Nelsonstraße 7a???

Kamiro

The World
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
2.286
Hallo Leute!

Ich hoffe, von euch kann mir jemand weiterhelfen... Ich (bzw wir, dass heißt meine Theatergruppe ^^) verzweifeln daran ein klein wenig :p

Und zwar wird an einer Stelle in dem Stück, an dem wir momentan arbeiten, folgender Satz gesagt:

"Anastasia: (Sachlich) Merket: Großfürstin Anastasia. Nur Nelsonstraße 7 a."

Und über diesen Satz stolpern wir regelmäßig...

Wir wissen mitlerweile: Großfürstin Anastasia ist Anastasia N. Romanov (auch wenn sie im Stück als "Anastasia M." vorgestellt wird; an anderer Stelle heißt es aber auch: "Großfürstin, Ihnen als prominentestes Opfer des Bolschewismus [...]", und wie ja alle wissen, wurde Anastasia von den Bolschewiken ermordet)

Weiterhin hab ich bereits herausgefunden, dass es in London eine "Nelson Street" gibt.
Diese befindet sich im Londoner East End... Und am besten zitiere ich mal eine Seite, auf der ich das bisher einzig brauchbare gefunden hab:

londontown.com schrieb:
Nelson Street is in the London area of Tower Hamlets. Tower Hamlets: The great bulk of William the Conqueror's Tower of London looms over the area of Tower Hamlets, a high citadel where the French ruler could fortify himself against his rebellious subjects.
(Das die Straßen heutzutage von einer anderen, nämlich künstlerischen Rebellion, bevölkert wird, halte ich mal für eher unwichtig in diesem Bezug)

Mein erster Gedanke war, dass Anastasia damit vll. mit irgendeiner Rebellion in Verbindung gebracht werden soll... Jedoch hab ich dazu nichts weiter gefunden. Auch zu weiteren Rebellionen im Londoner East End fand ich nichts.

Dann hab ich mal geschaut, ob es in Petersburg (Anastasias Geburtsort) oder in Jekatarinenburg (die Stadt, in der sie ermordet wurde) eine Nelsonstraße gibt - nada.

Tja... und nun wende ich mich halt mehr oder weniger verzweifelt an euch ^^
Eventuell weiß ja jemand von euch BEscheid...oder hat eine Idee.

Noch einige wichtige Fakten zu dem Stück: Es wurde vom Österreicher Jura Soyfer um 1930 geschrieben, und behandelt den um 1918 in Österreich grassierenden Vaterlandsbegriff.
Vielleicht ist das ja noch hilfreich :)
 

Idris

Si vis pacem para bellum
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
2.216
Hm, ich erinnere mich dunkel an eine Geschichtsstunde, als ich noch in der 10. Klasse war. Da erzählte uns unser Lehrer, dass einst eine Frau auftauchte, die behauptete, zur Zarenfamilie zu gehören, sie sei bei dem Massaker entkommen. Sie wusste Details, die ansonsten nur Überlebende des Adels wussten, und es gab auch Gegenüberstellungen, doch es konnte nie 100% erwiesen oder falsifiziert werden, ob sie es war (ich glaube, sie war Engländerin oder Amerikanerin...) Erst nach ihrem Tod irgendwann in den 90ern machte man eine Genprobe, und da stellte sich heraus, dass sie es nicht war. Doch woher sie die Details wusste, kann niemand sagen. Vielleicht wird darauf in dem Stück angespielt, auch wenn es eher unwahrscheinlich ist...
 
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
vielleicht ist die nelsonstrasse "nicht wirklich" , du hattest ja gesagt das Anastasia N. gemeint ist obwohl sie im stück M. Heisst, also vielleicht ist die Nelsonstrasse eine andere .. gibt es vielleicht in der zaren familie eventuell einen der nelson heisst (glaube ich zwar nicht) , oder vielleicht vom verfasser irgendwas besonderes , ein wiedererkennungswert quasi.

woher hast du die strassen info wegen england? und wo haste nach der info für st. petersburg gesucht?
 
Oben