Was studiert ihr (in Zukunft) und warum?

Kyroyal

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
13.04.2007
Beiträge
65
Eigentlich sollte so ein Thread eher in die Richtung "Studium/Allgemeines" aber sowas gibts hier nicht, deshalb habe ich dieses Thema eigenmächtig hierher vefrachtet, weil es zu meiner Kombination passt XD

Ich studiere den Bachelor-Studiengang mit Japanologie als Hauptfach und Politologie als Nebenfach. Japan besser kennenzulernen und die Sprache zu lernen ist mein Wunsch seit mittlerweile 6 Jahren. Daher kommt es ganz gut, das meine Uni das anbietet. Für Politik interessiere ich mich ebenso und eine Kombination der beiden Studiengänge erschien mir als sinnvoll. ^^ Zumal ein schwerpunkt meines Studiums die Japanische Politik sein wird ^^...

Also, dann hauts mal raus ^^
 

Kinta

Rebusmind is dead
Mitglied seit
06.08.2003
Beiträge
2.661
Ich studiere Computervisualistik und bin bereits im fünften Semester (von zehn).
Ich hab mich für diesen Studiengang entschieden, weil ich später in die Videospiel Branche einsteigen möchte und das für mich wie der beste Weg aussah, diesen Traum zu verwirklichen. 'Normale' Informatik hätte es zwar auch getan, doch igendwie klang CV spannender in meinen Ohren... *g*

Kinta
 

vault43

Halbgott
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
442
Njoa, ich werd mich ab diesem Wintersemester in die wunderbare Welt der Mathematik stürzen, Studiengang auf Diplom ohne Zweit- oder Nebenfach. Da gelandet bin ich aus mehreren Gründen:

1. Mathematik ist das Fach, das mir persönlich am leichtesten fällt und in dem ich Neues mit dem geringsten Aufwand erlerne.
2. Mathe fällt mir nicht nur relativ leicht, sondern ich knobele auch sehr gerne an mathematischen Problemen herum.
3. Mathematik ist ein schwach besuchtes Fach, was natürlich gut für Jobaussichten ist.
4. Mathe auf Diplom war ein zulassungsfreier Studiengang (war ich froh, mir das Schreiben an x Unis sparen zu können)
5. Mein Mathe-LK-Lehrer hat mir persönlich auch nochmal geraten, lieber auf Diplom statt Bachelor/Master zu studieren. Dass ich Mathe studiere war für ihn immer klar xD
 

Nazgul

Mitey Pirabbite
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.338
Njoa, ich werd mich ab diesem Wintersemester in die wunderbare Welt der Mathematik stürzen, Studiengang auf Diplom ohne Zweit- oder Nebenfach. Da gelandet bin ich aus mehreren Gründen:

1. Mathematik ist das Fach, das mir persönlich am leichtesten fällt und in dem ich Neues mit dem geringsten Aufwand erlerne.
2. Mathe fällt mir nicht nur relativ leicht, sondern ich knobele auch sehr gerne an mathematischen Problemen herum.
3. Mathematik ist ein schwach besuchtes Fach, was natürlich gut für Jobaussichten ist.
4. Mathe auf Diplom war ein zulassungsfreier Studiengang (war ich froh, mir das Schreiben an x Unis sparen zu können)
5. Mein Mathe-LK-Lehrer hat mir persönlich auch nochmal geraten, lieber auf Diplom statt Bachelor/Master zu studieren. Dass ich Mathe studiere war für ihn immer klar xD
Vorsicht! Das Mathestudium ist echt Beinhart! Da wird von dir quasi erwartet, dass du Lösungen von Polynomgleichungen, wie "+" und "-"-Rechnen beherrscht. ;)
Aber wenn dir das taugt, versteh' ich's!^^

Hmmm... ich überleg mir Ingenieur zu Studieren. Deutschland braucht neue Ingenieure.
Aber ansprechen würde mich auch Informatik, Programmieren, Psychologie, oder wenn ich einen großen Sinneswandel bekomme Theaterwissenschaft...

Naja, ich hab noch 2 Jahre Zeit!^^

Peace^^
 

Kinta

Rebusmind is dead
Mitglied seit
06.08.2003
Beiträge
2.661
Hmmm... ich überleg mir Ingenieur zu Studieren. Deutschland braucht neue Ingenieure.
Aber ansprechen würde mich auch Informatik, Programmieren, Psychologie, oder wenn ich einen großen Sinneswandel bekomme Theaterwissenschaft...
Dann dürfte Computervisualistik dein Traumstudium sein, denn du hast Informatik, Programmieren, Psychologie (zumindest als WPF im Grundstudium) und auch noch einen Abschluss als Ingenieur... oh warte mal... jetzt gibt es ja kein Diplom-CV mehr (ich gehöre zu den letzten), da wird man glaube ich kein Ingenieur mehr. Aber was solls?
Und wenn du heute noch anrufst, kriegst du zwei Jahre 'leichteres' Mathe oben drauf! *hust*

Nur mit Theaterwissenschaft kann ich leider nicht dienen...

Kinta
 

Raguna

Legende
Mitglied seit
19.07.2006
Beiträge
787
So ganz weiß ich noch nicht, was ich studieren werde.

Was ich mir vorstellen könnte, wäre Kriminologie, da ich vielleicht später zur Polizei gehen möchte. Ich hatte auch schon mal ein Praktikum im Bonner Polizeipräsidium und es hat mir dort gut gefallen. Vor allem die Vielseitigkeit des Berufes spricht mich an.

Jedoch fände ich auch etwas in Richtung Psychologie und/oder Pädagogik interessant - bei einem anderen Praktikum im Kindergarten fand ich jedenfalls die Arbeit mit Kindern sehr schön und hatte auch viel Erfolg.

Zwar hab ich Mathe und Englisch als LKs, jedoch kann ich mir zur Zeit noch nicht so richtig vorstellen, was für Sachen ich auf Grundlage dessen damit studieren könnte, was mich dann auch wirklich interessiert.

Tja, ich hab ja noch etwas Zeit, ich hoffe nur, dass ich mich später richtig entscheiden werde.

*Beitrag Nr. 100 :)*
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.466
Ich denke das ich eventuell was medizinisches oder pädagogisches studieren würde. Weil mich das Wesen des Menschen reizt..und ich wissen will, was und wie Dinge auf ihn Einfluss nehmen können.
 

Zhao Yun

Friedensbewahrer des Silberhammers
Mitglied seit
04.02.2003
Beiträge
2.838
o_O Ich hab aufgrund meiner Schulbildung nicht viele Möglichkeiten zu studieren
mein Traumstudium wäre aber Jura gewesen ;)

btw: ich mag frisch studierte Ingenieure nicht wirklich ^^'
einfach weil sie meistens keine Ahnung von wirklicher arbeit haben und dennoch alles besser wissen müssen ô.o'
zumindest ist das bei denen so die ich kenne (sind genug =P)
 

Nazgul

Mitey Pirabbite
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.338
[...]ich mag frisch studierte Ingenieure nicht wirklich ^^'
einfach weil sie meistens keine Ahnung von wirklicher arbeit haben und dennoch alles besser wissen müssen ô.o'
zumindest ist das bei denen so die ich kenne (sind genug =P)
Ach ja: wenn Ingenieur, dann hätte ich wohl vor vorher noch auf's IKA Reutte zu gehen(Ingenieur Kolleg Automatisierungstechnik) und DANN zustudieren, dann hätte ich auch schon praktische Erfahrung.

Peace^^
 

Luna

Roter Drache
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
2.194
Ich studiere Sinologie in Freiburg, gefällt mir auch ziemlich gut. Sprachen mag ich allgemein wahnsinnig gern und chinesisch find ich einfach ne tolle Sprache, obwohl es nicht ganz leicht ist *seufz*. Im Hauptstudium muss ich auch 4 Semester Japanisch machen, da freu ich mich auch schon drauf.
Aso, das ist bei mir dann ein Magister-Studiengang, meine Nebenfächer sind Bürgerliches Recht und allgemeine Sprachwissenschaft.
So, die Leute fragen mich oft, was ich damit denn überhaupt mal machen will... Ich will später etwas in Richtung Journalismus machen, am liebsten für eine Tageszeitung oder eine Zeitschrift schreiben.
 

Miraya

Halbgott
Mitglied seit
21.10.2002
Beiträge
530
Ich studiere Mathematik und Biologie auf Lehramt für Gymnasien und Gesamtschule.
Lehramt kam für mich schon immer in Frage, Mathe aber eigentlich auch nur, weil man damit (und mit Phsyik) nur richtige Chancen hat, da der Lehrermarkt vollkommen überlaufen ist.

@vault: Unterschätze Mathe nur nicht, es hat rein gar nichts mit der Schulmathematik zu tun (leider). Es ist zeitweise recht spannend, den Rest, so finde ich, aber grottenlangweilig. Sei aber froh dass du noch nach der alten Studienordnung studieren kannst, Bachelor/Master ist in Mathe grausam. Wo studierst du denn?
 

vault43

Halbgott
Mitglied seit
24.02.2005
Beiträge
442
Keine Bange, ich unterschätze Mathe schon nich, hab mich vorher natürlich auch mal nach Inhalten erkundigt, bei Leuten, dies schon studieren oder fachbedingt mal ein paar Vorlesungen besuchen mussten. Das ein oder andere hab ich auch mal so überflogen (meine Facharbeit in der 12. war in Mathe, hatte da recht viel mit Dingen, die über Schulmathematik hinausgehen zu tun).
Studieren werd ich in Bremen, is für mich mit Semesterticket sehr gut erreichbar.
 
OP
OP
Kyroyal

Kyroyal

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
13.04.2007
Beiträge
65
Ich studiere Sinologie in Freiburg, gefällt mir auch ziemlich gut. Sprachen mag ich allgemein wahnsinnig gern und chinesisch find ich einfach ne tolle Sprache, obwohl es nicht ganz leicht ist *seufz*. Im Hauptstudium muss ich auch 4 Semester Japanisch machen, da freu ich mich auch schon drauf.
Aso, das ist bei mir dann ein Magister-Studiengang, meine Nebenfächer sind Bürgerliches Recht und allgemeine Sprachwissenschaft.
So, die Leute fragen mich oft, was ich damit denn überhaupt mal machen will... Ich will später etwas in Richtung Journalismus machen, am liebsten für eine Tageszeitung oder eine Zeitschrift schreiben.
Schreiben ist auch eine der Möglichkeiten, die mir gefallen würden, aber wieso musst du Japanisch machen? Außer den paar On-Lesungen und den Zeichen (in abgewandelter Form), hat das nicht viel mit Chinesisch zu tun o_O...
 

Luna

Roter Drache
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
2.194
Schreiben ist auch eine der Möglichkeiten, die mir gefallen würden, aber wieso musst du Japanisch machen? Außer den paar On-Lesungen und den Zeichen (in abgewandelter Form), hat das nicht viel mit Chinesisch zu tun o_O...
Es geht auch nicht darum, ob sich die Sprachen ähnlich sind oder nicht. Unser Professor ist der Meinung, dass es für einen Sinologen wichtig ist, japanisch zu können, weil viele wichtige Wörterbücher/Lexika auf japanisch sind. Für mich wär es also eigentlich egal, weil ich ja vermutlich nie als Sinologe forschen werde, aber ein bisschen japanisch zu können ist sicherlich allgemein nicht schlecht.
 

Dönerpate

Legende
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
703
Ich studiere ab dem 1. Oktober Lehramt für Mathe und Chemie.
Ich hatte mich noch für angewandte Mathematik und für Chemie beworben.
Dann wurde ich überall angenommen und musste mich nun entscheiden, wobei ich mich für das Lehramt(am Gymnasium) entschieden habe.

Die Gründe waren folgende:
- Abwechslung (weil man immer neue Schüler hat)
- sicherer Job (Lehrer in Naturwissenschaften werden gesucht)
- optimale Kombination aus meinen Interessengebieten (Mathe, Chemie und Psychologie)

Ich habe während meiner Schulzeit festgestellt, dass ich anderen Leuten sehr gut schwierigen Stoff beibringen kann und habe das auch gerne gemacht. Am Gymnasium werde ich deshalb unterrichten, weil meine Schüler wenigstens etwas motiviert sein sollten. Das ist auf einer Real- oder gar Hauptschule nur bedingt gegeben.
 

frank

Ritter
Mitglied seit
05.07.2007
Beiträge
23
Ichg will Tierarzt werden was muss man dafür studieren?
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Ich werde Wirtschaftsmathematik and der Uni Marburg studieren. Ich weiß, dass es nicht leicht wird, aber ich hab schon immer gern geknobelt und mit Zahlen jongliert ;)
 

AleXXX

Soldier of Destiny
Mitglied seit
10.09.2001
Beiträge
1.709
Geschichte und Philosophie auf Lehramt an Gymnasien. momentan drittes semester (und mitten im Prüfungsstress)

Philo hatte ich nur gewählt um anfangen zu könne, hatte nach bestandener Eignungsprüfung eigentlich ein Sportstudium geplant aus dem leider dann aus Verletzungsgründen nichts wurde.
 

Lord Duran

β
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Ich werde irgendwann mal (dauert ja noch ein wenigXD) irgendetwas in Richtung Astrophysik studieren.

Mathe und Physik sind so ziemlich die einzigen Fächer, die ich momentan habe mit denen ich etwas anfangen kann und der Astronomiekurs ist wirklich interessant und seit langem das erste in der Schule wofür ich mich wirklich interessiere.

Vor ein paar Jahren hab ich mir mal überlegt vielleicht in Richtung Psychologie und Pädagogik zu gehen, bis ich sogar mal zu der verrückten Idee gekommen bin Lehrer oder so zu werden, aber dafür bin ich definitiv zu schlecht im ErklärenXD

Und außerdem könnte ich mir mich als Lehrer irgendwie garnicht vorstellen...

Deshalb wohl eher irgendwas astrophysikalisches.
Passt auch eher zu meiner Angewohnheit mich eher kurz zu fassenXD
 
Oben