Romancing Saga Reihe, lohnenswert zu spielen?

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
Ich habe demnächst vor, die Romancing Saga Reihe (natürlich mit einen englishpatch) zu spielen, da es interessant aussieht. Aber vorher möchte ich mal nach Erfahrungswerten fragen.
Lohnt es sich zu spielen, oder ist es verschenkte Zeit? Gibt es Bugs, die es an einigen Stellen unspielbar machen könnte (kenne ich aus den einen oder anderen SMRPG Hack)? Was mich auch interessiert, hängen die Teile miteinander zusammen oder ist es wie die FF-Reihe oder andere Rollenspielreihen, wo der gemeinsame Nenner nur der Titel (und vielleicht auch noch Referenzen etc.) ist?

Über die Erfahrungswerte freue ich mich schon jetzt. ^^
 
Mitglied seit
18.11.2009
Beiträge
289
Wie es mit den Zusammenhängen der einzelnen Teile ist, weiß ich nicht.
Aber ich selbst hab schon ein paar mal Romancing SaGa 3 durchgespielt - ich liebe die Auswahl an Helden und die Variationsmöglichkeiten des Kampfsystems (Commander Mode :cool: ) - ich kann mich erinnern, das die Texte selbst ein bisschen *hmm* kurz geraten sind - was halt auch dran liegt, das die Story ziemlich viele Variationen und Abzweigungen hat.
Ich würde es so etwa als abgemagertes-Sandbox-Final Fantasy bezeichnen
 

Tenchi Souzou

Gazing At Crystal Blue
Mitglied seit
19.07.2011
Beiträge
399
Für Romancing SaGa 1 und 2 gibt es bis heute keine englischen Übersetzungen, also wäre deine Auswahl hier eh auf Teil 3 reduziert. Den ersten Teil gibt es aber als Remake für die PS2, auch als US-Version.

An sich spricht nicht gegen die Serie, qualitativ ist es bewährte Squaresoft-Kunst. Bevor auch diese Serie durch Square Enix mutwillig mit Unlimited Saga in den Abgrund gestoßen wurde, war es nicht ohne Grund Franchise No.2 bei Square. Es sei aber anzumerken, dass diese Serie alles andere als massenkompatibel ist und auch ganz bewusst so entwickelt wurde. Alle SaGa-Spiele, das schließt die beiden Saga Frontiers für die PSX und die ''Final Fantasy Legend'' GB-Teile mit ein, zeichnen sich durch recht ungewöhnliche, experimentelle Spielverläufe und -systeme aus. Sie basieren meist auf einem Welten-/Kapitel-/Szenario-System, bestehen also eher aus mehreren verknüpften Mini-Stories als einem Hauptplot. Die SaGa-Serie wurde von Akitoshi Kawazu entwickelt, welcher zuvor für das (leider) allgemein unbeliebte, da zu andersartige Final Fantasy II verantwortlich war und sich bei dieser Serie richtig ausleben konnte.

Wichtige Zusammenhänge zwischen den Teilen gibt es nicht.

Ich persönlich kann dir Final Fantasy Legend II, Romancing SaGa 3 und SaGa Frontier 2 aber mit gutem Gewissen ans Herz legen. Final Fantasy Legend III eigentlich auch, aber das Spiel ist so wenig SaGa wie Final Fantasy II Final Fantasy war.
 
Zuletzt bearbeitet:

Tomberry

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
08.03.2006
Beiträge
65
Teil 3 habe ich mal vor Jahren gezockt und fand es ganz nett. Es ist an gewissen Stellen höllisch schwer, aber das ist Tradition bei der Reihe. Ich mag aber auch FF2, warum auch immer (bin wohl masochistisch veranlagt). Anspielen lohnt sich auf jeden Fall. An SaGa Frontier 2 kommt es aber nicht ran. :tja:
 
Oben