GTA: Wichtiges Feature wäre fast nur halb so cool geworden

SDC-News

News, Bitch.
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
24.671
Es steckt schon im Namen Grand Theft Auto, denn mit Fahrzeugen durch die Gegend heizen war schon immer einer der wichtigsten Bestandteile der GTA-Reihe. Zum Autofahren gehört aber auch der richtige Soundtrack.

Für GTA-Spieler ist es das Normalste auf der Welt, wenn sie in ein Auto steigen, läuft das Radio. Die Sender versorgen den Spieler mit der richtigen Musik für die Fahrt und geben der Spielwelt mit Talkshows und Werbespots mehr Tiefe. Für Spieler in GTA ist es selbstverständlich, den Soundtrack ihres Spiels mitzubestimmen, und die verschiedenen Sender haben für jeden Geschmack das richtige Genre. GTA, ohne beim Fahren Radiosender zu hören, ist also kaum vorstellbar.

Fast hätte es das Radio nicht geben


In einem Interview mit PC Gamer erklärte der Sound-Designer Colin Anderson, dass sie das Feature fast aus dem ersten GTA gestrichen hätten. Schuld daran war der geplante N64-Port des Spiels, was die Audio-Nutzung MIDI notwendig machte. Als der Post gestrichen wurde, war durch die CD-ROM für PC und PlayStation aber Platz für qualitativ hochwertigeren Sound.

Das Audio-Team bei DMA Design (heute Rockstar North) war auf der Prioritäten-Liste des Spiels aber immer noch sehr weit unten, weswegen sie etwas abseits in den Räumlichkeiten von DMA ihren kleinen Bereich hatten, die laute Anderson „kurz vor Besenkammer-Größe“ waren. Das sollte sich jedoch als Vorteil herausstellen, den ohne ständige Beobachtung konnte das Sound-Team ihr Ding machen und so entstanden die Radiosender. Anderson sagte, das Team war begierig darauf sich zu beweisen:

„Als eine Abteilung innerhalb von DMA Design (wollten wir) eine Visitenkarte haben, ein Schaufenster dafür, was wir mit Ton und Musik in Videospielen machen können. Dann muss man nicht jedes Mal, wenn wir ein Projekt mit einem Produzenten und einem leitenden Programmierer beginnen, dasselbe Argument vorbringen, dass wir kein Speicherbudget, kein Prozessorbudget bekommen und dass wir keinen Speicherplatz belegen dürfen, egal ob auf einem Modul oder auf einer CD oder was auch immer.“

Die Stücke der Radiosender aus Grand Theft Auto wurden alle vom Sound-Team selbst produziert. Die lizenzierten Songs von bekannten Künstlern wurden erst in den kommenden Teilen für die Radiosender benutzt. Von GTA mit selbst produzierten Stücken zu den Shows, Moderationen und bekannten Liedern in GTA 5 war es ein langer Weg.

Die gute Idee, statt eines dominierenden Soundtracks Radiosender in den Autos zu nutzen, macht aber heute noch einen großen Teil der GTA-Erfahrung aus und der Dank dafür gebührt Anderson und dem Sound-Team beim DMA-Design.

Zum Artikel
 
Oben