Ehrlichkeit in unserer Gesellschafft? - ROFL!

3x4|d3r4n

Lord of the Flaim Kingdom
Mitglied seit
02.07.2002
Beiträge
1.925
#1
Man sagt ja der Ehrliche ist immer der Dumme...

Was meint ihr, wird Ehrlichkeit in unserer Gesellschaft
bestraft? IMO schon, selbst vor Gericht, wer seine Tat
zugibt kommt in Knast, wers verheimlicht, nunja.

Was sagt ihr dazu?
EDIT:
Veralgemeinern wir es mal, was haltet ihr von
Ehrlichkeit in unserer Gesellschaft? ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Mitglied seit
28.08.2003
Beiträge
909
#2
Ehrlichkeit?? was ist denn das?

In unserer Gesellschaft gibt es immer weniger ehrliche Leute.

Aber ich denke,dass der Ehrliche nie der dumme ist, denn er ist ehrlich sich gegenüber und das ist das wichtigste. Es sei denn man muss nekline Notlüge starten, die ist dan okay!
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
#3
IMO schon, selbst vor Gericht, wer seine Tat
das stimmt ja so nich ganz,weil wenn man ganz am anfang zugibt,dass man es war,wird man nich so schlimm bestraft(1000fache vergewaltiger bilden hier mal ne ausnahme...)
aber irgendwo wird ehrlichkeit doch belohnt(wenn auch nur dürftig)...wenn man ne briefbörse findet,kriegt man ja fidnerlohn(der witz:3kiddies hier haben mal 1000€ gefunden,zur polizei gebracht...finderlohn:15 für jeden)
das ist ein kleiner witz...
aber ansonsten sollte man so ehrlich wie möglich bleiben,sonst holen einen irgendwann die lügen ein(so größere,also so schulschwänzerei zB...wenn einer einen in der stadt sieht,ist man gea****)
 

MicalLex

Linksverwandter Grünmensch
Mitarbeiter
SDC-Team
Mitglied seit
12.08.2003
Beiträge
3.850
#4
Also Ehrlichkeit scheint immer weniger verbreitet zu sein...
Ich erleb es immer wieder, wie dreist einige Leute sich verhalten, wo ich einfach nur den Kopf schütteln kann. Z.B. daß man jemanden um Geld bescheißt...
Find ich richtig schrecklich, daß man scheinbar niemandem mehr vertrauen kann.

Zumindest da kann ich mich herausnehmen, wobei ich nicht sagen kann, immer superehrlich zu sein, wobei das wohl niemand kann. Zumindest schade ich anderen nicht durch irgendwelche Gaunereien...

Und der Ehrliche ist in dieser Gesellschaft zunehmend der Dumme, ob es sich später ausgleicht oder nicht...
So lange dich dein schlechtes Gewissen nicht auffrißt, warum sollte man dann aufhören? Kein schlechtes Gewissen, nur Vorteile, das erscheint mir sehr lukrativ..., was es in dieser Welt schließlich auch ist...
 
Zuletzt bearbeitet:

DaniDrache

WebPublisher / Ex-Admin
Mitglied seit
28.08.2001
Beiträge
1.084
#5
nunja, es kommt darauf an, wo ehrlichkeit gefragt ist!
wer ne beziehung haben will und da nicht ehrlich ist zu seinem partner wird ja wohl kaum weit kommen, oder?
wenn man sicher aber sonst in der gesellschaft durchsetzen will, gibt es für den ehrlichen nur einen viel schwierigeren und längeren weg
zb in der schule, wenn der ehrliche lernt und der andre halt schummelt

naja, in graz hat jetzt mal einer eine geldtasche mit fast 2000€ gefunden und zurück gebracht, der hat dann ne auszeichnung bekommen weil er so ehrlich war :)
 
Mitglied seit
14.11.2003
Beiträge
1.170
#6
Es ist wirklich das Problem das die Menschen immer unehrlicher werden.

Ehrlichkeit ist ne Tugend die nur noch wenige besitzen und das ist in meinen Augen sehr Schade. Ich hatte den Fall jetzt erst in meinem Privatem Umfeld. Da war jemand auch sehr unehrlich und hat was auf die Fresse deswegen bekommen.
 
OP
OP
3x4|d3r4n

3x4|d3r4n

Lord of the Flaim Kingdom
Mitglied seit
02.07.2002
Beiträge
1.925
#7
Original geschrieben von Lord_Data
das stimmt ja so nich ganz,weil wenn man ganz am anfang zugibt,dass man es war,wird man nich so schlimm bestraft(1000fache vergewaltiger bilden hier mal ne ausnahme...)
aber irgendwo wird ehrlichkeit doch belohnt(wenn auch nur dürftig)...wenn man ne briefbörse findet,kriegt man ja fidnerlohn(der witz:3kiddies hier haben mal 1000€ gefunden,zur polizei gebracht...finderlohn:15 für jeden)
das ist ein kleiner witz...
aber ansonsten sollte man so ehrlich wie möglich bleiben,sonst holen einen irgendwann die lügen ein(so größere,also so schulschwänzerei zB...wenn einer einen in der stadt sieht,ist man gea****)
Toll Data, dafür kriegste jetzt das SDC-Foren-
Verdienstkreuz am Bande *umhäng* xD

Ehrlichkeit wird belohnt ja, aber im Gegensatz
zum Betrug sind das doch Dimensionen, ob ich nun
3 Jahre in Knast wander aufgrund der Strafminderung,
oder ob ich dank meines tollen anwalts nicht mal
ein Bußgeld zahlen muss. Anwälte verteidigen doch nicht
nur die Guten.;) Und das mein ich, irgendwie ist der
Ehrliche doch immer der angeschmierte.
Und deine Kinder hätten die 1000€ behalten können
1000€>45€(15€+15€+15€=45€):)

PS.:
Dein neuer Ava is geil! :kicher:

@Dani
In der Beziehung??
Da musste doch erst recht deine andern
Affären(richtig geschrieben? XD ) vertuschen,
oder gehst du zu deiner Freundin und sagst,
"Du, ich hab ne andere aber sei mir nicht böse,
ich lieb dich ja trotzdem."
 
Zuletzt bearbeitet:

Erek

Manaheld
Mitglied seit
06.02.2003
Beiträge
1.287
#8
Ehrliche Leute.
Selbst viele alte Menschen sind nicht mehr ehrlich.
von den jungen leuten ganz zu schweigen.
Aber was solls, man kann ja eh nichts dran ändern ausser bei sich selber anzufangen und ehrlich zu sein.
Und selbst das fählt bestimmt nicht immer leicht.
 
Mitglied seit
22.05.2003
Beiträge
525
#9
also ich denke ehrlichkeit is das wichtigste überhaupt und man findet heut zu tage echt nurnoch wenig menschen die ehrlich sind!
selbst ich musste leider mal die erfahrung machen wie es ist, oder besser gesagt was danach ist wenn man nicht ehrlich war...hat was mit meiner freundin zu tun, aber das is ne andere sache!
aber ich hab draus gelern, weil das vertrauen is einfach weg dann, und das is net so gut.
aber wie schon gesagt es gibt nur noch wenig ehrliche leute, ich weiß aus meinem bekannten und freundeskreis gibts welche die sind ehrlich (meine süße maus, erek usw.), aber es gibt welche die sinds nicht...und das is einfach scheiße.
weil ohne ehrlichkeit, was soll das werden?
 

Erek

Manaheld
Mitglied seit
06.02.2003
Beiträge
1.287
#10
@JasonVorhees
Das stimmt. Und verliert man erstmal das Vertrauen einer Person ist es schwer es zurück zu bekommen.
Besonders man kann es so leicht verlieren ohne das man was wirklich böses wollte. Aber ich kenne niemanden der wirklich dauerhaft ehrlich ist.
Nur muss man dann sehen wo es wichtig ist wirklich ehrlich zu sein oder wo es eigentlich unbedeutend ist
 

Televator

† Chillin' Freak †
Mitglied seit
25.11.2002
Beiträge
1.513
#11
Ehrlichkeit ist schon wichtig, nur sollte das nicht zu hoch geschätzt werden. Man kann nicht immer ehrlich sein, das weiß jeder und genauso benutzt jeder auch mal eine Lüge oder wie man so schön sagt "Notlügen". Nur sollte sowas nicht allzu häufig vorkommen, noch steht die Ehrlichkeit vor der Lüge und das wird sich nie ändern.

Fazit: Versucht immer schön ehrlich sein. *g*
 
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
451
#12
nya ich finde, dass ich eine sehr ehrliche und direkte person bin. manchmal sollte ich mir meinen teil einfach nur denken, aber ich finde, ehrlichkeit ist schon wichtig.
mädchen fragen sich gegenseitig, ob ihnen dies oder das gefällt und wenn ich meine beste freundin anlüge, nur weil sie ein total schräges klamottenteil für sich gefunden hat, rennt sie im endeffekt vielleicht noch so auf der straße rum. (d.h.n., dass sie es sich nicht kaufen darf, es ist ihre sache, aber ich muss halt meinen senf dazugeben ;-))ich würds ja selbst auch nicht wollen, wenn man nicht ehrlich zu mir ist.

das es nur wenig ehrlich menschen gibt, finde ich nicht. klar, man kann nicht in jeder situation ehrlich sein, aber ich kenne viele leute, die mir eigentlich immer sagen, was sie denken.
 
Mitglied seit
29.11.2003
Beiträge
353
#13
einer meiner freunde ist ein extremer lügner der kleidet sich sein leben richtig aus und übertreibt einfach mal wenn es sich dann besser anhört (Bsp.: ich kann um die ecke schauen, ich bin das mewtu, ich trinke 17 liter bier am tag o_O, ok dass waren die allerdümsten die er je gesagt hat)
naja zum glück kenn ich ihn schon lange genug um zu wissen wann er ehrlich ist und wann nicht
aber ich schweife ab ich denke jeder sollte für sich ausmachen wie oft und wann man lügt mit einem guten einschätzungsvermögen kann man es so weiter bringen als leute die ihr ganzes leben ehrlich sind oder nur lügen
 

Erek

Manaheld
Mitglied seit
06.02.2003
Beiträge
1.287
#14
@Flamin_übel
Dann muss man immer schauen wieso jemand so übertreibt.
Es gibt immer Gründe wenn jemand so übertreibt.
Kann ja sein das er denkt das er nur mit solchen Übertreibungen Beachtung bekommt. Und wenn das der Fall ist müsste man ihm das einfach mal sagen das er net so nen zug labern soll und das er auch respektiert wird wenn er nicht solche Geschichten erzählt.
Wenn er jedoch Aussenseiter wäre wäre klar wieso er sowas erzählt
 
Mitglied seit
29.11.2003
Beiträge
353
#15
nein der typ ist kein ausenseiter im gegenteil der hat mehr freunde als ich
dass er denkt er bekommt aufmerksamkeit wenn er solche sachen sagt ist allerdings war ich würde ihn aber auch nicht ändern wollen er ist so wie er ist ich hab kein problem damit im gegenteil ich mag es wenn er sich wieder ein mal durch die schatzinsel mogelt XD da gibt es meist viel zu lachen und zu disutieren weil sowieso jedes unserer gespräche ohne sinnvollen inhalt endet (wenn man sich fast jeden tag sieht gehen einem irgentwann die themen aus :grmpf: )
er hat auch mal eine weile versucht mitleid mit seinen geschichten zu erhaschen, womit er allerdings frontal gegen die wand gecrasht ist
am rande: es gibt dutzende leute die ihm jeden tag sagen er soll nicht so'n zeugs labern aber das hilft irgent wie nichts

puh das wurde aber lang
:nerv:
 

Televator

† Chillin' Freak †
Mitglied seit
25.11.2002
Beiträge
1.513
#16
Ich selbst bin, denke ich, auch ein relativ ehrlicher Mensch, allerdings benutze auch ich des öfteren die sogenannten Notlügen. Aber es hält sich in Grenzen und wenn es um wirklich wichtige und große Sachen geht, dann tendiere ich nicht zur Notlüge. Solche setze ich meist nur bei Kleinigkeiten ein, weil ich mal keine Lust zu etwas habe oder dergleichen.

Bin im übrigen ebenfalls wie sweetstofflmaus der Meinung, dass in unserer Gesellschaft genug Ehrlichkeit besteht.
 

Erek

Manaheld
Mitglied seit
06.02.2003
Beiträge
1.287
#17
@MasterOfDarkness
Bin im übrigen ebenfalls wie sweetstofflmaus der Meinung, dass in unserer Gesellschaft genug Ehrlichkeit besteht.
Sorry aber dafür lügen viel zu vielle Leute. Wirklich ehrliche Menschen findet man selten. Klar wenn man die Notlügen wegnimmt sind es schon eindeutig weniger Lügen aber eigentlich immer noch zu viel.
 

Televator

† Chillin' Freak †
Mitglied seit
25.11.2002
Beiträge
1.513
#18
Nenne mir mal Menschen, die noch nie gelogen haben - eben, es gibt keine.
Notlügen gehören zum Alltag und existieren wirklich in jeder Familie.
 
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
451
#19
Original geschrieben von MasterOfDarkness
Nenne mir mal Menschen, die noch nie gelogen haben - eben, es gibt keine.
Notlügen gehören zum Alltag und existieren wirklich in jeder Familie.
naja, ich verwende eigentlich nie notlügen, für das bin ich zu fantasievoll und da kommt meistens was blödes raus, aber solange man es nicht mit ihnen übertreibt, find ich das schon ok.

Sorry aber dafür lügen viel zu vielle Leute. Wirklich ehrliche Menschen findet man selten. Klar wenn man die Notlügen wegnimmt sind es schon eindeutig weniger Lügen aber eigentlich immer noch zu viel.
du kannst gar nicht wissen, wie viele leute lügen und wieviele nicht. meiner meinung nach hält es sich im gleichgewicht. wenn du ständig lügst, dann wird das ja wohl auch auf deinen ruf gehen und vielleicht verlierst du mal ein paar freunde oder so.
und deshalb bin ich der meinung, dass es zwar viele lügner gibt, aber, dass du übertreibst;)
 

valnar

Halbgott
Mitglied seit
25.06.2003
Beiträge
365
#20
aloa
ich bin auch der meinung, dass ehrlichkeit nicht wirklich viel gilt. für mich persönlich ist es natürlich sehr wichtig und so, aber es ist eigentlich schon beängstigend wieviel die leute die uns regieren,und die irgenwo anders regieren, lügen, und wieviele sachen einfach wir normalbürger nicht wissen.
 
Oben