Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Meinungs- und Interessenforum > Philosophie und Glaube


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #46 (permalink)  
Alt 24.06.2004, 21:16
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.782
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Lilly
Also die Evolution ist NICHT nachgewiesen, es fehlt immernoch das entscheidende Bindeglied, z.B. vom Affen zum Mensch. Es wurden keine Knochen gefunden, die weder-noch waren, welche es aber geben müsste, um stichfeste beweise zu haben.
Wieso muß es ein Bindeglied vom Affen zum Menschen geben? Du wirst doch anerkennen, daß die Menschen in der heutigen Form nicht immer da waren. Was ist mit den Urformen, die noch nicht aufrecht gehen konnten? Das waren doch keine Affen. Und aus diesen Urformen hat sich langsam der Homo sapiens sapiens entwickelt. Evolution oder nicht?

Für mich schließt die Evolution die Existens Gottes nicht aus...
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #47 (permalink)  
Alt 24.06.2004, 21:28
Benutzerbild von Sajima
Legende
 
Registriert seit: 11/2003
Ort: There's a place for us...~
Beiträge: 736

Standard

Wieso waren das keine Affen? Waren es denn Menschen? Es kann ja sein, das Menschen früher kleiner waren, aber das was Darwin gesagt hat, stimmt nunmal nicht, das haben auch atheistische Forscher widerlegt.

Ich glaube aber, wir schweifen schon wieder ab.
__________________
~Kleine Schwester der Spinne~
Mit Zitat antworten
  #48 (permalink)  
Alt 24.06.2004, 21:36
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.782
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Es hat ja nichts mit kleiner sein zu tun, sondern mit dem Knochenaufbau und so. Die Schädel waren da ja noch ganz anders geformt...
Angenommen diese wesen waren eine eigenständige Art, die nun ausgestorben ist, wieso findet man nur Skelette von denen aus dieser Zeit und nicht die der heutigen Menschen, die es ja dann schon immer gegeben haben müßte?

Und ja, daß ist nicht ganz das Thema, aber extra nen neuen Thread aufmachen für ne kurze Abscheifung, die uns dann wieder zum Thema führt?
Es geht ja um den Beweis für die Existenz Gottes. Und ich versuch gerade zu erklären, daß die Evolution kein Gegenbeweis ist.
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #49 (permalink)  
Alt 24.06.2004, 22:43
Benutzerbild von Televator
† Chillin' Freak †
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: behind the horizon
Beiträge: 1.513
Televator eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Mal zur Entstehung des Menschen:

Es ist praktisch bewiesen, dass der Mensch vom Uraffen abstammt. Natürlich nicht vom heutigen Affen, aber vom Uraffen, wie MicalLex schon sagte. Der Uraffe ging damals noch auf allen Vieren, entwickelte sich aber relativ rasch um sich anzupassen, da er auf zwei Beinen wesentlich schneller war, als wie auf vier Beinen und das war für ihn äußerst wichtig, da der Uraffe damals oft von Aas lebte und er somit, falls nötig, vor ankommenden Beutetieren schnell flüchten konnte. Somit hat sich seine ganze Körperform stetig geändert, er passte sich dem Klima an, usw. - bis letztendlich der Homo Sapiens Sapiens entstanden ist, der jüngste und modernste unserer Ur-Ur-Ur-usw...-Vorfahren.

Somit wäre es schon eher ein Beweis dafür, dass auf jeden Fall schonmal Gott nicht dafür zuständig war, dass wir auf die Erde kamen. Vorallem würde es gar nicht funktionieren mit der Inzucht, da ja Adam und Eva theoretisch als Babys auf die Welt hätten kommen müssen (es ist eh schon relativ unlogisch, dass sie überlebt haben) und woher hätten sie dann wissen sollen, wie sie sich fortpflanzen. Und dazu käme noch, dass sie evtl. nur ein Kind bekommen hätten und das wäre dann z.B. ein Junge gewesen, was dann?
Eben, aus wäre es gewesen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass sie so primitiv waren, dass die Kinder schon ihre Eltern vö******.

Aber wie MicalLex schon sagte, heißt es ja nicht unbedingt, dass es deswegen Gott nicht gibt. Nur ist es mehr als unwahrscheinlich bzw. unlogisch, dass er das Leben erschaffen hat. Nichts ist auf einmal so da, es muss immer irgendeine Evolution oder Entwicklung stattgefunden haben.


Aber letztendlich schweifen wir wirklich vom Thema ab und wir sollten uns wirklich überlegen, dass in den "Gott - Glaube"-Thread verschieben. Die Moderatoren können ja unsere Beiträge dort hin verschieben und dann wird hier wieder über das eigentliche Thema geredet.
__________________
» It is not important to be strong but to feel strong. «
Mit Zitat antworten
  #50 (permalink)  
Alt 24.06.2004, 22:48
Benutzerbild von Kakashi
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 58
Kakashi eine Nachricht über ICQ schicken Kakashi eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Zitat:
Zitat von MicalLex
Bei dem Schöpfungsbericht handelt es sich aber wirklich nur um eine Aufzählung verschiedener Tierarten, die landbewohnenden Tiere, Meereslebewesen und Vögel, was damals eben so bekannt war.
Jaja, schön und gut aber ich rede nicht vom Schöpfungsbericht

Zitat:
Zitat von Psychopath
Ach ja , ich habe ganz vergessen, dass Gott dei menschen so erschaffen hat, wie wir jetzt sind. Die haben das bestimmt mit nem Kulli auf n Blatt Papier geschrieben und ihren Inzucht Kindern vererbt.

Ich weiss, dass die Bibel eine Sammlung von verschiedenen Texten etc. ist. Aber dennoch, wann wurden denn Adam und Eva "erschaffen"??

Diese Diskussion über dei Existenz von Adam und Eva, als von Gott erschaffene, ist irgendwie schwachsinnig.
Sehr witzig. Was glaubst du wieso der Anfang in der Bibel bis vor Noah nicht großartig viel erzählt wird? Außerdem (nur für gläubige) hat Gott mit dem Menschen gesprochen. Das heißt das er auch die Hand jener geführt hat, die die Fakten von früher, also Schöpfung etc. aufschreiben sollten. Das heißt das die Menschen sich das auch nicht mal großartig merken mussten weil Gott sich mit ihnen verständigt hat. Adam und Eva sein die ersten Menschen und sie wurden am 6. Schöpfungstag nach dem Ebenbild Gottes erschaffen.

Zitat:
Zitat von MicalLex
Wieso muß es ein Bindeglied vom Affen zum Menschen geben? Du wirst doch anerkennen, daß die Menschen in der heutigen Form nicht immer da waren. Was ist mit den Urformen, die noch nicht aufrecht gehen konnten? Das waren doch keine Affen. Und aus diesen Urformen hat sich langsam der Homo sapiens sapiens entwickelt. Evolution oder nicht?
Also ich hab keine Lust mit Affen verglichen zu werden oder Affenähnlichen Wesen. Wenn ihr das wollt, dann bitte. Gibt ja genug die meinen vom Affen abzustammen (und so verhalten sie sich auch manchmal ). Und natürlich waren die Menschen in ihrer heutigen Form immer dagewesen. Gott schuf wie gesagt den Menschen nach seinem Ebenbild. Gott wird ja wohl kaum die Form eines Primaten gehabt haben -.- Affe hin oder her. Hier schließt der Glaube einer derartige Evolution aus!

Zitat:
Zitat von MasterOfDarkness
Es ist praktisch bewiesen, dass der Mensch vom Uraffen abstammt.

Vorallem würde es gar nicht funktionieren mit der Inzucht, da ja Adam und Eva theoretisch als Babys auf die Welt hätten kommen müssen (es ist eh schon relativ unlogisch, dass sie überlebt haben) und woher hätten sie dann wissen sollen, wie sie sich fortpflanzen. Und dazu käme noch, dass sie evtl. nur ein Kind bekommen hätten und das wäre dann z.B. ein Junge gewesen, was dann?
Eben, aus wäre es gewesen, da ich mir nicht vorstellen kann, dass sie so primitiv waren, dass die Kinder schon ihre Eltern vö******.

Aber wie MicalLex schon sagte, heißt es ja nicht unbedingt, dass es deswegen Gott nicht gibt. Nur ist es mehr als unwahrscheinlich bzw. unlogisch, dass er das Leben erschaffen hat. Nichts ist auf einmal so da, es muss immer irgendeine Evolution oder Entwicklung stattgefunden haben.
Bewiesen? Für mich ist das ein verzweifelter Versuch nachzuweisen woher der Mensch abstammt um den Glauben zu verdrängen. Die Forschen und stellen so nen Müll auf. Von wegen. Sowas kann man nicht nachweisen. Forschung dient zu Gegenwärtigen zwecken. Vergangenes kann man nicht so einfach nachweisen auch wenn man glaubt das nötige Werkzeug und die "Erfahrung" zu haben. Genau wie die behauptung das die erde Millionen von Jahren alt ist. Das ist der größte Schwachsinn. Die Erde ist 6000 Jahre alt und nicht mehr.

Quatsch. Adam und Eva kamen als erwachsene Menschen zur Welt. Was heißt kamen? Wurden erschaffen. Es steht zwar nicht in der Bibel aber ob Eva schwanger war weil Gott es in ihrem Leib erschaffen hat oder Adam etwas damit zu tun hat weis man nicht. Trotzdem hat sie ein Kind geboren, bzw. Zwei. Kain und Abel. Nachdem Abel erschlagen worden ist, zug Kain in die Welt, fand eine Frau und bekam Kinder mit ihr. Jetzt fragen sich die meisten woher kommt die Frau? War es Eva? Wohl kaum. Adam und Eva bekamen noch viel mehr Kinder und es kann sein das es die Schwaster war da inzest nicht unerlaubt war. Zweite Möglichkeit ist das Gott eine weitere Frau geschaffen hat. Steht zwar nicht in der Bibel aber wie gesagt steht über den Anfang nur grobes.

Alles kann auf einmal da sein. Gott ist allmächtig. Seine Gedanken reichen aus und die Welt in Schutt und Asche zu legen. Erbauer kann gleichzeitig Zerstörer sein weil er diese Macht hat.

Zitat:
Zitat von MasterOfDarkness
Hm... da fällt mir was ein, wo gerade Kakashi meinte, Gott habe Adam und Eva nach seinem Ebenbild erschaffen. Aber eigentlich wiederspricht sich doch dann nur das Ganze. Da es ja heißt, man soll sich kein Bild über Gott machen, aber nach diesem Satz zu urteilen, müsste ja Gott dann auch eine menschliche Gestalt haben.
Man soll sich auch nicht vorstellen wie Gott aussieht. Es geht ums aussehen. Aber das Gott eine Menschliche Form hat ist schon richtig. Ebenbild heißt das die Form des Menschen, der der Gott gleicht. Ist ja logisch.

Geändert von Kakashi (24.06.2004 um 23:04 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #51 (permalink)  
Alt 24.06.2004, 22:53
Benutzerbild von Televator
† Chillin' Freak †
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: behind the horizon
Beiträge: 1.513
Televator eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Hm... da fällt mir was ein, wo gerade Kakashi meinte, Gott habe Adam und Eva nach seinem Ebenbild erschaffen. Aber eigentlich wiederspricht sich doch dann nur das Ganze. Da es ja heißt, man soll sich kein Bild über Gott machen, aber nach diesem Satz zu urteilen, müsste ja Gott dann auch eine menschliche Gestalt haben.
__________________
» It is not important to be strong but to feel strong. «
Mit Zitat antworten
  #52 (permalink)  
Alt 24.06.2004, 23:03
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.782
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

@Kakashi Such mal bitte wirklich nach der Stelle, die du meintest. Denn außer dem Schöpfungsbericht fällt mir spontan keine andere Stelle ein, an der über Lebewesen berichtet wird.
Und zum Rest: Wieso beharrst du so auf der wörtlichen Auslegung mit Adam und Eva. Du müßtest doch wissen, daß es einen zweiten Bericht gibt, der dem mit Adam und Eva widerspricht. Ich hab ihn zwar nicht genau im Kopf, aber ich glaub, da ist nicht die Rede vom Ebenbild.
Wie dem auch sei, wenn du wirklich wörtlich an der Bibel hängst, fürchte ich, daß du das Wichtige gar nicht richtig verstehst. Das erinnert mich an die katholische Kirche des Mittelalters... Die Erde ist der Mittelpunkt des Universums, usw. Im Schöpfungsbericht steht ja auch, daß Gott die Sterne am Himmel festmachte...
Ich will dir hier nicht den Glauben miesmachen oder dir irgendwas unterstellen, aber wenn das deine Ansichten sind, solltest du die vielleicht schonmal überdenken...

Und daß der Mensch vom Affen abstammt hab ich nicht gesagt. Mensch und Affe haben sich parallel entwickelt...
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #53 (permalink)  
Alt 24.06.2004, 23:49
Benutzerbild von Kakashi
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 58
Kakashi eine Nachricht über ICQ schicken Kakashi eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Menschen haben sich nicht entwickelt, außer du meinst im Verhalten und der Denkweise. Keine Angst ich bin kein Hardcore Christ oder jemand der anderen die Bibel an den Kopf werfen will aber es ist halt die Überzeugung. Hab mal nachgeschaut und die Textstelle gefunden:

HIOB 40 Verse 15 - 23

Siehe da den Behemot (Bemerkung: ein Riesentier, nach der Art des Nilpferds), den ich geschaffen habe wie auch dich! Er frißt Gras wie ein Rind.
Siehe, welch eine Kraft ist in seinen Lenden und welch eine Stärke in den Muskeln seines Bauchs!
Sein Schwanz streckt sich wie eine Zeder; die Sehnen seiner Schenkel sind dicht geflochten.
Seine Knochen sind wie eherne Röhren, seine Gebeine wie eiserne Stäbe.
Er ist das erste der Werke Gottes; der ihn gemacht hat, gab ihm sein Schwert.
Die Berge tragen Futter für ihn, und alle wilden Tiere spielen dort.
Er liegt unter Lotosbüschen, im Rohr und im Schlamm verborgen. Lotosbüsche bedecken ihn mit Schatten, und die Bachweiden umgeben ihn. Siehe, der Strom schwillt gewaltig an: er dünkt sich sicher, auch wenn ihm der Jordan ins Maul dringt.
__________________________________________________ _______________

Also wenn das nicht hilft weis ich auch nicht. Vielleicht war es das größte Landtier das Gott geschaffen hatte. Auf jeden Fall bewegte es seinen Schwanz wie eine Zeder. Obwohl einige Bibelkommentatoren sagen, daß dies ein Elefant oder Nilpferd gewesen sein könnte, paßt die Beschreibung genau auf einen Dinosaurier wie z.B. auf einen Brachiosaurus. Elefanten und Nilpferde haben keine Schwänze wie Zedern! Soviel dazu
Mit Zitat antworten
  #54 (permalink)  
Alt 25.06.2004, 00:00
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.782
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Ja, Hiob ist interessant... *g*

Nun gut, ich gebe zu, daß man die Stelle mit dem Behemoth so auslegen kann. Um ehrlich zu sein, erscheint es mir logischer je häufiger ich es lese...
Dennoch denke ich nicht, daß die Biebeltexte (speziell die ersten des Alten Testaments) wörtlich genommen werden sollten.
Wäre aber dennoch schön, wenn du dich zu der Sache mit den zwei Schöpfungsgeschichten äußern würdest.
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #55 (permalink)  
Alt 25.06.2004, 00:35
Benutzerbild von Kakashi
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 06/2004
Ort: Frankfurt
Beiträge: 58
Kakashi eine Nachricht über ICQ schicken Kakashi eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Übrigens, ich hänge mich nicht wörtlich an die Bibel aber ich weis nicht wie man es anders interpretieren könnte. Und mit den Zwei Schöpfungsberichten weis ich nit genau was du meinst. Bin bissl durcheinander
Mir fällt keine Weitere Stelle ein die den Schöpfungsbericht von Adam und Eva widerspricht
Mit Zitat antworten
  #56 (permalink)  
Alt 25.06.2004, 09:09
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.782
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Der eine Bericht handelt von Adam und Eva und der Erschaffung in sieben Tagen. Bei dem anderen wird der Mensch zusammen mit den anderen tieren erschaffen, nicht gesondert. Da gibt es Mann und Frau auch gleichzeitig und nicht die Geschichte mit der Rippe.
Beide Berichte stehen hintereinander, der mit Adam und Eva an zweiter Stelle, da es ja dann mit der Schlange und Kain und Abel weitergeht...
Und zur Interpretation: Wenn du natürlich glaubst, daß Gott die Bibel geschrieben hat, indem er die Hand der Schreiber führte, bleibt dir natürlich nichts anderes übrig, als alles so zu nehmen, wie es da steht. Dann kann dir aber sehr schnell bewiesen werden, daß die Bibel falsch oder fehlerhaft ist, anhand der Widersprüche, die immer mal wieder auftauchen. Dies würde sich dann ja auch auf Gott beziehen...
Gehst du aber davon aus, daß die Bibel von Menschen geschrieben wurde, die versucht haben ihr Leben mit ihrem Glauben und den Glauben selbst darzustellen, dann laäßt das einiges an Deutung zu. Du mußt halt wissen, wie die Menschen damals dachten und was für ein Weltverständnis sie hatten, um zu verstehen, wie diese Texte gemeint sind. So wären auch die Widersprüche innerhalb der Bibel erklärt, da es sich dabei um einen Gleubensvermittler handelt und nicht um ein Geschichtsbuch.
Wie gesagt, überdenk das ganze nochmal.
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #57 (permalink)  
Alt 25.06.2004, 12:32
Benutzerbild von Televator
† Chillin' Freak †
 
Registriert seit: 11/2002
Ort: behind the horizon
Beiträge: 1.513
Televator eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von Kakashi
Bewiesen? Für mich ist das ein verzweifelter Versuch nachzuweisen woher der Mensch abstammt um den Glauben zu verdrängen. Die Forschen und stellen so nen Müll auf. Von wegen. Sowas kann man nicht nachweisen. Forschung dient zu Gegenwärtigen zwecken. Vergangenes kann man nicht so einfach nachweisen auch wenn man glaubt das nötige Werkzeug und die "Erfahrung" zu haben.
Oh doch... durch Knochenfunde, etc. ist eindeutig geworden, dass sich der Uraffe langsam zum Menschen entwickelte, eben zum Homo Sapiens Sapiens. Davon mal abgesehen kann dann auch mindestens genauso wenig nachweisen, dass Gott die Menschen erschaffen hat. Und der kleine, aber eindeutige Unterschied ist, dass es praktisch Beweise für die Evolution gibt, eben die Knochenfunde. Zwar kann man nicht genau das Aussehen der Uraffen herausfinden, aber man kann durch diese Knochen herausfinden, dass diese sich langsam zum Menschen entwickelt haben. Bei der Theorie "Gott" geht das nicht. Kein einziger oder noch so kleine Beweis ist vorhanden.



Zitat:
Genau wie die behauptung das die erde Millionen von Jahren alt ist. Das ist der größte Schwachsinn. Die Erde ist 6000 Jahre alt und nicht mehr.
Wieso ist das Schwachsinn. Durch die Funde der Knochen von Dinosaurieren ist eben kein Schwachsinn, sondern realität. Ganz so dumm sind Forscher nun auch nicht, glaube mir. Und woher willst du bitteschön wissen, dass die Erde 6000 Jahre alt ist - die behauptest hier was ziemlich Großes.


Zitat:
Quatsch. Adam und Eva kamen als erwachsene Menschen zur Welt. Was heißt kamen? Wurden erschaffen. Es steht zwar nicht in der Bibel aber ob Eva schwanger war weil Gott es in ihrem Leib erschaffen hat oder Adam etwas damit zu tun hat weis man nicht. Trotzdem hat sie ein Kind geboren, bzw. Zwei. Kain und Abel. Nachdem Abel erschlagen worden ist, zug Kain in die Welt, fand eine Frau und bekam Kinder mit ihr. Jetzt fragen sich die meisten woher kommt die Frau? War es Eva? Wohl kaum. Adam und Eva bekamen noch viel mehr Kinder und es kann sein das es die Schwaster war da inzest nicht unerlaubt war. Zweite Möglichkeit ist das Gott eine weitere Frau geschaffen hat. Steht zwar nicht in der Bibel aber wie gesagt steht über den Anfang nur grobes.
Hatte Gott selbst nicht die Inzucht verboten?
Sollen Adam und Eva einfach so auf der Erde aufgetaucht sein?
Wie als wenn sie hingebeamt wurden?

Nein, nein... das kann ich mir alles nicht vorstellen und es letztendlich auch zu unlogisch. Im Grunde ist die Evolution die einzigst logische und auch sehr wahrscheinliche Möglichkeit. Meinentwegen hat Gott die Vor-Vor-Vor-Vorfahren der Uraffen erschaffen, aber nicht die Menschen. Diese stammen eindeutig von den Uraffen ab, das steht für mich 100%ig fest.



Zitat:
Alles kann auf einmal da sein. Gott ist allmächtig. Seine Gedanken reichen aus und die Welt in Schutt und Asche zu legen. Erbauer kann gleichzeitig Zerstörer sein weil er diese Macht hat.
Wieso tötet er dann nicht die Menschheit?
Er müsste ja wissen, dass wir Menschen eh bald vollkommen außer Kontrolle raten und dann irgendwann die Erde vollkommen in Schutt und Asche legen. Aber nein, es passiert nichts, obwohl sein ach so tolles "Projekt" mehr als fehlgeschlagen ist, wie man gut genug erkennen kann.



Zitat:
Man soll sich auch nicht vorstellen wie Gott aussieht. Es geht ums aussehen. Aber das Gott eine Menschliche Form hat ist schon richtig. Ebenbild heißt das die Form des Menschen, der der Gott gleicht. Ist ja logisch.
Dann müsste somit aber logischerweise auch eindeutig sein, dass er ein menschliches Gesicht hat und in eben diesem Punkt wiederspricht sich dann das Ganze.
__________________
» It is not important to be strong but to feel strong. «
Mit Zitat antworten
  #58 (permalink)  
Alt 25.06.2004, 14:27
Benutzerbild von Corvus corax
Legende
 
Registriert seit: 04/2004
Ort: Grossmehring (bei Ingolstadt)
Beiträge: 677
Corvus corax eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Natürlich hat eine Mutation stattgefunden, die die verschiedenen Arten hervorbrachte. Das lässt sich wissenschaftlich beweisen, und aus der DNA der verschiedenen Tierarten lässt sich deren Verwandtschaft herauslesen. zB. sind die Gene von Schimpansen und Menschen zu 98,6% gleich.

Der Mensch entstand warscheinlich aus einer kleinen Gruppe von Affen, welche im Afrikanischen Tiefland in der Nähe der Congo lebten. Dort war zuerst üppiger Regenwald, dieser verschwand jedoch im Laufe der Zeit, da sich ein großes Bergmassiv erhob, und den Regenwald im Laufe der Zeit von den reichlichen Niederschlägen abschnitt. Daher bildete sich dort eine Savannenlandschaft. Die Affen richteten sich daher auf, um die Raubtiere usw. eher zu erkennen. Die Affen mit Längeren Beinen und Hälsen erkannten die Gefahr eher und überlebten tendenziell öfter -> sie geben ihre DNA weiter.

Eine andere Theorie, die ich erst unlängst gefunden habe besagt folgendes:

Affen und Menschen besitzen einen großen Unterschied: Der Affe hält seinen Kopf mithilfe von Muskeln, der Mensch ballanciert ihn auf der Wirbelsäule. Bei einigen Affen traten nun vor Millionen von Jahren Gendeffekte auf, die von der starken Innzucht herrühren. Bei manchen fielen daher die Muskeln im Halsbereich sehr schwach aus. Um dennoch zu überleben, erlernten sie es, den Kopf über den Schultern zu ballancieren.

Beide Theorien sind mit einander verzahnt, da die 1. die 2. begünstigt.
Die 2. Theorie stammt vom von einem Forscher des Max Planck Institutes in München.

Die Bibel sagt im Grunde kaum etwas über Gott aus, da sie nur von Menschen geschrieben ist. Selbst wenn er sie selbst in "Auftrag" gegeben hätte, würde sie doch nur die begrentzten menschlichen Worte enthalten. Mit menschlicher Sprache lässt sich göttliches nicht ausdrücken.

(Ich glaube nicht an Gott.)
Mit Zitat antworten
  #59 (permalink)  
Alt 25.06.2004, 15:00
Benutzerbild von Synbios
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 10/2003
Ort: norden
Beiträge: 64
Synbios eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Aber stimmt es nicht das kein Mensch erklären kann wie es zum Urknall kam oder ähnliches ? Vieleicht hat Gott ja auch einfach Chemie Studiert Urknall erzeugt und ups neues Leben und so arrogant wir Menschen doch sind haben gesagt "Hey Gott hat uns geschaffen wir sind seine Kinder blabla" Wir können nicht annähernd alle erklären was auf der Erde geschehen ist und wie alles funktioniert wie können wir da mit Sicherheit sagen das es keinen Gott gibt? Das ist genauso eingebildet wie zu sagen "Wir sind der Mittelpunkt des Universums und sonst gibt es hier auch nichts" Wie können einige Leute ausschließen das es Ausserirdische gibt wo das Universum doch so Riesig ist?
Wenn wir irgendwann das Ende des Universums erreicht aben sollten was werden wir sehen? Vieleicht ja eine Welt voller Götter, das pure Chaos oder einfach Nichts. Ich weiss es nicht und wage zu behaupten, es weiss auch kein anderer Mensch
Mit Zitat antworten
  #60 (permalink)  
Alt 06.07.2004, 21:47
Benutzerbild von Psychopath
Legende
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: NRW
Beiträge: 909

Standard

@Kakeshi

Zitat:
Sehr witzig. Was glaubst du wieso der Anfang in der Bibel bis vor Noah nicht großartig viel erzählt wird? Außerdem (nur für gläubige) hat Gott mit dem Menschen gesprochen. Das heißt das er auch die Hand jener geführt hat, die die Fakten von früher, also Schöpfung etc. aufschreiben sollten. Das heißt das die Menschen sich das auch nicht mal großartig merken mussten weil Gott sich mit ihnen verständigt hat. Adam und Eva sein die ersten Menschen und sie wurden am 6. Schöpfungstag nach dem Ebenbild Gottes erschaffen.
Na und?? Auch wenn sie am 100000. Tag erschaffen wurden. Du beweist mir irgendwas, woran ich nicht glaube, mit etwas woran ich genauso wenig glaube.

Ja und? Wieso wurde vom Anfang bis Noah kaum was erzählt?? Ist ihnen das Papier ausgegangen? Oder war Gott aufm Klo, hat das Geschehen nicht mitbekommen und es seinen "Schreibern" nicht mitteilen können? D
Die Menschen brauchten es sich nicht zu merken, weil Gott sich mit ihnen verständigt hat? Dass ich nicht lache, so ein Schwachsinn habe ich ja noch nie gehört. Das ist ja zum totlachen. Gott hat den wahrscheinlich die Bibel diktiert , ne?


Zitat:
Also ich hab keine Lust mit Affen verglichen zu werden oder Affenähnlichen Wesen. Wenn ihr das wollt, dann bitte. Gibt ja genug die meinen vom Affen abzustammen (und so verhalten sie sich auch manchmal ). Und natürlich waren die Menschen in ihrer heutigen Form immer dagewesen. Gott schuf wie gesagt den Menschen nach seinem Ebenbild. Gott wird ja wohl kaum die Form eines Primaten gehabt haben -.- Affe hin oder her. Hier schließt der Glaube einer derartige Evolution aus!
Lust? Ja und? Ich habe auch keine Lust, irgendwelche Sachen zu machen! Das hat doch ncihts mit Lust zu tun. ES ist einfach so.

Oh mein Gott, wo sind wir denn hier gelandet? Gott schuf den menschen nach seinem Ebenbild? ja, das eines Affen. Und wir haben uns entwickelt! Wer den Glauben vor die Wahrheit setzt hat sie eh nicht mehr alle.

PS: Leg mal die Bibel aus der Hand, geh nicht so oft zur Kirche und lebe!

DIe Leute versuchen doch nicht sich durch Nachforschungen von der Religion zu entziehen. Man kann doch trotzdem an Gott glauben, ohne dass man die Bibel wörtlich nimmt.
__________________
If you love something let it go, if it
comes back to you it's yours. If it doesn't, it never was.




Ich weiss nicht, ob es besser werden wird, wenn es anders werden wird; aber soviel ist gewiss, dass es anders werden muss, wenn es gut werden soll.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Der Blutige Pfad Gottes - Die Missionare des Todes Svaby Film und Fernsehen 11 10.02.2006 12:55
Beweise, dass es Gott NICHT gibt? Nazgul Philosophie und Glaube 10 04.06.2004 23:24
HIIIIIIILFEEEEEE...Angela hat Gottes Zorn nicht gelernt!! Ashura Secret of Mana 2 8 06.01.2002 14:08


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 03:12 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)