Need for Speed

Phoen'x

Halbgott
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
300
#1
Ich bin sicher, dass (fast) jeder Need for Speed kennt und auch schon (fast) jeder mindestens einen Vertreter dieser beliebten Rennspiel-Reihe gespielt hat.
Meine Frage(n) nun an Euch:
Was haltet ihr von der Entwicklung der Reihe?
Und: Was haltet ihr vom Spiel allgemein.

Geimeint sind natürlich alle Teile, und nicht nur die neuesten Vertreter.
Dann postet Mal fleißig...:)
 

Cabal2005

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
27.12.2005
Beiträge
63
#2
Hi,

also ich gehöre zur Need4Speed-Junkie-Generation.
Hab mit ein paar Ausnahmen (z.b. NFS Posche) so ziemlich alle Teile gehabt und gezockt. OK, das Spielprinzip hat sich nie wirklich geäandert. Rennen fahren, Kohle verdienen, ne neue schnelle Kiste kaufen und noch mehr Rennen fahren...

Die Undergroundteil und Most Wanted waren echt was neues. Gerade Underground 2 und Most Wandet, sind sehr gut geworden. Mich stört eigentlich nur, dass es ganz schöne Hardewarefresser sind, wenn man bedenkt, das es "nur" Rennspiele sind.
Die Faszination des Tunings, hat man meiner Meinung nach sehr gut in die Spiel intergiert. Das bei Underground keine Verfolgungsjagten mit der Bullerei waren, fand ich net so schlimm. In Most Wanted sind die Cops recht Clever und können richtig nervig werden.

Zusammengefasst. So gut wie immer von Spiel zu Spiel gesteigert. Spielspass ist lange gegeben. Ist aber wie bei allem: Geschmacksache.


Gruß
Cabal
 
Mitglied seit
30.04.2003
Beiträge
906
#3
Der erste Teil, den ich hatte, war Need for Speed 2, was mit den heutigen Teilen gar nix mehr gemein hat (außer das gewohnte Arcade-Racing-Prinzip ;) )
Das man die Autos kaufen musste, kam meines Wissens erst mit Hot Pursuit (Teil 1).
Hab vor kurzem Most Wanted durchgespielt, und eine Tatsache ist mir etwas enttäuschend aufgefallen:

Underground (1) war von den Tuningmöglichkeiten ein meiner Meinung nach inovatives Spiel, Underground 2 war einfach eine weiterentwicklung davon (noch mehr tuning), und Most Wanted hat Polizei eingeführt, im Gegenzug aber wieder die Tuningmöglichkeiten stärker eingeschränkt.
Wird uns jetzt dann ein vierter Teil erwarten, der in allem gut ist, oder ein halbgares Produkt?

Aber das jetzt mal nur nebensächlich. Bin trotzdem ein Fan der Serie, und meinen Spass hat ich auf jeden Fall mit den Spielen :)
 

Nikita

Halbgott
Mitglied seit
12.02.2006
Beiträge
363
#4
Ich hatte auch ein Need for Speed spiel gespielt war ein älteres es war ganz lustig.
Ist jemanden schon aufgefallen das das nächste Need for Speed Carbon auf vier Nintendo Konsolen rauskommt: GBA,DS,GC,Wii
Wenn ich überhaupt eins davon hohlen würde dann für Wii.
 

Nazgul

Mitey Pirabbite
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.338
#5
Also ich habe bis jetzt nur Underground 2 gespielt... Und das nicht mal durch... Bin nicht soo der Rennspielfan.

Aber eines frage ich mich doch:
Nach zwei underground-teilen wollen die Fans endlich mal am Tag fahren.
Daraufhin kommt Most Wanted raus und ALLE Rennen sind am Tag.
Bald gibt es Carbon und wieder alles bei Nacht.

Ist es so schwer, BEIDES einzubauen? Warum immer das extrem? Ich will ABWECHSLUNG! Und wie cool wäre es, wenn die Sonne am Himmel auch noch realistisch vorüberziehen würde, dann der Mond, Sonne, Mond, Sonne(ok... etwas unrealistisch, weil der Fahrer ja dann ungefähr 'ne Woche ohne Schlaf auf Achse wäre, aber eine Stadt wird ja auch nicht an einem Tag/einer Nacht erobert!).

Peace^^
 

Szadek

Cash or Octopus
Mitglied seit
15.06.2002
Beiträge
4.135
#6
Generell NFS schön und gut. Nur eine Sache stört mich extrem, die Musikvielfalt in der Reihe nimmt immer mehr ab finde ich. Entweder klingt vieles ziemlich ähnlich, oder gehört zu genres die mir net so zusagen. Vielleicht sollte EA auch sowas wie einen User Track Player einbauen, so wie bei GTA
 
OP
OP
Phoen'x

Phoen'x

Halbgott
Mitglied seit
17.07.2006
Beiträge
300
#7
Ich finde allgemein, dass die Reihe mit jedem neuen Teil der rauskommt, ein größeres Problem kriegt: Das Spielprinzip wird irgendwie zäh.
So geht es mir zumindest!
Es fällt mir echt schwer, eines der neuen Spiele durchzuspielen! Ich muss mich dazu zwingen, denn irgendwann wird es langweilig, da es immer wieder das selbe ist. Was mich jetzt speziell bei den letzten Teilen gestört hat war, dass es immer nur in einer Stadt und (wie oben erwähnt) nur bei Tag oder Nacht war! Gut, die Strecken variieren, aber irgendwann nervt es mich doch ziemlich, zum 3997ten mal den verdammten leuchtturm zu sehen...:pein:
Ich finde, die Serie hat sehr viel an Qualität verloren. Man hat mit dem Tuning Elementen etwas neues gebracht, was ich anfangs gut fand, aber nun ist es langsam wieder langweilig...zumindest geht's mir so...
Deshalb hör ich bei der Hälfte des Spiels meistens auf und werfe es in die Ecke...:pein:
Das ist eben ein ständiges auf und ab...mal kommt was neues und erfrischendes und die Serie gewinnt zusätzlich an potential, dann kauen sie wieder auf alten Sachen herum und schränken es wieder ein...
Vielleicht seh ich die Schwächen auch nur so extrem, da ich kein großer Rennspiel-Fan bin...
 
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
25
#8
mhh ich finde die alten wesentlich schwerer... bis underground 2 hat sich die reihe auch gut gehalten... danach wurden die spiele kürzer und leichter -.-
 
Mitglied seit
09.09.2009
Beiträge
28
#9
mh da ich euch alle bis auf einem so min. 3 jahre voraus ;)
was ihr nicht wisst, es kammen noch 3 titel raus , nämlich prostreet und undercover und beide waren/sind nicht sehr toll aber im letzten september kam NFS: shift raus und ich habe es bei einem freund schon gezockt und es ist echt gut , shift ist jetzt imgegensatz zu den spielen davor ein realismus spiel geworden keine freibefahrbare stadt sonder abgezäunte rennstrecken . es spielt sich realistich und hat auch über all eine gute wetung einkassiert( magazine,TV,) aber insgesamt ist es eher ein action-realismus rennspiel und kann ich eigentlich jedem empfehlen
 

Pitbull1986

Der beste Freund des Menschen ヅ
Mitglied seit
17.07.2008
Beiträge
1.626
#10
Also bis zu NFS Hot Pursuit 2 (mein lieblingsteil) hat mir jeder teil zugesagt, dannach hat es stark abgenommen.
Es entwickelt sich nicht zu meinen Gunsten :(
Das gleiche gilt für den Soundtrack, in den letzten Teilen hab ich mehr mein MP3 player gehört, anstatt die In Game Mucke

Und NFS Shift pack ich gar nicht an, da ich nicht auf Realismus stehe ^^"
Ich will Autos Rammen ohne zu denken "Oh nein! mein Motor is Put :( "

Und ich wär dafür, das mal mehr Zeit investiert wird ein Spiel herzustellen.
In der Letzten Zeit kommt von NFS jedes Jahr ein neuer Teil.
Man kann ein Spiel sicherlich besser machen, wenn man 2-3 Jahre mehr Zeit hat
 

Sorin Markov

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
27.06.2011
Beiträge
76
#11
Nfs

Ich habe NFS schon in jungen Jahren auf dem PC gespielt und eigentlich (fast) jeden Teil schonmal in einer Konsole/dem PC gehabt und gespielt. Lange hat es mir gefallen und ich habe Gran Tourismo nie leiden können, es dem immer vorgezogen.
Jetzt kamen Hot Pursuit und Shift 2 raus. The Run steht jetzt schon als einer der Flops der E3 fest und ich bin absoluter GT5 Junkie geworden. Mir fehlen bei NFS einfach der Detailreichtum. Die schmeißen in einem Jahr 3 Spiele raus und das jedes Jahr, wogegen andere sich Jahre für ein einziges Spiel Zeit lassen. Die Steuerung ist grausam (einmal NFS Spielen, dann GT, dann nochmal NFS und Ihr seht was ich meine^^) und es ist einfach ein EA typisches Ausschlachten. Es gab zwischenzeitlich immer mal Hochphasen, aber an sich ist die Serie so, wie sie sich entwickelt, alles andere als schön, meine ich.
Ahja und apropos Shift und Realismus: das Fahrverhalten ist mehr als Arcadelastig...
 
Mitglied seit
19.12.2002
Beiträge
655
#12
Als NFS Underground rauskam, war es DAS Gesprächsthema nach (und auch während) der Schule. Nur deshalb hab ich mir das auch zugelegt. Bin ansonsten nicht so der Rennspielfan, aber das hat mir richtig Spaß gemacht: noch mehr Lack drauf, noch ein fetteres Auspuffrohr, Frontschürze runter bis 1mm über den Boden ...

Irgendwie haben mich die Nachfolger nicht so beeindruckt ... und ich stimme Szadek zu: Wo bleibt der User Track Player? :grmpf:
 
Oben