Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Weitere Themen > Meinungs- und Interessenforum > Politik & Die aktuelle Lage


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #136 (permalink)  
Alt 18.05.2017, 19:59
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.799
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Weiß nicht, ober Amerika wirklich groß macht, aber für unfreiwillige Komik ist auf jeden Fall gesorgt.

Zitat:
Zitat von Lord_Data Beitrag anzeigen
Der US-Präsident ist einfach zu mächtig. Das ganze System der USA ist jetzt ja nicht unbedingt modern-demokratisch, aber dass der Präsident eigentlich immer machen kann, was er will, ist einfach nicht geil.
Das kann er eben nicht. Sonst hätte Obama Guantanamo schon lange dicht gemacht. Wenn die Republikaner erstmal genug von ihm haben, kann er nicht mehr so viel reißen.
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #137 (permalink)  
Alt 18.05.2017, 22:37
Benutzerbild von saryakan
SHADILAY
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 2.391
saryakan eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Gerade Trumps Präsidentschaft zeigt eigentlich dass die "checks and balances" sehr gut funktionieren und wo die Grenzen des Präsidenten liegen. Trump hat so gut wie gar nichts von dem, was er angefangen hat wirklich nachhaltig durchgebracht.
__________________
Klinka Imra Miryon Tin Qua

4:1:2.5

Kein Wort ist Illegal
Mit Zitat antworten
  #138 (permalink)  
Alt 19.05.2017, 17:22
Benutzerbild von Poe
Poe Poe ist offline
Halbgott
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 533

Standard

Zitat:
Zitat von saryakan Beitrag anzeigen
Trump hat so gut wie gar nichts von dem, was er angefangen hat wirklich nachhaltig durchgebracht.
Willkommen in der Politik. Irgendwie muss ich gerade den Bezug zu leeren Politikversprechen herstellen. Beruhigend (oder manchmal auch nicht), dass es fast überall auf der Welt gleich läuft.
__________________
Deep into that darkness peering, long I stood there, wondering, fearing, doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before.
Edgar Allan Poe
:::
Entwicklungsstufe in progress: Ehemals "Poetryslam" entwickelte sich zu "Poe".
Mit Zitat antworten
  #139 (permalink)  
Alt 20.05.2017, 01:02
Benutzerbild von Ashrak
Nachtmahr
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Kromladen
Beiträge: 2.955
Ashrak eine Nachricht über MSN schicken

Standard

In den USA geht gerade richtig der Teufel ab. Das ganze mal in der tl;dr-Fassung:


In der Minute in der die Air Force One mit Doninski Trump und zwölf Pressesprechern des weißen Hauses abhebt, publizieren die New York Times und Washington Post zwei Artikel, in denen es darum geht, dass Trump in einem vertraulichem Gespräch mit russischen Diplomaten den ehemaligen FBI-Direktor Comey einen Spinner genannt hat. Und dass er unter Druck wegen der Russlandsache war, das jetzt aber vom Tisch sei.
Dann wird Jared Kushner, der Stecher von Ivanski Trump, von vier verschiedenen Quellen als direkte Russia Connection benannt
Steve Banner wusste von dessen Beziehungen zu Mütterchen Russland...
und das geht anscheinend noch so weiter.

Der richtig harte Burner ist aber folgende Meldung: das weiße Haus streckt seine Fühler in Richtung Verteidigung gegen ein Impeachment aus. Die merken selbst, dass die ******e am Kochen ist.
__________________
All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!

Mit Zitat antworten
  #140 (permalink)  
Alt 02.06.2017, 00:22
Benutzerbild von Ashrak
Nachtmahr
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Kromladen
Beiträge: 2.955
Ashrak eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Einige haben es sicher schon mitbekommen, deswegen nur der Vollständigkeit halber hier: die USA werden aus dem Pariser-Klimaabkommen aussteigen wegen buhu buhu Wirtschaft buhu buhu.

Damit ist die USA eines von drei Ländern weltweit, dass sich gegen die Erhaltung der Natur stemmt. Das eine ist Syrien und hat nur nicht unterzeichnet, weil es in einem Bürgerkrieg versinkt und das andere Nicaragua, weil denen das Abkommen zu lasch formuliert ist.

Donald Trump verkündet Ausstieg der USA aus Klima-Übereinkommen von Paris - SPIEGEL ONLINE



FRIEDE ZWISCHEN DEN WELTEN, MOTHERFUCKER.
__________________
All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!

Mit Zitat antworten
  #141 (permalink)  
Alt 02.06.2017, 09:56
Benutzerbild von Ashrak
Nachtmahr
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Kromladen
Beiträge: 2.955
Ashrak eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Eigentlich bin ich ja echt kein Fan von Fratzenbuch, allerdings hat der Terminator himself eine Ansprache gehalten für Pro-Umweltschutz: *klick*
__________________
All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!

Mit Zitat antworten
  #142 (permalink)  
Alt 02.06.2017, 12:06
Benutzerbild von Ashrak
Nachtmahr
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Kromladen
Beiträge: 2.955
Ashrak eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Good News, everyone!


Wer die Rede live mitverfolgt oder zeitnah nachgelesen hat, erinnert sich vielleicht noch daran, wie Trump sein Urteil damit begründe, dass er die Bürger von Pittsburgh vertrete und nicht die von Paris.

Nun... Pittsburgh hat sich öffentlich und offiziell von Trump und dem Ausstieg distanziert.


Donald Trump: Bürgermeister von Pittsburgh kritisiert*Klima-Rückzug - SPIEGEL ONLINE

Zitat:
America First: US-Präsident Trump begründete den Ausstieg aus dem Klimaabkommen mit der Aussage, er repräsentiere "Pittsburgh, nicht Paris". Der Bürgermeister der amerikanischen Stadt reagiert wütend.


"Pittsburgh steht an der Seite der Welt und wird die Kriterien des Pariser Abkommens einhalten": Der Bürgermeister der Stadt Pittsburgh, Bill Peduto, zeigte sich verärgert darüber, dass US-Präsident Donald Trump ausgerechnet seine Stadt als Rechtfertigung für einen Ausstieg aus dem Pariser Klimaschutzabkommen angeführt hat.

In einer ganzen Serie von Twitter-Kurzbotschaften stellte der demokratische Bürgermeister klar, dass die Sympathien seiner Stadt eher Paris als dem US-Präsidenten gelten, wenn es um den Kampf gegen den Klimawandel geht (lesen Sie hier eine Analyse zu den möglichen Folgen des Ausstiegs). Rasch wurde Peduto daraufhin zum Symbol des lokalen Widerstands gegen Trumps Ausstieg aus dem Abkommen.

(...)

Peduto ärgerte sich nicht zuletzt auch über die Aussage des US-Präsidenten, er sei gewählt worden, "um die Bürger von Pittsburgh zu vertreten, nicht die von Paris". "Fakt" sei, dass Hillary Clinton im Rennen um das Weiße Haus in Pittsburgh 80 Prozent der Stimmen bekommen habe.

Offenbar schließen sich inzwischen immer mehr Städte, Staaten und Unternehmen zusammen, die gemeinsam die Ziele des Klima-Abkommens erfüllen wollen. "Wir werden genau das tun, was Amerika getan hätte, wenn das Abkommen nicht aufgekündigt worden wäre", sagte Michael Bloomberg, Ex-Bürgermeister von New York. Er soll nach Angaben der "New York Times" eine Gruppe koordinieren, die weiterhin zum Pariser Abkommen stehen möchte. Demnach soll ein Schreiben an die Uno vorbereitet werden, in dem die beteiligten Staaten und Städte zusichern, die Ziele des Vertrags einzuhalten.

 
__________________
All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!

Mit Zitat antworten
  #143 (permalink)  
Alt 02.06.2017, 15:45
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.777
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

In Momenten wie solchen könnte ich vor Freude heulen, dass die Menschheit tatsächlich nicht nur aus Idioten besteht.
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #144 (permalink)  
Alt 02.06.2017, 17:32
Benutzerbild von Poe
Poe Poe ist offline
Halbgott
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 533

Standard

Zitat:
Zitat von MicalLex Beitrag anzeigen
In Momenten wie solchen könnte ich vor Freude heulen, dass die Menschheit tatsächlich nicht nur aus Idioten besteht.
Aber leider immer noch ein Großteil jener, die an oberster Stelle sitzen und scheinbar die Welt regieren
__________________
Deep into that darkness peering, long I stood there, wondering, fearing, doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before.
Edgar Allan Poe
:::
Entwicklungsstufe in progress: Ehemals "Poetryslam" entwickelte sich zu "Poe".
Mit Zitat antworten
  #145 (permalink)  
Alt 13.06.2017, 10:15
Benutzerbild von Ashrak
Nachtmahr
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Kromladen
Beiträge: 2.955
Ashrak eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Donald Trump: Minister feiern ihren Boss bei erster Kabinettsitzung - SPIEGEL ONLINE

Zitat:
Trump lässt sich von seinen Ministern huldigen

Zum ersten Mal hat Trump mit seinem vollständigen Kabinett getagt. Von Krisenstimmung keine Spur: Die Minister und Staatssekretäre feierten ihren US-Präsidenten.



Es dürfte ein Treffen ganz nach Donald Trumps Geschmack gewesen sein: Nach einem ausgiebigen Selbstlob auf die eigene Amtszeit überboten sich die Anwesenden mit Demutsgesten - und das alles vor laufenden Kameras. So lief die erste Sitzung des US-Präsidenten mit seinem vollständigen Kabinett ab. Kein Wort zur Russlandaffäre, zu den Vorwürfen des ehemaligen FBI-Chefs James Comey oder zur Anklage durch mehrere Bundesstaaten.

Stattdessen erklärte sich Trump kurzerhand zum erfolgreichsten Präsidenten aller Zeiten: Mit wenigen Ausnahmen habe nie ein Amtsinhaber mehr geschafft als er.


Die Minister und Staatssekretäre stimmten zu. Einer nach dem anderen stellte sich - wie vom Präsidenten aufgetragen - vor, gespickt mit Demutsgesten und Lob für Trump. "Es ist die größte Ehre meines Lebens, dem Präsidenten als Vize zu dienen, der gegenüber den Amerikanern sein Wort hält", sagte Mike Pence als Erster. Damit war der Ton für die Runde vorgegeben: Er sei privilegiert und zutiefst geehrt, sagte Alexander Acosta. "Die Menschen lieben Sie dort", berichtete Sonny Perdue aus Mississippi. "Danke für die Chance, mit Ihnen arbeiten zu dürfen", sagte Ben Carson.

Stabschef Reince Priebus - der zumindest Medienberichten zufolge immer wieder um seinen Job bangen musste - setzte noch einen oben drauf: Er dankte Trump für die Möglichkeit und die Ehre, seiner Agenda dienen zu dürfen. Zurückhaltender waren hingegen Verteidigungsminister James Mattis und CIA-Chef Mike Pompeo.

Trump gefiel offenbar, was er da hörte: Er grinste, nickte und verteilte seinerseits Lob. Dass es alleine fünf Monate gedauert hat, bis Trump überhaupt sein Kabinett zu einer ersten Sitzung versammeln konnte, kommentierte der Präsident nur kurz - in dem er den Demokraten vorwarf, die Berufung immer wieder verzögert zu haben.

"Bizarr" nannten die Medien Trumps Inszenierung dann auch. Die Runde erinnere an Huldigungen des "geliebten Führers" in Nordkorea, schrieb die "New York Times".

Und auch beim politischen Gegner konnte man die Show nicht unkommentiert lassen. Der Fraktionsführer der Demokraten im Senat, Chuck Schumer, stellte die Sitzung kurzerhand im Kreis seiner Mitarbeiter nach - und lies sich unter anderem für seine Frisur loben.
Die Sitzung von Chuck Schumer: *klick*
__________________
All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!

Mit Zitat antworten
  #146 (permalink)  
Alt 09.08.2017, 09:29
Benutzerbild von Ashrak
Nachtmahr
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Kromladen
Beiträge: 2.955
Ashrak eine Nachricht über MSN schicken

Standard

Zeit mal wieder ein wenig auf das Trumpeltier einzutrumpeln:


Donald Trump und Nordkorea: Zeitbomben auf Kollisionskurs - Analyse - SPIEGEL ONLINE

Zitat:
Poltern, Prahlen, Provozieren: Mit seiner "Feuer und Wut"-Rhetorik bringt US-Präsident Trump die USA auf Kollisionskurs mit Nordkorea. Es ist das Szenario eingetreten, das viele seit seinem Wahlsieg befürchtet haben.



Den Beginn eines Atomkrieges hätte man sich vielleicht anders vorgestellt. Doch da saß der US-Präsident also, im pseudo-kolonialen Vereinshaus seines Golfklubs in New Jersey, und drohte mit "Feuer und Wut, wie sie die Welt noch nie gesehen hat". Zur Sicherheit wiederholte er das Ganze später noch ein mal auf Twitter.

Donald Trumps beispiellose, albern-pompöse wie unverantwortliche Warnung galt dem Regime in Nordkorea. Sie erfolgte, während Pjöngjang immer näher an die Schwelle einer Nuklearmacht rückt. Die Reporter, die rasch wieder aus dem Saal eskortiert wurden, waren schockiert. War das mit den Militärs abgesprochen? War das improvisiert? Was meinte Trump damit?

Es gab wenig Aufklärung. Ob sie das Ganze etwas ausführen könnte, wurde Trump-Beraterin Kellyanne Conway anschließend gefragt. "Nein, kann ich nicht", sagte sie trotzig. "Die Anmerkungen des Präsidenten waren sehr stark und eindeutig."

So kam es zu dem Moment, den viele seit Trumps Wahlsieg befürchtet hatten - eine erste, wirklich große internationale Krise. Ein Atomkonflikt mit Nordkorea, erklärte US-Verteidigungsminister James Mattis erst im Mai, bedeute "wahrscheinlich die schlimmste Art von Kämpfen im Leben der meisten Menschen".

Statt kühlen Kopf zu bewahren, bediente sich Trump einer theatralischen Brandrhetorik, wie man sie bisher nur, ausgerechnet, vom nordkoreanischen Staatschef Kim Jong Un kannte. Dass seine Worte koordiniert waren mit dem Generalstab, den Alliierten, Russland, China oder dem federführenden Außenministerium: äußerst unwahrscheinlich.

Nordkorea droht zurück

Indem er Vergeltung schwor nicht etwa für eine Militäraktion Nordkoreas sondern allein für deren Androhung, zog Trump außerdem eine rote Linie, die er nicht wird halten können. Die USA werden nicht wirklich einen Atomkrieg gegen Nordkorea starten. Doch prompt folgte die nächste Provokation aus Pjöngjang: Man "prüfe" einen Schlag gegen Guam, das US-Inselterritorium im Pazifik, wo Washington ein interkontinentales Raketenabwehrsystem unterhält.

(...)

Aber auch sonst blieb die bisherige Nordkorea-Politik der US-Regierung konfus. Während Trump auf Twitter wilde Prognosen verbreitete, bemühten sich sein Außenminister Rex Tillerson und Uno-Botschafterin Nikki Haley hinter den Kulissen um sensible Diplomatie in altem Stil. Daraus erwuchsen auch die jüngsten, harten Sanktionen gegen Nordkorea, die der Uno-Sicherheitsrat am Sonntag verabschiedete - mit den seltenen Ja-Stimmen von Russland und China. Diesen Hebel hat Trump nun aber wieder sabotiert.

Kein Wunder, dass Trumps Warnschuss auch den zehntätigen Siegeszug der US-Börsen beendete: Der Dow-Jones-Index sackte am Dienstag wieder ab.

Kaum ein US-Politiker, egal welcher Partei, schloss sich Trumps Worten zunächst an. "Ich glaube nicht, dass die großen Anführer, die ich bewundere, den selben Weg eingeschlagen wären", sagte der republikanische Senator John McCain in einem Radiointerview. "Gepolter schadet unserer nationalen Sicherheit", twitterte Ex-Verteidigungsminister William Perry, der selbst mit Nordkorea rang und 1994 ein Nuklearabkommen mit Pjöngjang verhandelte.

Trump ist schon lange fasziniert von Atomwaffen und Nuklearschlägen. In den Achtzigerjahren bot er sich dem Weißen Haus an, um persönlich ein Abrüstungsabkommen mit der Sowjetunion einzufädeln. Im Wahlkampf 2016 dagegen liebäugelte er angeblich mit Atomwaffen: "Wenn wir sie haben, wieso setzen wir sie dann nicht ein?", soll er gesagt haben. Nach seinem Wahlsieg kündigte er auf Twitter an, Amerikas Atomarsenal "groß zu stärken und auszubauen".

Bleibt zu hoffen, dass Trump, wie so oft, schnell wieder von einem anderen Thema abgelenkt wird und Nordkorea den Kennern überlässt. "Ich schenke dem, was der Präsident sagt, nicht mehr viel Beachtung", sagt McCain.
__________________
All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!

Mit Zitat antworten
  #147 (permalink)  
Alt 09.08.2017, 17:59
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.799
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Das erinnert mich langsam an das Flamewar-Gehabe irgendwelcher Youtube C-Promis.
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #148 (permalink)  
Alt 12.08.2017, 07:30
Benutzerbild von Ashrak
Nachtmahr
 
Registriert seit: 10/2001
Ort: Kromladen
Beiträge: 2.955
Ashrak eine Nachricht über MSN schicken

Standard




Das ist übrigens ein echter Tweet des Trumpeltier aus 2014: *klick*. Das ganze wird mehr und mehr zu einem Treppenwitz der Geschichte.
__________________
All right, I've been thinking. When life gives you lemons, don't make lemonade. Make life take the lemons back. GET MAD! I DON'T WANT YOUR DAMN LEMONS! WHAT AM I SUPPOSED TO DO WITH THESE?! DEMAND TO SEE LIFE'S MANAGER! Make life RUE the day it thought it could give CAVE JOHNSON LEMONS! DO YOU KNOW WHO I AM?! I'M THE MAN WHO'S GONNA BURN YOUR HOUSE DOWN! WITH THE LEMONS! I'm gonna get my engineers to invent a combustible lemon that's gonna BURN YOUR HOUSE DOWN!

Mit Zitat antworten
  #149 (permalink)  
Alt 12.08.2017, 10:22
Benutzerbild von Poe
Poe Poe ist offline
Halbgott
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 533

Standard

Spricht er da von sich selbst? Wunderbar, Selbsterkenntnis ist der erste Weg zur Besserung.
__________________
Deep into that darkness peering, long I stood there, wondering, fearing, doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before.
Edgar Allan Poe
:::
Entwicklungsstufe in progress: Ehemals "Poetryslam" entwickelte sich zu "Poe".
Mit Zitat antworten
  #150 (permalink)  
Alt 12.08.2017, 14:29
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.799
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Her hat sich auch mehrmals über Obamas Urlaubstrips beschwert und sowas als Verschwendung von (Steuer-)Geld bezeichnet. Hindert ihn dennoch nicht daran, an Wochenenden gerne zu golfen.
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
Bericht: Oculus-Chef Palmer Luckey finanzierte offenbar Pro-Trump-Seite SDC-News News: Diskussionen 4 26.09.2016 22:55
John Kasich: Letzter republikanischer Trump-Rivale*gibt laut US-Medien auf SDC-News News: Diskussionen 19 10.05.2016 18:12
Witzige Gesetze aus den Staaten (kein Fake!) Crono Off-Topic 14 01.10.2005 19:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 08:04 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)