Urlaubsziele & Erfahrungen

Harmian

Fachteam "Forenquiz"
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
1.450
Da (Hintergrund)
Da sich der Sparkassensektor, in dem ich als Referent und Analyst arbeite, zunehmend verschärft, da Sparkassen konsolidieren, die Zinsspannen- und Fristentransformationsproblematik (langfristiger Passivazins>kurzfristiger Aktivazins) spürbar an den Häusern kratzt und sich zudem wenig brauchbares Personal aufgrund der rigiden Lohnpolitik der Häuser findet, und ich dahergehend angesichts dieser düsteren Zukunftsperspektive trotz fast 100% sicheren Stellenangebots aufgrund wohl bald in diesem Sektor stattfindenden massiven Kürzungen und damit einhergehenden Einsparungen für meine Berufsfelder eine Neuorientierung suche, (...)
(...) möchte ich mal richtig abschalten und mir einen langen Urlaub gönnen.



Nur die Frage ist das wie und wohin?


Habt ihr schon mal einen richtig tollen Urlaub gemacht und könnt einen Ort herzlich empfehlen?

Ort:
Egal ob Stadt, Berge, Küste oder Badesee - das ist mir egal.

Zu heiße Temperaturen, wie beispielsweise auf den Malediven, fallen flach. Ich mag es eher kalt. Italien/ Spanien/ Griechenland ist zu dieser Saison noch in Ordnung.

Zeitraum:
Ab der Urlaubssaison bis Ende November.

€€€:
Keine Luxushotels in Dubai, ansonsten ist viel machbar.
Nur fünfstellig sollte es nach Möglichkeit nicht werden.

  • Wie bucht ihr euren Urlaub?
Reisebüro oder Internetportal? Was ist dabei zu beachten?

Vielen Dank für eure Antworten. Ich bin auf dem Gebiet absolut ahnungslos, da ich bis auf einen straff durchorganisierten "Sprachreisen/Schüleraustausch" vor mehr als 10 Jahren nichts in die Richtung gemacht habe.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Also bin nicht so der große Urlaubsfahrer, hab jetzt innerhalbd es letzten Jahres drei "Urlaube" gemacht

Eine Woche in Denia, Spanien.
Ein "kleiner" Ort in der Nähe von Alicante. Der Freund der Oma meiner Freundin besitzt da ein kleines Ferienhaus, was wir umsonst beziehen konnten, Ryan Air Flüge waren billig, war gut. Der Strand war wirklich top, Kulturmäßig wurd nicht so viel von uns unternommen, aber da sind auchn paar schöne Landschaften wohl. Wie wir das mitbekommen haben wir der Ort aber zu sonem Touristenhotspot aufgebaut, also vllt nicht mehr ganz so günstig in Zukunft?

Hatten dann noch zwei Städetrips nach Amsterdam und Paris gemacht. Beides super Städte, und man findet auch rehct kosten"günstige" Hotels/Hostels. Nach Paris Orly fliegen auch ein paar Billigairlines, nach Amsterdam kannste wenn du eher aus Westdeutschland kommst bequem fahren (oder glaub gibt auch günstige Züge)
 

Szadek

Cash or Octopus
Mitglied seit
15.06.2002
Beiträge
4.135
So wie ich dich einschätze, bist du nicht der Typ für Pauschaltourismus. Daher würde das für dich wegfallen.

Vielleicht hilft es dir, wenn du für dich diesen kleinen Fragenkatalog durchgehst.
Was interessiert mich privat?
Welches Land möchte ich schon lange bereisen?
Gibt es dort etwas, dass mit meinen Interessen vereinbar ist?
Gibt es dort andere Dinge/Orte von Interesse für mich?
Was gibt es dort für Besonderheiten zu beachten?

Dann gibt es zwei Optionen wie du verfahren kannst. Entweder organsierst du dir Anreise, Unterkunft und Abreise über ein Reisebüro, oder du kümmerst dich komplett selbst darum. So oder so wird es teurer als ein Pauschalurlaub, jedoch hast du so deutlich mehr Freiheiten und kannst deine Freizeitgestaltung während des Urlaubs komplett selbst übernehmen.
 

MicalLex

Linksverwandter Grünmensch
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
12.08.2003
Beiträge
3.860
Hängt wirklich sehr von deinen Interessen ab bzw. was für einen Urlaub du brauchst.

Gehts nur um Entspannung am Strand (eigentlich wolltest du es ja kälter, aber wenn Mittelmeerraum dir zusagt, schließt sich das ja erstmal nicht aus.) oder bist du lieber unterwegs bzw. willst viel sehen?

Für Strandurlaub bieten sich Pauschalreisen an, da mußt du dich um nichts kümmern, hast den Transfer vom Flughafen dabei und kannst die Ruhe genießen.

Gehts dir darum, auch was zu erleben, dann solltest du dir die Reise selber zusammenstellen. Gibt da diverse Portale, die die günstigsten Hotelkonditionen auswerten und dir präsentieren. Für Flüge (und bestimmt auch Züge) gibts das gleiche.

Empfehlen könnte ich dir als Städtereise London, was ich immer wieder gern mache. Allerdings ist die Stadt auch sehr hektisch, was nicht für jeden etwas ist.

Grenze am besten erstmal ein, dann fällt es leichter, Empfehlungen auszusprechen, die auf dich passen.
 

Zhao Yun

Friedensbewahrer des Silberhammers
Mitglied seit
04.02.2003
Beiträge
2.838
Ab nach Island und dich 2 Monate von dem Schnee in eine heiße Quelle rollen und wieder raus.
 

Sawyer

Manaheld
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.185
Ich würde dir empfehlen einen guten Rucksack zu kaufen, ihn mit dem nötigstem zu füllen, ein Ticket in das Land deiner Wahl zu kaufen und dann einfach drauf los zu reisen. Am besten noch mit einer verlässlichen Begleitung.

Daraus können viele coole Geschichten entstehen und so lernt man das jeweilige Land am besten kennen.

Irgendwann werde ich sowas auch machen... *_*
 

Raven Bloodrage

Manaheld
Mitglied seit
23.01.2008
Beiträge
1.197
Dem Vorredner stimme ich zu.

Die besten Urlaube die ich hatte waren mit Rucksack und Begleitung durch die Pampa.
Bestenfalls noch fernab von Zivilisation.

Aktuell geplant sind ne Radtour mit meinem Kollegen + Damenbegleitung durch Frankreich.

Hochzeitsreise auf die Maledieven.

UND das wohl Wichtigste: 2 Wochen Kambodscha!
Ab in den Dschungel.


Wenn du natürlich nur auf der faulen Pelle gammeln willst tuts ein 3 Sterne Hotel in Land X. :kicher:
 

Kinta

Rebusmind is dead
Mitglied seit
06.08.2003
Beiträge
2.661
Ich war letzten Sommer in Barcelona für ne Woche und da kann man sehr viel entdecken. Die Stadt ist sehr vielfältig, die Strände sind gut (wobei ich da wenig Vergleichsmöglichkeiten habe) und es gibt in der Umgebung noch viele kleine Orte, die sich zu entdecken lohnen. Ist im Sommer natürlich ziemlich heiß.

Ach ja, kostengünstig war es auch. Ich hab für den ganzen Urlaub ca. 250€ ausgegeben. ^^

Kinta
 

Idris

Star Wolf
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
2.215
Zur Zeit hat man ja auch als Deutscher die Möglichkeit auf Abenteuer-Urlaub: Geh einfach nach Portugal, Griechenland oder Zypern und sag nur, dass Du Deutscher bist. Und schon wird der Spaß beginnen. ;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Orpheus

Gesperrt
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
1.987
@Harmian

Wo ist es am Ende überhaupt hingegangen???

Und um noch ein paar Erfahrungen beizusteuern:

Ich reise an sich ziemlich gerne.
Bin aber kein Fan vom 08/15-Urlaub, noch passe ich ins typische Bild eines Backpackers.

Bei mir muss vorher alles geplant sein inklusive einen Plan B und C.
Ich habe weder Lust mir erst vor Ort den Stress zu machen eine Unterkunft ausfindig machen zu müssen, noch möchte ich auf irgendeiner Hotelanlage das Essen genießen, um 14 Tage später angeben zu können, wie toll es doch im Ausland war, obwohl man nur das Hotel gesehen hat.

Bevorzuge das Alleinreisen und verbringe dann gerne 4-7 Tage in einem günstigen Hotel oder Motel mitten im Ort bevor es dann weitergeht.
Vom besagten Ort aus werden dann diverse Tagestouren unternommen.
Mal ne Nacht im Zelt, Zug, Bus oder Bahnhof zu verbringen geht dabei ebenfalls in Ordnung.

Und weil ich die letzten Jahre immer zu wenig Zeit zum reisen hatte, habe ich im Sommer alles aufgegeben und bin für ein paar Monate durch Europa gereist.

Irland kann ich dabei ganz besonders empfehlen.
Das war einfach mal was anderes und kommt man von Dublin aus - innerhalb von zwei Stunden - an so ziemlich jeden Ort in Irland.
 
Zuletzt bearbeitet:

dunkeldorn

Angestaubtes Foren Inventar
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.545
naja denn letzten richtigen urlaub den ich hatte war auf ibiza im 4 sterne hotel palm beach war all-in und hat mich die woche nur knapp 500 € gekostet war sehr ruhig wo bei ich auch zugeben muss das es im oktober war und nunja das hotel kann ich nur empfehlen obwohl direkt nebn an auch ein 5er war
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.419
Ich mag die Dänischen Ferienhäuser, zu denen ich mit meinen Eltern immer Gefahren bin als Kind. die Dänen sind sehr nett und hilfsbereit. Das zeigte sich als ich als kleine Bratze direkt am ersten Tag die Wohnung stürmte...und gleich mal über die dort üblichen Türrahmen direkt mit der Nase auf einen Hocker stürzte.

Meine Eltern fuhren also verzweifelt mit einem wie am Spieß schreienden Kleinkind durch die Ferienanlage an einem Feiertag spät in der Nacht und bekamen den Tipp einen nahegelegenen Arzt aufzusuchen. Nah ist zwar relativ gewesen, da mir die Fahrt ewig lang vorkam, zumal ich wie ein Schwein aus der Nase blutete, aber der Arzt konnte ausgezeichnet Deutsch und war echt super-kinderfreundlich.

Weitere Vorzüge sind halt angenehme Ruhe und mit Glück wenn beworben auch kürzere Fußwege zum Meer oder Luxus wie Whirlpools oder Saunen in den Häusern, je nachdem was man zahlen kann. Natürlich ist dann Selbstversorgung angesagt, kein Hotelservice.

...ansonsten hat Dänemark viele schöne Seiten, jeden Tag frischer Fisch und Meeresfrüchte, viele Vergnpgungsparks wie das Ur-Legolamd oder auch Tierparks wie der Bloomster Park(ein Gewächshaus indem auch zahlreiche seltene Schmetterlinge lebend gehalten werden!).
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben