Xbox Series X/S: Preise für mehr Speicher – Vielleicht kauft ihr einfach 2 Konsolen

SDC-News

News, Bitch.
Mitglied seit
06.10.2009
Beiträge
24.671
Microsoft gab die Preise für die Speicherplatzerweiterung der Xbox Series X und S bekannt und für das Geld könnt ihr bald eine weitere Xbox kaufen. Die 1 TB-Erweiterung gibt es aber aktuell nur von einem Hersteller.

Der Preis für die Speicherplatzerweiterung der Xbox Series X und S wurde nun von Microsoft bekannt gegeben. Die 1 TB mehr Speicher kommen von Seagate und sind kaum größer als eine normale SD-Karte. Die Speicherkarten kommen in einen Slot auf der Rückseite der Konsole und stehen dort auch noch ein Stück raus.

Spiele der Xbox Series X und S müssen sich entweder auf der internen SSD oder der Expansion Card befinden, die über eine PCI-Express 4.0-Schnittstelle verbunden sind, um die für die Next-Gen-Spiele nötigen Lese- und Schreibgeschwindigkeiten zu erreichen. Via USB 3.1 können auch andere Speichermedien angeschlossen werden, die aber dann nur Spiele der älteren Konsolen-Generationen beherbergen können.


240 Euro für 1 TB mehr Speicherplatz


Im Microsoft Store kann die 1 TB Expansion Card von Seagate für 239,99 Euro vorbestellt werden. Damit liegt die Speichererweiterung gerade ein Mal 60 Euro unter dem Preis der Xbox Series S mit 299,99 Euro (Amazon). Die S-Variante hat 512 GB internen Speicher und ist damit auch der erste Kandidat für Speicherplatzmangel. Große AAA-Spiele liegen bei 50- bis 100 GB Speicherbedarf, wer beispielsweise gerne Call of Duty: Modern Warfare und Warzone auf seiner Xbox Series S spielen möchte, darf über 200 GB seines Speicherplatzes abgeben. Es ist jedoch zu erwarten, dass die Spiele auf den neuen Konsolen besser optimiert werden können und weniger Platz brauchen. Im Falle der Series S laufen die Spiele ja auch nicht in 4K.

Wer also eine Series S und die Expansion Card kauft, ist schon 540 Euro los. Die Series X, die einzeln 499,99 Euro (Amazon) kostet, hat mit Expansion Card 2 TB Speicher, kostet dann aber auch 740 Euro.

Ein paar gute Nachrichten


In einem Interview mit The Verge verriet Microsoft das Expansion Cards von anderen Herstellern und in anderen Größen bald folgen werden. Die Konkurrenz unter den Herstellern sollte also in Zukunft dafür sorgen, dass die Preise fallen werden.

Die Begründung des Preises, dass die Spiele von der Expansion Card genau so gut laufen sollen wie von der internen SSD, ist zwar nachvollziehbar, dennoch sind 240 Euro erst mal ein heftiger Preis, vor allem nach dem Kauf einer Konsole im Wert von 300 beziehungsweise 500 Euro. Für nur 60 Euro mehr bekommt ihr die Series gleich zwei Mal.

Zum Artikel
 
Oben