Battlestrike, der Widerstand (Force of Resistance)

EGeraldhuebner

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
18.02.2017
Beiträge
51
übrigens, falls sich nun einige wundern, warum ich - trotz Hinweis - auf das Spielereview Forum so etwas hier veröffentliche, ich bin nicht sicher, ob es dorthin passt, denn wir reden von Ego Shootern und 2. Weltkrieg Kategorie

Schnittbericht: Battlestrike: Der Widerstand (2007) - Schnittberichte.com (Detaillierte Fassungs- und Zensurinformationen zu DVD, Blu-ray, Games ...)

(Mortyr 3) macht unzensiert wenigstens Spaß, trotzdem schlecht spielbar ...



... denn, die Steuerung ist dermaßen schwergängig, sogar nach der x - ten Einstellung ruckelt alles bzw. ständig bleibt man irgendwo hängen.

Dasselbe kam zwar auch bei "Mortyr 4 - Operation Blitzsturm" vor (steckenbleiben, wenn man z.B. versucht, durch gerade geöffnete Türen zu spazieren), aber wenigstens konnte man sich dort noch befreien. Hier ist man regelrecht gezwungen, sich mit Cheat's dauernd zu behelfen.

- / -

Battlestrike - der Widerstand ist eigentlich der 3. Teil der Mortyr Spielereihe, auch wenn er häufig garnicht als solcher gezählt wurde. Und deshalb kommt es auch manchmal vor, das Operation Thunderstorm als "Mortyr 3" bezeichnet wird. Was nur eben nicht korrekt ist, denn letztgenannter bediente sich hier, also, nicht anders herum.

Man braucht nur die Spiele der logischen Reihenfolge nach durch zu zocken, um das zu bemerken ... besonders die hier gezeigten Propagandaplakate fallen dann sehr schnell auf.

- / -

Hätte ich "Mortyr 2" installieren können, - dh. sogar mit dem extra Patch (er updated die deutsche, - CD Version 1350 auf 1352) dafür war das immer noch nicht möglich unter Windows XP, dann könnte ich eventuell noch sagen, ob auch von da !?

"Herzlichen Dank", - dem Kopierschutz Star Force, der mir Bluescreens bescherte durch den erzwungenen Reboot. Und das, obwohl ich mich ja nur im Besitz einer Original - CD befinde.

siehe dazu gleich ... folgenden Eintrag etwas weiter unten ^^

- / -

Na gut, egal, bekomme das noch hin, erstmal etwas zum Spiel:

Wie es der Titel schon vermittelt hat, geht es um Widerstand ... also, in den von deutschen Truppen okkupierten Gebieten.

Man ist ein britischer Agent (während des 2. Weltkrieges) und befindet sich hinter den deutschen Linien. Partisanenkrieg, - Sabotageakte, Sprengungen, Attentate usw. ist also angesagt.

Zwischendurch darf man sich auch hinter ein auf Fahrzeugen oder in Stellungen installiertes MG - 42 klemmen, ja, sogar hinter eine FLAK (Flugabwehrgeschütz), um Bomber und Jäger, also, Flugzeuge abzuschießen.

Und es kommt noch ein Level vor, das sich in einem fahrenden Zug abspielt (ist ganz klar abgekupfert von "Wolfschanze" - Teil 1, auch vom gleichen, polnischen Spieleentwickler hier). Dann findet man sich in zerbomten Stadtgebieten wieder, raubt eine Bank aus [sogar witzig, - wenn uncut gepatcht !], Häuserkampf eben.

Nebenbei gibt es einige kurze Einspieler - Filmchen, die erläutern, was darauf anschließend zu tun ist, zu sehen. Nachteil: die Ladezeiten dauernd ewig lange. Und das liegt nicht an ihrem System, es wurde leider bereits schon so mies programmiert.

- / -

Ich persönlich würde hier nicht soweit gehen, das ganze mit "Return to Castle Wolfenstein" zu vergleichen, obwohl ganz klar davon inspiriert. Und wer für den Preis so etwas dann auch noch erwartet, der dürfte ganz sicher enttäuscht sein.

Trotzdem kann man es durchaus empfehlen, nur eben, sich bitte nicht allzu viel davon versprechen. Positiv ist außerdem, im großen Unterschied zu "Operation Blitzsturm" z.B. wurde hier auch nicht ständig nach der CD liegend im Laufwerk verlangt.

Es gibt sowohl Patches dafür als auch Cheat's (dh. im Netz zu finden) und manchmal ist man sogar gezwungen, diese zu nutzen.

Damit macht es doch etwas mehr Laune und wenn man mal partout nicht weiterkommt, kann man es zumindest zu Ende durchspielen.

Erwähnenswert ist auch, hier spielt sich alles größtenteils am Tag bzw. draußen anstatt in dunklen Innenräumen ab, die Helligkeit muß also nicht nachgeregelt werden. Details sind dadurch natürlich ebenfalls viel besser zu erkennen. Anspruch hat das ganze auch nicht unbedingt, läuft also auch auf älteren Rechnern ohne Probleme. Einige Bugs sind trotzdem enthalten.

Fazit: Relativ einfach, günstig "gerechnet", an einem Abend durchgezockt. Kostet - gebraucht - auch nicht besonders viel. Hat einige, nette Extra's, die sich zumindest 1x anzutesten lohnen ...

... wer durchaus auf Ego Shooter steht, sie möglicherweise auch sammelt und sich dabei nichts vormacht, - einfach mal für 2 - 3 Stunden abschalten will und damit ballern, kaufen.

Ansonsten würde ich zur Demo raten, oder einfach Ausleihtip !


Edit: Nervig ist bei beiden Teilen auch die beständige Autospeicherung (abschaltbar ?) alle paar Sekunden.

https://www.youtube.com/watch?v=sjytNUDxHWY

Video - Trailer, zensierte, deutsche Version, - uncut gepatcht strotzt das ganze nur so von Symbolen und Effekten (z.B. Blut, Ragdoll) ...

Edit: hier kam das mit dem Pathologie - Zeichen für "verstorben" vor - siehe Schnittbericht (Bilder der Fahnen in DE Fassung), hatte das mit Teil 4 verwechselt, - hab's eben nie ohne Patch gespielt.

 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
EGeraldhuebner

EGeraldhuebner

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
18.02.2017
Beiträge
51
Mortyr II - for ever (zensiert in DE, uncut im OT)

Schnittbericht: Mortyr II - Forever (2004) - Schnittberichte.com (Detaillierte Fassungs- und Zensurinformationen zu DVD, Blu-ray, Games ...)

Spiel ist sehr gut, - die Original CD (Kopierschutz) leider nicht !



(soll heißen, man wird ja zum "tricksen" fast schon gezwungen)

Auf der deutschen Game - DVD befindet sich die Version 1350 von "Mortyr II" !

Updatet man es mit einem extra dafür vorgesehenen Patch (und dieser wird sogar direkt vom Anbieter empfohlen, gerade, um Inkompatibilitäten mit Windows XP zu vermeiden) nur auf die Version 1352, - hilft einem das trotzdem nicht weiter.

Sobald man es dann versucht, nach erfolgreicher Installation das Spiel hier zu starten, meldet sich automatisch der eingebaute Kopierschutz Starforce ...

... dieser erzwingt immer regelrecht einen Neustart, um das System mit seinem aktuellen Treiber abzugleichen. Problem ist nur, ein Bluescreen ist die Folge.

- / -

Naja, gut, man ist ja heutzutage schon um einiges "weiter" als damals noch zum Erscheinungsjahr (2004) dieses Spiels. Das ganze also mit Windows 7 versucht.

Es gibt ebenfalls wieder direkt ein Vista Update Patch (was ja bekanntermaßen dann auch für Win7 gelten sollte, - es ist ja nur ein verbessertes Vista) ...

... installiert, keine Probleme. Abgefragt, - alles ist in "bester Ordnung".

Man befindet sich also als deutscher User im Besitz der Original DVD ROM, und man befolgt nur, was sämtliche Vorraussetzungen sind.

Man crackt nichts, man betrügt nicht, man erstellt keine illegalen Kopien.

Das einzige was versucht wird, ist nur die ganz offiziellen, - und, vor allem, legalen Treiber zu verwenden, man hält sich an Patches, die (dh. sollte man zumindest denken) auch getestet wurden.

- / -

Hilft einem das weiter ? Bekommt man lediglich die "Leistung", für die vorher bezahlt wurde ? Nein !

Wird man entmündigt, wie ein Krimineller behandelt ? Ja !

Bevormundet und entrechtet einen quasi völlig das eigene Betriebssystem und das, obwohl man eigentlich schon Administratorrechte haben sollte ? Ja !

Kann man sich auf der Starforce Webseite registrieren, sein legal erworbenes Produkt aktivieren ? Nein ! Es verweigert einem einfach den Hardwarecode des Laufwerkes. Es möchte die Seriennummer nicht haben, die ganz legal auf dem Produkt zu finden ist.

Und selbst wenn dies alles möglich gewesen wäre ... bekommt man als mündiger, - in Deutschland als ein erwachsener Bürger eine unzensierte Version (Hinweis: dafür wurde es ja ausdrücklich nicht für Jugendliche freigegeben !) ? Nein !

- / -

Fazit: kein schlechtes Spiel, man braucht sich nur den Schnittbericht dafür anzuschauen, - leider sind das aber nur Bilder ! Möchte man das ganze auch "bewegt" haben, sprich: es spielen, ist das nur unter absurden Bedingungen möglich.

Es gibt einen Patch dafür, - der das ganze wieder uncut macht. Tja, zum laufen sollte man nur vorher erstmal die erworbene Original Version bekommen ...

... kann es also nur bedingt weiter empfehlen. Sorry, so war's ein reiner Fehlkauf. Mag ja sein, das es bei anderen funktioniert !? Viel Glück dabei.

Wie hieß es hier mal an anderer Stelle ? "ein Kleinod für den gelben Sack" ... also, das auch ^^
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Mal unabhängig vom Spiel, über das ich nichts sagen kann:

1. Natürlich passt das ins Reviewforum. Das ist von der Thematik her ja egal.

2. Welchen Zweck erfüllt es, deine Amazonrezensionen hierhin zu kopieren (inkl. Doppelpost, den du selber als Kommentar zu deiner Amazonrezension damals hinzugefügt hast)? Find das ganze auch schrecklich lesbar, mehr als ein simples copypasta wäre hier schön, weil ich kann es einfach nicht lesen.
 

Tenwo

Ownet
Mitglied seit
02.08.2003
Beiträge
1.516
Und ich wundere mich schon, wie jemand so schnell so lange Texte zum besten gibt. o_O

Sorry, aber ich muss Lord_Data zustimmen. Ganz schlechter Stil.
 

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.580
sry aber ich schließe mich meinen vorrednern an
auch wenn das jetzt aus meinem mund kommt aber selbstgeschriebenes kommt hier besser an
 

Poe

Manaheld
Mitglied seit
04.09.2016
Beiträge
1.008
Gibt es deinerseits auch Reviews, die nicht zensiert sind und sich nicht mit dem Zweiten Weltkrieg und dem sinnlosen Abschlachten von Menschen befassen? Geschichte mag ja wichtig und durchaus interessant sein aber meines Erachtens nicht auf diesem Niveau.
 
Oben