Wachstumsbeschleunigungsgesetz - Bundesrat billigt Steuersenkungen

SDC-News

News, Bitch.
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
25.579
Der Bundesrat hat das umstrittene Wachstumsbeschleunigungsgesetz gebilligt. Das rund 8,5 Milliarden schwere Paket sieht Steuerentlastungen für Familien, Unternehmen, Erben und Hoteliers vor.

Weiterlesen...

(Quelle: FOCUS-Online)
 

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
Und wie will man dies finanzieren? Wenn mir dass die Polis schlüssig erklären kann, wie man es finanziert, dann bin ich auch dafür, sonst sehe ich schwärzer als schwarz.
 

Morage

Legende
Mitglied seit
10.05.2008
Beiträge
694
Und wie will man dies finanzieren? Wenn mir dass die Polis schlüssig erklären kann, wie man es finanziert, dann bin ich auch dafür, sonst sehe ich schwärzer als schwarz.
durch eine rekord-neuverschuldung von....85 (glaub ich, korrigiert mich, wenn die zahl falsch ist) mrd. euro...wie man die finanzieren soll, wissen die politiker sicher selber nicht...

aber sicher ist es die bessere lösung, wenn politiker unvernünftige populistische wahlversprechen einhalten und so ihr gesicht wahren können als zu sparen und kommende generationen vor einem noch immer höheren schuldenberg (incl. zinsen, zinseszinsen etc.) zu bewahren (achtung! ironie!)
 

Redwolf

Folge der 8 bei den Palmen!
Mitglied seit
14.02.2002
Beiträge
2.817
Mir tut die Nachfolgeregierung jetzt schon leid.
 
Zuletzt bearbeitet:

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.069
Bin mal gespannt, ob die Schuldenbremse von dieser oder der nächsten Regierung abgeschafft werden muss. Na ja, zumindest die armen Hotelbesitzer dürfen sich freuen o_O
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Mit tut die Nachfolgeregierung jetzt schon leid.
Und wenn Schwarz-Gelb dann die Opposition stellt, hör ichs schon kommen, wie sie die Regierung ob eines riesigen Schuldenberges anmault.. dann sind wieder die andern Schuld. Ich liebe Politik!
 

Morage

Legende
Mitglied seit
10.05.2008
Beiträge
694
vergiss nicht die besserverdiener (die werden vlt tatsächlich mehr netto vom brutto haben, weil für die ja - wenn die arbeitslosenversicherungsbeiträge steigen sollten - die beitragsbemessungsgrenzen gelten...toll oder?)
 

Harmian

Fachteam "Forenquiz"
Mitglied seit
23.02.2009
Beiträge
1.450
Jetzt mal ein Hieb in die andere Richtung:

Generell heißt es: In Boomzeiten Vermögensaufbau. In Krisenzeiten Vermögensabbau.

Blöd nur, dass in den Boomjahren (60-er Jahre) keine Rücklagen gebildet wurden ... .

Durch Steuerentlastungen erhoffen die sich vermutlich mehr Umsatz und somit mehr Steuern. Jedoch kommt das meist langsam in Fahrt.
 

Redwolf

Folge der 8 bei den Palmen!
Mitglied seit
14.02.2002
Beiträge
2.817
Wir hätten die Grünen wählen sollen :D:D
Du meldest dich dafür an, nur um uns das mitzuteilen?! - Sagte der, welcher den Grünen die Erststimme und den Piraten die Zweitstimme gegeben hat.

Lord_Data schrieb:
Und wenn Schwarz-Gelb dann die Opposition stellt, hör ichs schon kommen, wie sie die Regierung ob eines riesigen Schuldenberges anmault.. dann sind wieder die andern Schuld. Ich liebe Politik!
Und die nächste Wahl ist wieder die FDP am Start - PROFIT.
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben