verändern, sondern uns selbst,vom Grunde unseres Herzens!

GameStylers Twitter

DRAGON QUEST QUIZ#1:
Wie hieß der Zenithia-Drache in seiner menschlichen Gestalt?
Antwort per PN oder GB
Mit Zitat antworten
  #23 (permalink)  
Alt 04.09.2009, 10:55
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Rief Beitrag anzeigen
ich geb zu, allzuviel ahnung hab ich nich, aber weiß ehrlich gesagt nich auf was du hinauswillst'
parameter wären doch zahlen(vllt interpretier ich auch die fragestellung anders)
Wissenschaft funktioniert aber nicht im Sinne von "ich nehme etwas, was sich bisher nicht messen lies, lege willkürlich einen Parameter und eine Einheit fest und das bezeichne ich dann als wissenschaftlich"
Wenn dem so wäre, hätten wir bereits eine Einheit für coolness (ok, die gibt's ja schon dank Hubert Farnsworth: Fonsies!)

Einheiten basieren immer auf den Grundgrößen: Strecke, Masse, Zeit und Ladung (ok, eigentlich ist es die Stromstärke, da so schwer eine Grundladung sich definieren lässt, weil es zu lange dauern würde, die Elementarladungen zu zählen, aber Stromstärke ist ja nichts anderes, als Ladung geteilt durch die Zeit )... btw: Physik ist toll, fällt mir gerade zum π*10⁵-ten mal ein.

Und last but not least: So etwas wie ein "Freundschaftsgrad" ist einfach zu undefinierbar und unmessbar, dass es jemals eine Wissenschaftliche Größe darüber geben könnte. (höchstens über den Hormonspiegel, etc.)

@Rief
du fügst mir physische Schmerzen zu, wenn du über Physik schreibst... -.-

Peace
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)
Mit Zitat antworten
  #24 (permalink)  
Alt 04.09.2009, 12:05
Benutzerbild von Lord_Data
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.751
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Einheiten basieren immer auf den Grundgrößen: Strecke, Masse, Zeit und Ladung
Worauf basiert denn der Meter? Achja, auf einer willkürlichen Festlegung... und das gramm? Achja, auch willkürlich, bzw baute es auf sich selbst auf.

Viel geschieht axiomatisch, aber ohne diese Axiome könnte man halt keine Mathematik und Physik betreiben. Ich mein, man könnte auch einfach statt in gramm in Teilchen reden, aber in Dimensionen von n*6,022*23 lässt es sich schwer rechnen*gg*
Mit Zitat antworten
  #25 (permalink)  
Alt 04.09.2009, 13:38
Benutzerbild von Hanniball
Eheuser
 
Registriert seit: 05/2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.500

Standard

Dieses Thema ist sowas von krank...
Nicht dass ich was dagegen hätte... aber irgendwie finde ich es ziemlich sinnlos darüber nachzudenken was THEORETISCH möglich wäre, es aber PRAKTISCH nicht ist. Welchen Nutzen hat die Menschheit von solchen Überlegungen? Wieso muss der Mensch immer nach mehr und mehr und mehr Wissen streben, wenn er dadurch die einfachen, viel wichtigeren Dinge aus den Augen verliert?
Solange der Wissenschaftler, der darüber nachdenkt auch noch andere Sachen im Kopf hat ist das ja in Ordnung. Aber die Menschne neigen leider zur Übertreibung. >.<
__________________
"Darf ich bitte Redwolfs Meinung hören, bevor ich selbst etwas dazu sage?"
Mit Zitat antworten
  #26 (permalink)  
Alt 06.09.2009, 01:08
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Lord_Data Beitrag anzeigen
Worauf basiert denn der Meter? Achja, auf einer willkürlichen Festlegung... und das gramm? Achja, auch willkürlich, bzw baute es auf sich selbst auf.
Verwechsle nicht Größen mit Einheiten.

Und die Axiome müssen irgendwoher kommen... sag ich doch!

@Hanniball
Sag das mal religiösen Menschen!

Peace
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)
Mit Zitat antworten
  #27 (permalink)  
Alt 07.09.2009, 13:38
Benutzerbild von Redwolf
Folge der 8 bei den Palmen!
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 2.785

Standard

Klar, die Antwort auf diese Frage lautet zum Beispiel 42.

Nein im Ernst. Klar geht dass - zumindest theoretisch. Es kommen dabei jedoch so viele Mengenberge zu stande, dass man diese gar nicht auf rudimentären Datenträger abspeichern könnte, noch in diesem Universum anständig verarbeiten könnte, da diese Datenträger ja wieder Teil unseres Universum sind. Man bräuchte schon ein Multiversum, in das man diese Datenberge auslagern kann um ein ROM-Abbild unseres Universums zu bekommen. Mit diesem ROM-Abbild könnte man dann im anderen Universum genug Rechenpower vorrausgesetzt berechnen was in unseren Universum über einen gewissen Zeitraum passiert. Vielleicht ginge es auch ohne Multiversum, dann muss man aber auf einen Teil useres Universum verzichten, welches nicht mit gesichert werden kann, weil es die Informationen vorhält. Eventuell kann man auch mit Komprimierung und Verlust arbeiten um die Speichermenge zu verringern.

Für alles andere gilt:

If you can't make it, fake it.

Wenn es nur darum geht, eine Realität vorzugaukeln, so lässt sich das viel leichter erzeugen, als das Universum zu kopieren. Außerdem gibbet dann mit der Contentmafia stress .
__________________
Sollte der Verfasser dieses summa cum laude Posts irgendwelche Rechte oder Gemüter Dritter verletzt haben, sind dies handwerkliche Fehler, die er gerne eingesteht und für die er sich in aller Demut entschuldigt. Er hat wohl bei der Anzahl der Posts und in seiner Verwirrtheit schlicht den Überblick und guten Ton verloren. Nicht jedem gelingt die Quadratur des Kreises.

Geändert von Redwolf (22.01.2010 um 22:28 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #28 (permalink)  
Alt 21.01.2010, 23:04
Benutzerbild von Nazgul
Mitey Pirabbite
 
Registriert seit: 05/2002
Ort: Unter der Brücke, wo sonst?
Beiträge: 3.338
Nazgul eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

@Redwolf
Wenn man etwas genau simulieren möchte bräuchte man mindestens so viele Teilchen wie sie im Orginal vorhanden sind... Also eine genaue Kopie, z.B. des Universums... Oder wenn man philosophisch wird, IST das Universum nichts anderes als ein "Computer". *nachdenkposeeinnehm*

Peace
__________________
 
Schon gewusst? Es gibt seit 2012-09-18 Eastereggs in meinen Posts! :D
(bitte gib mal bescheid, wenn du eins, oder das hier Entdeckst)
Mit Zitat antworten
  #29 (permalink)  
Alt 22.01.2010, 15:09
Legende
 
Registriert seit: 07/2009
Ort: Tokyo
Beiträge: 844

Standard

Das komplette Wesen, des Menschen ist und wird in näherer Zeit zumindest auch nie rational erklärt werden könnnen.
Die Natur hingegen und alles was auf und in ihr wächst, lässt sich denke ganz gut in Zahlen ausdrücken... Genetik ist ja soweit nichts andres als ein lebendes Binärsystem oder nicht?
Aber wer weiß vieleicht sind wir auch alle fiktiv und nichts Anderes als ein Computerspiel, ein Buch das zur Belustigung höherer Wesen dient...
Ist Schicksal in Zahlen ausdrückbar?
Eventuell sind wir auch eine Paraleldimension, eines Anderen Universum und könnten jeden Moment durch Instablität auseinanderbersten...
Lange Rede, kurzer Sinn. Was ich sagen will.
Wir werden es wohl erstmal nicht rausfinden können...

MfG Wahn
__________________
With a thousand lies and a good disguise.
Mit Zitat antworten
  #30 (permalink)  
Alt 22.01.2010, 16:18
Benutzerbild von Jungle-Jazz
Legende
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 976
Jungle-Jazz eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Meiner Meinung nach kann mans.

Mir fällt jetzt spontan nichts ein, was man nicht in Zahlen ausdrücken könnte. Und auch unspontan fällt mir dazu nichts ein, dessen Existenz nicht bewiesen ist.
__________________
Selbst dem Vegetarier kann alles Wurst sein
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Die Obermotze der Welt! Catilina Secret of Mana 2 10 12.03.2006 10:56
Ordner lässt sich nicht löschen!!! JonathanDavis PC & Hardware 3 16.05.2004 20:54
Help! Die Sims lässt sich nicht deinstallieren!!! Nazgul PC & Hardware 0 07.09.2003 19:18
WarCraft 3 Demo lässt sich nicht installieren Crono PC & Hardware 2 27.12.2002 19:22
schriftart lässt sich nicht löschen Kagemusha PC & Hardware 6 14.12.2002 19:49


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 06:51 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)