Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Die Community > Spielereviews


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #1 (permalink)  
Alt 27.02.2013, 20:54
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.880
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard Pokemon Tabletop Adventures (Papier & Bleistift)

Pokemon Tabletop Adventures



Für dieses Review habe ich mir mal was Neues einfallen lassen: Vergesst Grafiken und vorgegebene Handlungspfade. Schnappt euch Papier, Stift und einen Haufen ulkiger Würfel - es ist Rollenspiel-Zeit !

Einführung (Was ist eigentlich ein Rollenspiel?)

Kurz gesagt: Das hier:



Okay, vielleicht etwas ernster, aber diese 5 Minuten sind schonmal sehr lehrreich

Rollenspiele sind quasi die Vorläufer der PC- und Konsolen-RPGs. Ein odere mehere Spieler schlüpfen in die Rolle eines Charakters (bekannt als "Spielercharakter" oder kurz "SC") und stürzen sich in Abenteuer.
Einer der Spieler übernimmt die Rolle des Spielleiters (SL). Er denkt sich das Setting und den ungefähren Plot aus, beschreibt den Spielern die Umgebung und steuert alle Nichtspieler-Charaktere (NSC). Kurzum: Er ist der Computer

Damit das ganze auch wirklich ein Spiel ist, gibt es Regeln und Spielwerte, die die Interaktion der SCs mit der Spielwelt regeln. Man kann es sich im Prinzip wie Skyrim oder Baldur's Gate vorstellen - nur gibt es beim Rollenspiel jede Menge Würfel statt Hintergrund-Berechnungen.

Kurzum: Rollenspiel ist lustig. Solltet ihr auch mal probieren

Da dies immer noch ein Videospiel-Forum ist, dachte ich mir, dass zumindest die ersten paar Rollenspiel-Reviews (falls es gut genug ankommt, versteht sich ) einen gewissen Videospiel-Bezug haben werden. Will euch Neulinge ja behutsam ans Thema heranführen

Den Anfang macht nun - wie ihr sicherlich erahnen könnt, wenn ihr den Titel nicht nach all den Absätzen wieder vergessen habt - ein kostenloses Pokemon-Fan-Rollenspiel. Ausprobieren kostet also nichts!

(Anm.: Im Review selbst werden immer wieder Spoiler auftauchen. Dahinter verstecken sich einige Regel-Beispiele für den Neugierigen.
Das Spiel ist zudem nur in englisch verfügbar, ich hab mir aber Mühe gegeben, ein paar Sachen zu übersetzen oder zumindest auf deutsch zu erklären.)

Story

Pokemon eben. Man schlüpft in die Rolle eines Trainer-Neulings und versklavt kleine, putzige Tierchen zur Vermehrung des eigenen Ruhms

Pokemon Tabletop Adventures (kurz PTA) geht dabei davon aus, dass die SCs einen der Kontinente aus den Spielen (oder eine ähnliche Eigenkreation) unsicher machen.
Da der Fantasie keine Grenzen gesetzt sind, kann der SL natürlich auch originellere Settings vorschlagen:

  • Eine Fantasy-Mittelalterwelt, in der die Dörfer von wilden Pokemon terrorisiert werden.
  • Eine Welt, in der Team XYZ gewonnen hat und die SCs Mitglieder einer Widerstandsbewegung sind.
  • Eine Welt, in der Pokemon durch ein missglücktes Experiment aus einer anderen Dimension kamen und die Menschenwelt in einen post-apokalyptischen Albtraum verwandelt haben.
Also: Denkt euch was aus!

Gameplay

PTA basiert im Grunde auf das allseits bekannte Dungeons & Dragons, hat jedoch größtenteils enorm viele Veränderungen vorgenommen.

Spielercharaktere fangen recht unspektakulär auf Stufe 0 an. Sie verteilen Punkte auf die typischen D&D-Statuswerte (Strength, Dexterity, Constitution, Intelligence, Wisdom und Charisma) und sucht sich ein Starter-Pokemon aus (falls man die nicht erst im Verlauf des ersten Abenteuers erhält).

Richtig interessant wird es mit dem ersten Stufenaufstieg (weswegen ich empfehle, dass neue Charaktere auf Stufe 1 beginnen). Man kann nicht nur einen weiteren Statuspunkt verteilen, sondern sich ein Feature aussuchen.
Was ist ein Feature? Nun, im großen und ganzen ist es wie ein Skill in einem MMORPG: Manche haben einen passiven Effekt (weniger erlittener Schaden, mehr EXP für eigene Pokemon,...), während andere aktiv eingesetzt werden müssen (wenn sie dem Trainer etwa den Einsatz eines Pokemon-Moves erlauben). Kurzum: Features sind DER Faktor, der euren Trainer von anderen unterscheidet.
Bei der Auswahl der Features hat man eine recht freie Auswahl, muss jedoch einiges beachten: Die meisten Features sind an Voraussetzungen geknüpft (wie die Mindesthöhe eines Statuswerts), und nicht wenige sind "illegal", also nicht in offiziellen Ligakämpfen erlaubt. Die Arenaleitung sieht es eben nicht gerne, wenn man das Pokemon des Kontrahenten mit einer Flinte beschießt

Da PTA (mehr oder weniger) auf D&D basiert, dürfen Klassen natürlich nicht fehlen: Anstelle eines neuen Features kann man auch eine Klasse auswählen (sofern man die Vorassetzung erfüllt). Man erhält dann die 2 Basisfeatures der Klasse und kann sich in Zukunft neben den allgemeinen Features auch Features der jeweiligen Klasse aussuchen. Man schaltet quasi einen neuen Skill Tree frei.
Wie man sich vorstellen kann, sind Klassen sehr praktisch. Deswegen kann ein Trainer im Laufe seiner Karriere auch nur 4 davon haben.

Die Klassen lauten:

  • Ace Trainer: Der Protagonist jedes Pokemon-Spiels der Hauptreihe. Alle seine Features dienen dazu, die eigenen Pokemon zu verbessern.
  • Breeder: Der Eugenik-Freak. Die vom ihm gezüchteten Pokemon sind besonders gut.
  • Capture Specialist: Ein Technik-Nerd, der sich viel zu gut mit Pokebällen auskennt.
  • Coordinator: Trainiert seine Pokemon speziell für Schönheitswettbewerbe - was jedoch auch in normalen Kämpfen recht praktisch sein kann.
  • Martial Artist: Das genaue Gegenteil des Ace Trainers. All seine Features verwandeln ihn in ein Kampfmonster. SEHR praktisch, wenn man auf wilde Pokemon stößt.
  • Mystic: Eine geheimnisvolle Klasse, die sich die Kräfte der Pokemon ausleihen kann.
  • Psychic: Quasi der Magier im Spiel. Er kann Gedanken lesen und seine Feine aus der Ferne nerven oder verletzen.
  • Ranger: Kann Bündnisse mit wilden Pokemon eingehen. Elender Hippie...
  • Researcher: Wissen ist Macht.
Neben diesen Grundklassen gibt es noch erweiterte Klassen, die zur weiteren Spezialisierung dienen. Beim Ace Trainer gibt es zum Beispiel den Underdog (aka die Ash-Klasse, die seine Pokemon lieber nichtentwickelt lässt) und den Type Ace (die typische Arenaleiter-Klasse, die sich ganz auf einen Pokemontyp konzentriert). Vor allem letztere find ich sehr interessant, da sie den Typ eines Pokemons dauerhaft ändern kann - damit Glurak nicht mehr nur wie ein Drache aussieht, sondern tatsächlich einer ist
 

Zitat:
Beispielcharakter:



Hito Shura
Hito wollte eigentlich nur Schwester Joy besuchen, doch dann hatte er eine unheimliche Begegnung mit einem seltsamen Pokemon...
Level 1
Class Martial Artist

STR 14 (+2) DEX 14 (+2) CON 11 (+0) INT 8 (-2) WIS 8 (-2) CHA 10 (+0)
HP 58

Features

  • Arms User (Regelt Umgang mit unbewaffnenten Angriffen und Waffen; damit fängt jeder Trainer an)
  • Combat Focus (Extra-Schaden auf alle Angriffe des Trainers)
  • Martial Endurance (Extra-HP)

Aber was wäre ein Trainer ohne seine Pokemon? Aber keine Sorge, dafür gibt es eine 300+ Seiten PDF-Datei mit allen Pokemon (ausgenommen der kommenden Generation, weil die ja noch nicht draußen ist)

Kenner der Videospiele (warum sonst würdet ihr das hier lesen ?! ) dürften sich freuen zu wissen, dass sich die Pokemon in PTA stark an der Vorlage orientieren*. Sie haben sogar ganz andere Statuswerte als die Trainer, nämlich die Statuswerte aus dem Spiel.
(Wobei der HP-Wert anfangs etwas verwirrend ist, weil er nicht die tatsächlichen Trefferpunkte angibt, sondern lediglich bei deren Berechnung verwendet wird.)

*) Ausgenommen legendäre Pokemon. Sie sind überpowert wie Sau und definitiv nicht zum plumpen Fang gedacht.

Wer sich schon immer darüber beschwert hat, dass Pokemon nur 4 Moves erlernen können, wird sich freuen, denn in PTA kann ein Pokemon 14 erlernen (7 natürlich erlernte, 7 Aufgrund von TMs, Eltern usw.).
Das liegt aber wohl auch daran, dass Moves in PTA keine AP haben. Stattdessen haben sie eine "Häufigkeit": Schwächere Moves können beliebig oft eingesetzt werden, während man andere nur alle 2 Runden einsetzen kann oder gar erst dann wieder, wenn man sich ausgeruht oder ein Pokemon-Center besucht.

Ein RIESIGER Vorteil gegenüber den Videospielen ist die Interaktion der Pokemon mit ihrer Umgebung. In den Videospielen geht das nur mit bestimmten (oft nicht sehr berauschenden) Moves.
In PTA hingegen gibt es viel mehr Möglichkeiten: So kann ein Trainer auf jedem Pokemon reiten (sofern es groß und kräftig genug ist, versteht sich), und Hinternisse lassen sich entweder durch normale Moves oder pure Muskelkraft beseitigen. Etwaige Hauptquatiere diverser böser "Teams" lassen sich zudem gut mit großen Pokemon dem Erdboden gleichmachen. Setzt einfach eure Fantasie ein

 
Zitat:
Genbu (Level 10 Squirtle) (aka Shiggy)
Nature Quiet (Mehr S.ATK, weniger SPD)
Ability Shell Armor (Immunität gegen kritische Treffer)
HP 5 ATK 6 DEF 10 S.ATK 9 S.DEF 8 SPD 2
Max HP 25
Moves Tackle, Tail Whip, Bubble, Withdraw (Tackle, Rutenschlag, Blubber und Panzerschutz)
Capabilities Overland 6, Surface 8, Underwater 5, Jump 2, Power 1, Intelligence 3, Fountain
(Er ist sehr flink zu Land und zu Wasser, nicht sehr kräftig, ein bisschen einfältig und kann nach belieben Frischwasser erzeugen)


Ebenfalls nett ist, dass man sich nicht um IVs oder EVs oder son Kram kümmern muss. Sobald ein Pokemon eine Stufe aufsteigt, kann man selbst bestimmen, welcher Wert sich verbessern soll - unter Auflagen.
Hier darf man nämlich nicht gegen die "Basis-Relationen" verstoßen: Die Grundwerte des Pokemons auf Stufe 1 geben nämlich ein Größenverhältnis zwischen den Werten vor, dass NIE gebrochen werden darf (der anfangs höchste Wert muss also immer der höchste bleiben)

 
Zitat:
Genbu ist ein Shiggy mit der Natur "Quiet". Auf der 1. Stufe sahen seine Werte daher so aus:

HP 4 ATK 5 DEF 7 S.ATK 7 S.DEF 6 SPD 2

Die Basisrelation ist also:

1. DEF, S.ATK
2. S.DEF
3. ATK
4. HP
5. SPD

Wie man sieht, muss SPD immer der niedrigste Wert sein (Shiggy isn bissel lahm ), während die anderen Werte nie höher sein dürfen als DEF oder S.ATK.
Mit anderen Worten: Shiggy ist ein recht langsames Pokemon, dass sich auf seine hohen Offensive- und Defensivwerte verlässt. Selbst noch so viele Statuspunkte werden daran nichts ändern.


Wo es Pokemon gibt, ist sinnlose Gewalt nicht weit. Also weiter mit den Kämpfen!

Kämpfe in PTA sind eine sehr taktische Angelegenheit: Man bewegt sich auf einem in Quadrate aufgeteiltem Gebiet herum, und die diversen Moves unterscheiden sich Aufgrund ihrer Reichweite, Angriffsfläche und anderen Effekten (FF Tactics lässt grüßen). Alles in allem muss man die Umgebung sehr gut im Auge behalten.

Eine Kampfrunde besteht aus einer Trainerphase (wo die Trainer sich bewegen und handeln können) sowie einer Pokemonphase (das gleiche für die Pokemon). Ein Trainer kann dabei nur einem eigenen Pokemon Befehle erteilen (mit dem richtigen Feature auch 2). Hat man mehrere Pokemon draußen, muss man also Prioritäten setzen.

Ein Angriff verläuft ziemlich einfach: Man prüft ob er trifft (das erläuter ich mal im Beispiel-Spoiler) und würfelt bei einem Treffer den Schaden aus. Das getroffene Pokemon kann vom Schaden noch seinen passenden Defensivwert abziehen und muss den Rest von seinen HP abziehen - nach etwaigen Modifizierungen, versteht sich.

 
Zitat:
Hito marschiert durch eine Höhle und trifft auf ein Kleinstein der Stufe 1. Als Martial Artist könnte er sich durchaus selbst die Hände schmutzig machen, aber er möchte lieber seinem Genbu ein bisschen Kampferfahrung gönnen und holt ihn aus den Pokeball, was ihn seine Aktion kostet.

Nun sind die Pokemon an der Reihe. Beide haben einen SPD-Wert von 2, also entscheidet der (20-seitige) Würfel, wer zuerst an der Reihe ist. Der SL würfelt für Kleinstein eine 12, während Genbus Spieler eine 18 würfelt und als erster an der Reihe ist.
Sofort begibt sich Genbu in Schussreichweite seines Blubber-Moves und greift an!

Blubber hat eine Genauigkeit von 2. Genbus Spieler muss also auf einem 20-seitigem Würfel eine 2 oder mehr würfeln, was mehr als wahrscheinlich ist. Hätte das Kleinstein höhere Defensiv-Werte, würde das den Mindestwert erhöhen. Dem ist aber nicht so.
Wie erwartet trifft der Angriff (zwar knapp mit einem Ergebniss von 2, aber immerhin ).

Der Basisschaden von Blubber beträgt 1W6+3. Genbus Spieler würfelt eine 5, wodurch sich ein Schaden von 8 ergibt. Dazu kommen noch +9 (Genbus S.ATK) und +2 (der "Same Type Attack Bonus": Genbu und Blubber sind beide vom Typ Wasser, wodurch der Schaden um einen stufenabhängigen, festen Wert erhöht wird). Alles in allem beträgt der Gesamtschaden satte 19 Punkte.

Kleinsteins S.DEF beträgt nur 3 und kann den Schaden also nur auf 16 Punkte reduzieren.
Nun wird es hässlich: Gestein ist schwach gegen Wasser, also ist der Angriff SEHR EFFEKTIV! Die 16 Punkte werden auf 32 verdoppelt, was deutlich über Kleinsteins Trefferpunkte von 13 liegt. Na ja, ich habe nie behauptet, dass der Kampf fair war...


Grafik

Für ein Fanprojekt hat PTA ein ziemlich schickes Layout. Der Hintergrund ist in schlichtem weiß gehalten, und der gut leserliche Text wird gelegentlich durch schicke Fanart aufgelockert.
Sehr nett finde ich auch, dass man bei den Features Icons und bei den Moves Farbhintergründe verwendet hat, um ihre generellen Eigenschaften schnell erkennbar zu machen.

Sound

Gibt noch keine Hörbuch-Version, als nö

Fazit

Ich muss sagen, PTA hat was: Die Regeln sind einfach und ausführlich erklärt, praktisch jeder kann etwas mit Pokemon anfangen, und selbst Nintendo hat mittlerweile erkannt, dass das Setting einiges an storytechnischem Potential hat. Von daher würde ich PTA eine gute Einstiegsdroge nennen

Eine kleine Warnung darf aber nicht fehlen: PTA befindet sich noch in der Beta-Version, weswegen es noch ein paar auszubügelnde Kanten gibt. So richten Moves meist ein bisschen zuviel Schaden für niedrigstufige Pokemon an, weswegen Starter-Pokemon bei Stufe 10 anfangen sollten. Die haben dadurch auch gleich mehr Vielfalt beim Angreifen.
Aber alles in allem ist es schon sehr ausgereift.

Pokemon Tabletop United

PTU ist ein Schwesterprojekt von PTA, dass Trainer und Pokemon vergleichbarer machen soll. Hierfür werden die D&D-Werte der Trainer ganz über Bord geworfen und durch Pokemon-Statuswerte ersetzt. Zudem gibt es nun auch Fertigkeiten, wodurch die rollenspielerischen Aspekte etwas komplexer werden. Auch die Klassen sind ein bisschen anders.

PTU ist zwar noch betahafter als PTA, hat aber durchaus einige interessante Ideen. Vor allem die einheitlicheren Statuswerte dürften weniger verwirrend sein, vor allem wenn man sich nur mit den Videospielen auskennt.

Links, Downloads etc.

Das offizielle PTA/PTU-Forum befindet sich hier.

Als Fanprojekt ist beides kostenlos erhältlich und dabei noch nicht einmal sonderlich groß:

Pokemon Tabletop Adventures (42,39 MB)

Diese Zip-Datei enthält das "Player's Handbook" (aka die eigentlichen Regeln), den Pokedex und den "Game Master's Guide" (mit hilfreichen Tips für Spielleiter).

Pokemon Tabletop United (27,89 MB)

Diese Zip-Datei enthält die PTU-Regeln und ebenfalls einen Pokedex. PTU und PTA benutzen (zumindest noch) den gleichen Pokedex, und der in dieser Datei ist etwas veraltet, sollte also durch den obigen ersetzt werden.

P.S.: Wenn mich das jetzt nicht als Nerd brandmarkt...
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #2 (permalink)  
Alt 27.02.2013, 22:17
Benutzerbild von MicalLex
dances this mess around
 
Registriert seit: 08/2003
Ort: Bremen
Beiträge: 3.786
MicalLex eine Nachricht über ICQ schicken MicalLex eine Nachricht über Yahoo! schicken

Standard

Ich hatte vor einigen Jahren mal überlegt, das im Chat umzusetzen, aber umso erfreulicher, daß sich nun jemand die Mühe gemacht hat, da ein System zu entwickeln.

Allerdings finde ich diese Trainer-Klassen ein bißchen seltsam, wenn ich auch gut finde, daß diese verschiedene Fähigkeiten erlernen können. Da müßte man einfach mal durchgucken, wie eng man da am System bleibt.

Fehlen also nur noch Mitspieler. *g*


Danke für den Hinweis.
__________________
I think I could last at least a week without someone to hold me.
Won't you hold me?
Mit Zitat antworten
  #3 (permalink)  
Alt 27.02.2013, 23:32
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.880
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Zitat:
Zitat von MicalLex Beitrag anzeigen
Allerdings finde ich diese Trainer-Klassen ein bißchen seltsam, wenn ich auch gut finde, daß diese verschiedene Fähigkeiten erlernen können. Da müßte man einfach mal durchgucken, wie eng man da am System bleibt.
Dabei hab ich die richtig schrägen noch gar nicht erwähnt. So gibt es unter den erweiterten Klassen eine "Unown-Buchstabensuppe-Klasse" und 3 (oder auch 2, bin mir grad nicht mehr so sicher) Klassen, die legendäre Pokemon mehr oder weniger freiwillig anzapfen

Aber der Großteil orientiert sich meist an Protagonisten aus den Hauptspielen und den Spinoffs (inklusive Pokemon Snap in der erweiterten Klasse "Photographer" Oo) oder zumindest Nebencharakteren (wie Professoren oder gar Schurken aus einem dieser diversen Teams).

Für eine typische Pokemon-Kampagne im Stile der Spiele dürften die Klassen Ace Trainer, Breeder und Capture Specialist (inklusive der zugehörigen erweiterten Klassen) jedoch völlig ausreichen - vielleicht noch Martial Artist für den Kampf gegen wilde Pokemon und diverse Schurken.
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #4 (permalink)  
Alt 28.02.2013, 06:24
Benutzerbild von Lord_Data
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.871
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Also klingt schon ziemlich interessant. Ich könnts nur glaube ich schwer bei mir umsetzen, weil wenige die neuen Pokemon kennen. Man könnte natürlich mit ner Kanto-Kampagne anfangen.. andererseits schaffen wir es aber schon nicht, HeroQuest durchzuspielen.
Mit Zitat antworten
  #5 (permalink)  
Alt 28.02.2013, 10:25
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.880
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Kanto dürfte kein Problem sein. Es schadet ja nie, sich vorher abzusprechen, welche Pokemons und Klassen erlaubt sind

Und wie kann man HeroQuest nicht mögen Oo ?
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #6 (permalink)  
Alt 28.02.2013, 10:34
Benutzerbild von Lord_Data
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.871
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Ist ein zeitliches Ding. Wir schaffens mal einen Abend, dann wieder nen halbes Jahr nicht, müssten theoretisch wieder von vorn anfangen... ja. Haben auch keinen stimmigen Meister, nur die Freundin vom Kollegen, aber wenn ich z.B. Meister machen würd, hätten wir nicht genug Helden.
Mit Zitat antworten
  #7 (permalink)  
Alt 28.02.2013, 10:49
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.880
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Ja, so was ist blöd

Habt ihr es schonmal mit Online-Tools versucht oder Play-by-Email/Play-by-Post?
(Okay, HeroQuest ist vielleicht nicht das beste System für letzteres, aber besser als nix.)
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #8 (permalink)  
Alt 28.02.2013, 14:09
Benutzerbild von Lord_Data
*wuff wuff*
 
Registriert seit: 09/2003
Ort: Buer im Pott :D
Beiträge: 4.871
Lord_Data eine Nachricht über ICQ schicken
Standard

Naja, is doch dämlich wenn wir alle 10min voneinander entfernt wohnen. Man rafft sich nur zu selten auf um sich mal einen festen Abend im Monat dafür zu nehmen.
Mit Zitat antworten
  #9 (permalink)  
Alt 01.03.2013, 22:14
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.880
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Achso, dann eben ein Aufraff-Motivationsprogramm
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
News: Ubisoft streicht Anleitungen aus Papier SDC-News Allgemeine Themen 33 27.04.2010 15:04
[Erledigt] Adventures of Lolo (NES) Lord_Data Rom-Anfragen 2 21.12.2009 17:04
Horror Adventures Kakyou Kuzuki Actionbereich 23 30.11.2007 02:41
Schere Stein Papier Monsiman Spiele 14 11.04.2004 19:17
Starfox Adventures Spade Actionbereich 18 31.01.2003 21:54


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 19:31 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)