Götter der Religionen

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.565
Das schlechte im Menschen kommt laut Bibel erst mit dem Sündenfall und dem Verzehr der Frucht des Baumes der Erkenntniss.
Oder wie das alte Sprichwort so schön sagt:
Gottes Werk und Teufels Beitrag.
 

Idris

Papa Bär
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
2.220
wenn man dran denkt das gott uns nach seinem orbild erschaffen hat und menschen sowohl eine gute als auch schlechte seite haben muss man ja daon ausgehn das gott und satan ein und die selbe person ist oder ist gott gar ein extraterestriches wesen?
Gott schuf den Menschen nach seinem Ebenbilde, so steht es zwar in der Bibel, aber diese ist auch nur von Menschen geschrieben worden. Es wurde darin versucht das undefinierbare Wesen Gott zu definieren, indem es vermenschlicht wurde, etwa die 13 Eigenschaften Gottes der jüdischen Tradition, wie man sie im 2. Buch Moses 34, V.6f nachlesen kann. Generell wird er im AT größtenteils als strafender Gott dargestellt, während im NT die Barmherzigkeit im Vordergrund steht. (Hier gilt es zu bedenken, dass das Christentum sowie der Islam je als eine Reformation/Abspaltung des Judentums angesehen werden können.)
Und was Gut und Böse betrifft, ich sehe es so, dass der höchste Gott gleichzeitig der höchste Teufel ist. Und in der jüdischen Mystik gibt es die Ansicht, dass der Teufel an sich, zwar ein selbstständiges, jedoch im Auftrag Gottes handelndes Wesen ist. Denn das Böse ist eine für die Dualität existierende Notwendigkeit, durch die die Schöpfung überhaupt erst möglich wurde. Doch letzten Endes ist es nur ein Werkzeug für das Gute, damit es sich daran vervollkommnet. Dargestellt wird das in der Merkabah anhand des Sephiroth-Baumes, dessen 10 Middhas die Emanationen der Schöpfung darstellen; doch jede Sephira hat auch eine Kehrseite, die sog. Qliphoth, welche dem Guten entgegenwirken und so für ein Gleichgewicht bzw. für einen Ausgleich sorgen (https://de.wikipedia.org/wiki/Ql%C4%ABp%C5%8Dt).
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.069
Das Alte Testament stammt halt noch aus einer Zeit, als man die "Furcht" in "Ehrfurcht" besonders betonte ;)
 

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
1.053
"Gott schuf den Mensch nach seinem Bilde." Und wo man hinsieht, überall nur Ar$chlöcher. Geht man mit dieser Prämisse an die Bibel, ergibt das AT plötzlich wesentlich mehr Sinn.

Link für Details: https://www.youtube.com/watch?v=vk0B0RQ0I3g&feature=kp
Für mich persönlich ist Gott eh ein A... und ich habe ihm bereits versprochen, dass ich ihn töten werde. So ein Gott verdient seine Existenz nicht, und ich werde sie nach meinem Ableben auslöschen. Die Folgen sind mir schnurz. Und ja: er darf es sehr persönlich nehmen.

...und ich halte mich da an "seine" Worte: Auge um Auge ...
 

Redwolf

Folge der 8 bei den Palmen!
Mitglied seit
14.02.2002
Beiträge
2.817
@Loxagon

Ich empfehle dir den Comic Preacher. Bestes Zitat: "Saint of Killers: There ain't worse than me in all of Hell. Go an' look. *BAM*"
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
dunkeldorn

dunkeldorn

Oldschool Gaming Nerd
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.642
aber nehmen wir wirklich mal an gott exestiert als auserirdische (extraterrestriche)
lebens form und er hat die welt erschaffen müssten dann nicht ihrgendwo reste des
terraformings zu finden sein?

sry schweift etwas vom thema ab XD
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.069
Inwiefern? Terraforming kann alles mögliche sein, von "In Eis gebundene Wasservorräte des Planeten verdampfen und mehrere Generationen warten, bis eine Atmosphäre entsteht" über "Planet ein bisschen verschieben" bis "Technologie so fortgeschritten, dass sie quasi Magie ist". Beides ist jetzt nicht so leicht nachzuweisen, erst recht nach all den Milliarden von Jahren. Um etwas zu finden muss man wissen, wonach man suchen muss.
 
OP
OP
dunkeldorn

dunkeldorn

Oldschool Gaming Nerd
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.642
also wäre es auch möglich das sich im erdkern so na art biocomputer ähnlich wie in septerra core befindet?
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
also wäre es auch möglich das sich im erdkern so na art biocomputer ähnlich wie in septerra core befindet?
Wie kommst du nach Doreshs Ausführung denn dadrauf? Was ist ein Biocomputer?

Letztens ist mir grandios aufgefallen, dass die DNA auch nur aus 0 und 1 besteht, kein Wunder, dass da unser Erbgut drin ist. Früher dachte man, usner Erbgut müsse in einem Eiweiß stecken, weil nur so ein komplexes Molekül in der Lage sein könne, Erbinformationen zu speichern. Und dann reicht der Biocomputer DNA. x)
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.565
Tja und wir wissen ja alle zu welcher Frage das ganze führt.
Beziehungsweise kennen wir die Antwort zu der Frage.
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
aber nehmen wir wirklich mal an gott exestiert als auserirdische (extraterrestriche)
lebens form und er hat die welt erschaffen müssten dann nicht ihrgendwo reste des
terraformings zu finden sein?
Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Magie nicht zu unterscheiden. ~ Arthur C. Clarke
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.069
Um es philosophisch auszudrücken: Weiß der Fisch oder die Ameise, woher sein gläserner Käfig herkommt? Und wozu er dient?
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Mathematisch lässt sich Gott als nach innen gerichtete logratihmische Spirale nähern - natürlich raum-zeitlich gesehn.
 
OP
OP
dunkeldorn

dunkeldorn

Oldschool Gaming Nerd
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.642
naja das mit dem christentuhm und der monotheiismus stimmt ja ihrgendwo auch nicht mehr da wir zum einen gott als denn einen waren gott anbeten aber zum anderen wiederum eine triade sprich vaters,sohnes und des heiligen geistes anbeten und wenn man dann noch den römisch katolischen patt dazu nimmt noch maria mutter gottes (jesus) dazu kommt

oder hab ich mich jetzt da total verrannt?
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.069
Vergiss nicht, dass die Katholiken mit ihrem Heiligenkult ein Quasi-Pantheon erschaffen haben.
 
Oben