Nur gemecker auf der Firma

Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
Hollerö,

ich bin zur Zeit in meiner zweiten Ausbildung als Mediengestalter und dort im (endlich) letzten Jahr. Mein Problem ist es zur Zeit, dass der Chef nur am nörgeln/meckern ist.

Wenn ich zum Beispiel eine Internetseite erstelle (Programmierung+Gestaltung), guckt der Chef mal rüber und dann heisst es in 90% der Fälle "das sieht Scheisse aus". Für mich heisst es dann, alles verwerfen und komplett von vorne beginnen (10 Arbeitsstunden im Eimer).

Oder ich soll etwas machen, was Chef 100%ig so haben will, dann erstelle ich das und es sieht auch wieder scheisse aus.

Oder der jetzt aktuellere Fall, wir versenden für unsere Kunden Newsletter. Der Kollege gestaltet den Letter (weil ich ja zu unfähig bin) in einem Dreck und Drop Editor und ich soll den dann versenden. Zum versenden muss ich allerdings den ganzen Letter überarbeiten, weil dort zum Beispiel End-Tags fehlen oder styles eingebettet sind, die so nicht bei allen richtig angezeigt werden. Beim genannten Beispiel haben wir für den Letter ca. 8 Stunden gebraucht (Gestaltung vom Kollegen + Überarbeitung von mir + Kundenänderungen). Chef meinte, es müsse in 3 Stunden schon längst fertig sein und auch versendet.

Habt Ihr einen Rat?

Achja, ich kümmere mich dort in der Agentur um ALLES was mit dem Internet zu tun hat (Website Erstellung, SEO, Newsletter, Programmierung, ...), bekomme aber auch nur den mindest-Betrag, wo die IHK sagt, "ist soweit okay" (ca. 400 auf dem Konto)
 

Biquinho

Fachteam "Spruch der Woche"
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
1.378
So würde es einem Azubi in unserer EDV garantiert auch gehen, wenn wir einen hätten :nerv:
Liegt bei uns daran, dass sowohl CEO, als auch EDV-Abteilungsleiter zwischen 55-60 Jahre alt sind und sehr alteingesessen und einfach ahnungslos.
Ist das bei dir vielleicht auch so?

Ansonsten einfach "auf Durchzug schalten".
Schon das machen was der Chef sagt, aber nicht zu sehr zu Herzen nehmen.
...und nach der Ausbildung das Weite suchen ^^
 
OP
OP
Tüddeldraht
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
Meinung sagen bringt da nichts. Dann kommt nur ein "Ich will mit dir darüber jetzt nicht diskutieren zurück". Naja, etwas älter ist der Chef schon, denkt er ja noch, dass das Internet "die neue Welt ist" und hat auch ganz merkwürdige Vorstellungen, die bei einem Printprodukt (Flyer, Katalog, Zeitung) wohl richtig wären, aber digital fehl am platz.

Das mit durchzug schalten probiere ich ja. Äusserlich klappt das soweit, aber innerlich bin ich am Brodeln und Zähneknirschen und den ganzen Mist :(. Und das machen, was der Chef sagt, da ist es dann auch wieder falsch.

"Tüddel, dass sind DEINE Projekte, ich kann dir da nicht immer alles machen. Guck mal, wenn ich dem Peter (Arbeitskollege) das gebe, der macht das ratz-fatz fertig und ich hab ein Ergebnis. Du Eierst hier nur rum."
Arbeitskollege macht ja auch alles mit Dreck und Drop und ich Programmiere ja noch richtig, was dem Chef ja auch nicht recht ist, da es halt Zeit kostet....
 

Tomberry

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
08.03.2006
Beiträge
65
Ich kenne das. So einen Chef hatte ich auch mal... Egal was du machst, es ist falsch. Und wenn es richtig ist, dann kann er es besser. Nimm es nicht persönlich, du kannst es ihm nicht recht machen. Das hat wahrscheinlich nicht viel mit dir zu tun, sondern viel mehr mit seiner eigenen Unzufriedenheit. Ich war damals ebenfalls in der Ausbildung, sonst wär ich da sofort wieder gegangen.

Wie lange musst du noch dort bleiben? Es gibt wohl nichts anderes als durchhalten (bist ja schon im letzten Jahr). Auch wenn es hart ist, es geht vorbei. Die Meinung sagen bringt bei solchen Menschen eh nichts. Leider.

Bist du alleine mit dem Problem? Was sagen deine Kollegen dazu?
 
OP
OP
Tüddeldraht
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
Genauso ist es halt, nur sagt er nicht wirklich, dass er es besser kann (vom Programmieraspekt), er meint halt nur, "hab dir das doch schon fertig gegeben (als Bild)". Am schlimmsten ist es auch, wenn Monatsende/-anfang ist (wegen Rechnungen).

Als Azubi muss ich ja auch glaube ich nicht so die Leistung erbringen wie ein ausgelernter (obwohl ich das ja mache, wenn ich ja die Projekte "Leite").

Sind nur noch 263 Tage (ja ich zähle sie schon Täglich; muss bis ca. Ende Juli, bzw. bis ich von der IHK bestätigt bekomme, dass ich bestanden habe) , eigentlich war geplant, dass ich meine Prüfung im Winter mache, aber die IHK sagt einfach nein, weil kein Bescheid bei den vorlag und alles.

Ab und zu fährt er auch den Kollegen an, welcher dann aber auch Konter gibt, was ich mir selber nicht so recht traue, auch wenn mir der Kragen platzt.

Kollege meint auch, dass ich öfters mal meine Meinung sagen soll, er weiss aber auch, dass ich es öfters mal gemacht hab und es nur mit nonsens abgeschlagen wurde.
 

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.583
hm jetzt mal erlich häng dir einen boxsack in die wohnung, klebe ein bild deines chefs drauf und losgehts. das hilft manchmal wahre wunder
 

Sawyer

Manaheld
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.185
Und warum traust du dich nicht? Was hast du zu verlieren?
Der müsste schon einen sehr guten Grund haben dich rauszuschmeißen.
Und "die Meinung sagen" zählt ganz sicher nicht dazu, dazu bist du als Azubi noch viel zu gut geschützt.

Der gute Mann scheint ja offensichtlich keine Ahnung oder veraltete Ansichten vom Internet zu haben.
Wie wäre es, wenn du ihm Gegenbeispiele vorlegst? Also Dinge, die im Internet mittlerweilte gängig sind und funktionieren. Gibt ja genügend bekannte Seiten im Netz.

Vielleicht will er dir aber auch nur beibringen ein Projekt gut zu "verkaufen"? =P
Wenn auch auf eine sehr unsymaptische Art und Weise.

Chefs halt...

Ansonsten: Durchhalten. Sind ja "nur" noch 263 Tage
Und danach kannste deinen Hut nehmen und mal den Betrieb ein Zeugnis ausstellen und in Kopie an die IHK schicken. Kommt sicher gut an =D
 

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.583
aber manche chefs sind richtige verdammte ar....er
muss mich nur an früher erinnern war im 3 lehrjahr zu elekroniker und der betrieb wurde wegen insolvens von nem anderm übernommen.
hm der neue chef meinte ich könnte die ausbildung zu ende machen müsste aber im ersten lehrjahr wieder anfangen.
naja hab mich dann mit dem finger verabschiedet und bin nicht mehr gekommn
 
OP
OP
Tüddeldraht
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
Das Problem wäre nicht, dass er mich rausschmeisst, sondern eher dass ich alles hinschmeisse. Das veraltete merke ich jeden Tag aufs neue, da egal was ich sage und wie ich es auch mit Fakten und quellen hinterlege, es wird sich quasi darüber hinweggesetzt (Thema SEO-Maßnahmen im Moment) und alles schlecht geredet was ich da erzähle und in Frage gestellt ("Google wird doch nie den gesamten Seiteninhalt scannen und auf Duplikate prüfen").

Wenn das seine "Taktik" ist, damit ich besser verkaufe oder auch präsentiere, dann ist das die komplett Falsche Richtung. Da ich beim Präsentieren von Projekten sogar noch schlechter geworden bin, da ich weiss, dass immer über irgendwas gemeckert wird.

Man Kann Betrieben auch ein Zeugnis ausstellen? Hört sich ja interessant an :).

Dass ich nach der Ausbildung hier gehe steht für mich auch schon länger fest, er kann sich auch nicht entscheiden, zwecks Übernahme oder nicht, aber so wie er redet will er mich hier behalten (als günstige Arbeitskraft dann wahrscheinlich).

Naja, werd ich mal weiter machen :/
 

Redwolf

Folge der 8 bei den Palmen!
Mitglied seit
14.02.2002
Beiträge
2.817
Softwareentwickler ? die schlechtesten Schätzer der Welt? | JAXenter.de

Wie es aussieht ist dein Betrieb ein schlechter Motivator. Da prallen wohl zwei Welten aufeinander. Der in seiner Arbeit gefestigte Chef und der progessive Auszubildene.
Da wir nur deine Sicht der Dinge haben, fällt es schwer zu gewichten. Versuche dich auch in deinen Chef hineinzuversetzen. Warum verhält er sich so? Oft sind da Gründe wie Termindruck, Auslastung, Einnahmen zu finden. Vielleicht sind deine Ansätze für deinen zu pragmatischen Chef zu perfektionistisch oder er hat klare Vorstellungen von etwas ohne es dir (als "niederen Auszubilden") richtig zu kommunizieren.
Das er sich nichts sagen lässt und für dich dringende Punkte unterbewertet ist wohl bei den meisten Chefs der Fall, da sie die Firma leiten und mitunter ganz andere Prioritäten setzen.
Nimms dir nicht zu sehr zu Herzen, lass das nicht auf dein Selbstvertrauen drücken.
Da es für dich so aussieht, als bekäme dir die Arbeitsstellt nicht gut, wird es wohl das beste sein, dass du dir (nach deiner Ausbildung) einen Job in einer anderen Firma suchst.
AFAIK sieht der Arbeitsmarkt ganz gut zur Zeit aus.
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Tüddeldraht
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
Netter und hilfreicher Link Redwolf. Das mit dem Zeitmanagement kenne ich (leider) auch an der ein doer anderen Stelle, eher Privat als gerade in der Ausbildung. Dort macht der Chef nämlich die Zeitschätzung.

Warum verhält er sich so? Oft sind da Gründe wie Termindruck, Auslastung, Einnahmen zu finden.
Sind sogar Gründe, die ich bestätigen kann, aber es trotzdem nicht verstehe, dass man dann alles auf die Mitarbeiter abwälzt was gerade irgendwie falsch läuft (auch wenn wir da nicht immer was können).

Ich selber sehe mich auch teilweise als Perfektionist an, Wenn ich Programmiere, will ich dass der Code Aufgeräumt und optimiert; die HTML Semantisch geschrieben und Auszeichnungen passend verwendet werden. Alles Sachen, die der Endbenutzer (oder auch Chef) nicht wirklich sieht, sondern schon Vorbereitung für die meist mitgeschaltete SEO-Leistung ist.

So gegen Mitte des Projektes ist dann der Zeitmangel da und wutsch, alles wird dann nur noch hingeklatscht. Für mich der absolute Horror.

Aber das größte Problem ist denke ich mal, dass der Chef das Programmierte nicht sieht was dahinter steckt (auch wenn es tausende Zeilen Programmiercode sind), sondern eher nur das Ergebnis, dass da plötzlich ein Button oder so aufploppt (was ja beim Visuellen aspekt eher "mikrig" ist).

Aber das könnte ich ja noch verstehen. Auf unserer Agentur-Seite haben wir - wie viele andere auch - Referenzen. Erst einfach nur so stumpf runtergeschrieben, dann hat Chef eine Funktion gesehen, die Ihm gefallen hat und die ich "mal eben schnell" einbauen kann. Das mal eben schnell hat fast nen Arbeitstag gekostet (ist Wordpress als CMS und ein eingekauftes Theme wo ich das eingebaut habe, also etwas aufwendiger). Eine Woche später fand er das total Shite...

...einen Job in einer anderen Firma...
Ist schon angedacht. Wahrscheinlich auch erstmal nicht im Medienbereich.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Wenn du wirklich meinst, dass er dich übernehmen willst, kannst du dir ja die Zeit damit verbringen, dir sein Gesicht vorzustellen, wenn du die Übernahme am Ende abschmetterst.
 
OP
OP
Tüddeldraht
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
@Doresch, klingt gut. Wollte Ihm irgendwann erzählen, dass ich woanders schon ne Stelle in Aussicht habe, bin aber dazu ja auch nicht verpflichtet. Soll er den Internetkram alleine hier machen -.- ^^.

@Redwolf, ja so ähnlich ist das auch mal .. nur das der Vogel viel später dazukommen soll. Wie schwer dass dann in so einer App ist, weiss ich nicht, aber in meinem fall ist es dann die "eventuell bekannte, Unbekannte". Sprich, ich weiss (oder habe eher im Gefühl) Das noch irgend ein "Mist" hinzukommt, aber auf Nachfrage ist es halt nur ne easy Website :)
 

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.583
vieleicht sollte ich deinem chef mal den link hierher geben, nein mach ich sicher nicht
aber keine angst sobald du deinem arbeits brieg in der hand hälst kannst du dich ja verdrücken und dein noch chef hat das nachsehn


juhu mein 1000er post
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
Tüddeldraht
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
@barmut

Sobald ich den Abschluss habe (so gegen ende Juli) Darf ich weg ;).

Mein Chef braucht nur mal meinen "Wie-ich-es-hasse"-Blog über mein G+ Profil finden :D ... sind ja meistens Erlebnisse aus/von der Arbeit. Dient für mich als kleines Ablassventil, ich darf soweit nur keine Kundenspezifischen Sachen verraten ^^
 

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.583
och wie wärs mit etwas betriebs spionage? ne scherz obwohl soll ja eigentlich ganz gut bezahlt sein grins
 
OP
OP
Tüddeldraht
Mitglied seit
21.05.2011
Beiträge
196
Naja, bei so einem kleien Betrieb kann man nicht von SPionage reden. sind ja dort mit Chef und mir insgesamt zu dritt da ^^
 
Oben