Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Video- & PC-Spiele > Seiken Densetsu > Secret of Mana


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 18.02.2017, 17:11
Benutzerbild von EGeraldhuebner
Ritter
 
Registriert seit: 02/2017
Ort: Erfurt
Beiträge: 48

Cool eine " kleine " Lobhudelei auf SoM / Seiken Densetsu 2 ...

... vorgestellt habe ich mich ja nun, von daher, möchte ich gerne zeigen, was ich von diesem klasse Kultgame persönlich halte ( Achtung, jetzt wird es lang )

- / -

Secret of Mana, SNES, Videokonsolenspiel, Squaresoft, Nintendo ( 1993 / 1994 )

https://www.youtube.com/watch?v=mGK3usiX31s

SoM - das beste Game ( für SNES, abgesehen von Sim City ! ) ... aufregend, spannend, unterhaltsam, ein echter Konsolen Klassiker

- / -

" Secret of Mana " - für Super Nintendo Konsole, inzwischen auch als Emulation verfügbar, um es - für alle, die leider keine alte Konsole mehr besitzen - nochmal auf dem PC zu zocken, ist unbestritten ein absoluter Spiele Klassiker ( leider, auch mit Abstrichen ).

- Aber, etwas zur Vorgeschichte: im Jahr 1993 ( Erscheinungsdatum von " Secret of Mana " - Seiken Densetsu 2 in Japan ) bzw. 1994 ( bedingt durch die zeitaufwändige Übersetzung aus dem japanischen, zunächst auf englisch und dann wiederum davon auf deutsch hier und in den USA erst ein Jahr später erschienen ) lief es gut für Nintendo. Sehr gut sogar, man hatte die Konkurrenz ... hauptsächlich SEGA mit ihrem Sega Master System und der Sega Mega Drive Videospielkonsole erfolgreich hinter sich gelassen, beherrschte größtenteils den internationalen Markt und hatte auch größere Pläne für die Zukunft.

Die neueste Innovation war z. B., in Zusammenarbeit mit Sony, für das SNES ein CD - ROM Laufwerk zu entwickeln und " Secret of Mana " hier sollte einer der ersten, ja, - vielleicht sogar DER ERSTE Titel sein, die auf diesem neuen Format veröffentlicht werden. Das hätte bedeutet, überragende Grafiken ( einen Teil davon - den Mode 7 Modus - sieht man ansatzweise zumindest immer noch hier im Spiel, - wenn man z. B. auf dem Drachen quasi über die ganze Welt reitet bzw. fliegt ), auch wenn dafür die rein technischen Möglichkeiten / 16 Bit Leistung ihrer Konsole natürlich noch eingeschränkt waren sowie ein Gameplay, interaktive Welten, alternative Storylines usw., die es in sich gehabt hätten. Man hätte also locker erneut die Kokurrenz weit hinter sich lassen können und gleichzeitig noch eines der besten Spiele aller Zeiten heraus bringen können.

Leider kam es nicht mehr dazu. Nintendo bekam Streit mit Sony, die CD Erweiterung ( ein Prototyp, wie diese neue Konsole ausgesehen hätte, tauchte vor einigen Jahren wieder auf und wurde auch offiziell bestätigt ) war vorläufig Geschichte ... okay, - Nintendo versuchte zwar etwas änliches später noch einmal mit Philips, aber auch das ging nicht gut. Fazit des ganzen, Sony versuchte sich daher im Alleingang und brachte 1995 ihre Playstation heraus ( ironischerweise dort mit 32 Bit Technologie ... daher könnte man sich auch die Frage stellen, hat Nintendo diesen Quantensprung wirklich komplett verschlafen, bevor sie Jahre später erst mit ihrer 64 Bit Konsole nachzogen ), Philips eine CD-I Konsole, die dafür EXKLUSIV einige Nintendo Titel im Angebot hatte, da ihnen die Lizenzen dafür von Nintendo aus Ausgleich für das geplatzte Geschäft überlassen wurden.

Okay, zurück zum eigentlichen Thema ... was hatte das nun für Konsequenzen für " Secret of Mana " ?

Tja, ganz einfach, die Spielesoftwareschmiede Square Soft - bzw. heute - Square Enix hatte somit die recht unschöne Auflage, ihren Toptitel " Secret of Mana " dafür nun so stark zusammen zu kürzen oder zu verkleinern, das er am Ende auf eine damals handelsübliche Nintendo Cartridge passt. Das dabei aber leider natürlich einige, - sogar wschl. auch z. T. bedeutende Inhalte verloren gegangen sind, erklärt sich von selbst.

Teilweise erkennt man es im Spiel immer noch an Objekten, die scheinbar überhaupt keinen Sinn zu ergeben scheinen ( wie z. B. Claude, der Leuchtturmwärter, - offenbar in der deutschen Übersetzung als eine Art Anspielung auf Claude M. Moyse gedacht ... dem damaligen Chefübersetzer für Nintendo in Europa, der hier auch, in diesem Spiel, für " Lindenstraße " - Zitate und weitere relativ sinnfreie Evergreen's zuständig war ).

An Orten, die man weder aus der Luft noch auf anderen Wegen erreichen kann ( wie ein sich seltsam drehendes Objekt auf der Weltkarte, das an ein Karussell erinnert, und nicht betreten werden kann oder auch, - auf dem Meer ein Gesicht im Wasser, das an daß sogenannte " Mars Gesicht " erinnert ).

Und natürlich, an Gegenständen ( das legendäre Rubindiadem, oder das sagenhafte Mana Schwert bereits - ohne Cheat - im Spiel zu erreichen, nicht erst ohne die Möglichkeit zu speichern, am Ende ), die scheinbar garnicht vorhanden sind. Auch einige Bugs und Glitches, die hier immer mal wieder vorkommen können, dürften sich damit erklären lassen. Ebenso die manchmal unzureichende KI sowie diversen Anzeigefehlern usw., obwohl das natürlich auch mit der Rechenleistung ihrer zum abspielen benötigten Konsole zusammen hängt. -

Dennoch, ist und bleibt " Secret of Mana " trotzdem, oder vielleicht sogar deswegen ( natürlich, mit viel Retro Charm ) ein absoluter Videospielklassiker.

Es hat einige Nachfolger bzw. Nachahmer hervorgebracht und der Soundtrack zum Game erschien damals auch als seperate Audio CD ... abgesehen davon, - ist die Musik bzw. der Soundtrack zum Spiel einer der besten, die jemals richtig ( oder besser gesagt, NOCH richtig ) dafür komponiert wurden. Es gibt praktisch keine einzige Szenerie, in der die Hintergrundmusik nicht einfach immer perfekt dazu passen dürfte. Selbst, wenn man sie sich nur ohne das Spiel anhört, ist sie ideal zu meditieren.

Die ganze Struktur des Spiels ist dermaßen komplex aufgebaut - dh. mit ein wenig Geduld bzw. Muße dafür sowie generell Begeisterung für längere Geschichten und Handlungen, die man auch mit Cheats nicht schon nach wenigen Stunden durch hat - , das man damals noch einen Spieleberater dafür gebraucht hat. Dieser liegt hier bei und das kann auch sehr wichtig sein, - dh. wenn man nicht dauernd ins Internet möchte. Denn er enthält nützliche Hinweise, Vorschaubilder und Karten zum Spiel.

Warum ? Die Zeiten ( vor Internet ), als man sich stundenlang am Telefon und lange vor günstigen Flatrates bei der Rechnung auch ziemlich teuer ( und am Ende hat man dadurch unachtsam teilweise mehr Geld ausgegeben, als einen zuvor das betreffende Spiel vielleicht jemals - gebraucht, wenn möglich - im Laden gekostet hat ) in Warteschleifen einer Kundenhotline von Spielezentralen befunden hat, nur um auch ja irgendwie weiter zu kommen, sind manchen hier bestimmt noch ziemlich bekannt.

Dennoch überfordert es einen nicht, sondern spornt ganz im Gegenteil erst recht dazu an, es immer weiter zu versuchen ( notfalls halt eben mit ein wenig " nach zu helfen " ), um auch ja sein Finale und den Abspann zu erleben.

Gerade das - für damals - neuartige und einmalige Erlebnis, wenn man im weiteren Spielverlauf später quasi eine ganze Weltreise erleben bzw. sogar das hier gezeigte, fiktive Mana als Planeten scrollend zu umrunden sowie auch in der Vogelperspektive beim Flug eines Drachen betrachten kann, ist einfach spektakulär ... und gefällt mir persönlich heute noch, ca. 24 Jahre nachdem ich es mir das erste mal ansehen durfte.

Abgesehen davon, passt die einfach wunderschön komponierte Musik immer absolut perfekt zur jeweiligen Darstellung und den Orten, wo man sich gerade befindet im Spiel. Es gibt oftmals sehr ruhige, fast schon beschauliche Momente und, manchmal unvermittelt, im nächsten Augenblick ( natürlich ... am meißten bei Endgegnern ) Augenblicke, wo man sofort weiß, ab jetzt sollte man sich genau konzentrieren.

Auch ist die Optik der unterschiedlichsten Lokalitäten hier entsprechend in Szene gesetzt worden. Am Anfang von den meißtens ganz heiteren, bunten und oftmals auch sehr farbenfrohen Darstellungen reicht die Palette bis hin zu später schon recht düsteren, grauen, wolkenverhangen, - nebligen sowie gruseligen. Damit hat dieses Spiel beides, also etwas für die Augen UND die Ohren entsprechendes zu bieten.

Die deutsche Übersetzung, gespickt mit reichlich Zitaten bzw. Anspielungen tut ihr übriges dazu, damit keine Monotonie aufkommt. Insider wissen jetzt nur zu gut, wer genau dafür verantwortlich war. Somit nochmal ein Nostalgiebonus.

Ich kann jedem nur empfehlen ( auch Erstspielern, sogar ungeachtet des Alters und der somit ganz klar schlechteren Pixelauflösung - in 2D ! - dieses Titels ), es einfach mal zu versuchen. Die Story wurde im groben und ganzen hier schon zwar sehr oft abgehandelt.

Ich beschreibe sie aber ( Achtung - SPOILER ! ) einfach mal zusammen gefasst:

Man beginnt mit einem Jungen ( Figur 1 ), der ein Schwert aus einem Stein zog, nur, um sich den Heimweg von Gebüschen usw. frei zu machen, nachdem er mit zwei Freunden am Wasserfall gespielt hat und dort abstürzte. Unversehen wird er damit nun zum - allerdings unfreiwilligen - Helden der ganzen nachfolgenden Geschichte.

Er wird aus seinem Dorf verbannt, ist von nun an gezwungen sich zurecht zu finden und als Mana Held über sich hinaus zu wachsen ... und als dieser lernt man so im weiteren Verlauf der Handlung die ganze Spielwelt kennen. Zuerst noch einfach zu Fuß unterwegs und dabei mit vielen Gefahren verbunden, aber auch was die Erfahrung betrifft, unumgänglich.

Dann per Reisemöglichkeit mit einem Unternehmen, was sich auf das versenden mit Kanone spezialisiert hat. Und am Ende des Spiels, - sowie am schönsten - auf dem Rücken eines Drachen, den man während der Handlung noch finden und befreien wird.

Die Story ist immer wieder abwechslungsreich, unterhaltsam, witzig und spannend gehalten durch viele Kämpfe, die man bestehen muß, durch einige nette und ebenso weniger nette Kontakte zu allen möglichen Lebewesen ( dadurch wird man aber auch gezwungen, viel zu interagieren ... was aber den besonderen Vorteil hat, das es dadurch niemals zu langweilig wird ). Manchmal kommt man vielleicht nicht gleich weiter, - aber auch das spornt nur an. Denn, - je länger man sich darauf einläßt, umso besser wird es. Auch gibt es immer wieder zahlreiche Details sowie neues zu entdecken bzw. nachzuholen, was man vorher übersehen hat. Das garantiert auch den Wiederspielwert, sollte man es mal durch haben.

Später kommen dann noch eine Prinzessin auf der Suche nach ihrem Geliebten sowie eine Koboldin mit Gedächtnisverlust dazu ( Figur 2 und 3 ), die ihn unterstützen und hilfreich zur Seite stehen. Auch hier gestaltet es sich unterschiedlich, in welcher Reihenfolge man sie findet bzw. wie oder wann sie sich einem anschließen werden und damit helfen, weiter zu kommen. Auch sind beide ebenso bald dazu in der Lage, Magie anzuwenden, durch die viele Aufgaben des Helden viel leichter werden, sie nutzen aber der ganzen Gruppe.

Das ist - wie oben beschrieben - ebenfalls, was mir daran gefällt ... je nachdem, wie man sich verhält oder auch, handelt, ändern sich einige kleine, aber manchmal eben auch wichtige Details im ganzen Spiel. Was den Reiz ausmacht, es hinterher gleich wieder zu versuchen, nur, dieses mal anders.

Nachteilig erweißt sich wirklich im Spiel, stellt man deren Kampftaktiken auf sehr offensiv ein ( im Glauben, somit selbst weniger erledigen zu müssen ), verhalten sie sich leider so, das sie jede Begegnung mit Gegnern zu ernst nehmen und dadurch oftmals stecken bleiben, " sterben ", oder, die Hauptfigur und das ganze Team nur unnötig aufhalten. Hat man aber zu defensiv ausgewählt, kann genau dasselbe passieren. Denn dann werden beide immer versuchen sich zu verstecken, wobei sie ebenfalls oft hängen bleiben.

Hier war die KI damals leider noch stark eingeschränkt und verbesserungswürdig, es ist aber auch der einzige, jedenfalls mir bekannte, Nachteil dieses Spiels. Was sich ( nur für Emulation ! ) zwar mit einigen Cheats nun teilweise beheben läßt, allerdings leidet dadurch der ganze Spielspaß ein wenig. Ich würde generell also immer dazu raten, es trotzdem ohne zu versuchen.

Man sollte einfach ein gutes Gleichgewicht zum Spielverhalten seiner eigenen Figur finden oder ( die beste Lösung, - denn dazu wahr " Secret of Mana " hier eigentlich auch mal gedacht, - ebenfalls ein Novum für damalige Verhältnisse und Spiele dieser Art ! ), sich einfach noch zwei - reale ! - Mitspieler dazu suchen, die anschließend die beiden anderen Charaktere steuern. Damit ist dem Spielspaß auch sehr geholfen.

Das betrifft sowohl die alte Konsolen Variante als auch ( heutzutage relativ einfach über stabile DSL - Internetverbindung möglich ) die Emulation dieses Games hier für den heimischen PC. Aber auch allein ist es zu empfehlen. Heutzutage ist es auch viel einfacher, vor allem ( daher erwähnte ich es bereits ! ) mit frei verfügbaren Emulatoren sowie Kopien dieses Spiels, die man im Netz findet.

Damit ist es auch viel leichter geworden, gleich ganze Webseiten im Hintergrund offen zu haben mit Karten, Lösungsvorschlägen usw., durch die man es nun viel einfacher hat als früher noch der Konsole am TV - Gamer. Ist aber auch jedem zu empfehlen, der sich noch - oder wieder neu gekauft - ein altes Cartridge bzw. diese Konsole zugelegt hat oder würde. Ebenso der Klassiker " Sim City " noch für SNES !

Sollte ... bzw. wenn ich mir heute nochmal irgendwann günstig eine gebrauchte Konsole zulege, dann eigentlich nur in Verbindung mit mindestens einem der hier genannten Titel. Am besten aber auch mit den Spielen: " Mortal Kombat " ( unzensiert ), " Street Fighter 2 ", " Mystic Quest - Legend " sowie " Legend of Zelda - a Link to the Past ".

Alle diese Games und etliche mehr haben mich durch viele schöne alte Zeiten begleitet. Ich kann sie wirklich nur uneingeschränkt wärmstens empfehlen. Würde sogar so weit gehen, zu behaupten, die inzwischen riesige Auswahl an absoluten Topspielen für die alte Nintendo Konsole bzw. das SNES haben Sony mit seinen Playstation Varianten und auch SEGA bis hin zu seiner Dreamcast nie erreicht.

Auch wenn zum Beispiel bei beiden zuletzt genannten die verbaute Hardware weit mehr Möglichkeiten bot, während Nintendo später oft hinterher hinkte, hat sich hier ein Game Feeling ( wohl gerade wegen den schlechteren Optionen ... aber, dafür mit einem echten Retro Style ) gehalten, das es auch heute noch wert ist, das man ihm eine faire Chance gibt. Wie auch immer, probieren sie es bzw. diesen Titel und urteilen dann.

- / -

btw, - überragende Grafiken, alternative Welten, interaktive Stroylines usw., ... das so etwas durchaus auch mit den begrenzten bzw. rein technisch bedingten Vorgaben hier möglich war, bewieß sehr beeindruckend der Nachfolger von diesem Spiel.

" Seiken Densetsu 3 " ( Alternativtitel auch " Secret of Mana 2 ", obwohl ja das bereits der eigentliche 2. Teil war ), nie in Europa erschienen, nun aber durch Fanarbeit in deutscher Übersetzung als Emulation verfügbar, empfehlenswert.

Geändert von EGeraldhuebner (20.02.2017 um 07:22 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 18.02.2017, 17:14
Benutzerbild von EGeraldhuebner
Ritter
 
Registriert seit: 02/2017
Ort: Erfurt
Beiträge: 48

Zwincker

ps. verbessert mich gern, wenn ich hier auch nur mit einem Punkt falsch liegen sollte, okay ... was ich aber bezweifle, denn dafür beschäftige ich mich schon zu lange damit ( wie man nun unzweifelhaft heraus lesen kann )
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 18.02.2017, 19:40
Benutzerbild von EGeraldhuebner
Ritter
 
Registriert seit: 02/2017
Ort: Erfurt
Beiträge: 48

Standard

Tja, schade, sorry ... ich dachte eigentlich, ich bin hier auf einem relativ " aktiven " Forum gelandet ... wo man zumindest auch mal begrüßt wird, ein Feedback erhält oder sich auch mal eine interessante Fachsimpelei ( dh. - i.d.R. wirklich gut und wichtig, und zwar für BEIDE Seiten, - einfach schon daher, weil so ein Wissensaustausch für BEIDE Seiten stattfindet ) ergibt ... aber, ganz offensichtlich, sind die wirklich erfahrenen " alten Hasen " hier leider verschwunden oder größtenteils nur noch downloadgierige Newbies ohne jegliches Interesse an überhaupt so etwas hier unterwegs, wie es scheint !?

Naja, schulterzuck ... dann, danke erstmal für den sehr guten Secret of Mana - Download ( den inzwischen ziemlich teuren, wenn in Papierform gekauften Spieleberater). Man liest sich, okay.

Und wenn ich irgendjemandem helfen konnte, gern geschehen.

Geändert von EGeraldhuebner (18.02.2017 um 19:59 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 18.02.2017, 23:38
Benutzerbild von Captain Olimar
Halbgott
 
Registriert seit: 12/2002
Ort: Pinginea
Beiträge: 583

Standard

Hallo (alternativ auch holerö!) EGeraldhuebner, leider hast du Recht, mir scheint die (a)sozialen Netwerke haben die Foren abgelöst. Aber eine kleine treue Fangemeinde wuselt hier noch rum.
Die Story von SoM war mir natürlich schon bekannt. Aber dass der Leuchtturmwärter und das Gesicht im Wasser mal einen tieferen Sinn haben sollten, außer ein Easteregg zu sein, war für mich neu.
__________________
von Captain Olimar
Intergalaktischer Lieferant und Entdecker

war früher als Fluffy bekannt und ich bin KEIN Mädchen
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 19.02.2017, 00:38
Benutzerbild von EGeraldhuebner
Ritter
 
Registriert seit: 02/2017
Ort: Erfurt
Beiträge: 48

Freude

hi Captain,

asoziale ( wie Leute, die nur auf leichte Downloads aus sind und 30x posten " bitte helfen, UNBEDINGT, sofort ! ! ! " usw., wenn sie gerade mal nicht im Spiel weiter kommen, - sonst aber nicht das geringste für andere tun ) gibt es überall, sogar im Internet ...

... warum auch nicht, es ist ja nur ein Spiegelbild der realen Gesellschaft.

Das " Mars " Gesicht im Wasser weniger, jepp, da gebe ich dir recht, bei Claude ( M. Moyse ) kann ich mir das nicht so vorstellen, dafür wäre der Programmieraufwand zu hoch gewesen. Aber, wie wir alle wissen, wir waren bei der Entwicklung nicht dabei, also können wir nur mutmaßen, was dabei rausgenommen wurde ... ich habe an anderer Stelle extra nochmal was dazu geschrieben ( bzw. zitiert ).
Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 19.02.2017, 14:45
Ritter
 
Registriert seit: 10/2016
Beiträge: 11

Standard

Zitat:
Zitat von Captain Olimar Beitrag anzeigen
Hallo (alternativ auch holerö!) EGeraldhuebner, leider hast du Recht, mir scheint die (a)sozialen Netwerke haben die Foren abgelöst.
Das ist aber nur die halbe Wahrheit. Es gibt einfach zu viele Foren. Durch neue Marken usw. hat sich die Anzahl in den letzten Jahren als weiter erhöht. Und gerade bei neuen Spielen sind neue Foren sehr voll. Das ist auch 2016 noch so gewesen. Warum sollte man ausgerechnet hier aktiv sein wollen? Hier geht es nur um eine Spieleserie. Die Teile spielt man im Durchschnitt innerhalb von ein paar Wochen durch und hat sie dann wieder vergessen. Zumal immer weniger neue Leute kommen, die sich mit alten Spielen befassen.

Ich selbst bin ungefähr 50/50 mit Foren und Netzwerken. Und überwiegend bin ich in einem Forum, wo es allgemein um Spiele geht. Da sind entsprechend immer noch recht viele Leute aktiv.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 21.02.2017, 11:43
Benutzerbild von Tenchi Souzou
Held
 
Registriert seit: 07/2011
Ort: Overath (Bergisches Land)
Beiträge: 279

Standard

Das Marsgesicht, manchmal auch als Moaigesicht, ist natürlich ein Easteregg und schon fast eine Art kleine Signatur von Square. In Secret Of Mana gibt es auch noch ein zweites Gesicht in den Bergen südwestlich von South Town. Zudem taucht es (u.a. ?) in Final Fantasy IV (auf dem Mond), Final Fantasy V (in der dritten Welt östlich von Mirage Village auf dem Meeresboden), Final Fantasy VII (im Great Glacier und beim Chocobo Race) und Live A Live (Prehistoric Chapter) auf.

Der Leuchtturm (im Original, sowie in der englischen Version, wird er von Pecard betrieben - wohl eine Star Trek Referenz, was bei Square aber nicht verwundern sollte) dient einfach nur dem Hinweis auf den Versunkenen Kontinent. Kein Easteregg, aber es hat auch keinen tieferen Sinn als eine kleine Belohnung für das Erkunden der Welt. Man erfährt halt Hintergründe. Trägt zu dem bei, was man als World Building bezeichnet.

Das Rubindiadem ist auch gar nicht so legendär wie oft behauptet. Außerhalb Deutschlands interessiert sich fast keine Sau für das Ding. Naja, zumindest nicht in solchen Ausmaßen. Dass man das Mana Schwert nicht mit Orbs schmieden kann ist storybedingt. Sonst hätten die Szene am Manabaum und der Manazauber keinen Sinn.
Im Code noch vorhandener Dummy Content ist übrigens völlig normal, Beispiel Final Fantasy-Serie. Das Rubindiadem wurde aber anscheinend erst sehr spät entfernt, denn auch im japanischen Lösungsbuch ist es noch mit allen Werten vorhanden. Hab's mal eingescannt.

Interessanter ist da doch die Frage, warum in den Buch-Monstern (Mystic Book / Magic Book und National Scar / Devil Magazine) Bilder von nackten Frauen zu finden sind.

Mystic Quest Legend? OK, ich finde es nicht sooo schlecht wie es immer dargestellt wird, der Soundtrack ist richtig gut (habe nicht ohne Grund einen Haufen Geld für die CD hingelegt - über 70$ und bin damit noch sehr günstig davon gekommen) und selbstverständlich ist das Geschmackssache. Aber es ist schon von den beiden Titeln dieses Entwicklerteams das deutlich Schlechtere (das andere ist Final Fantasy Legend III / SaGa 3), und angesichts der Konkurrenz würde ich allein schon auf dem SNES an rundenbasierten Titeln mehr als 25 andere Titel vorziehen. Gut, nur zwei davon kamen auch in Europa auf dem Markt, aber trotzdem.

Mit den Foren ist das so eine Sache. Das hier ist nunmal ein Forum, welches sich auf alte JRPGs insbesondere der Neuniger spezialisiert. Da wundert es nicht, dass die Zielgruppe recht gering ist. Ich bin ja selbst Mod bei Final Fantasy.de. Dort ist weitaus weniger los als hier und das obwohl die FF-Serie nach wie vor läuft, grade erst ein neuer Hauptteil erschienen ist und sie sich längst im Mainstream angesiedelt hat. (Gut, der Seiteninhaber kümmert sich einen Sch... um das Forum und ohne AdBlocker sollte man da gar nicht erst hin)
Die heutige Klientel scheint es eben vorzuziehen ihren geistigen Sermon ohne groß über das Geschriebene nachdenken zu müssen ungefiltert abzusondern und noch ein paar Daumen Rauf zu geben, da sich am nächsten Tag eh keine Sau mehr dafür interessiert.
Man merkt es doch schon daran, dass sich Viele heute nicht mal mehr die Mühe machen vor dem Posten nochmal die Rechtschreibung zu überprüfen, was nicht selten solche Auswüchse erreicht, dass man es kaum noch lesen kann.
Ich persönlich halte von so etwas lieber Abstand und würde mir eher gewisse Körperteile abreißen, als mich je bei Facebook usw. anzumelden.
Naja, genug des Off-Topic.

Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg SD2 Rubindiadem.jpg (587,0 KB, 11x aufgerufen)
__________________
Now Playing: Zelda - Breath Of The Wild (WiiU)

The planet possessed two souls. An external face and an internal face. Lightside and Darkside.
46 billion years since the planet's birth, growth and decline circle to two wills.
At the will of Lightside, new life is born. At the will of Darkside, ice ages descend.
Lightside wills intelligent beings. Rapid progress takes root. Darkside's will breeds fear and disharmony.
They came to be called ''God'' and ''Devil''.
- The Creation of Heaven and Earth
Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 21.02.2017, 15:22
Benutzerbild von EGeraldhuebner
Ritter
 
Registriert seit: 02/2017
Ort: Erfurt
Beiträge: 48

Standard das sind doch Beiträge, mit denen man etwas anfangen kann ^^

oh, hallo Tenchi, vielen Dank für die sehr ausführlichen Antworten

Jetzt hast du mich, ehrlich gesagt, überrascht ... allerdings positiv.

Ich erkläre mal, wie ich das meine, okay.

Am 18. bzw. 19. 02. dachte ich noch, du möchtest mich nur ein wenig belehren oder eventuell sogar angreifen und zumindest etwas maßregeln ( Thema: was wurde eigentlich bei SoM alles rausgenommen ), anscheinend nur, weil ich es mir " gewagt habe ", Catridges als veraltet zu bezeichnen oder die Playstation 3 abzuwerten.

ps. das mit dem Einführungspreis von 860 D - Mark bei der PS2 wußte ich übrigens auch, denn es war die letzte Konsole, die ich mir kaufte, allerdings in den alten Bundesländern ( denn da gab es einen zweiten Controller und die Memory Card hier dazu ), im sogenannten " Osten " nicht mal ein Spiel inklusive. Das sie damals so gut lief, weil der Hauptgrund mit ein DVD - LW war, man sich also auch " nur " Filme darauf ansehen konnte, ebenfalls ... vergleichbar mit dem BD - Laufwerk später bei der PS3 - soviel dazu

Ich hatte aber auch Links eingefügt, die meine Aussagen bestätigten, u.a., das die CD Erweiterung aus der 16 Bit SNES Konsole eine 32 Bit Maschine gemacht hätten. Natürlich wußte Nintendo zum Zeitpunkt dieser Idee noch nichts von dem SEGA X32 Desaster. War aber wohl auch ein Grund, es sein gelassen zu haben. Naja, gut, wollen wir das nun nicht weiter vertiefen.

Also, möchte dir natürlich gerne etwas antworten, da du dir schon die Mühe hier gemacht hast. Diese original Script Idee mit " Pecard " ( hier Claude ) ist mir ebenfalls bekannt. Obwohl ich immer noch bezweifle, das sie nur eine Referenz, dh. neben der Erläuterung der Mana Welt im Spiel für den Gamer, auf " Star Trek " war, oder hier, von Claude M. Moyse genutzt wurde ...

... denn, wie du es schon richtig angemerkt hast, man hat ja offenbar in erster Linie sogenanntes " Füllmaterial " gestrichen, um das Game auf die begrenzte Speicherfähigkeit eines Modul's anzugleichen. Wäre es anderes gewesen, hätte ja das gesamte Spiel neu programmiert werden müssen, weil dann die Struktur der Storyline usw. komplett zusammen gebrochen wäre. Ich kann mir aber trotzdem vorstellen, das auch relevante Sachen dabei weg gefallen sind ( wie die da auf dem Wikipedia Zitat - Interview angesprochenen alternative Enden, interaktive Möglichkeiten usw. ). Und alles andere, können wir ohnehin nur vermuten. Was wir ja auch tun.

Bei " Mystic Quest " ( - Legend ) hatte ich übrigens nur von der Cartridge für das SNES gesprochen, okay !? Mit Game Boy Varianten oder überhaupt irgendwelchen portablen Konsolen habe ich mich nie beschäftigt, kenne daher die Unterschiede auch weniger. Mit den Foren ( besonders was die Spezialisierung auf Games der 1990er Jahre betrifft ) gebe ich dir auch recht, - natürlich findet man nicht immer gleich " Anklang ", gerade heutzutage, möchten ja die meißten denjenigen ( neue Schreiber, ob es sich überhaupt lohnt mit diesen zu reden, oder ob sie nur Info's haben wollen, Downloads und sich dann sowieso nie wieder melden, nichtmal um danke zu sagen ) erst abchecken. Ach ja, und ganz nebenbei bemerkt, ist auch okay, denn ich mache es ja genau so ( selbst wenn man erst später merkt, wie exakt die, - oder derjenige tickt ... auch ein Grund, warum ich hier nicht mit jedem rede ... oder, nicht mehr ).

Und was Leute betrifft, dh. bei einigen ja noch mit wirklicher Legasthenie sowie mangelnder Bildung vielleicht erklärbar ... wobei ich das damit auch nicht gleich entschuldige, die i.d.R. nur rumschwallen, - es nicht mal auf die Reihe bekommen ( es auch garnicht versuchen ), ihre geistigen Durchfälle mit Korrekturlesen oder editieren zumindest halbwegs nachvollziehbar oder wenigstens verständlich zu machen. Tja, auch da sind wir uns einig, no response.

Bei Facebook bin ich übrigens auch nicht, oder bei Twitter oder sonstwo, wobei, - ich dachte aber bisher immer, das hängt mit meinem Alter zusammen ( bin ja inzwischen ü40 und noch ganz klar Old School, mit SMS und Mail ), aber, schön, das es offenbar doch noch einige andere gibt, die damit ebenso wenig anfangen können. Tja ... dann auch von mir erstmal, so weit - so gut ( vom ganzen off topic hier, ich hoffe aber, nichts vergessen zu haben ) und bitte nicht mißverstehen, was ich nun größtenteils schon so alles geschrieben habe.

Wie man sieht, mache ich mir ja durchaus zutreffende Gedanken, - Insider werden möglicherweise sogar bemerkt haben, das ich schon über einigermaßen fundierte Kenntnisse der Materie verfüge und mir nicht einfach nur etwas zusammen fantasiere.

Jedenfalls bleibe ich nun doch hier ( spielte gestern und heute noch mit dem Gedanken, nur noch mitzulesen ), denn es macht ja unerwartet mehr Sinn bzw. Laune, als ich noch zuerst dachte, dh. Abschiedspost gestrichen.
Angehängte Grafiken
Dateityp: jpg 3 - 1.jpg (49,7 KB, 3x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 - 2.jpg (44,3 KB, 4x aufgerufen)
Dateityp: jpg 3 - 3.jpg (61,2 KB, 3x aufgerufen)

Geändert von EGeraldhuebner (22.02.2017 um 07:07 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 21.02.2017, 15:49
Benutzerbild von Lord_Data
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.736
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Zitat:
Das " Mars " Gesicht im Wasser weniger, jepp, da gebe ich dir recht, bei Claude ( M. Moyse ) kann ich mir das nicht so vorstellen, dafür wäre der Programmieraufwand zu hoch gewesen. Aber, wie wir alle wissen, wir waren bei der Entwicklung nicht dabei, also können wir nur mutmaßen, was dabei rausgenommen wurde ... ich habe an anderer Stelle extra nochmal was dazu geschrieben ( bzw. zitiert ).
Wieso sollte der Programmieraufwand zu hoch sein? Übersetzt wirds ja trotzdem. Schon im Japanischen heißt der Mann "Pikar" (also die französische Aussprache von Picard), Moyse hat sich hier mal einfach wieder verewigt. Wen wunderts, ich hätte auch keine Nerven gehabt, das Spiel zu übersetzen, wie er es musste. Da macht man halt mal etwas Schabernack ... Da steckt kein tieferer Sinn drin.

Ich denke auch wie Tenchi Souzou, dass der meiste Dummy Content eher einfach so da ist. Kenne das aus vielen Spielen; es macht keinen großen Aufwand, erstmal ein item einzufügen, bis man später feststellt, dass man es doch nicht braucht. Das lädt natürlich immer zu Spekulieren ein; bei Suikoden II für die PlayStation haben Fans vor Kurzem ja auch einen kompletten, unfertigen Dungeon entdeckt, der auf ein New Game + hinweisen könnte. Aber vielleicht hatte es auch einen ganz anderen Zweck.

Ich oute mich im Thema mal und sage, dass ich Secret of Mana nie verstanden habe. Für mich ist das ein recht oberflächliches, spaßiges Spiel. Ich spiel es gerne mal so oder im Coop, aber die Story übt auf mich keinerlei Faszination aus und ist ziemlich flach, vor allem verglichen mit dem, was andere Spiele zu der Zeit schon geleistet haben. Aber natürlich trotzdem ein spaßiges Spiel.
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
"Rosetta"-Mission: Raumsonde "Philae" sicher auf Komet Tschuri gelandet SDC-News News: Diskussionen 6 16.11.2014 10:50
Nebenjobs: Die Akte Morgen"gold" - eine Warnung Harmian Politik & Die aktuelle Lage 17 30.05.2014 03:46
Lektüre Latein: "Appollonius - eine antike Soap?" SheeX Literarisch-Künstlerisch 3 26.06.2008 12:55
6 Jahre "Seiken Densetsu Community" Rici Ankündigungen 14 25.08.2007 14:27
Seiken Densetsu "Powell" Remake(Remix) Black Rabite Allgemeines 12 17.09.2005 23:30


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 18:53 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)