Death Note

Errortalk (E.T.)

The Maertyr
Mitglied seit
15.11.2007
Beiträge
1.160
Und gäbs kein Ryuuk und somit würde der coolste Char aus dem ganzen Manga/Anime fehlen. Wär doch blöd.
Also der coolste Char ist ja wohl immer noch L!

Mal was anderes. Ich höre immer wieder, dass sich das Ende im Manga und im Anime unterscheiden sein soll und man deswegen unbedingt beides konsumieren soll. Und ich habDeath Note sowohl gelesen als auch gesehen aber ich konnte wirkliche Unterschied feststellen. Was hat es damit auf sich? >_>
So wie ich das aufgegriffen habe, gibt es im Anime ein alternative Ende, in dem Light gewinnt. Komisch auch, das die letze Folge "Kiras Welt" heißt. :grmpf:

Es gibt übrigens auch noch 3 Real-Verfilmungen, und in zwischen glaube ich sogar auf Deutsch übersetzt. Und 2 davon sollen sogar gut sein. Da ist das Ende wiederum nochmal anders, als im Manga/Anime.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ashrak

Nachtmahr
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
14.10.2001
Beiträge
3.072
Mal was anderes. Ich höre immer wieder, dass sich das Ende im Manga und im Anime unterscheiden sein soll und man deswegen unbedingt beides konsumieren soll. Und ich habDeath Note sowohl gelesen als auch gesehen aber ich konnte wirkliche Unterschied feststellen. Was hat es damit auf sich? >_>
Im Manga trägt Ryuuk bereits in der Lagerhalle Raitos Namen in sein Death Note ein, im Anime hingegen begeht Teru Mikami noch Selbstmord (statt ihn als falschen Gott zu erkennen), was Raito genügend Zeit verschafft um aus der Halle zu fliehen. Weit bringt es ihn zugegebenermaßen nicht, da Ryuuk auch hier seinen Namen einträgt. Dafür macht er noch eine Katharsis durch, indem er sich selber in der Vergangenheit sieht, ehe er das Death Note fand und schließlich im Beisein eines halluzinierten, zwei Stufen über ihm stehenden Ls verendet.
 

Luna

Roter Drache
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
2.194
@ E.T. und Ashrak: Insbesondere im Beitrag von Ashrak fänd ich einen Spoiler-Tag dringend angebracht, bei dem einen Satz über das alternative Ende im Beitrag von E.T. aber auch!!

Man hätte diesen ganzen Shinigami-Mist einfach weg lassen sollen. Die Serie hätte dadurch irgendwie ein viel realistischeres Erscheinungsbild bekommen. Natürlich hätte man dan viel an der Story ändern müssen.
Naja, und wo hätte das Death Note dann herkommen sollen? Death Note ohne Shinigamis macht einfach keinen Sinn!
 

Ashrak

Nachtmahr
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
14.10.2001
Beiträge
3.072
Ich sehe da ehrlich gesagt kein Problem. Wer sich die Serie bis heute nicht angesehen hat, wird sie sich sowieso nie ansehen. Wir stecken es doch auch nicht in einen Spoiler, dass Aerith stirbt...
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Was die Spoiler angeht, sehe ich es eher wie Luna - vor allem auch, weil es ja doch gewisse Abweichungen bei bestimmten Versionen gibt und nicht jeder zwangsweise alles kennen muss.

Aber was ich mich gerade frage, ist Folgendes: Stellen wir uns mal das folgende Szanario vor:

Ich bin ein Teenager - noch in der Blüte meines Lebens - und mein größter Traum ist es, einhundert stolze Jahre alt zu werden. Da finde ich auf einmal ein Death Note, welchem freundlicherweise absolut alle Death Note Regeln akribisch genau beigefügt sind. Nach einer Weile bin ich auch vollständig davon überzeugt, dass alles, was an Regeln beigefügt ist, komplett der Wahrheit entspricht, und auf einmal passiert es dann, dass ein leibhaftiger Shinigami vor mir auftaucht. Doch was dann passiert, ist der absolute Supergau... Leider stellen wir nach wenigen Minuten beide fest, dass wir uns einfach komplett nicht leiden können und der Shinigami greift nach seinem Death Note...

tl; dr
Ein Shinigami will dich tot sehen. Ihr habt beide ein Death Note, und du kannst als erstes etwas schreiben. Was kann man machen, um so lange wie möglich am Leben zu bleiben?
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Nein, es ist keiner der bekannten Shinigami. Er ist sehr intelligent, weshalb ich auch nicht davon ausgehe, ihn irgendwie noch anderweitig überlisten zu können.

Wenn es zum Beispiel Sidoh wäre und ich ihn nicht davon abbringen könnte, dann hätte ich es auch einfach nur noch verdient, so jämmerlich mein Ende zu finden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Ashrak

Nachtmahr
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
14.10.2001
Beiträge
3.072
Das ist doch nicht Kobayashi Maru, da es sehr wohl Wege gibt sich rauszuschlawinern. Shinigami kann man übrigens nicht durch ein Death Note töten... das erwähnt Ryuk selbst sehr weit am Anfang der Serie.

Lösung: den eigenen Namen ins Death Note eintragen und auf ein Datum zwischen dem 90. und 100. Geburtstag festsetzen und darauf hoffen, dass die natürliche Lebenserwartung etwas drüber liegt.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Wusste gar nicht, dass Death Notes eine Timer-Funktion haben XD

(Kann es nicht aber sein, dass ein aktuellerer Death-Note-Eintrag die älteren unwirksam macht, bzw. beide gültig sind und der Sofort-Tod-Eintrag dadurch eh eintritt? Nimmt jedenfalls einiges an Dramatik, wenn
sich jeder schlaue Death Note Besitzer quasi immun gegen andere Einträge machen kann.)
 

Ashrak

Nachtmahr
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
14.10.2001
Beiträge
3.072
Hast du die Serie dir überhaupt angesehen, oder wieso weist du nichts über die Zeitschaltuhr eines Death Notes? :pein: Raito verwendet diese Funktion STÄNDIG.

Und es ist immer der erste Eintrag gültig und auf diese Idee muss man erstmal kommen. L kam zumindest im Film auf diese und ich bezweifel ganz ehrlich, dass auch nur 10% aller Zuschauer von selber vorher auf diese Idee gekommen wären.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Ich muss zugeben, dass diese nützliche Funktion es nicht in das Internet-Mainstream-Wissen geschafft hat *sich verduft* XD


Death Note Wikia schrieb:
If the cause of death is not specified, the subject will die of a heart attack. If the cause of death isn't specified, the victim dies of a heart attack in 40 seconds. However, the rule can be delayed for twenty-three days, meaning you can write down "dies by heart attack in [xx] days."
Oo
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Ja, die 23-Tage-Regel macht das Ganze leider ein kleines bisschen schwerer.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Ohne diese Regel wären die Death Notes wohl eher wie dieses klassische Buch des Sensenmannes, wo der zukünftige Tod einer Person quasi direkt nach seiner Geburt hineingekritzelt wird.

Oh, und frohes Neues für die, die sich für Silvester interessieren :D
 

Sarrah

Newbie
Mitglied seit
30.08.2013
Beiträge
8
Hab vorn par Tagen auch angefangen Death Note zu lesen :D Komm gar nicht von los..
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Habs jetzt in ein paar Tagen durchgelesen. Kann nicht verstehen, was so toll an dem Manga sein soll.

Die erste Hälfte fand ich klasse. Dieses Räuber-und-Gendarm-Spiel, diese "Wenn er das denkt, dann denk ich das - aber was, wenn er schon denkt, dass ich das denk?"-Psychologie, das hat mich schon gepackt. Aber dann ist das für mich sehr auseinandergeflogen und alles was danach kam war einfach nur blöde.
Near kann L einfach nich ersetzen. L's Tod war packend und unerwartet - aber danach kam nichtsmehr in seine Nähe und alles plätschert komisch vor sich hin.

Aber das fänd ich noch OK, wenn ich nicht alle Charaktere (bis auf L) nervig und motivationslos fänd. Tatsächlich wird ja nur von drei Charakteren überhaupt der Hintergrund erklärt (bei L dadurch indirekt), aber wieso Light so ein Idiot ist? Nope. Misa ist der nervigste Nebencharakter aller Zeiten und alles Potential, was in den ersten Kapiteln in ihrem Charakter lag, wurde einfach zerstört. Und die passiven Shinigami ... hab irgendwie am Ende auf einen Showdon mit dem Shinigami-König gehofft in irgendeiner Form. Mh.

Also es war jetzt nicht schlecht, aber hätte nach der Hälfte einfach aufhören sollen.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Hab mich auch noch nichtt getraut und nach allem,w as ich gelesen habe, sollte man es auch nicht tun.

Fängt wohl schon damit an, dass Light im Film wohl "heroischer" wirkt und nicht wie ein geisteskranker Psychopath, der er im Manga ist.
 
Oben