Japanisch - Verbenbildung

Spade

Pollyanna is dead
Mitglied seit
25.08.2001
Beiträge
7.208
Auf der einen Seite gibt es ja die Ichiban-Verben, mit der Endung -る, auf der anderen Seite gibt es in den Goban eine Gruppe Verben, die mit -う, -つ oder eben auch mit -る enden. Woran erkenne ich jetzt, ob ein Verb mit -る Endung Ichiban oder Goban ist?
 

Kamjatang

Ritter
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
22
Hallo. Ich hoffe die Antwort ist noch interessant für dich. Also, eigentlich sicher sein kannst du nur, indem du das Verb nachschlägst und es dir dann merkst, da emphielt sich entweder ein japanisch-japanisches "Kokugo jiten" oder zB für Einsteiger das Japanese Verbs at a glance etc.
Bei Verben auf ru die nicht auf iru oder eru enden, sind es fast sicher godan. Bei Verben auf iru und eru musst du es nachschlagen um sicher zu sein, aber ich bin kein Grammatiker. LG
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Ich finds grad unglaublich, dass jemand seit vier Monaten hier angemeldet ist, aber seinen ersten Post in diesem Thread macht Oo

Als ob Jesus nochma nen drittes Mal gekommen wär.
 

Errortalk (E.T.)

The Maertyr
Mitglied seit
15.11.2007
Beiträge
1.160
Ich finds grad unglaublich, dass jemand seit vier Monaten hier angemeldet ist, aber seinen ersten Post in diesem Thread macht Oo

Als ob Jesus nochma nen drittes Mal gekommen wär.
Ja, schon etwas merkwürdig ^^ Aber ist doch nix schlimmes dabei...

Und ich glaub schon das Spade das lesen wird er ist ja zimlich Actiev in der SDC also was solls. :D
 

SoM-Meister

Halbgott
Mitglied seit
15.07.2003
Beiträge
348
wusste gar nicht, dass wir so viele User haben, die japanisch lernen :)

aus Interesse würde ich schon gerne wissen wie lang eure Kurse sind? oder wo lernt ihr das überhaupt?
 

Haribomann

Halbgott
Mitglied seit
04.04.2002
Beiträge
334
ich habs 2 Semester in der FH gelernt, erst 4 stunden pro woche, das zweite semester dann 2 stunden pro woche.

und jetzt eigentlich nur noch bei mangas, animes und heroes :D
und natürlich in düsseldorf, wenn ich ins japan-viertel gehe um einzukaufen oder essen zu gehen (kann ich übrigens nur empfehlen!!)
 
OP
OP
S

Spade

Pollyanna is dead
Mitglied seit
25.08.2001
Beiträge
7.208
wusste gar nicht, dass wir so viele User haben, die japanisch lernen :)

aus Interesse würde ich schon gerne wissen wie lang eure Kurse sind? oder wo lernt ihr das überhaupt?
Der Thread stammt aus einer Zeit, wo ich's mir selbst beibringen wollte, aber das vergessen wir ganz schnell wieder.
Jetzt bin ich in einem Sprachkurs an der Uni, wie lang das dauert weiss ich nicht genau, aber 4 Semester sind das mindestens. 2 Stunden pro Woche (Was bei dem langsamen Anfangs-Tempo zu wenig ist) mit anschliessendem Intensivkurs (eine Woche lang Mo-Fr jeweils 5 Stunden, ich freu mich drauf) in diesem ersten Semester.

Momentan lerne ich noch nichts ausser ein paar Vokabeln, weil ich den Anfängerkram schon kenne, aber mein Hauptziel ist es erstmal Ordnung in das Chaos in meinem Kopf zu kriegen.
 

Kamiro

The World
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
2.286
Sich eine Sprache selbst beibringen ist eigentlich immer ganz schlecht, insbesondere in Bezug auf die Aussprache (merk ich besonders jetzt in Chinesisch ^^)

zum Thema Zeit:
Ich denke mal, dass das von (Hoch)Schule zu (Hoch)Schule unterschiedlich.

Ich lern Japnisch bei mir an der Uni. Bei uns sind die nach den GeR geordnet.
Man fängt mit A1 an, der Kurs läuft 4 stündig pro Woche.
Nach diesem Kurs gibt es einen 2-wöchigen vorbereitenden Kurs (ganztägig). Der ist jedoch freiwillig.
Im folgenden Semster kommt dann das Niveau A1/A2, auch wieder 4 stündig.
im anschließenden dritten Semester kommt dann das A2-Niveau,
im Anschluss daran nochmal ein Intensivkurs, der auf den JLPT Level 4 vorbereiten soll.

Summasumarum ist man also nach ca. 1 1/2 Jahren fertig. Auch wenn man die Sprache natürlich nicht perfekt beherrscht.
Dumm nur für mich, dass es in diesem Semester den A2-Kurs nur als Blockveranstaltung gibt... ._."
 
OP
OP
S

Spade

Pollyanna is dead
Mitglied seit
25.08.2001
Beiträge
7.208
Sich eine Sprache selbst beibringen ist eigentlich immer ganz schlecht, insbesondere in Bezug auf die Aussprache (merk ich besonders jetzt in Chinesisch ^^)
Das kann man aber nicht so pauschal sagen. Zum einen hängt das natürlich von der Sprache ab (in chinesisch ändert die Aussprache eines Vokals gleich die Bedeutung, in japanisch gibt es wie viele (phonetische) Vokale? 5? XD), zum anderen von der Person. Die Aussprache war bei mir damals das geringste Problem, zum einen lern ich sowas schnell (ich war in französisch in der Schule nie sonderlich gut, aber weil meine Lehrerin immer meine Aussprache gelobt hat hatte ich trotzdem den Spitznamen "Franzose" :pein: ) zum anderen hatte ich mehr als genug Einfluss von aussen (so sehr ich diese typische lernen-durch-Anime-Einstellung verabscheue, ich kann nicht abstreiten, das das in dem Fall geholfen hat XD), den Alveolar Tap-or-Flap anstelle des L/R hatte ich schon drauf, bevor ich wusste was es ist. XD

Mein Problem war der Mangel an Kommunikation. Egal wie viele Vokabeln und Grammatikregeln ich gelernt habe, ich konnte kaum einen Satz mit mehr als 5 Wörtern zusammenstammeln.



Und um ganz ehrlich zu sein hab ich diesen Post nur geschrieben, weil ich irgendwo mal "Alveolar Tap-or-Flap" erwähnen wollte. Ich brauch das einfach hin und wieder um mich gut zu fühlen. T.T
 

Lord Duran

β
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Und jetzt weiß ich auch, wie dieses Teil heißt, dass ich immer allen möglichen Leuten beibringen will, nur um sie darauf aufmerksam zu machen, dass sie riesige Probleme in der Aussprache im Russischen haben... (ein gut gerolltes R basiert irgendwie auf diesem Alveolar Tap-or-Flap, meinem Bruder konnte ich das R-Rollen gut beibringen, weil er das schon konnte (weil er sich schon Japanisch beigebracht hat), den restlichen Leuten kann ich das ohne weiteres nicht... weshalb ich auch immer versuche ihnen das zuerst beizubringen).

@ Topic oder sowas in der Art:
Ich hab ja mal hier so einen großen Thread gestartet, was ich mir alles beibringen wollte, blabla, wird so nichts, ich kann zwar jetzt schon ein paar Sachen aber letzten Endes muss ich doch noch einen Kurs machen, alleine fehlt mir da irgendwie Disziplin oder sowas.
 
OP
OP
S

Spade

Pollyanna is dead
Mitglied seit
25.08.2001
Beiträge
7.208
ein gut gerolltes R basiert irgendwie auf diesem Alveolar Tap-or-Flap
Ein rollendes R ist, wie der Name (glaube ich) sagt ein Alveolar Trill. Die basieren nicht aufeinander, das sind einfach zwei verschiedene Artikulationsarten. Tap-or-Flap ist ein Zungenaufschlag, beim Trill hämmert das Ding vibrationsartig gegen das jeweilige Organ. Das musste ich jetzt aber selbst nachschlagen, obwohl ich es selbst kann hab ich die Bewegung im Mund nie so wahrgenommen, dafür ist es zu schnell. XD
 

Lord Duran

β
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Ein rollendes R ist, wie der Name (glaube ich) sagt ein Alveolar Trill. Die basieren nicht aufeinander, das sind einfach zwei verschiedene Artikulationsarten. Tap-or-Flap ist ein Zungenaufschlag, beim Trill hämmert das Ding vibrationsartig gegen das jeweilige Organ.
Aber meinem Bruder konnte ich es so recht leicht beibringen, irgendwie hab ich den "Unterricht" auch darauf aufgebaut...
Und außerdem lernen die so auch noch was nützliches nebenher! (Kann man ja in zahlreichen Situationen des Lebens gebrauchen... wie zum Beispiel... Japanisch lernen...)
 
OP
OP
S

Spade

Pollyanna is dead
Mitglied seit
25.08.2001
Beiträge
7.208
Wenn es für ihn so leichter geht, bitte, aber wenn ich schonmal etwas Wissen anwenden kann, dann muss ich sowas natürlich richtig stellen. Passiert ja selten genug, dass ich das was ich in der Uni so lerne mal gebrauchen kann. ;)
 

Kamjatang

Ritter
Mitglied seit
29.05.2009
Beiträge
22
Hallo zusammen. Ich studiere seit 2003 Japanologie, am Anfang hatten wir knapp 20 Stunden pro Woche, das nahm dann immer ab. Irgendwann kam dann Schriftjapanisch von vor 1945 dazu usw. Geht alles seinen Weg.
 

Rief

Himmlischer
Mitglied seit
04.06.2006
Beiträge
2.819
japanisch alleine beibringen?
bedingt möglich
bei mir ist es so das ich gut schon 100 wörter kann, durch anime beherrsche ich auch die aussprache, aber ich kriege keinen vernünftigen satz zugange
deswegen plane ich iwann auch mal einen kurs zu besuchen, sofern ich die zeit und das geld habe
aber an alle die es selber lernen wollen:
beschränkt euch auf vokabeln, gibt euch vorteile, wenn auch nicht die möglichkeit der kommunikation, aber im japanischen kann man schnell etwas gaaaanz falsches sagen wenn man nur nen kleinen fehler macht
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
Ich hatte vor ca. nem halben Jahr "Japanisch im Sauseschritt BD1" von meinen Eltern geschenkt bekommen und mittlerweile gibts bei uns an der Schule eine Japanisch AG, die leider nur Einstündig pro Woche ist und ich dort bis jetzt (abgesehen von dem einen oder anderen Kanji) nichts gelernt habe, was ich nicht bereits wusste. Der Kurs an der FH war leider schon voll, als ich angefragt hatte... :/
Naja, wenigstens meine Aussprache sollte akzeptabel sein.

Kennt einer das Buch "Kanji lernen und behalten" (oder so ähnlich)?
Ich liebäugle zur Zeit ein wenig damit und wollte fragen, ob jemand damit erfahrungen gemacht hat?


@Rief:
Wieso auf Vokabeln beschränken? ôo
Ich bin in meinem Buch Vokabeltechnisch bestimmt 3 Lektionen hinterher im Vergleich zur Grammatik...
Sobald man ein gewisses Grundvokabular hat sollte man auch (wenn nicht gerade) im Selbststudium imho sich verstärkt an die Grammatik wagen, insbesondere in einer solch "fremden" Sprache, wie Japanisch.
 

Yuffie

✦ 1st CLASS SOLDIER ✦
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
1.754
Davon gibt es zwei Bände soweit ich weiß, vielleicht sogar schon mehr...
weiß nicht genau.

Da ich japanisch schon kann, weiß ich jetzt nicht wirklich in wie weit es dir
das beibringt, aber ich hab es mal durchgelesen (Stellenweiße, nicht Alles)
habe, halte ich es für sehr gutes Lehrbuch. Es wird schön Step-by-Step, in
gutem Ryhtmus und mit ansteigendem "Schwierigkeitsgrad" erklärt.

Ich könne mir also gut vorstellen, dass wenn ich noch kein japanisch könnte,
ich dieses Buch kaufen würde, da mir die Erklärungen plausibel rüber kamen.
(Mein Kommentar bezieht sich auf das erste Band)
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
Ja, das gibts in 2 Bänden.
Während im ersten Band nur die Kanji ihren Bedeutungen zugeordnet werden, beschäftigt sich der zweite mit der Aussprache der Kanji.
 
Oben