Sharehoster

jklapp

Member
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
10
Hallo Leute,
ich brauche mal eure Hilfe. So, wie ich euch mit Rat und Tat beiseite stehe, tut ihr das ja auch immer. Jetzt aber zu meiner Frage, denn ich schaffe es doch immer wieder, viel zu viel drum herum zu erzählen, anstatt einfach mal auf den Punkt zu kommen. So wie jetzt schon wieder, deshalb leg ich jetzt mal los. Ich bin mir nicht sicher, ob diese Sharehoster denn wirklich legal sind. Ich finde das Konzept ja schon gut, aber ich habe schon geteilte Meinungen dazu gehört. Außerdem gibt es da ja verschiedenste Anbieter, die mit Premium Accounts locken und ich hab da so langsam den Überblick verloren. Wie sind denn eure Erfahrungen mit Sharehostern so und was sagt ihr aus rechtlicher Sicht dazu?
 

deeveedee

Überzeugte Spaßbremse
Mitglied seit
24.08.2001
Beiträge
2.591
Das Prinzip der Sharehoster ist an sich eine gute Sache. Für diejenigen die keinen eigenen Webspace haben um vielleicht eine Datei, ein Video oder Dokumente hochzuladen. Und für viele ist auch der E-Mail Speicher zu kein, da sind diese Hoster gar nicht verkehrt.
Die Premium-Funktion allerdings ist zu 99,9% für alle die damit Grauzone oder illegale Dinge runterladen wollen, denn sonst rechnet sich ein Premium nicht, wenn damit nur alle paar Monate mal was geladen wird.
Rechtliche Sicht: Der Dienst an sich ist nicht verboten, was man damit hochlädt bzw. anbietet kann je nach Inhalt illegal sein.
Wenn also Urheberrechtlich geschütztes Material zum weitergeben dort hochgeladen wurde, dann ist es natürlich illegal.

Darf man denn Frage was genau du mit diesen Dienst denn vorhast, wenn du schon nach einer Empfehlung fragst?
Diese Frage dient auch in erster Linie dazu um zu sehen ob du meinen Text richtig interpretierst und kein Bot bist. Denn Anhand deiner bisherigen Beiträge bin ich da noch nicht so ganz sicher. ;)
 

cynthiastahr

Member
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
13
Ich brauche eigentlich gar nicht mehr viel zu dem Thema sagen, denn deeveedee hat ja schon alles auf den Punkt gebracht. Viele denken, dass der Dienst an sich illegal ist, dem ist ja aber eben nicht so. Das Hochladen von Dateien an sich ist ja nichts Schlimmes, es kommt halt immer darauf an, was die Dateien für einen Inhalt haben. Wenn du den Server nur für dich verwendest und nichts weiter gibst, ist das alles kein Problem. Ich selbst habe einen PremiumAccount für meine Emails.
Hier ist mal eine Anleitung, die dir weiterhelfen könnte. Da ist eigentlich alles erklärt und den Anbieter finde ich auch nicht schlecht.
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
OP
OP
J

jklapp

Member
Mitglied seit
21.02.2019
Beiträge
10
Gott zum Gruße liebe Leute,
sorry, dass ich mich jetzt erst melde. Ich versuche immer, mich gleich zu melden, aber manchmal schaffe ich das einfach nicht richtig. So wie jetzt eben. Dennoch danke ich euch recht sakrisch für eure Beiträge. Also für mich klingt das Ganze irgendwie nicht so sicher, vielleicht lass ich doch einfach die Finger von Sharehostern. Am Ende macht man sich doch irgendwie strafbar und dann kann man ganz schön dumm aus der Wäsche schauen. Trotzdem vielen Dank cynthiastahr, die hat mir auf jeden Fall geholfen. Ich werde noch mal das Pro und Contra abwägen und dann eine Entscheidung treffen.
 

Kirika1987

Legende
Mitglied seit
30.03.2008
Beiträge
989
Sehe ich das richtig, dass Werbenetzwerke mittlerweile einen Bot zwei Accounts am selben Tag erzeugen lassen, die sich dann miteinander zu Werbezwecken "unterhalten", damit es glaubwürdiger aussieht?
Kudos für die Mühe.
 
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
Also für mich klingt das Ganze irgendwie nicht so sicher
Die Frage ist halt, was man macht. Tendenziell sind – wie @deeveedee schon schrieb – die Dienste nicht verboten. Geht halt um die Daten, deine "lustigen Katzenbilder – selbst fotografiert, nicht aus Google – darfst du ohne bedenken hochladen. Jedoch illegale Inhalte, besonders urheberrechtlich geschütztes sind da etwas schwerer, besonders weil die "Abmahn-Anwälte" auf die Uploader gehen.
 
Oben