Mein erster Roman

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
974

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Hab leider kein Kindle. Gibts das auch irgendwie fürs Handy? Hab mich mit eBooks nie beschäftigt.
 
OP
OP
L

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
974
Bei Thalia, bol.de und Co kriegste das auch im ePub-Format, wobei du das alles mit Calibre passend umwandeln kannst, da es ja keinen harten Kopierschutz hat. Ich glaube "nur" einen weichen, also dass der Anbieter dann deine Daten in den Quellcode packt. Ist mir aber so lieber, als ein echter KS, der die Dinger an ein Gerät bindet.

Perry Rhodan zB lese ich nur digital, aber nun ja, bei 2900+ Bänden auch verständlich, wenn man schon John Sinclair bis 1700 komplett gedruckt hat, zudem über 1000 Bücher ...
 

MicalLex

Linksverwandter Grünmensch
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
12.08.2003
Beiträge
3.938
Diese ganzen Nicht-Papierleseformen stehen mir auch nicht zur Verfügung. Wie wäre es stattdessen mit einer kleinen Leseprobe, die du hier reinstellst?
 

Poe

Manaheld
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
1.063
Ist das eine Art Romanserie, die von unterschiedlichen Autoren verfasst wird? Mir ist nur aufgefallen, dass #4 auf der Titelseite vorkommt.
 
OP
OP
L

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
974
Jein.

Es ist ein SpinOff, und jeder Band kann alleine gelesen werden. Wobei jetzt natürlich nicht immer lang und breit alles zur Hauptserie erklärt wird, aber ich denke, man kann es auch ohne Kenntnisse dieser lesen. Ich bin der dritte Autor des SpinOffs. Und zwei weitere Bände von mir sind schon eingeplant. Der nächste ist fast fertig.
 

Poe

Manaheld
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
1.063
Das ist interessant. Auf jeden Fall viel Erfolg weiterhin. Vielleicht gelingt irgendwann der große Clou.
In der Vergangenheit habe ich mal einige Kurzgeschichten verfasst. Allerdings habe ich diese nie an die Öffentlichkeit getragen. Vielleicht kann ich die eine oder andere hier einmal vorstellen, um verschiedene Meinungen oder Kritiken zu hören.
 
OP
OP
L

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
974
Oder mach eine Sammlung bei Amazon.de & Co daraus! Viele fangen ja klein an und dann ...

Ich sag nur J. K. Rowling - die wollte Anfangs kein Schwein lesen.
 

Poe

Manaheld
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
1.063
Bist du mit dem bisherigen Umsatz des ersten Teiles zufrieden? Oder was mich eigentlich viel brennender interessiert, kommst du schon ausschließlich allein durchs Schreiben über die Runden?
 
OP
OP
L

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
974
Leider erst jetzt gesehen:

Nein. Dazu bin ich noch nicht gut genug. Zudem: ohne Lektorat ... das ist für Profis schlecht. Aber ich gebe nicht auf, nur ist die Motivation ohne Feedback, vor allem von Lektoren, beinahe bei Null. Man weiß ja dann nicht, was die schlimmsten Stellen sind, und was man verbessern kann - und wie!
 

Poe

Manaheld
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
1.063
Und wenn du Bekannte oder Freunde deine Werke quer lesen lässt? Da lässt sich doch bestimmt was machen. Jeder hat ja ein anderes Leseempfinden und ich könnte mir gut vorstellen, dass da auch positives Feedback kommt.
 
OP
OP
L

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
974
Drei Ärzte - vier Diagnosen 😉

Aber ich gebe nicht auf. Vielleicht klappts dann mehr. Ein Rat passt ja: "Schreiben lernt man durch schreiben".
 

mammio4

Member
Mitglied seit
08.08.2020
Beiträge
10
Ich denke wer so motiviert und zielstrebig ist wie du, schafft es einmal weit. Ich glaube an dich! ;) 😊
 
OP
OP
L

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
974
Wäre natürlich toll wenn jemand hier eine Meinung schreiben würde, vor allem: was kann, und was MUSS verbessert werden ;)

Bei Amazon, nun ja,der eine1 Sternbewerter gibt fast überall nur 1 Stern - und die andere... hm, tja, nicht wirklich aussagekräftig. Zumal im Romannachwort steht, dass ich Laie bin.

Derzeit versuche ichs an einem neuen Roman, mal schauen obs klappt. Das Format Heftroman hat da den Vorteil: es müssen "nur" 120 Normseiten sein, der Nachteil ist natürlich: bei neuen Autoren sollte der Roman auch ein Einzelband sein der kein neues Fass auf macht. Ich bin nur am Überlegen ... solls am Ende ein Sinclair, oder ein Zamorra werden. "Fachwissen" im Sinne von 99% gelesen hab ich bei beiden Serien. Was ja nicht unwichtig ist, aber auch kein muss (Sinclair 2200+, Zamorra 1200+, bei der Prof länger erscheint, dafür nur alle 2 Wochen)

Wäre ich verrückt wärs ein Perry, aber ne, da kenne ich nur rund 500 Romane bisher. Klar reicht das, aber das Können noch sehr lang nicht und nun ja, es wäre eh schwer der Versuchung die Lieblingsrolle von den Toten zurückzuholen ... denn bei PR geht das theoretisch IMMER. Wer da stirbt, dessen "Seele" geht in einer Superintelligenz auf, ohne sich selbst zu verlieren. Bei Bedarf kann ES (die SI) auch Seelen freilassen. Passiert natürlich fast nie, weil der Tod sonst 0% Schrecken in der Serie hätte. Und im Zweifelsfall: wenn die aktuellen Expokrateure einen Toten zurückwollen gehts in jeder Serie - und wenn der unbekannte Zwilling starb, und der/die Echte eine Amnesie hatte :D
 
Oben