Dragon Quest IX: Hüter des Himmels

Yuffie

✦ 1st CLASS SOLDIER ✦
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
1.754
Mittlerweile bin ich wirklich schon sehr weit im Spiel, aber ehrlich gesagt gibt
es, glaube ich, noch etliche Dinge für mich zu tun, weswegen ich sicher noch
etliche Stunden mit dem Spiel verbringen kann. Die ganzen Rezepte zum Bei-
spiel, oder auch alle Jobklassen zu Leveln.

Dennoch will ich ein kleines Statement abgeben, natürlich Spoilerfrei.

Das Kampfsystem ist ansich typisch, wie man es eben von JRPGs kennt.
Man gibt seinen Charakteren Befehle und diese führen sie aus. Eben so
old-school wie wir es von den DS-Remakes gewohnt sind. Dennoch gibt
es schon einen Unterschied. Keine Zufallskämpfe mehr. Willkommen in
der Neuzeit DQ! So rennen schwache Gegner auch vor einem weg, während
die, die es mit dir aufnehmen könnten gezielt die Konfrontation suchen.
So wird man zu keinen Kämpfen gezwungen, wenn man mal Gebiete ab-
sucht, welche man vielleicht schonmal besucht hat.

Die vereinzelten Quests können hin und wieder relativ langweilig werden,
dennoch winken meistens so verlockende Belohnungen, dass man diese
doch macht. Glücklicherweiße gibt es aber eine Vielzahl an Quests, welche
vorallem Perfektionisten lange am Stängchen halten können.

Was ein große Pluspunkt ist, ist die Charakterentwicklung. Nachdem man
ja bekanntlicherweiße die Möglichkeit hat seinen kleinen Helden vollkommen
eigen zu gestalten, kann man auch nach dem Level-Up Punkte auf die ver-
schiedenen Fähigkeiten verteilen und seinen Charakter optimieren und so
die Klasse des Charakters ausbauen. Dann kommt auch noch die Alchemie
hinzu, mit welcher man neue Gegenstände herstellen kann. Dazu braucht
man natürlich passende Materialien, welche man z.B. auf der Map in Truhen
finden kann.

Nun, ich habe gerade mal läppische 40 Stunden Spielzeit auf dem Kasten
und bin mir sicher - es wird noch einiges kommen!

P.S.:
Es sind wirklich nur ein paar Eindrücke, auf manche Sachen bin ich nicht
wirklich eingegangen. ^^
 
Oben