Hilfe   Registrieren   Community   Suchen
  Kalender   Heutige Beiträge   Chat

Zurück   Seiken Densetsu Community > Video- & PC-Spiele > Zelda


Antwort
 
LinkBack Themen-Optionen Ansicht
  #31 (permalink)  
Alt 07.03.2017, 16:53
Benutzerbild von Poe
Poe Poe ist offline
Halbgott
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 574

Standard

Das ist ein richtiger geiler Ohrwurm mit offensichtlicher Botschaft
__________________
Deep into that darkness peering, long I stood there, wondering, fearing, doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before.
Edgar Allan Poe
:::
Entwicklungsstufe in progress: Ehemals "Poetryslam" entwickelte sich zu "Poe".
Mit Zitat antworten
  #32 (permalink)  
Alt 08.03.2017, 09:08
Benutzerbild von Hanniball
Eheuser
 
Registriert seit: 05/2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.511

Standard

Um mal wieder auf den Titel zurück zu kommen:
1. Ich kann überhaupt keine Frameeinbrüche sehen. Mein Mann sagt auch, dass er sie sieht aber mir fällt sowas überhaupt nicht auf. Keine Ahnung. Manchmal hab ich das Gefühl, der moderne Gamer ist etwas verwöhnt...

2. Nun zum eigentlichen Spiel: Wir spielen jetzt seit ...ca. zehn Stunden. Ich kann nicht sagen, dass ich von dem Spiel sonderlich begeistert bin. Es macht durchaus Spaß und es ist mutig, was sich Nintendo hier getraut hat. Doch Ich finde es weder besonders innovativ noch haut mich die Story vom Hocker (na ja, ist halt Zelda) noch reizt mich die offene Welt besonders.
 
Habe bisher auch noch keinen einzigen Dungeon gesehen. Ich hoffe das ändert sich mal...
Alles in allem kann dies aber auch daran liegen, dass ich mit meinem Mann zusammen spiele, wir ständig die Controller wieder aus der Hand geben und damit sicherlich der eigene Antrieb jetzt selbst weiter zu machen, etwas verloren geht. Das, was mir noch am meisten Spaß macht, sind die witzigen Boklins und das Sammeln.

Ansonsten habe ich bisher ehrlich gesagt das Gefühl, es mit einem Kochsimulator zu tun zu haben. Na ja...
__________________
"Darf ich bitte Redwolfs Meinung hören, bevor ich selbst etwas dazu sage?"
Mit Zitat antworten
  #33 (permalink)  
Alt 11.03.2017, 13:49
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.818
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Die ganzen 10/10 Ratings find ich jedenfalls ein bissche unglaubwürdig. Das ist schon eine arg überzogene Gegenreaktion zum alten "Das aktuelle Zelda ist das schlechteste bisher, aber hey, das vorletzte war eigentlich gar nicht so übel..."
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #34 (permalink)  
Alt 11.03.2017, 19:31
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.404

Standard

Hmmmm, wenn da jetzt noch mehr von Big N oder Drittherstellern käme das mir so den Mund wässrig macht wie dieses Thema,.....dann brauch ich am Ende doch ne Switch.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
  #35 (permalink)  
Alt 20.03.2017, 10:49
Benutzerbild von Hanniball
Eheuser
 
Registriert seit: 05/2005
Ort: Berlin
Beiträge: 1.511

Standard

Was mir bei dem Spiel richtig gegen den Strich geht, ist die absolut nervtötende, lieblose deutsche Synchro.
Die Japaner stecken (wer hätte es gedacht) in ihr Gegrunze und Gefiepe mehr Stimmung als die Deutschen in ihre kompletten Sprechparts. Vor allem die weinerliche Zelda und Mipha finde ich so richtig ätzend.
Das Studio, das das verzapft hat... na, ihr wisst ja.
Man merkt einfach richtig, dass die Sprecher hier nur ihr Standardrepertoire abrufen.
Wahrscheinlich hat man wieder mal einfach keine Zeit gehabt. Schändlich, wo eine gute Synchro doch ein Spiel so sehr aufwertet. Das hat man in Deutschland wohl einfach noch nicht begriffen und Spielesynchros werden nach wie vor stiefmütterlich behandelt.

Mein Eindruck zum Spiel hat sich nun doch etwas gewandelt. Es macht durchaus Spaß, vor allem die Schreine und sonstigen Rätsel sind exterm gut und fühlen sich neu an. Doch als Open-World-Spiel versagt es meiner Meinung nach. Es gibt für mich extrem wenig zu entdecken, die Welt fühlt sich leer und leblos an. Dass man immer wieder auf die gleichen Gegner trifft, trägt dazu noch bei. Auch die Soundkulisse ist für mich absolut unstimmig. Überall das gleiche Windrauschen und Grillenzirpen. Die Musik finde ich zwar ganz schön, sie wiederholt sich auf der Oberwelt aber viel zu häufig.

Wie Doresh schon schreibt: Den Hype hat es nicht verdient, und 10/10-Wertungen schon mal überhaupt nicht, da neben der leblosen Spielwelt noch die technischen Macken hinzu kommen: Die Steuerung ist in vielen Fällen sehr umständlich und schwammig.

Alles in allem hat das Spiel wohl eher eine 6,5 verdient. Habe mich auf jeden Fall schon besser amüsiert. Mit mehr Fokus auf die Rätsel und längeren Dungeons hätte Breathe of the Wild besser bei mir abgeschnitten. Das ist dann natürlich wieder Ansichtssache, man kann es nicht jedem Recht machen. Doch die oben genannten Punkte sind Fakt.

Ob der Hype wohl daher kommt, dass man als eingefleischter Nintendofan so etwas "Open World" bisher selten zu sehen bekommen hat?

__________________
"Darf ich bitte Redwolfs Meinung hören, bevor ich selbst etwas dazu sage?"
Mit Zitat antworten
  #36 (permalink)  
Alt 20.03.2017, 19:00
Benutzerbild von Doresh
/人 ◕ ‿‿ ◕人\
 
Registriert seit: 02/2005
Ort: Schöffengrund
Beiträge: 6.818
Doresh eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Vielleicht hat man auch Angst, dass man sonst die Switch und am Ende noch Nintendo killt

Wurden Links komische Angriffsschreie auch synchronisiert? Stell mir das ulkig vor, wenn der VA ganz unmotiviert ist.
__________________
"The bird of Hermes is my name, eating my wings to make me tame."
(Hellsing)
"Who the hell do you think I am?!"
(Gurren Lagann)

Mit Zitat antworten
  #37 (permalink)  
Alt 14.04.2017, 21:59
Benutzerbild von Poe
Poe Poe ist offline
Halbgott
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 574

Standard

Gibt es eurerseits eigentlich neue Kritiken, Rezensionen, Empfehlungen o. Ä. für das Spiel bzw. für den Kauf einer Switch? Oder ist der Hype gar schon abgeflaut? Konnte mich bisher nicht dazu durchringen eine neue Konsole anzuschaffen, da es seit dem Release diverse Meldungen gab, die meine Euphorie etwas gebremst haben. Außerdem möchte ich es im Nachhinein nicht bereuen, wenn ich einen Haufen Kohle hingeblättert habe.
__________________
Deep into that darkness peering, long I stood there, wondering, fearing, doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before.
Edgar Allan Poe
:::
Entwicklungsstufe in progress: Ehemals "Poetryslam" entwickelte sich zu "Poe".
Mit Zitat antworten
  #38 (permalink)  
Alt 15.04.2017, 09:52
Benutzerbild von Jungle-Jazz
Legende
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 999
Jungle-Jazz eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Meine Kritik ist, dass ich schon seit 1 1/2 Monaten auf meine Switch warte, die ich bei Gamestop bestellt habe.. erst dann kann ich auch BotW spielen. Hätt's mir vielleicht docch einfach für die Wii U holen sollen.
__________________
Selbst dem Vegetarier kann alles Wurst sein
Mit Zitat antworten
  #39 (permalink)  
Alt 15.04.2017, 12:26
Benutzerbild von saryakan
SHADILAY
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 2.410
saryakan eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

Für BotW alleine lohnt sich der Kauf nicht - insbesondere wenn man bereits eine WiiU besitzt. In der neuesten Nintendo Direct wurde auch nix vorgestellt, was meine Meinung zur Switch ändert.
Sollten sie aber irgendwann ein neues Pokemon, Smash Bros oder MonHun Spiel für die Konsole ankündigen, dann bin ich on board.
__________________
Klinka Imra Miryon Tin Qua

4:1:2.5

Kein Wort ist Illegal
Mit Zitat antworten
  #40 (permalink)  
Alt 15.04.2017, 19:28
Benutzerbild von Poe
Poe Poe ist offline
Halbgott
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 574

Standard

Zitat:
Zitat von saryakan Beitrag anzeigen
Für BotW alleine lohnt sich der Kauf nicht - insbesondere wenn man bereits eine WiiU besitzt.
Das sehe ich ähnlich. "Nur" wegen einem Spiel (das soll keine Herabstufung des neuen Zelda sein) fehlt mir mittlerweile etwas der Anreiz. Irgendwie muss noch ein richtiger Kracher (auch gerne mehr) her, der mich quasi zwingt zuzuschlagen.
__________________
Deep into that darkness peering, long I stood there, wondering, fearing, doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before.
Edgar Allan Poe
:::
Entwicklungsstufe in progress: Ehemals "Poetryslam" entwickelte sich zu "Poe".
Mit Zitat antworten
  #41 (permalink)  
Alt 15.04.2017, 23:21
Benutzerbild von Jungle-Jazz
Legende
 
Registriert seit: 05/2009
Ort: Bad Oeynhausen
Beiträge: 999
Jungle-Jazz eine Nachricht über ICQ schicken

Standard

Ich oute mich mal und gebe zu, dass ich die Konsole einfach nur haben möchte, weil es die neue Konsole von Nintendo ist. Und dass ich dann BotW auf der neueren Konsole haben möchte ist ja irgendwie klar. Hab auch gelesen, dass es nen Patch gab oder geben wird, der die Performance von Zelda auf der Switch verbessern wird.

Kennt ihr eigentlich schon das Video von Dunkey? Sieht unterhaltsam aus!

__________________
Selbst dem Vegetarier kann alles Wurst sein
Mit Zitat antworten
  #42 (permalink)  
Alt 16.04.2017, 10:30
Benutzerbild von Poe
Poe Poe ist offline
Halbgott
 
Registriert seit: 09/2016
Ort: Tauberbischofsheim
Beiträge: 574

Standard

"Donkey" macht seinem Namen alle Ehre. Aber ich muss zugeben es ist durchaus unterhaltsam. Gibt es schon eine Statistik auf viele Arten man in BotW das Zeitliche segnen kann? Bei o. g. Spieler scheint der Game Over Bildschirm jedenfalls sehr häufig aufzupoppen - vielleicht sogar bewusst? Spaßig scheint es allemal
__________________
Deep into that darkness peering, long I stood there, wondering, fearing, doubting, dreaming dreams no mortal ever dared to dream before.
Edgar Allan Poe
:::
Entwicklungsstufe in progress: Ehemals "Poetryslam" entwickelte sich zu "Poe".
Mit Zitat antworten
  #43 (permalink)  
Alt 16.04.2017, 13:04
Benutzerbild von Appolyon
Manaheld
 
Registriert seit: 03/2009
Ort: Königswinter
Beiträge: 1.160

Standard

Ich habe die letzten beiden Tage BotW gespielt und muss sagen, dass es mir sehr gut gefällt. Ich war zunächst sketisch, wie gut Zelda und Open World zusammen passen, aber wenn ich bedenke, dass LoZ für den NES im Grunde eigentlich auch schon OW war, erscheint mir das rückblickend als logischer Schritt für die Zelda-Reihe. Vor allem, wenn man die ganzen Referenzen zu früheren Teilen der Serie enteckt. Allein schon der alte Mann am Anfang, der unter einem Felsvorsprung am Lagerfeuer sitzt und dessen Waffe (kein Schwert, aber immerhin eine Holzfälleraxt) man mitnehmen darf, ganz nach dem Motto "It's dangerous to go alone! Take this!".

Wie gut die deutsche Synchro ist, kann ich leider schlecht beurteilen, da ich die Alternativen nicht kenne. Aber es scheinen die Sprecher aus "Avatar - Herr der Elemente" zu sein. Ich könnte natürlich meine Switch (ja, ich habe sie mir extra gekauft, im Bundle mit 1,2, Switch, welches wesentlich besser ist als seinerzeit Wii Sports) auf english umstellen, um einen Vergleich zu haben, aber meiner Erfahrung nach sind die amerkanischen Synchronsprecher auch nicht unbedingt besser. Und wenn ich sie auf japanisch umstelle, sofern das überhaupt geht, verstehe ich kein Wort mehr.

Was die Technik angeht: Bisher habe ich keine Einbrüche in der Framerate bemerkt und das Spiel läuft flüssig. In der Handheldversion werden die Details herunter gefahren (vergleichbar mit MK8 im Multiplayer), aber es sieht trotzdem immer noch super aus. Die Steuerung ist ein wenig gewöhnungsbedürftig, gerade wenn man die von anderen Zeldateilen gewohnt ist. So lege ich z.B. Bomben meist einfach nur ab, anstatt sie zu werfen oder springe vom Pferd, anstatt es nurzu zügeln. Aber nach einiger Zeit hat man sich daran gewöhnt.

Was die Handlung angeht,...
 
weiß ich immer noch nicht, wo diese in der Timeline anzuordnen ist. Ich habe Gerüchte, bzw. Theorien gehört, dass BotW die drei Linien, die durch OoT getrennt wurden, wieder vereint, ähnlich wie bei MM die Zeitlinien jedes Neustarts der 3 Tage mit dem Sieg über Majora vereint werden (denn man wird kaum jede Sidequest im selben Durchlauf erfüllt haben, aber im Abspann sind alle jemals erfüllten auch als solche zu erkennen). Zumindest bin ich auf die Erklärung gespannt, warum es sowohl Zora als auch Orni gibt.
Mit Zitat antworten
  #44 (permalink)  
Alt 28.04.2017, 17:30
Benutzerbild von saryakan
SHADILAY
 
Registriert seit: 01/2005
Beiträge: 2.410
saryakan eine Nachricht über Skype™ schicken

Standard

So, ich habe jetzt etwa 80h Spielzeit hinter mir und hatte im Verlauf dieser gemischte Gefühle. Ich habe erst einen der 4 "Dungeons" gemacht, habe aber 2 weiter auch lange aufgeschoben. Ich war nicht einmal in Schloss Hyrule, habe aber bis auf ein Gebiet die ganze Karte aufgedeckt und die meisten Gebiete sehr gründlich erkundet

Positive Aspekte

Movement
Rennen, Klettern, Springen, Gleiten, Surfen, Reiten - in keinem anderem Zelda hat sich die Spielkontrolle so gut angefühlt. Link ist schnell zu Fuß unterwegs und die Kombination aus Assassins Creed style Überall-Klettern-Möglich und dem Gleiter gibt mir ein Freiheitsgefühl wie es nur wenige Spiele bisher getan haben. (Der Gleiter/Das Deku Blatt war schon immer das beste an WindWaker und die Feder/Cape immer mein Lieblingsitem in den 2D teilen).
Das Reiten ist auch bei weitem das beste in der Serie und komplementiert Links schnelle Füße gut. Während ich Epona in TP oft nur Erzwungenermaßen geritten bin, da Wolf Link nur minimal langsamer (aber schneller verfügbar) war, lohnt sich das Reiten in BotW definitiv. Zwar kann man sich zu jedem Schrein porten, aber dennoch liegt oft einiges an Wegstrecke zwischen zwei Points of Interest. Zu Pferd ist man auf Straßen und Wegen deutlich schneller unterwegs und muss nur immer wieder mal den Antreiben Knopf drücken um schneller zu werden, da das Pferd der Straße von selbst folgt. Dennoch kann man (einem trainiertem) Pferd auch selbst sagen wo es hin soll, es vom Weg abführen und muss nicht erst langwierig die Windrichtung ändern. ;P (und man kann jederzeit absteigen)

Erkundung und Details
Es gibt eine riesen Menge an kleinen Details in der Welt und Dingen die man tun kann, die einem entweder nie direkt erklärt werden und die man sich von NSCs erfragen muss, oder einfach durch ausprobieren herausfinden muss. Es gibt über 100 Schreine zu finden und für einige davon müssen Zeldatypische SideQuests gelöst werden. In den Schreinen müssen dann Dungeontypische Rätsel gelöst werden und sind quasie abgekapselte für sich stehende Räume aus einem Zelda Dungeon.
Darüber hinaus gibt es noch weitere nicht Schrein-SideQuests zu erfüllen, und eine Tonne an Korok Samen und versteckten Truhen zu finden.

Negative Aspekte

OpenWorld-Syndrom
Das Spiel hört nach ein paar Stunden schnell damit auf sich lohnend anzufühlen.
Die Welt ist gigantisch groß und oft liegt zwischen zwei PoI sehr viel Strecke, ohne dass es dort etwas wirklich interessantes zu finden gibt. Sehr wahrscheinlich stößt man auf 2-3 Korok Samen, die aber spätestens nach dem 100. aufhören interessant zu sein. Auch diverse Schatztruhen sind so gut wie nie wirklich lohnenswert. Ein paar Rubine hier, ein paar Pfeile dort, gelegentlich mal ne Waffe. Leider zerbrechen Waffen einerseits schnell, so dass es die Freude mindert eine zu finden, andererseits kommt man sehr bald auch in die Situation so viele Waffen angesammelt zu haben, dass man selbst gute Waffen liegen lassen muss. Schreine liefern einem stets einen Seelentau, von dem man je 4 in ein Herzcontainer oder ein Stamina Upgrade stecken kann. Nach den ersten paar Stamina Upgrades lohnen sich hier weitere allerdings kaum noch (vor allem da man Stamina auch leicht mit gekochtem Essen wiederherstellen kann) und man merkt schnell, dass Verteidigungswerte von Rüstungen wichtiger eh wichtige sind als HP.
Dadurch werden die Schreine auch nach den ersten ~40 kaum mehr zu etwas lohnendem auf dass man sich freut, woran auch selten die Truhen und Schätze innerhalb des Schreins kaum was ändern. Jeder Schrein hat mindestens eine Truhe und oft findet man hier Waffen, von denen ich aber viel zu oft welche liegen lasse, da sie schwächer als alle in meinem Inventar sind. Eine der wenigen Dinge die mir immer noch ein lächeln ins Gesicht bringen wenn ich sie finde sind Rüstungen. Während Waffen, Bögen und Schilde zerbrechen erweitert der Fund eines Rüstungsteiles stets permanent deine Auswahl. Rüstungsteile haben neben einem Verteidigungswert auch besondere Eigenschaften wie Buffs oder helfen in bestimmten Gebieten und Klimalagen. Ausserdem können sie mehrfach upgegraded werden wofür die unzähligen Materialien gut sind, welche man überall auf dem Weg sammelt und von Gegnern hinter lassen werden.

Kämpfe
Zwar ist die Steuerung auch im Kampf größtenteils gut (ich habe hin und wieder Probleme in die Richtung auszuweichen die ich will, da die Kamera sich jedes mal neu positioniert wenn ich einen Gegner anvisiere) aber Kämpfe werden SEHR schnell langweilig, da es zu wenig Gegnertypen gibt. (Skyward Sword hatte das selbe Problem)
Im Prinzip gibt es in der Oberwelt 3 reguläre Gegnertypen die sich in ihrem Moveset unterscheiden. 95% der Gegner setzen sich im Prinzip aus "normaler Gegner" (Bokoblin), "großer Gegner" (Moblin) und "schneller Gegner" (Lizal) zusammen.
Diese gibt es dann eben in verschiedenen Varianten, die sich aber nur wirklich in Elementaraffinitäten und ihren HP unterscheiden.
Seltenere Gegnertypen sind Wizzrobes, Yiga Clan Anhänger und Lynel. Yiga Clan Anhänger sind mir außerhalb ihrer Basis im Spielverlauf bisher vielleicht 10 begegnet und Lynel hab ich 6 gesehen.
Es gibt noch Keese, ChuChu, Oktorock und Pebblit, die aber eher Hindernisse als tatsächliche Gegner darstellen.
Dann gibt es noch Wachroboter und die Wächter, doch erstere sind nur in Schreinen zu finden und letztere fühlen sich auch mehr wie Hindernisse an.
Ausserdem existieren 3 Arten von mini Bossen, die aber allesamt sehr gimmicky und lächerlich einfach sind, sobald man ihr Gimmick durchschaut hat.

Fazit & Kritik
Alles in allem ist das Spiel durchschnittlich in meinen Augen und auch Zelda konnte den typischen Problemen von Open Wolrd Spielen nicht trotzen.
Es stellt einem genau die richtigen Werkzeuge zur Verfügung um seine gigantische Welt zu erkunden, bietet dafür aber nicht immer den richtigen Anreiz. Zwischen tatsächlich interessanten Entdeckungen liegen in der Regel ein paar Gedankenlose fetch Quests, ein Haufen von vergleichsweise nutzlosen Kräutern/Früchten/etc zu sammeln und viel, viel Lauf/Kletterstrecke.
Anstatt einige Rüstungssets durch Amiibos freischalten zu lassen hätten die sie lieber in die Schreinen und für Quest Belohnungen aufheben sollen. Auch finde ich es Schade, dass einem in der ersten Stunde bereits alle "Items" gegeben werden und es dort so gut wie keine Progression gibt.
Für einen Nachfolger würde ich mir definitiv wünschen, dass es sowohl mehr als auch besser verteilte Runen/Items gibt und man nicht von Anfang an alle Lösungsmittel für die Rätsel zur Verfügung hat. Bei einem Open World Ansatz nimmt man dann zwar immer Back Tracking in Kauf oder muss sich beim Leveldesign sehr geschickt anstellen, aber ich habe lieber manchmal die Erfahrung an einer Stelle nicht weiter zu kommen und dafür häufiger an anderer Stelle etwas richtig cooles zu finden, als ein konstantes plätschern an Belohnungen die mir höchstens ein MEH entlocken und dann alle 10h etwas zu finden, was wirklich interessant ist.
__________________
Klinka Imra Miryon Tin Qua

4:1:2.5

Kein Wort ist Illegal

Geändert von saryakan (28.04.2017 um 17:35 Uhr)
Mit Zitat antworten
  #45 (permalink)  
Alt 28.04.2017, 20:23
Benutzerbild von Ashura
Amazone und Meridian Child
 
Registriert seit: 09/2001
Ort: Im Vier Jahreszeiten Wald bei den Kobolden!
Beiträge: 4.404

Standard

Gut zu hören, das heißt ich hab meine Gründe da verhaltener auf die Switch zu reagieren.
__________________
Ein Spiel ist besser als du denkst, wenn du weniger von ihm erwartest.


http://mypsn.eu.playstation.com/psn/...kuchen2011.png
http://backloggery.com/ashurag/sig.gif
Mit Zitat antworten
Antwort

Lesezeichen

Themen-Optionen
Ansicht

Forumregeln
Es ist dir nicht erlaubt, neue Themen zu verfassen.
Es ist dir nicht erlaubt, auf Beiträge zu antworten.
Es ist dir nicht erlaubt, Anhänge hochzuladen.
Es ist dir nicht erlaubt, deine Beiträge zu bearbeiten.

BB-Code ist an.
Smileys sind an.
[IMG] Code ist an.
HTML-Code ist aus.
Trackbacks are an
Pingbacks are an
Refbacks are an


Ähnliche Themen
Thema Autor Forum Antworten Letzter Beitrag
E3 2016: Neue Amiibo zu The Legend of Zelda: Breath of the Wild angekündigt SDC-News News: Diskussionen 2 17.06.2016 08:44
Wild Arms 3 CowboyBebop Klassische Rollenspiele 1 23.11.2002 20:04
Wild Arms SUPER HAWK Klassische Rollenspiele 16 23.07.2002 16:44


Alle Zeitangaben in WEZ +2. Es ist jetzt 13:06 Uhr.


Powered by vBulletin® (Copyright ©2000 - 2017, Jelsoft Enterprises Ltd.
Search Engine Optimization by vBSEO 3.3.0)