Von Skyrim bis AC Valhalla: Willkommen zu den abgefahrensten Nebenquests!

SDC-News

News, Bitch.
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
27.234
In Open-World-Games sind sie nicht wegzudenken: Nebenmission. Sie können mehr von der Geschichte offenbaren, ein netter Zeitvertreib sein oder auch völlig aus dem Ruder laufen. Das beweist folgende Bilderstrecke, die euch die verrücktesten Nebenquests bekannter Spiele zeigt.

Skyrim AC Valhalla VerrueckteNebenquests

Wenn die Hauptstory geschafft ist, oder sich gerade viel zu sehr zieht, weichen viele gern auf Nebenquests aus. Zum Glück gibt es viele Games, die ihre Spieler regelrecht mit dieser Art von Beschäftigungen zuschütten. In dieser Quest-Flut finden sich manchmal aber auch einige Missionen, die uns komplett verwirrt zurücklassen.

Wir haben euch in dieser Bilderstrecke die 9 skurrilsten Nebenmissionen zusammengetragen, die die Videospielwelt zu bieten hat. Die meisten Missionen sind zwar nicht relevant für die Haupthandlung des Spiels, trotzdem wollen wir an dieser Stelle noch ganz klar eine Spoilerwarnung aussprechen. Viel Spaß!

In der Nebenmission „Pferdephantome“ in The Witcher 3: Blood and Wine kann Geralt mit Plötze sprechen

Habt ihr euch auch schon einmal gefragt, was Geralts treuem Pferd Plötze den ganzen Tag durch den Kopf geht? Dann solltet ihr unbedingt die Mission „Pferdephantome“ im The-Witcher-3-DLC Blood and Wine spielen! Der Hexer-Auftrag ist leicht zu übersehen, schließlich werdet ihr nirgends darauf hingewiesen.

Euch erwartet eine abgefahrener Quests, in der ihr nicht nur einen Nachtmahr bekämpfen müsst, sondern in dem euer treuer Wegbegleiter Plötze auf einmal das Sprechen lernt. Schuld daran ist ein halluzinogener Trank, ohne den ihr euren Gegner in der Mission nicht finden könnt.

Als Michael könnt ihr in GTA 5 der Sekte Epsilon beitreten. Kifflom!

Kifflom! – mit dieser Phrase begrüßen sich die Anhänger des Epsilon-Kults in GTA. Ihr wisst nicht, wer der Epsilon-Kult ist? Dann solltet ihr unbedingt GTA 5 starten und euch auf die Suche nach der „Wahrheit“ begeben. Während der versteckten Epsilon-Missionen könnt ihr als Michael einer Sekte beitreten, die euch wie eine Weihnachtsgans ausnehmen will.

Es liegt an euch, ob ihr bei der Missionsreihe Verlust macht oder den Kult mit einem fetten Plus auf dem Konto verlasst. Auf eurem Weg erwarten euch eine Reihe aberwitziger Begegnungen und Aufgaben, die es zu meistern gilt. Bleibt stark! Es lohnt sich (vielleicht)! Auch wenn das bedeutet, in einem himmelblauen Strampler acht Kilometer durch die Pampa zu rennen pilgern. Am Ende eurer Reise winkt sogar eine seltene Errungenschaft.

In Fable 2 könnt ihr Lady Grey wieder zum Leben erwecken und verführen.

In dieser Nebenquest aus Fable 2 bekommt ihr vom Totengräber Victor den Auftrag, für ihn einige Leichenteile zu sammeln. Allein das klingt schon skurril genug. Später findet ihr aber heraus, dass er damit seine Geliebte Lady Gray wieder zum Leben erwecken will. Nun müsst ihr euch entscheiden – gönnt ihr dem Pärchen ihre Zweisamkeit oder verführt ihr die Totenbraut lieber selbst?

In Fallout 4 steckt die USS Constitution in einem Hochhaus fest.

In Fallout 4 könnt ihr ein geschichtsträchtiges Schiff entdecken: Die USS Constitution. Dem realen Vorbild nachempfunden, steckt dieses Exemplar nach der nuklearen Katastrophe in einem Haus fest. Eure Aufgabe ist es, dem Robo-Kapitän und seiner mechanischen Crew dabei zu helfen, das Schiff wieder startklar zu machen und auf seine letzte Reise zu schicken. Diese ist allerdings von kürzerer Dauer als ihr anfangs vermutet habt ...



Das South Park: Der Stab der Wahrheit absolut durchgeknallt ist, sollte kein Geheimnis sein. Allerdings stolpert ihr im Spielverlauf neben flammenden Fürzen, Analsonden und Unterhosenwichteln über eine Nebenaufgabe, die auf den ersten Blick nicht ganz ins Bild zu passen scheint: „Finde Jesus“.

Pfarrer Maxi gibt euch diese Aufgabe vor der städtischen Kirche, die ihr danach betreten müsst. Natürlich findet ihr Jesus nicht durch beten und Buße tun – sondern in einem herrlich bescheuerten Versteckspiel. Eure Belohnung: Habt ihr Jesus mehrere Male hintereinander gefunden, steht er euch in euren Kämpfen als Beschwörung bei. Dort mäht er eure Gegner dann mit seinem Sturmgewehr nieder. South Park bleibt eben South Park ...

Face McShooty aus Borderlands will, dass ihr ihm ins Gesicht schießt

Diese Nebenmission aus Borderlands 2 ist weder schwer, noch zeitaufwändig. Trotzdem bleibt sie vielen Fans bis heute im Gedächtnis – einfach, weil sie so skurril ist. Eure Aufgabe ist es, dem aufgedrehten Face McShooty ins Gesicht zu schießen. Das wars. Es bleibt euch überlassen, wie lange ihr euch von den lustigen Tänzchen des Nebencharakters bespaßen lasst, bevor ihr ihm seinen Wunsch erfüllt.

Ubisofts Wikingerabenteuer Assassin's Creed Valhalla bietet eine riesige Spielwelt mit vielen Beschäftigungen und Begegnungen, mit denen ihr Stunde um Stunde totschlagen könnt. Eine Mission ist dabei aber besonders skurril: Das Welt-Ereignis „Der Stinktrank“. Eingangs wirkt die Nebenmission noch wie eine ganz normale Sammelquest.

Eine Frau aus der Kanalisation bittet euch, für sie ein paar Schlangeneier aufzutreiben. Was sie aber damit anstellt, ist einfach nur ekelerregend. Nach dem Verzehr der proteinhaltigen Mahlzeit lässt sie solche Gase frei, dass drei Herren, die rund zehn Meter über ihr auf den Straßen der Stadt unterwegs sind, angewidert das Weite suchen.

Sam Guevenne lädt euch in Skyrim zu einem ausufernden Saufgelage ein.

Wenn ihr in The Elder Scrolls V: Skyrim den unscheinbar wirkenden Sam Guevenne zu einem Trinkwettbewerb herausfordert, erwartet euch eine der irrwitzigsten Nebenquests im ganzen Spiel. Nachdem ihr die Mission „Eine denkwürdige Nacht“ gestartet habt, wacht ihr am nächsten Morgen im Tempel Markarth auf.

Ihr müsst feststellen, dass ihr euch nicht nur mit einer Hexenrabendame verlobt habt, sondern auch eine Ziege geklaut und diese an einen Riesen verhökert habt. Nun ist es an euch, die Erlebnisse der letzten Nacht zu rekonstruieren – euer Gedächtnis hilft euch dabei schon einmal nicht.

Enter the Dominatrix – Saints Row 4

Ein Computerprogramm in Lack und Leder? Ein Raptoren-König? Und eine Verfolgungsjagd durch die Innereien eines Softdrink-Maskottchens? Das DLC „Enter the Dominatrix“ ist eine ganze Ansammlung von skurrilen Missionen, die selbst für die Verhältnisse von Saints Row 4 total durchgeknallt sind.

Allein wegen dieser Erweiterung lohnt es sich, Saints Row noch einmal aus der Mottenkiste hervorzukramen. Und wenn ihr schon einmal dabei seid, könnt ihr auch gleich noch in „How the Saints saved Christmas“ Weihnachten vor dem dämonischen Santa Claws retten.

Zum Artikel
 
Oben