heftigster kinderfilm den ihr kennt?

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.588
was ist der heftigste kinderfilm den ihr eigentlich kennt

bei mir ist es "Wather Ship Down"

der fim ist meiner meinung auch viel zu heftig an manchen stellen so das die FSK meiner meinung mindestens auf 12 wenn nicht sogar auf 16 gestellt werden sollte
 

Appolyon

Manaheld
Mitglied seit
14.03.2009
Beiträge
1.253
Watership Down war auch das erste, was mir einfiel, als ich den Threadtitel gelesen habe. Obwohl ich mich teilweise frage, ob der wirklich als Kinderfilm gedacht war. Ähnlich geht es mir bei Animal Farm (alte Verfilmung, also Zeichentrick-, statt Realverfilmung).
 

Biquinho

Fachteam "Spruch der Woche"
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
1.378
Ich wollte sogar mal einen Thread über Waterchip Down (Unten am Fluss) aufmachen...
War dementsprechend auch das erste, was mir einfiel.

Obwohl ich mich teilweise frage, ob der wirklich als Kinderfilm gedacht war.
Nach dem, was ich gelesen habe, war er eigentlich nicht für Kinder gedacht. Klingt auch ganz logisch, schließlich sterben da Tiere und man sieht oft Blut etc....
 

Yuffie

✦ 1st CLASS SOLDIER ✦
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
1.754
Hotaru no Haka bzw. Die letzten Glühwürmchen fällt mir da ein, nachdem
Watership Down ja schon genannt wurde. Ich habe die DVD hier liegen und
die ist doch tatsächlich ab 6 Jahre (!!!).

Ich meine, ich finde den Film schon jetzt echt hart und wüsste nicht ob ich
meinem Kind sowas zeigen würde. Ich meine klar, so war das im zweiten Welt-
krieg nunmal - aber muss man es einem so hart ins Gesicht feuern? Also einem
Kind? Ich weiß ja nicht...

Ich hab ihn selber gesehen als ich sehr jung war und ich hab Rotz und Wasser
geheult und war die Tage danach wirklich sehr betroffen, traurig oder wie man
es nennen möchte...
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.469
Die Zeichentrickverfilmung vom Roman Felidae von Arkif Pirinçci fand ich auch, wie Watership Down ziemlich krass.

Zumal das ganze eh mit ner MENGE Blut und Toten einher geht, was für eine Mordserie und nen Kriminalfall nicht unüblich ist. Mein Dad war hier wohl mit Aristocats von Disney ins Trudeln geraten...daher erinnere ich mich dass mir nach dem Film erstmal eine Weile ziemlich schlecht war, wenn ich ne tote Katze sah.
 

Yuffie

✦ 1st CLASS SOLDIER ✦
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
1.754
Die Zeichentrickverfilmung vom Roman Felidae von Arkif Pirinçci fand ich auch, wie Watership Down ziemlich krass.
Ja, da hat mich der FSK auch ziemlich verwundert. Hat ja auch schon FSK 12,
was definitiv zu früh ist. Blutig und auch ziemlich psycho, wie ich finde...
 

Kinta

Rebusmind is dead
Mitglied seit
06.08.2003
Beiträge
2.661
Ich musste auch gleich an Unten am Fluss denken. Hab den als Kind auf KiKa gesehen und war ziemlich geschockt (fand ihn aber gleichzeitig sehr gut). Aber wenn man bedenkt, dass es in dem Film Szenen gibt, in denen die Hasen vergast werden und zitternd die Augen verdrehen, ist das schon ziemlich krass.
Und es ist sicher kein Kinderfilm. Ich habe auch das Buch gelesen und das ist eindeutig ein Buch für Erwachsene.

Die letzten Glühwürmchen ist auch kein Kinderfilm. Ich weiß nicht, warum die Leute von der FSK das so eingeordnet haben, wahrscheinlich hat denen niemand gesagt, dass Zeichtentrick!=Kinderfilm ist. Ist bis jetzt der einzige Film, bei dem ich wirklich geheult habe.

Kinta
 

Luna

Roter Drache
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
2.194
Tja, Eltern denken sich ja erst einmal nichts dabei, wenn ihre Kinder nachmittags einen Zeichentrickfilm schauen... Als ich "Unten am Fluss" geschaut habe und meine Mutter mal ein paar Minuten vom Film mitbekommen hat, hat sie sofort umgeschaltet, darum habe ich den Film nie komplett gesehen, er ist aber trotzdem glaube ich der heftigste Kinderfilm, den ich in Erinnerung habe.
Ein anderer Film, den ich ziemlich eklig gefunden habe, war "Der Zauberer und die Banditen", zumindest der Kampf gegen diese Hexe am Ende... Vor ca. 2 Jahren hab ich den Film noch einmal gesehen und wusste erst nicht mehr, dass ich ihn eigentlich kenne, erst als die Szene mit der Hexe kam, konnte ich mich daran erinnern - die Bilder kannte ich im Gegensatz zum Rest des Films noch sehr genau...
 

Nightblade Hawk

Look at my Horse! My Horse is amazing!
Mitglied seit
18.08.2002
Beiträge
2.465
Watership Down ist definitiv einer der brutalsten Kinderfilme die ich je gesehen hab. Ich hatte den Film zusammen mit einem Bugs Bunny-Film auf Kassette aufgenommen - ich konnte ihn mir einfach nicht ganz anschauen. Ich war von der Brutalität zu sehr geschockt.

Die letzten Glühwürmchen...sagen wirs so es hat mich zum weinen gebracht.

Beide Filme gehören nicht in Kinderhände. Das sind keine Kinderfilme - Zeichentrick heisst nicht unbedingt das es für Kinder gedacht ist.

Ich erinnere mich da auch an eine Zeichentrickfassung von Alibaba und die 40 Räuber - die Szenen an die ich mich am meisten erinnern kann enthalten unter anderem den Onscreenmord an Alibabas Bruder Kasim, die Stelle an der Alibaba in die Höhle zurückgeht und dort seinen toten Bruder findet und später noch eine Szene wo die Räuber in eine Falle gelockt werden - Töpfe mit kochendem Öl.
 

Orpheus

Gesperrt
Mitglied seit
13.10.2005
Beiträge
1.987
Neben "Unten am Fluss" und "Felidae" fällt mir noch "Die Hunde sind los" ein.
Ist schon richtig lange her das ich diesen Film gesehen habe und kann mich kaum daran erinnern, aber das war alles andere als ein Kinderfilm.
 

Masterflow

Voll begruncht!
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
27.08.2001
Beiträge
2.450
Ich denke das Thema ist ein wenig unglücklich formuliert, heftige Kinderfilme in dem Sinne gibt es nicht, das sind eher Zeichentrick/Anime/Filme für Erwachsene. Mit Sicherheit wurden bzw. werden solche Filme auch mal im Nachmittagsprogramm oder sogar im Programm für Kinder gezeigt, aber das bestimmt nur weil sich die zuständige Redaktion das nicht richtig angeschaut hat. In vielen Köpfen haben animierte Filme automatisch Kinder als Zielpublikum.

Nungut, nun was zum Thema:
Nachdem die Titel "Unten am Fluss" und "Die letzten Glühwürmchen" ja bereits mehrfach genannt wurden werfe ich noch "Wenn der Wind weht" in die Runde.

Dieses Thema erinnert wieder dran, dass Persepolis und Felidae Titel sind welche ich schon länger anschauen wollte.

Ach, in einerm anderem Kontext und vielleicht nicht heftig, dafür aber sehr kurios fand ich die morphenden Hoden aus Pom Poko.
 

Szadek

Cash or Octopus
Mitglied seit
15.06.2002
Beiträge
4.135
Eigentlich wurden schon alle "schlimmen" Filme genannt. Persönlich bin ich der Meinung, dass man Kindern mit ungeschminkter Wahrheit konfrontieren sollte, anstatt sie anzulügen.
 

Hanniball

Eheuser
Mitglied seit
20.05.2005
Beiträge
1.523
Preiset den Herrn! Szadek allein kennt die Wahrheit für richtige Kindererziehung!!!!

So, nun aber zum Thema.
Vielleicht nicht ganz so heftig meine Filme, aber ich war ja schon immer ein kleines Sensibelchen: Taran und der Zauberkessel und das Letzte Einhorn. Ich habe mich bei diesen Filmen immer gegruselt.
Das letzte Einhorn habe ich übrigens letztens erst wieder gesehen und muss im Nachhinein feststellen, dass es nur einen Grund geben kann, dass ich mich als Kind gegrusel habe: Der Film ist ziemlich schlecht.
Nun, aber Harphie und roter Stier sind in der Tat ziemlich hässlich dargestellt, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss.
Bei Taran... da sind ja nur die letzten 10 Minuten übel, mit den ganzen Untoten.

Wobei ich mich als Kind auch immer gegruselt habe, was aber auch kein Kinderfilm im eigentlichen Sinne ist, das ist "Legende". Ich glaub den kennt auch jeder. Wie war das gleich mit dieser Sumpfhexe? *schauder*

Ich kann mich übrigens erinnern, dass auch ich zumindest Teile von "Unten am Fluss" gesehen habe, aber scheinbar habe ich das ganz tief in mein Unterbewusstsein verbannt, ein konkretes Bild habe ich nämlich nicht. ^^
 

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
939
Ich hab grade mal gegooglt um was es bei den "Glühwürmchen" geht - DAS soll ein Kinderfilm sein? Klingt ja ehr nach Kriegsfilm. Den will ich gar nicht sehe, da ich 100pro nur heulen würde.
 

Yuffie

✦ 1st CLASS SOLDIER ✦
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
1.754
Ist auch ein Kriegsfilm, ist glaub ich sogar an eine wahre Geschichte ange-
lehnt. Ich glaube auch, dass man das nicht als Kinderfilm sehen kann...
aber wie gesagt, hab es vor ca. 2 Jahren oder so auf DVD gekauft, da steht
FSK6 drauf... viel zu früh in meinen Augen.

@Szadek
Lügen und ihnen die "Wahrheit" ins Gesicht donnern sobald sie denken
können, ist aber ein gewaltiger Unterschied.
 

Ashura

Amazone und Meridian Child
Mitglied seit
19.09.2001
Beiträge
4.469
Ist auch ein Kriegsfilm, ist glaub ich sogar an eine wahre Geschichte angelehnt.
Nicht nur vielleicht, in der Bonusedition liegt die autobigraphische Fassung des Buchs vor,
nur das der ältere Bruder in der Wirklichkeit überlebt hat und heute noch damit leben muss, dass er seiner kleinen Schwester "Setsuko" nicht helfen konnte.

Es ist also vielmehr ein Tatsachenbericht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005

Vielleicht nicht ganz so heftig meine Filme, aber ich war ja schon immer ein kleines Sensibelchen: Taran und der Zauberkessel und das Letzte Einhorn. Ich habe mich bei diesen Filmen immer gegruselt.
Das letzte Einhorn habe ich übrigens letztens erst wieder gesehen und muss im Nachhinein feststellen, dass es nur einen Grund geben kann, dass ich mich als Kind gegrusel habe: Der Film ist ziemlich schlecht.
Nun, aber Harphie und roter Stier sind in der Tat ziemlich hässlich dargestellt, was ja nicht unbedingt schlecht sein muss.
Bei Taran... da sind ja nur die letzten 10 Minuten übel, mit den ganzen Untoten.
Buh, das letzte Einhorn is voll der schöne Film! Hm ja da find ich den Stier a Ende und alles auch schon relativ gruslig und das Schloss, aber gruselig heißt ja nicht Kinder-ungeeignet.

Ansonsten hats Flow schon richtig ausgedrückt: Die meisten Filme sind ja keine Kinderfilme, sondern Filme, die auf den ersten Blick wie für Kinder gemacht aussehen. Dann packen doofe Sender sowas in die Kinderzeit ins Programm und schwupps...
 

Szadek

Cash or Octopus
Mitglied seit
15.06.2002
Beiträge
4.135
@Yuffie: Bei dir klingt es so als ob es schlecht ist die Wahrheit zu sagen.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Ist das nicht witzig: selbst die harmlosesten fernöstliche Zeichentrickfilme (aka Anime) werden noch geschnitten, aber mit unseren Zeichentrickfilmen hat nie jemand Probleme. Ist ja alles für Kinder :nerv:

Neben "Unten am Fluss" und "Felidae" fällt mir noch "Die Hunde sind los" ein.
Ist schon richtig lange her das ich diesen Film gesehen habe und kann mich kaum daran erinnern, aber das war alles andere als ein Kinderfilm.

Ah, du meinst mit dem letzten "Plague Dogs"? Übrigens von den gleichen Leutchen wie "Watership Down" (aka "Unten am Fluss"). Die mögen Kinder anscheinend sehr XD !


Wobei ich ehrlich gesagt nur Ausschnitte dieser beiden Filme gesehen habe. Aber das reicht mir dicke. Ich mein: WTF?! Das gruselt es sogar mich noch o_O !

Und um mal über etwas anderes als Zeichentrickfilme zu reden: Zählt "Pan's Labyrinth" eigentlich? Immerhin wurde der durch Trailer etc. als Kinderfilm vermarktet - dabei hat der Film eine FSK von 16 - was er auch MEHR als verdient hat: Der Film ist stellenweise verstörender als Saw, und selbst die freundlichen Kreaturen sind verflucht gruselig XD !
 
Oben