CoD: Warzone: Activision zieht gegen Cheat-Entwickler die harten Bandagen an

SDC-News

News, Bitch.
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
24.785
Activision zieht nun schon den zweiten Entwickler von Cheats für Call of Duty: Warzone und Modern Warfare aus dem Verkehr. Dieses Mal besuchten sie einen Verantwortlichen sogar zu Hause.

Das Thema Cheats und Call of Duty gehören zum Leidwesen der Spieler nicht erst seit Warzone und Modern Warfare zusammen. Activision und Infinity Ward scheint keine Ingame-Lösung einzufallen, doch den Entwicklern der Cheats rücken sie jetzt auf die Pelle.

Erst vor Kurzem ging es der Seite CxCheats an den Kragen, die waren nach der Klage von Activision plötzlich sehr kleinlaut und stellten ihren Service ein.


Ebenfalls dicht gemacht hat nun der Entwickler GatorCheats. Im Discord des Anbieters erklärte einer der Verantwortlichen, dass GatorCheats nie wieder ein „Produkt“ für ein Spiel von Blizzard anbieten würde. Laut ihm wurde ihm die Unterlassungsklage von einen, wie er vermutet, privaten Ermittler direkt vor die Haustür gebracht. Dieser soll klar gemacht haben, das Activision ebenfalls die Namen seiner Familien wisse, um klar zu machen, dass er sich vor rechtlichen Schritten nicht verstecken könne.


Activision machte klar, dass sie nicht vor einem Prozess halt machen würden, wenn der Vertrieb der Cheats nicht sofort eingestellt würde. GatorCheats fügte sich.

Es nimmt zumindest einen Entwickler aus dem Rennen, doch gibt es noch viele weitere. Über eine Ingame-Lösung sprach Activision zum letzten Mal im Juni, doch dieser Fall zeigt, dass sie in dem Gebiet zumindest nicht untätig geblieben sind.

Zum Artikel
 
Oben