Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Video- & PC-Spiele > Seiken Densetsu > Secret of Mana 2


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #16 (permalink)  
Alt 09.01.2014, 19:42
Benutzerbild von Kinta
Rebusmind has begun
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Berlin
Beiträge: 2.656
Kinta eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von adventureFAN Beitrag anzeigen
Wie Rici schon geschrieben hat, war der Anfang und das Ende großartig, aber das dazwischen war doch schon mehr 0815-Mission mit mehr gekloppe als Story.
Das war bei SD2 schon ein wenig anders. Ich erinnere nur an mein Lieblingsabschnitt: Die Weihnachtsinsel <3
Und was ist an der Weihnachtsinsel anders? Im Grunde genommen ist das nur ein größerer Dungeon. Hab sie letztens erst wieder durchgepielt und sie hat ne tolle Atmo, aber sie bringt die Story kein bißchen voran (ja, man aktiviert nen Samen, hui). Sehe da jetzt keinen Unterschied zu SD3.

Was ich bei SD3 auch noch sehr toll fand war, dass viele Orte nicht nur einen Zweck erfüllen, sondern auch gleichzeitig noch die Heimat eines Volkes sind. So hat man des Öfteren Aha-Erlebnisse, wenn man das Spiel nochmal mit anderen Figuren spielt und die Orte plötzlich in einem ganz anderen Licht sieht/spielt.

Kinta
__________________
Neuer Trailer
Mit Zitat antworten
  #17 (permalink)  
Alt 09.01.2014, 20:46
Benutzerbild von clickbigmac
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: NRW
Beiträge: 64

Standard

Zitat:
Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
Was ich bei SD3 auch noch sehr toll fand war, dass viele Orte nicht nur einen Zweck erfüllen, sondern auch gleichzeitig noch die Heimat eines Volkes sind. So hat man des Öfteren Aha-Erlebnisse, wenn man das Spiel nochmal mit anderen Figuren spielt und die Orte plötzlich in einem ganz anderen Licht sieht/spielt.

Kinta
Den Ansatz hiervon habe ich auch schon festgestellt. Da würde ich auch erst nach dem Durchspielen was zu sagen.

Habe gestern die Horde noch trainiert und etwas weiter gemacht. Bin jetzt in den Feldern des ewigen Eises, alle haben ihren 1. Klassenwechsel hinter sich (bin ich extra noch mal direkt zum Wind Manastein ge....laufen) und die Leutchens haben alle Level 19.

Klassenwechsel ist gut und die Orte fand ich bis jetzt auch alle gut.

Verstehe so langsam aber Clodias Problem mit der Orientierung; auf der Vulkaninsel war es schon etwas verwirrend, die Höhle dort war dann schon grenzwertig und in den Feldern des ewigen Eises werd ich definitiv ne Karte brauchen.
Mit Zitat antworten
  #18 (permalink)  
Alt 09.01.2014, 22:24
Benutzerbild von Sawyer
Manaheld
 
Registriert seit: 11/2009
Ort: Köln
Beiträge: 1.185

Standard

Zitat:
Zitat von Kinta Beitrag anzeigen
Und was ist an der Weihnachtsinsel anders? Im Grunde genommen ist das nur ein größerer Dungeon. Hab sie letztens erst wieder durchgepielt und sie hat ne tolle Atmo, aber sie bringt die Story kein bißchen voran (ja, man aktiviert nen Samen, hui). Sehe da jetzt keinen Unterschied zu SD3.
Genau die Atmosphäre meine ich, sowas habe ich in SD3 ehrlich gesagt nicht erlebt. Allerdings fand ich auch die Geschichte mit dem Weihnachtsmann, Vesuvio und den bösen Sidekicks (hab grad den Namen vergessen) fand ich persönlich ziemlich nett.

Ebenso find ich auch den Abschnitt mit den Rebellen sehr gut... oder wie man Tantalus das erste mal in den Ruinen von Pandoria begegnet. Ach, es gibt einfach soviele Golden Moments in SD2...

Und ich sag es nochmal: SD3 ist für KEIN schlechtes Spiel, aber die Story, die Atmosphäre, der allgemeine Spielablauf und vorallem der Soundtrack bleibt mir eher in Erinnerungen als SD3. Da hat mir irgendwas gefehlt... das gewisse Etwas.
Mit Zitat antworten
  #19 (permalink)  
Alt 10.01.2014, 11:40
Ritter
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 47

Standard

Ich als alter RPG Hase kann diverse Punkte absolut nicht nachvollziehen. SD3 soll schwer sein?

Habt ihr jemals FF3/4 oder 5 gespielt? *Das*waren teilweise noch wirklich schwere Spiele. SD3 und SD2 sind einfach super leichte Spiele.

Zudem : Ich habe SD3 damals auf dem SNES als Jap. Import-Version gespielt, einfach weil ich Teil 1 liebte...ich habe es nicht bereut. Teil 2 war für mich einfach wesentlich besser. Das nervige lvln der Waffen fiel raus, die Grafik war um Welten besser, es gab vernünftige Buff-Magie, viele Chars konnten Magie benutzen, viele verschiedene Endings, verschiedene Anfänge , Charaktere konnten sich später 2x spezialisieren was nicht nur ihr Äußeres, sondern sogar die Fähigkeiten beeinflusste uvvm.

Es mag nicht das beste RPG der Welt sein, aber ich liebe SD3 einfach nur. SD2 war in meinen Augen ein nettes Spiel..das aber einfach eher in die kindliche Nische reingequetscht wurde.
Mit Zitat antworten
  #20 (permalink)  
Alt 10.01.2014, 13:29
Benutzerbild von clickbigmac
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: NRW
Beiträge: 64

Standard

Zitat:
Zitat von dmsephiroth Beitrag anzeigen
Ich als alter RPG Hase kann diverse Punkte absolut nicht nachvollziehen. SD3 soll schwer sein?

Habt ihr jemals FF3/4 oder 5 gespielt? *Das*waren teilweise noch wirklich schwere Spiele. SD3 und SD2 sind einfach super leichte Spiele.
Vom SNES kenn ich nur FF4 und 6. Hatten beide ihre schwierigen Stellen und vor allem am Ende muss man viel leveln, aber ansonsten waren die doch relativ fair?!


Zitat:
Zudem : Ich habe SD3 damals auf dem SNES als Jap. Import-Version gespielt, einfach weil ich Teil 1 liebte...ich habe es nicht bereut. Teil 2 war für mich einfach wesentlich besser. Das nervige lvln der Waffen fiel raus, die Grafik war um Welten besser, es gab vernünftige Buff-Magie, viele Chars konnten Magie benutzen, viele verschiedene Endings, verschiedene Anfänge , Charaktere konnten sich später 2x spezialisieren was nicht nur ihr Äußeres, sondern sogar die Fähigkeiten beeinflusste uvvm.

Es mag nicht das beste RPG der Welt sein, aber ich liebe SD3 einfach nur. SD2 war in meinen Augen ein nettes Spiel..das aber einfach eher in die kindliche Nische reingequetscht wurde.
Die Argumente sind jedenfalls nicht an den Haaren herbei gezogen und würde ich jetzt sogar kopfnickend zur Kenntnis nehmen

Grafik, Waffen leveln usw. stimmt auch alles.

Trotzdem muss halt der Flow stimmen und der krankt bei SD3 einfach an vielen Stellen während des Kämpfens. Fängt doch schon damit an, dass ALLES stehen bleibt, wenn irgendeiner zaubert oder einen Special Move einsetzt.

Einerseits ist das fair, weil für eigene Leute und Gegner das gleiche Recht gilt, aber andererseits wird man so immer wieder im Handeln ausgebremst und jeder Kampf zieht sich viel mehr in die Länge. Alleine der Punkt war bei SD2 einfach ordentlicher umgesetzt und deswegen spielt es sich flüssiger.

Evtl. seh ich es halt nur viel nüchterner, weil ich das Spiel NICHT von 1995 kenne.

Würde ich jetzt SD2 und SD3 zum 1. Mal spielen, sähe die Sache bestimmt anders aus.
Mit Zitat antworten
  #21 (permalink)  
Alt 10.01.2014, 22:46
Benutzerbild von Lord Duran
β
 
Registriert seit: 07/2005
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 2.678

Standard

Zitat:
Zitat von clickbigmac Beitrag anzeigen
Trotzdem muss halt der Flow stimmen und der krankt bei SD3 einfach an vielen Stellen während des Kämpfens. Fängt doch schon damit an, dass ALLES stehen bleibt, wenn irgendeiner zaubert oder einen Special Move einsetzt.

Einerseits ist das fair, weil für eigene Leute und Gegner das gleiche Recht gilt, aber andererseits wird man so immer wieder im Handeln ausgebremst und jeder Kampf zieht sich viel mehr in die Länge. Alleine der Punkt war bei SD2 einfach ordentlicher umgesetzt und deswegen spielt es sich flüssiger.

Evtl. seh ich es halt nur viel nüchterner, weil ich das Spiel NICHT von 1995 kenne.

Würde ich jetzt SD2 und SD3 zum 1. Mal spielen, sähe die Sache bestimmt anders aus.
Ganz im Gegenteil, in SD3 ist der ganze Kampf viel flüssiger. Man musst keine 2 Wochen warten, bis die Waffen mal auf 100% gekommen sind oder man den Spezialangriff endlich mal aufgeladen hat, sondern kann einfach ohne Einschränkungen zuhauen und seine Spezialangriffe benutzen, wenn sie bereit sind.

Das hat für mich das Kämpfen im ersten Teil total langweilig gemacht. Entweder man haut nonstop Zauber raus oder man läuft die Hälfte des Kampfes im Kreis, bis sich die Waffen mal aufgeladen haben.
__________________
Was yea ra chs hymmnos mea.
Mit Zitat antworten
  #22 (permalink)  
Alt 11.01.2014, 01:05
Ritter
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 47

Standard

Sehe ich genauso..in Teil 1 hat man doch permanent NUR gezaubert um fix zu gewinnen..oder 5min darauf gewartet, dass die Waffen aufgeladen waren. In Teil 2 zaubert man seltener, da die Waffentechniken teilweise mehr bringen.
Mit Zitat antworten
  #23 (permalink)  
Alt 11.01.2014, 10:49
Legende
 
Registriert seit: 10/2002
Beiträge: 900

Standard

Ab dem Feuermutanten in SD 2 ist man ja quasi gezwungen jeden Boss mit Magie umzuhauen. Ohne dauert es sehr viel länger. In SD 3 geht jeder Boss ohne Magie.

An SD 3 stört mich nur, dafür kann das Soiel aber nichts, dass HoM ca 18 Jahre vorher spielt (ein Spiel das nach SD 3 rauskam!) und man HoM dann offen enden lässt. Man erfährt zwar viele Hintergründe zu zahlreichen Charakteren aus SD 3, aber dafür sorgt das Ende für viele neue Fragen.
Mit Zitat antworten
  #24 (permalink)  
Alt 13.01.2014, 12:07
Benutzerbild von clickbigmac
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: NRW
Beiträge: 64

Standard

Hmm... ich bleibe dabei, dass sich SD3 - obwohl es keinen 100%-Balken gibt - hakeliger und vor allem chaotischer spielt.

Auch wenn die 100% nicht direkt sichtbar sind, so braucht doch jede Figur ihre Zeit, bis sie draufhauen kann und in Nullkommanix stehen eigene Leute und Gegner ineinander und es artet in ein wildes Knopfgehämmer aus. Die KI ist beim Fighten auch nicht wirklich besser als bei SD2; wie oft hingen meine beiden Figurenkollegen schon irgendwo rum/fest (außerhalb des Bildes) und ich war alleine mit den Gegnern bei der Arbeit.

Wo man bei SD2 "dank" des Balkens gezwungen war, nach jedem Schlag vom Gegner weg zu laufen, um dann wieder zu ihm hin zu gehen und drauf zu hauen, ist das bei SD3 auch gar nicht ohne Weiteres so leicht machbar, weil IM Kampf alle viel langsamer laufen als außerhalb eines Kampfgeschehens.

Mit Ausnahme des Aufladens der Waffen (von 1-8) ist SD2 hier auch schneller und spielbarer. Der Dash abseits vom Kämpfen ist bei SD3 natürlich viel besser, aber das war es dann auch.

Ebenfalls doof gemacht bei SD3 find ich das mit den Items: es ist ja schön und gut, dass man für jeden Mist ein Item kaufen/finden kann (Waffen mit Element versehen, Abwehr hoch, ausweichen hoch usw.), aber wenn man im Lager zu Gange ist, stehen gar keine Beschreibungen zur Auswahl?!

Heißt im Klartext: alle Items - mit den bekannten Ladezeiten und Steuerungshakeleien - aus dem Lager in den Ring packen, Beschreibung lesen und wieder umtauschen.

Da ich nach ca. 11 Stunden auch keinen Bock mehr auf das abartig zeitaufwändige Gelevel hatte, hab ich dann auch noch gecheatet und war ab da mit Level 65/70 unterwegs.

Irgendwie wird man in dem Spiel aber wohl nie wirklich Herr der Lage, denn selbst maßlos überlevelt zieht man den Bossen - auch z. B. mit Magien, gegen die sie empfindlich sind - kaum was ab (im Verhältnis).

Habe dann noch einen Durchzug bis zu den Gottesbiestern gemacht und auch 2 davon weggeräumt, da war dann aber endgültig die Luft raus. Die Abschnitte, die da warten (ich war im Wald und im Eis) sind höchst konfus und die Level der normalen Gegner steigen da schon stetig an. War ja jetzt nicht mein Problem, aber wie haben sich die Entwickler das vorgestellt?

Kurzen Abschnitt fertig machen, erstmal in diesem und am Anfang des nächsten 1-2 Stunden sinnlos Gegner bekämpfen, dann wieder kurz mit Mühe und Not einen Boss plätten und das Spielchen von vorne?!

Die Story kam jetzt gar nicht mal so übel rüber, durch die Zeichenbegrenzung (?) und dem "Abhack"-Deutsch von Carlie und Kevin will da aber so GAR KEINE Atmosphäre aufkommen. Klingt nicht so, als seien Leute auf ihrer Reise zur Rettung der Welt, sondern auf einer Baustelle mit verschiedensten Dialekten... "geb misch ma den Hammer! Kevin mag keine Hammer!" "Carlie gefällt das gut!" :-X

Sorry, ich verstehe die Gutfinder einfach nicht.

Gerade aus heutiger Sicht hätte ich dem Spiel mit Sicherheit nicht mal 75% gegeben. Von 90+ Wertungen mal ganz zu schweigen!
Mit Zitat antworten
  #25 (permalink)  
Alt 13.01.2014, 12:24
Ritter
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 47

Standard

Eventuell sind RPGs die nicht super leicht sind eben nicht Dein Fall? Ich hatte nie groß Probleme bei SD3 und das damals sogar auf japanisch ! Ich lvl gern und die Vielfalt der Items, Zauber, Chars, die (von mir eben später mit dem 1. englischen Patch) vielen Storys und die (damals gute, heute annehmbare) Grafik haben es mir einfach sehr angenehm und leicht gemacht es zu mögen.

Zudem: Ich empfinde es auch als absolut nicht konfuß, dass man zunächst diverse Steine +bearbeiten+soll. Evtl. war die deutsche Übersetzung nicht gelungen die Du gespielt hast? Würde zur englischen raten. Eventuell bist Du ja auch eher ein Fan von Rundenstrategie wie Lufia oder ähnlichem?

Zumal: Beschäftige Dich nen bissel mit den Items,dann weißt Du blind was was ist .
Mit Zitat antworten
  #26 (permalink)  
Alt 13.01.2014, 12:52
Benutzerbild von clickbigmac
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: NRW
Beiträge: 64

Standard

Zitat:
Zitat von dmsephiroth Beitrag anzeigen
Eventuell sind RPGs die nicht super leicht sind eben nicht Dein Fall?
Muss an der Art des Kampfsystems liegen. Ich kann z. B. die Tales-Reihe auf den Tod nicht ab, mit diesem NOCH chaotischeren Beat 'em Up-Kampfsystem. Egal, wie leicht oder schwer das ist: pfui.

Und SD3 ist doch da auch kaum noch RPG. Hack'n'Slay würd es bald besser treffen!

Ich bekenne mich klar dazu, dass ich es gerne leichter habe. Dennoch hab ich z. B. auf dem SNES Breath of Fire 2 durchgespielt (ohne großartige Status-Boost-Orgien der Figuren mit der Küche) und das fand ich jetzt nicht gerade.... leicht.

Viele Leute empfinden z. B. Zelda III (A Link To The Past) als schwierig; das würde ich jetzt nicht unterschreiben.

Zitat:
Ich hatte nie groß Probleme bei SD3 und das damals sogar auf japanisch ! Ich lvl gern und die Vielfalt der Items, Zauber, Chars, die (von mir eben später mit dem 1. englischen Patch) vielen Storys und die (damals gute, heute annehmbare) Grafik haben es mir einfach sehr angenehm und leicht gemacht es zu mögen.
Sagen wir es so: Die Grafik, die ich selbst heute noch als top bezeichnen würde, macht es mir schwieriger, es zu hassen!

Habe die oben angepinnte deutsche Übersetzung (mit Update aus Dezember 13?) genommen. Abstürze oder sowas hatte ich auch absolut nicht in den 14 Stunden.

Normalweise hab ich mit leveln auch keine Probleme; gut, ich hol jetzt nicht Lvl 99, wenn man dafür 3 Tage am Stück an der Kiste sitzen müsste, aber 1-2 Stündchen zwischendurch Gegner braten ist kein Ding. Wenn allerdings 75% eines Spiels NUR DARAUS bestehen, läuft da was schief.

Zitat:
Zudem: Ich empfinde es auch als absolut nicht konfuß, dass man zunächst diverse Steine +bearbeiten+soll. Evtl. war die deutsche Übersetzung nicht gelungen die Du gespielt hast?
Ich kann dir grade nicht folgen... Steine bearbeiten?

Zitat:
Würde zur englischen raten. Eventuell bist Du ja auch eher ein Fan von Rundenstrategie wie Lufia oder ähnlichem?
Ja klar, rundenbasierende RPGs mag ich lieber. Am besten wie bei Lost Odyssee auch noch ohne ATB. ist aber nicht zwingend

Reine Strategiespiele find ich dann aber schon wieder ziemlich kacke.

Ich glaube, es ist diese Fehlgeburt aus Action/Adventure (was ich schon wieder sehr gut finde im Prinzip) mit Echtzeitrundenkampfsystem - was anderes ist es bei SD2/3 ja nicht - die ich einfach nicht optimal finde.

Zitat:
Zumal: Beschäftige Dich nen bissel mit den Items,dann weißt Du blind was was ist .
Ist schon klar, dass ich das könnte. Und dann auch wüsste. Aber da ist ein gewisser Unluxus vorhanden

Eigentlich kann man alles einfach 1000x machen und üben und es klappt irgendwann. Ob das noch Spaß macht, ist ne andere Frage.
Mit Zitat antworten
  #27 (permalink)  
Alt 14.01.2014, 09:38
Benutzerbild von Tomberry
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 03/2006
Beiträge: 65

Standard

Zitat:
Zitat von clickbigmac Beitrag anzeigen
Evtl. seh ich es halt nur viel nüchterner, weil ich das Spiel NICHT von 1995 kenne.
Ich verstehe was du meinst. Für einige ist z.B. Chrono Trigger das Mass aller Dinge. Ich fands ganz ok, aber mehr nicht. Ich habs auch erst so 2005 gespielt. Kein Spiel auf der Welt wird jemals wieder so geil sein wie die aus deiner Kindheit. Und da gehört bei mir SOM2 (leider) auch nicht dazu. Würde ich SOM1 heute zum ersten mal zocken fände ich es wahrscheinlich nicht so der Hammer.

Zum Schwierigkeitsgrad: Weiss ich nicht mehr so genau. Meine Truppe war Hawk, Angela, Carlie. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mal länger grinden musste. Nur bei diesem Steinofen hatte ich Probleme. Danach gings plötzlich ganz flott.
Mit Zitat antworten
  #28 (permalink)  
Alt 14.01.2014, 10:08
Benutzerbild von clickbigmac
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: NRW
Beiträge: 64

Standard

Zitat:
Zitat von Tomberry Beitrag anzeigen
Ich verstehe was du meinst. Für einige ist z.B. Chrono Trigger das Mass aller Dinge. Ich fands ganz ok, aber mehr nicht. Ich habs auch erst so 2005 gespielt. Kein Spiel auf der Welt wird jemals wieder so geil sein wie die aus deiner Kindheit. Und da gehört bei mir SOM2 (leider) auch nicht dazu. Würde ich SOM1 heute zum ersten mal zocken fände ich es wahrscheinlich nicht so der Hammer.
Obwohl ich Chrono Trigger sogar fast vom Release an kenne und gut finde, kann ich den ÜBERruf, den es wegen des Charakterdesigns hat, nicht so ganz verstehen. Grafik ist gut, klar (aber da ist SD3 sogar fast noch besser, imo), Musik ist auch gut, spielt sich auch sehr gut, aber da fand ich z. B. Super Mario RPG - trotz zu leichter Schwierigkeit und geringen Umfangs - viel eher als heilige Kuh würdig.


Zitat:
Zum Schwierigkeitsgrad: Weiss ich nicht mehr so genau. Meine Truppe war Hawk, Angela, Carlie. Ich kann mich nicht erinnern, dass ich mal länger grinden musste. Nur bei diesem Steinofen hatte ich Probleme. Danach gings plötzlich ganz flott.
Vllt. liegt es auch zu einem großen Teil an meiner Truppe. Z.B. haben die erst nach dem Klassenwechsel Kraftwasser (auf einen... -.-) erlernt, Durans Schild ist zwar gut fürs Ausweichen, aber durch das Rumgezuppel wird der Kampf noch mal zäher.

Dass sich Kevin ständig erst in den Werwolf nachts verwandeln muss, und dass alle erstmal die Waffen auspacken müssen vorm Kämpfen sind halt alles Sachen, die unterbrechen und Flow hemmen.
Mit Zitat antworten
  #29 (permalink)  
Alt 15.01.2014, 18:56
Ritter
 
Registriert seit: 05/2009
Beiträge: 47

Standard

Und SD3 ist doch da auch kaum noch RPG. Hack'n'Slay würd es bald besser treffen!


Woah woah woah ! Moment mal . Kennst Du den Unterschied zwischen RPG und H&S ? Richtig..bei nem RPG steht ne richtige Story dahinter und man geht richtig mit der Figur/den Figuren auf. Inwiefern trifft das z.B. auf Path of Exile oder Diablo 3 zu? SD3 ist mitnichten stumpfes kloppen. Selten hat mir nen RPG soviel Fun gemacht ! Besonders z.B. die verschiedenen Zauberstufen( 1 vor dem 1. Klassenwechsel, 2 nach dem 1. etc.) fand ich mehr als gelungen, sowie die vielen Kombinationsmöglichkeiten der Chars. Das alles bietet Dir kein H&S !


Ich bekenne mich klar dazu, dass ich es gerne leichter habe. Dennoch hab ich z. B. auf dem SNES Breath of Fire 2 durchgespielt (ohne großartige Status-Boost-Orgien der Figuren mit der Küche) und das fand ich jetzt nicht gerade.... leicht.

BoF2 fand ich doch verdammt leicht :> .



Sagen wir es so: Die Grafik, die ich selbst heute noch als top bezeichnen würde, macht es mir schwieriger, es zu hassen!




Normalweise hab ich mit leveln auch keine Probleme; gut, ich hol jetzt nicht Lvl 99, wenn man dafür 3 Tage am Stück an der Kiste sitzen müsste, aber 1-2 Stündchen zwischendurch Gegner braten ist kein Ding. Wenn allerdings 75% eines Spiels NUR DARAUS bestehen, läuft da was schief.

Und das ist bei SD3 eben nicht der Fall...es gibt kaum stellen wo Du ordentlich grinden musst. Was ich schade finde, denn ich mag es lange zu trainieren.
Ich kann dir grade nicht folgen... Steine bearbeiten?

Ach, ich meinte man muss doch an einer Stelle im Game zu den Manasteinen reisen um ihre Kräfte zu nutzen oder so ähnlich.




Ich glaube, es ist diese Fehlgeburt aus Action/Adventure (was ich schon wieder sehr gut finde im Prinzip) mit Echtzeitrundenkampfsystem - was anderes ist es bei SD2/3 ja nicht - die ich einfach nicht optimal finde.

Damals waren rpgs aber nunmal in der Mehrzahl Echtzeit und ich finde es keineswegs ne Missgeburt, aber das ist eben unsere subjektive Meinung.





Hmm... ich bleibe dabei, dass sich SD3 - obwohl es keinen 100%-Balken gibt - hakeliger und vor allem chaotischer spielt.
OK, ebenso Deine subjektive Meinung. Mir und vielen anderen macht es fun und ich finde es alles andere als chaotisch.




Wo man bei SD2 "dank" des Balkens gezwungen war, nach jedem Schlag vom Gegner weg zu laufen, um dann wieder zu ihm hin zu gehen und drauf zu hauen, ist das bei SD3 auch gar nicht ohne Weiteres so leicht machbar, weil IM Kampf alle viel langsamer laufen als außerhalb eines Kampfgeschehens.

Das stimmt so nicht. Mit etwas Übung kann man def. Schlägen ausweichen.






Irgendwie wird man in dem Spiel aber wohl nie wirklich Herr der Lage, denn selbst maßlos überlevelt zieht man den Bossen - auch z. B. mit Magien, gegen die sie empfindlich sind - kaum was ab (im Verhältnis).

Ka was Du da für Probs hast. Die Bosskämpfe sind doch meistens super fix vorbei. Und es kommt natürlich darauf an, was für Magie Du besitzt und wie Du sie nutzt. Gegen ne Wind-Harpy nutzt natürlich keine Windmagie sondern nur Erdzauber. Zudem gibt es ja auch von einem Char Powerup/down magie. Dadurch werden die Kämpfe wirklich sehr leicht. Schonmal die Party: Lise, Angela + Duran/Charlie versucht ?






Sorry, ich verstehe die Gutfinder einfach nicht.
Geht mir bei Dir genauso .

Gerade aus heutiger Sicht hätte ich dem Spiel mit Sicherheit nicht mal 75% gegeben. Von 90+ Wertungen mal ganz zu schweigen!

Das Spiel stammt aus der Mitte der 90er Jahre. Natürlich ist es alt..., aber damals wars nunmal verdammt super !

Pardon für die Antworten, kriege es gerade nicht besser hin mit dem Zitieren .
Mit Zitat antworten
  #30 (permalink)  
Alt 15.01.2014, 19:26
Benutzerbild von clickbigmac
Mächtiger Krieger
 
Registriert seit: 01/2014
Ort: NRW
Beiträge: 64

Standard

Zitat:
Zitat von dmsephiroth Beitrag anzeigen
Woah woah woah ! Moment mal . Kennst Du den Unterschied zwischen RPG und H&S ? Richtig..bei nem RPG steht ne richtige Story dahinter und man geht richtig mit der Figur/den Figuren auf. Inwiefern trifft das z.B. auf Path of Exile oder Diablo 3 zu? SD3 ist mitnichten stumpfes kloppen. Selten hat mir nen RPG soviel Fun gemacht ! Besonders z.B. die verschiedenen Zauberstufen( 1 vor dem 1. Klassenwechsel, 2 nach dem 1. etc.) fand ich mehr als gelungen, sowie die vielen Kombinationsmöglichkeiten der Chars. Das alles bietet Dir kein H&S !
Es bezog sich ausschließlich auf das Kämpfen! Und das Kampfsystem hat mit einem Rollenspiel doch nicht mehr so viel zu tun? Ich verbinde damit halt Menüs und sowas. Fand damals schon für SoM die Bezeichnung "RPG" irgendwie falsch. Genauso Terranigma. Das ist wiederum komplett ein Action/Adventure.

Aber noch mal zu Diablo3. Wo ist da keine Story hinter? Oder Begleiter? Unterhaltungen? Status-Werte? Equipment? Items? Gibt eigentlich auch alles bei D3. Und wo man SD3 wegen der verschiedenen Figuren mehrfach spielen soll, tut man dies bei D3 wegen der verschiedenen Modi (Normal, Alptraum, Hölle, Inferno).

Zitat:
BoF2 fand ich doch verdammt leicht :> .
Begründung? Was ist daran verdammt leicht? Es gibt Random Encounters am laufenden Band, die eigene Party wird von alleine kaum stärker, viele Endbosse setzen ewiges Grinden voraus und beenden das Spielchen sehr schnell. Und der letzte Dungeon ist sowieso die Wucht, in dem man quasi bei jedem normalen Kampf die Drachenformen braucht, welche aber direkt alle MP ziehen und man unten angekommen dann keine MP-Items für den letzten Fight übrig hat. Gespeichert werden darf glaub ich auch nur auf halbem Weg in Dragon City afair.

DAS nennst du LEICHT?

Welche Spiele fandest du denn schwer? Gibt es das überhaupt bei dir?

Zitat:
Und das ist bei SD3 eben nicht der Fall...es gibt kaum stellen wo Du ordentlich grinden musst. Was ich schade finde, denn ich mag es lange zu trainieren.
Mit Ausnahme von Ricis Lösung hier (in der er wirklich nur hin und wieder das Wort "leveln" verwendet) hab ich im Netz fast ausschließlich solch klingende Lösungen gesehen. Haste einen YT-Beweis, wie einer ohne großes Leveln so durch geht?

Zitat:
Damals waren rpgs aber nunmal in der Mehrzahl Echtzeit und ich finde es keineswegs ne Missgeburt, aber das ist eben unsere subjektive Meinung.
Wer sagt denn sowas? Dass Echtzeit Standard war? Kommt mir eher so vor, als kam dieser Trend erst mit den komischen RPGs in Ego-/Third-Person-Sicht, bei denen dann wirklich nur noch wild gehackt wird, z. B. Gothic oder Demon Souls (die stehen bei mir ganz unten auf der Liste).

Klassische RPGs waren für mich z. B. Final Fantasy und das hatte immer dieses bequeme Menü. Hatte auch Macken, denn man bekommt da eigentlich auch in jedem (!!!) Kampf immer ein paar HP abgezogen, außer man hat schon 5 Level mehr als nötig. Aber aus diesem System haben die bei FFXIII/FFXIII-2 ja dann die Konsequenz gezogen und man bekommt einfach nach jedem Kampf die Energie gefüllt...

Zitat:
Hmm... ich bleibe dabei, dass sich SD3 - obwohl es keinen 100%-Balken gibt - hakeliger und vor allem chaotischer spielt.
OK, ebenso Deine subjektive Meinung. Mir und vielen anderen macht es fun und ich finde es alles andere als chaotisch.
Das ist keine Meinung, das ist ein Fakt. Dass mir dieses Chaos nicht gefällt, das ist das Subjektive. Ich habe doch zahlreiche "Unterbrechungen" während des Spielflusses aufgezählt. Sind die alle erfunden/falsch?

Zitat:
Wo man bei SD2 "dank" des Balkens gezwungen war, nach jedem Schlag vom Gegner weg zu laufen, um dann wieder zu ihm hin zu gehen und drauf zu hauen, ist das bei SD3 auch gar nicht ohne Weiteres so leicht machbar, weil IM Kampf alle viel langsamer laufen als außerhalb eines Kampfgeschehens.

Das stimmt so nicht. Mit etwas Übung kann man def. Schlägen ausweichen.
Ja, mit Übung kann man. Die Aussage ist doch hier schon: es ist nicht immer möglich und schwierig, aber irgendwie geht es = kein Flow, nix Kindergeburtstag (um die beiden Hauptpunkte ging es schließlich bei meiner Liebesbekundung ans Spiel). Laufen die Figuren beim Kämpfen langsamer (als sonst ohne B) oder nicht? Spätestens, wenn es von den Gegnern dann Zauber hagelt, ist mit Weglaufen sowieso Schicht.

Zitat:
Ka was Du da für Probs hast. Die Bosskämpfe sind doch meistens super fix vorbei. Und es kommt natürlich darauf an, was für Magie Du besitzt und wie Du sie nutzt. Gegen ne Wind-Harpy nutzt natürlich keine Windmagie sondern nur Erdzauber. Zudem gibt es ja auch von einem Char Powerup/down magie. Dadurch werden die Kämpfe wirklich sehr leicht. Schonmal die Party: Lise, Angela + Duran/Charlie versucht ?
Klar, das mit den Zaubern ist mir bewusst. Ganz an mir vorbei ging das System hinter Stärken/Schwächen ja auch nicht

Hat Lise direkt Kraftwasser für alle? Kevin ist ja nicht mal der schwächste Bursche, gerade als Wolf, und es ist auch nicht so, dass ich überhaupt nicht voran kam und keinen Boss geschafft habe.

Ich kritisiere einfach, dass es halt ewiges Exp-Farmen voraussetzt und sich - trotz gut gemeinter Verbesserungen - im Endeffekt beschissener spielt als SoM.

Und bis jetzt hab ich bis auf das Abmildern der Schwierigkeit von einigen hier noch KEIN GUTES Gegenargument gelesen, das irgendeine meiner fundierten Behauptungen widerlegen könnte...


Zitat:
Pardon für die Antworten, kriege es gerade nicht besser hin mit dem Zitieren .
Ist halt beim Bulletin Board System wie mit dem Kämpfen bei SD3: Es geht irgendwie, aber ist unnötig kompliziert, zeitaufwändig und nervt.

Nee, der größte Luxus sind schon die 3-Frame-Foren. Hier muss man ständig (quote) (/quote) - mit eckigen Klammern - setzen.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Yps" kommt zurück Redwolf Unterhaltung 13 19.08.2013 09:52
News: Capcoms Yoshinori Ono: "SSFIV ist nichts, verglichen mit dem, was kommt" SDC-News News: Diskussionen 4 06.07.2010 14:47
Zu viele "wichtige" Themen im SoM2 Forum Digedag SDC: Zu diesem Forum 1 14.07.2006 21:24
Full Moon "o" oder "wo" Sagashite? Ashura Mangas 4 09.06.2003 16:29
"Hier kommt Bush!" auf RTL2 :D Nightblade Hawk Film und Fernsehen 14 08.04.2003 18:18


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 17:56 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)