Japaner heiratet Hologramm von Hatsune Miku und zahlt 14000 Euro für die Hochzeit

SDC-News

News, Bitch.
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
24.396
In Japan ist auch die verrückteste Hochzeit möglich. So ist es nicht das erste Mal, dass ein Mann dort die Liebe seines Lebens in einer gezeichneten und/oder animierten Frau gefunden hat. Ein junger Japaner hat nun das Hologramm Hatsune Miku geheiratet und für die Hochzeit mehrere tausend Euro auf den Tisch gelegt.

weiterlesen
 

Poe

Legende
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
973
Merkt ihr eigentlich was in der Gesellschaft über die Jahre hinweg abgeht? Gut man muss zugeben, dass die Japaner ein etwas experimentierfreudigeres Volk sind. Aber wie verzweifelt muss ein Mensch sein, wenn er diesen Schritt wählt? Ich versuche mir vorzustellen wie ich reagieren täte, wenn mir ein Freund seine neue "digitale" Freundin vorstellt. Es geht nicht! Surrogates lässt grüßen oder anders formuliert - was Einsamkeit aus Menschen macht. Willkommen im Zeitalter der Digitalisierung.
 

Jungle-Jazz

Manaheld
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.072
Er muss doch gar nicht aus Verzweiflung gehandelt haben, vielleicht ist er ja super happy, hat (offensichtlich) ne Menge Cash und ist einfach so crazy, dass er ein Miku Hologram heiraten wollte.

kP, ich find dadurch direkt auf den Verfall oder Nicht-Verfall der Gesellschaft zu schließen ziemlich weit hergeholt. Wo es doch viel offensichtlichere und schlimmere Probleme gibt, die uns zeigen, dass die Welt kaputt ist. Vergewaltigungen, Sodomie, Pädophile, Prostitution, Zwangsheiraten, Gewalt in der Ehe etc etc. Und das alles gibt es schon, seitdem die Menschheit existiert. Viele Menschen sind einsam und oder gestört, also lass den Jungen doch seine Miku heiraten.

btw, es gab wohl mal ne Frau, die den Eiffelturm geheiratet hat. Das hat dann auch glaub ich nicht viel mit Digitalisierung zu tun.


Aber ist eigentlich ein interessantes und wichtiges Thema, das du da angesprochen hast.
 
Oben