Loire Bürgermeisterwahl

Khaine

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
09.03.2009
Beiträge
122
Was ich mich mal gefragt habe, gibt es auch Leute die sich bewusst für Luis statt Jean entscheiden, also den Kommunisten äh Säufer. Und wenn ja warum?

Auch wenn die Entscheidung dem Spieler obliegt, eine echte Wahl hat man ja eigentlich nicht, da die Entscheidung für Luis keine interessanten Alternativen bringen. Bei genauerer Betrachtung zwar schade da eine alternative Entwicklung statt einfachem Stillstand einen Anreiz Luis zu wählen dargestellt hätte welche das Spiel sicher bereichert hätte.

Gibt es nun doch Leute die sich für Luis entscheiden und was sind eure Gründe?

Seid ihr verkappte Ökos und wohl die Städteentwicklung nicht vorantreiben da es ja auch Umweltzerstörung beinhaltet und es auch kritische Töne in Gesprächen mit den Städtern gibt das sich ihre Lebensqualität mit der zunehmenden Urbanisierung und Entwicklung subjektiv auch verschlechtert?
Habt ihr eine Soziphase und könnt es nicht verantworten dem Kapitalistenschwein Jean an die Macht zu helfen?
Oder wollt ihr das Spiel nur schnell durchspielen und betrachtet die Städteentwicklung als optionalen Ballast der die Handlung nicht weiter trägt?

Zu welchem Zeitpunkt geht ihr Wählen? Frühstmöglich oder hebt ihr euch die Wahl für später auf, z.B wenn ihr mit der Handlung auf der Oberwelt durch seid und euch in Ruhe der Städteentwicklung widmen könnt?
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Auch wenn die Entscheidung dem Spieler obliegt, eine echte Wahl hat man ja eigentlich nicht, da die Entscheidung für Luis keine interessanten Alternativen bringen.
Du meinst, ob jemand Louis gewählt hat, obwohl er schon das daraus resultierende Ergebnis weiß? Ich kann mir schon vorstellen, dass einige, die keine Ahnung haben, wie es dann weitergeht, es mit Louis probieren wollten.
 

Captain Olimar

Legende
Mitglied seit
19.12.2002
Beiträge
680
Einmal hab ich mich für Louis entschieden, aber nur weil ich wissen wollte, wie die Leute dann reagieren.
Sonst wähle ich immer Jean (asap), weil für mich Terranigma erst durchgespielt ist, wenn überall Wolkenkratzer in den Himmel ragen. :teuf:
Die Städteentwicklung mach ich immer so zwischen den Dungeons.
 

MicalLex

Linksverwandter Grünmensch
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
12.08.2003
Beiträge
3.943
Bei mir ist es ähnlich wie bei Captain Olimar. Auch ich möchte das Spiel möglichst vollständig abschließen und hab schon so meine festen Routen, was Übergeben von Gegenständen und Besuchen von Orten angeht, weswegen ich auch direkt wählen gehe. Dadurch ist es zwar immer mehr oder weniger derselbe Spielablauf, aber dafür hab ich das Spiel auch einfach gern.

Spannender fände ich es sicher, wenn es mit Louis nicht zum Stillstand kommen würde und so ein bißchen Kommunismus finde ich auch nicht verkehrt. :) Rein von der Erscheinung finde ich Louis auch sympathischer und der Name ist nochmal ne kleine Kirsche auf dem Eisbecher.
Aber da mit der Entwicklung von Loire auch alle anderen Städte betroffen sind, möchte ich nicht darauf verzichten.
 

Tenwo

Ownet
Mitglied seit
02.08.2003
Beiträge
1.574
Aber das könnte doch viel zu sehr die Message (Kapitalismus = richtig / Kommunismus = falsch) verändern...
Richtig und falsch sind hier unpassend. Wie schon erwähnt, kommt der Kapitalismus in dem Spiel auch nicht besonders gut weg.
Passender finde ich Kapitalismus = Fortschritt und Kommunismus = Stillstand. Das soll sich natürlich nur auf die Wirtschaft und den materiellen Wohlstand beziehen. Fortschritt und Stillstand sind hier als wertfrei zu verstehen.

Ich für meinen Teil wähle auch stets Jean. Eine Ausnahme war nur das erste mal: Louis kommt mit seiner Wir-teilen-alles-brüderlich-Ansprache einfach besser an.
Jean zu wählen gibt dem Spiel jedoch mehr Tiefe und wirkt in seinem Spielverlauf so viel epischer.
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Richtig und falsch mag überspitzt klingen, nichtsdestotrotz ist es aber so angelegt, dass Kapitalismus als die richtige Wahl dargestellt wird, eben dadurch dass es sonst keine weitere Entwicklung mehr gibt.
 

Tenchi Souzou

Gazing At Crystal Blue
Mitglied seit
19.07.2011
Beiträge
399
Normalerweise wähle ich natürlich auch Jean. Schon allein um die Städteentwicklung vernünftig abschließen zu können.
Zufälligerweise habe ich aber grade bei meinem letzten Durchgang vor wenigen Wochen, und zum ersten mal seit meinem zweiten Durchgang, bewusst Louis gewählt; aus reiner Neugier wie es dann weitergeht.

Eine gewisse ''Entwicklung'' gibt es ja durchaus (da sie spielintern genauso ausgelöst wird wie die zweite Stufe wenn man Jean wählt), aber in der Hinsicht dass sich die meisten Bewohner beschweren und Jean auch als Alternative konsultieren. Ändern kann man an dem Zustand allerdings leider nichts mehr.

Übrigens ist es eine Fehlinformation dass die anderen Städte von dieser Wahl abhängig sind und sich grundsätzlich nicht entwickeln. Freedom und Litz entwickeln sich ganz normal in ihre jeweils höchste Stufe. Nirlake brennt zumindest nieder (Stufe 2). Die dritte Stufe kann nicht erreicht werden, da die Spendengesuche nicht an die vier Personen aus Loire übergeben werden können. Suncoast erreicht nur 20%, da man die Kamera und die Landebahnpläne nicht erhalten kann.

Die Städteentwicklung und ihr (größtenteils negativer) Einfluss auf die Menschheit sehe ich als essenziellen Teil der Geschichte und erledige sie deshalb grundsätzlich so bald wie jeweils möglich. Warum sollten z. B. Leim während Arks Wiederauferstehung oder der Forscher auf dem Airsrock sonst die Veränderung der Menschen ansprechen? Woher haben Yunhou und Neotokio sonst ihre elektrische Leuchtwerbung?
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Das mit der Entwicklung war von mir jetzt auch auf Loire bezogen. Wäre ja noch schöner, wenn damit direkt die ganze Welt lahmgelegt wäre.
 

Appolyon

Manaheld
Mitglied seit
14.03.2009
Beiträge
1.263
Woher haben Yunhou und Neotokio sonst ihre elektrische Leuchtwerbung?
Das witzige ist ja, dass Neotokio diese bereits direkt nach der Wiedererweckung der Menschen hat (man kann ja mit einem Vogel auf die Insel fliegen). Wäre nett gewesen, wenn es sich auch erst hätte entwickeln müssen, so automatisch im Hintergrund. ^^
 

Captain Olimar

Legende
Mitglied seit
19.12.2002
Beiträge
680
Das witzige ist ja, dass Neotokio diese bereits direkt nach der Wiedererweckung der Menschen hat (man kann ja mit einem Vogel auf die Insel fliegen). Wäre nett gewesen, wenn es sich auch erst hätte entwickeln müssen, so automatisch im Hintergrund. ^^
Nintendo wollte uns eben aufs Auge drücken, dass die Asiaten technisch schon auf dem heutigen Stand waren, während der Rest der Welt noch im Mittelalter rumgeisterte. :lol:
 

Fragolina

Newbie
Mitglied seit
01.06.2013
Beiträge
2
Ich habe mich für Luis entschieden ohne zu wissen das die Städte sich nicht weiter entwickeln ._. Dachte mir halt gut jean wird die Natur zerstören und Luis liebt sein Dorf doch so sehr
 

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
1.015
Eine Wahl hat man ja leider nicht, was schade ist. Zumal es am Ende ja einiges böses auslöst, wenn Jean wählt. Ohne, dass ers will.
 

Tenwo

Ownet
Mitglied seit
02.08.2003
Beiträge
1.574
Wieso? Man hat doch die Wahl zwischen einen von beiden.:unsure:
 

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
1.015
Na, aber bei Louis passiert in der Stadt ja nichts und das ist eben schade. Es hätte doch eine andere Entwicklung geben können.

Wobei da eh was fehlt, denn ich glaub Aloah hat bei Stufe 2 eine Weiterentwicklung von 100% ohne dass je was passiert. Als hätte mans auf den letzten Drücker gestrichen.
 

Tenwo

Ownet
Mitglied seit
02.08.2003
Beiträge
1.574
Na, aber bei Louis passiert in der Stadt ja nichts und das ist eben schade. Es hätte doch eine andere Entwicklung geben können.
Ja, klar.
Das hab' ich aber immer als politsche Botschaft verstanden: Der Sozialismus bringt den Stillstand.
Da kann man schon drüber streiten. XD
 
Oben