Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Meinungs- und Interessenforum > Philosophie und Glaube


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31 (permalink)  
Alt 22.06.2013, 11:21
Benutzerbild von Zhao Yun
Friedensbewahrer des Silberhammers
 
Registriert seit: 02/2003
Ort: Karlsruhe
Beiträge: 2.838
Zhao Yun eine Nachricht über MSN schicken Zhao Yun eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Aktive Sterbehilfe kann je nach Situation hilfreich sein. Ich zweifel aber dran dass ich das bei einem Menschen tun könnte der keine emotionale Bindung zu mir hat.
__________________
Wenn du ein Tier wärst, welches wärst du.

Also bei meinem Lebensstil hoff ich eine genveränderte Kuh mit so 6-14 Lebern.
Mit Zitat antworten
  #32 (permalink)  
Alt 22.06.2013, 15:05
Benutzerbild von Harmian
Fachteam "Forenquiz"
 
Registriert seit: 02/2009
Ort: Erfolgreich umgebrochen und nun glücklich :3
Beiträge: 1.449
Harmian eine Nachricht über Skype™ schicken
Standard

Ich bin auch für aktive Sterbehilfe.

Man sollte selbst über sein Leben entscheiden dürfen und sterben, wenn man das möchte.
__________________
SDC 2.0 http://nyanit.com/sdc-forum.de/index.php


Neutral Evil
Mit Zitat antworten
  #33 (permalink)  
Alt 22.06.2013, 23:44
Benutzerbild von barmut
Manaheld
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Arnsberg-Neheim
Beiträge: 1.496
barmut eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

@rise
oh ich kenn da einige die da mit ja antworten würden
__________________
mein facebook acc: https://www.facebook.com/Dunkeldorn

ich vermisse unseren kleinen uhu immer mehr

vote rain for admin

http://darkorbit.bigpoint.com/?aid=2...392&lang=de_DE

Geändert von barmut (22.06.2013 um 23:49 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #34 (permalink)  
Alt 22.06.2013, 23:58
Benutzerbild von Artemis
Ehrenuser
 
Registriert seit: 02/2008
Ort: Nicht mehr Taia
Beiträge: 1.713
Standard

Reden wir hier von Sterbehilfe-Kandidaten oder von eigentlich gesunden Menschen?
__________________

KAME-HAME-NAMI!!!
Mit Zitat antworten
  #35 (permalink)  
Alt 23.06.2013, 03:55
Benutzerbild von Meister der Runen
Emergency Induction Port
 
Registriert seit: 03/2004
Ort: Köln
Beiträge: 1.654
Meister der Runen eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Artemis Beitrag anzeigen
Reden wir hier von Sterbehilfe-Kandidaten oder von eigentlich gesunden Menschen?
Das wäre wohl eher Unterstützung beim Suizid. Sterbehilfe ist für mich eher so
definiert, dass es die leute betrifft, welche den Wunsch haben zu sterben,
weil sie Körperlich leiden (manchmal auch geistig, aber das ist eine grauzone
und kann nicht über einen Kamm geschoren werden)
__________________
Can't wait for Star Citizen!
Mit Zitat antworten
  #36 (permalink)  
Alt 25.06.2013, 09:03
Benutzerbild von Raven Bloodrage
Manaheld
 
Registriert seit: 01/2008
Ort: Nieder-Olm
Beiträge: 1.197
Standard

@ Rise
Warum?
Du weist doch gar nicht in welcher Situation der Mensch steckt, der diese Frage mit Ja beantwortet...

@ Barmut
Kommt darauf an für wen:
Wären die Organe für meine Frau, weil sie tot krank ist und nur dadurch überleben kann, dann ja.
Ich würde die Million das Jahr lang dafür nutzen um ihre Zukunft zu sichern und meine letzten Augenblicke an ihrer Seite verbringen, dass sie schöne Erinnerungen an mich hat.
__________________
Schaut euch mein erstes Review an,
hoffentlich gefällts euch...
---------------------------------------------------
Tretet meiner Unreal Interessengemeinschaft bei,
wenn ihr Blut sehen wollt XD
---------------------------------------------------
Wenn dun Tier wärst, welches wärst du?

Ich wärn Schaf...
Immer voll Gras und wenn ich ungeschoren davon komm bekomm ich meinen Stoff überall hin!
Mit Zitat antworten
  #37 (permalink)  
Alt 25.06.2013, 17:54
Benutzerbild von Redwolf
Folge der 8 bei den Palmen!
 
Registriert seit: 02/2002
Beiträge: 2.794

Standard

Ich bin der Meinung, dass es jedem zusteht den Freitod zu suchen. Das ist eine eigene, persönliche Entscheidung.

Bezüglich Sterbehilfe befürworte ich die aktive Sterbehilfe (über staatliche Institutionen), solange effektive Maßnahmen sicherstellen, dass die Entscheidung des Betreffenden auch selbst getroffen wurden. Auf keinen Fall sollte jemand getötet werden, nur weil sein Zustand so fatal ist, dass die Person zu keiner Willensäußerung mehr fähig ist. Auch eine scheinbar unwürdige (Frage der Perspektive) Existenz verdient es zu leben. Für einen solchen Fall sollte es die Möglichkeit geben im gesunden Zustand die entsprechenden Maßnahmen für den Fall der Fälle festzulegen.

Desweiteren sollte es ja schon jetzt strafbar sein jemanden durch drangsalierendes Zureden in den Tod zu treiben.
__________________
Sollte der Verfasser dieses summa cum laude Posts irgendwelche Rechte oder Gemüter Dritter verletzt haben, sind dies handwerkliche Fehler, die er gerne eingesteht und für die er sich in aller Demut entschuldigt. Er hat wohl bei der Anzahl der Posts und in seiner Verwirrtheit schlicht den Überblick und guten Ton verloren. Nicht jedem gelingt die Quadratur des Kreises.
Mit Zitat antworten
  #38 (permalink)  
Alt 02.10.2015, 19:56
Benutzerbild von MANAFAN
Held
 
Registriert seit: 08/2009
Ort: Schleswig- Holstein
Beiträge: 212

Standard

Ausgrabung des Threads incoming.
-
Ich denke, jeder Mensch, welcher Entscheidungen bei klaren Verstand treffen kann, darf den Wunsch äußern, dass eben jener Mensch sterben möchte - Und diesem Folge zu leisten hat.
Diese widerrum allerdings nur in einem Krankenhaus, und die Person solle sich selbst die Spritze geben unter ärztlicher Aufsicht.
Man muss keinen Grund nennen - Es geht im Grunde niemanden etwas an, warum man sterben möchte.
Man ist niemandem eine Rechenschaft schuldig.
-
Desweiteren sollte es dafür auch kein Mindestalter geben. Wenn sich wirklich jemand entschließt sterben zu wollen, dann macht diese Person das auf die eine oder andere Weise sowieso. Ob nun durch einen Auto- Baumknutscher, Schnitzereien am eigenem Körper oder eben einer Spritze.
-
Es hat einfach kein Staat das Recht in jemandes Leben zu sagen: "Nope, Dich lassen wir am leben bzw. quälen dich noch ein wenig".
-
Das ist meine preferierte Meinung zu diesem Thema. Kranke oder Rollstuhlgebundene Personen habe ich bewusst ausgelassen.
__________________
Ich bin ein Kalendarmessie. :3
Mit Zitat antworten
  #39 (permalink)  
Alt 02.10.2015, 23:02
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.408

Standard

Zitat:
Zitat von MANAFAN Beitrag anzeigen
Das ist meine preferierte Meinung zu diesem Thema. Kranke oder Rollstuhlgebundene Personen habe ich bewusst ausgelassen.
...und was ist mit denen die nur nicht gelernt haben sich sekbst anzunehmen, wie sie isnd und DARUM den wunsch haben zu sterben? Vorsicht, ich hab 2 Suizide im Bekanntenkreis hinter mir und die Argumentation das das Leid der Freunde und Angehörigen nix zählt, wenn die Person stirbt, mag der selber vielleicht egal sein, aber mir nicht.

Sterbehilfe ist für mich nur okay und nachvollziehbar wenn ein Mensch wahnsinnig wird vor schmerzen und wirklich 0 chance auf Genesung hat. Für Psychische oder geistige Erkankungen gibt es kliniken, nicht die spritze...
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #40 (permalink)  
Alt 03.10.2015, 11:57
Benutzerbild von Lord_Data
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.886
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
und wirklich 0 chance auf Genesung hat
Aber das ist der Punkt: Ärzte sind dazu verpflichtet so zu handeln, als ob jeden Moment eine Heilung für die Krankheit kommen könnte. Und vielleicht ist es auch so - was würde man denn sagen, wenn wirklich wenige Wochen nach dem Tod in einem Journal zumindest eine Abhilfe in Aussicht gestellt wird? Was soll der Arzt denn da sagen?

Und ich würde das als Arzt auch nicht mitmachen und würde es auch keinem Arzt aufbürden wollen.
Mit Zitat antworten
  #41 (permalink)  
Alt 03.10.2015, 12:18
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.408

Standard

Zitat:
Zitat von Lord_Data Beitrag anzeigen
Aber das ist der Punkt: Ärzte sind dazu verpflichtet so zu handeln, als ob jeden Moment eine Heilung für die Krankheit kommen könnte. Und vielleicht ist es auch so - was würde man denn sagen, wenn wirklich wenige Wochen nach dem Tod in einem Journal zumindest eine Abhilfe in Aussicht gestellt wird? Was soll der Arzt denn da sagen?

Und ich würde das als Arzt auch nicht mitmachen und würde es auch keinem Arzt aufbürden wollen.
So ist es...mal angenommen die Krebskranke Mutter meines Kumpels hätte ein wenig länger durchgehalten, hätte man sie vor ein paar Jahren heilen können, weil sich für ihre spezielle Krebsform nur knapp 4 Wochen nach ihrem Tod ein Heilmittel fand.

Mein Kumpel trauert heute noch unendlich um sie und kommt nicht wirklich gut damit zurecht. Genau DAS ist der Haken, Angehörige könnten den Arzt verklagen, wenn er "einfach so" ne todesspritze setzt, ohne weitere Indikation. Haven diese Angehörigen Rechliche Kenntnis, so könnten sie dem durchführenden Arzt dessen Leben kaputtklagen von den ethischen und Moralischen Bedenken mal abgesehen. Vielen Medizinern bedeutet der Hippokratische Eid übrigens nochwas, auch wenn der als Rechtsgrundlage abgelöst wurde.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #42 (permalink)  
Alt 03.10.2015, 12:54
Benutzerbild von saryakan
SHADILAY
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 2.454
saryakan eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von MANAFAN Beitrag anzeigen
Ich denke, jeder Mensch, welcher Entscheidungen bei klaren Verstand treffen kann, darf den Wunsch äußern, dass eben jener Mensch sterben möchte -
Und wer entscheidet welche Todeswünsche "bei klarem Verstand" getroffen wurden?
Das Problem ist eben, dass 'klarer Verstand' sehr schwammig definiert und schwierig objektiv zu belegen ist.
Ganz so fortschrittlich wie in Star Trek sind wir noch nicht, dass wir jemanden einfach kurz mit nem medizinischem Trikorder scannen und "ein chemisches Ungleichgewicht im Hirn" oder derart feststellen könnten.
__________________
Klinka Imra Miryon Tin Qua

4:1:2.5

Naschkatze mag matschigen Reiskuchen.
Mit Zitat antworten
  #43 (permalink)  
Alt 03.10.2015, 16:30
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.900
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Stimmt. Auch gerade jugendliche in der Goth-Phase und "Death sounds beautiful"-Poesie sollte man nicht so ernst nehmen. Für die richtige Portion Lebensmüdigkeit braucht man schon mehr Jahre auf dem Buckel.
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #44 (permalink)  
Alt 03.10.2015, 18:31
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.408

Standard

Zitat:
Zitat von Doresh Beitrag anzeigen
Stimmt. Auch gerade jugendliche in der Goth-Phase und "Death sounds beautiful"-Poesie sollte man nicht so ernst nehmen. Für die richtige Portion Lebensmüdigkeit braucht man schon mehr Jahre auf dem Buckel.
So ist es. Deswegen macht es mich ziemlich nervös, das ein guter Freund von mir regelmäßig mit diesem:"Ach, die Welt ist scheisse und ich besser tot!" Anfängt. Ist ein wenig komplizierter, da er meint, aufgrund einer Behinderung keine Chance zu haben, jemals so zu leben wie er gerne wollte. Aber aus dem Blickwinkel könnten wir uns alle ja gleich wegen Kleinigkeiten gemeinschaftssuizid bei jedem Mangel oder Unzufriedenheit in unserem Leben durchführen, aber da mache ich nicht mit. Zugegeben, sein Handicap ist hart, aber wer sich dessen bewusst ist sollte versuchen das beste draus zu machen. Nur wegen diverser Allergien und nem Schaden am Rücken, der fast meine BerufsTräume zerstört hätten will ich ja auchnicht sterben, sondern hab nach einem Weg gesucht, wie ich dennoch das tun kann, wozu ich mich berufen fühle.

Und genau diese Möglichkeit schlägt in der Form hinter einem zu, wenn man sich selbst oder andere Suizidiert:das es besser werden könnte.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #45 (permalink)  
Alt 03.10.2015, 18:39
Benutzerbild von saryakan
SHADILAY
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 2.454
saryakan eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Ich weiß halt nicht.
Auf der einen Seite kann ich Argumente für Euthanasie nachvollziehen und es mag Fälle geben in denen es die humanste Lösung wäre. Das Problem eben sehe ich einfach darin für so etwas ganz klar definierte Gesetze und Richtlinien zu haben. Wann ist es ok oder gerechtfertigt? Wann nicht?
Grundsätzlich bin ich eigentlich der Ansicht, dass menschliches Leben so Wertvoll ist, das niemals jemand die volle Verantwortung für den Tod eines menschlichen Lebewesens übernehmen kann, da ihm die Perspektiven fehlen.
Das schließt zwar Dinge wie Todesstrafe ein, aber eben auch Sterbehilfe.

Und fangt mir bloß nicht mit Abtreibung an, das ist ein kompliziertes Thema...
__________________
Klinka Imra Miryon Tin Qua

4:1:2.5

Naschkatze mag matschigen Reiskuchen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an



Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 00:54 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)