Abneigung der Lehrer gegenüber Wikipedia

Digedag

<i>ranglos</i>
Mitglied seit
06.09.2003
Beiträge
1.207
Ist das nur bei mir so oder haben eure Lehrer auch eine Abneigung gegenüber Wikipedia? Die Lehrer an meiner Schule wollen Wikipedia nicht so recht als seriöse Quelle anerkennen und suchen scheinbar krampfhaft nach falschen Informationen.

Anekdote: Heute hat einer nen Kurzvortrag bei uns gehalten und die Lehrerin hat sich gefreut, daß er dieses ach-so-komplexe Thema so präzise und einfach zusammengefasst hat. Seine einzige Quelle war Wikipedia. Da fragt man sich dann schon ob die Lehrerin hinterm Mond lebt. -.-
 

Masterflow

Voll begruncht!
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
27.08.2001
Beiträge
2.452
Wikipedia ist eine tolle Quelle um sich zu informieren.
Oft ist vieles schmackhaft Zusammengefasst, doch sollte man bedenken das bei manchen
Themen nur die Auseinandersetzung mit Primärquellen eine objektive Darstellung ermöglicht.

Ganz interressant zu diesem Thema auch das eine Uni in den USA Wikipedia als Quelle verboten hat:
http://www.heise.de/newsticker/result.xhtml?url=/newsticker/meldung/85637
 

Nazgul

Mitey Pirabbite
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.339
Was die Lehrer an Wikipedia stört ist, dass jeder seinen Bockmist da reinschreiben kann.

Und wenn ich reinschreibe, dass Bill Gates den Computer erfunden at, dann enden tausend Schülerreferate damit, dass es heißt, Bill Gates hätte den Computer erfunden(natürlich sehr krasses Beispiel).

Aber wenn ich z.B. Mist über Ludwig XIV(ein wichtiger Franzose) reinschreibe und dann Geschichtsreferate über den gehalten werden, dann ist das schlecht. So gut kennen sich die, die das sehen und verbessern würden sich oft nicht aus.

Deswegen ist für die Schule Wikipedia eher eine schlechte Quelle.

Peace^^
 

Dönerpate

Legende
Mitglied seit
05.08.2006
Beiträge
703
Natürlich ist Wikipedia sehr kompetent, allerdings kann dort jeder Beiträge schreiben und/oder verändern, deswegen sollte man die dort erhaltenen Informationen immer abgleichen.
Allerdings habe ich bisher durchweg positive Erfahrungen mit Wikipedia gemacht.

MfG Dönerpate
 

Shard of Truth

Halbgott
Mitglied seit
13.12.2003
Beiträge
594
Sich nur auf eine einzige Quelle zu beziehen ist sowieso immer riskant, aber sich auf eine Quelle zu beziehen, die am nächsten Tag verwschwunden bzw. verändert sein kann ist noch viel riskanter.

Wikipedia in allen Ehren, aber von meinen Professoren wird das Internet als Quelle sowieso nicht gern gesehen.

Auf Wikipedia ist wirklich nicht alles Gold was glänzt, gerade populäre Themen oder etwas kompliziertere triefen vor persönlichen Meinungen oder sind einfach nur schlecht recherchiert.
 

Luna

Roter Drache
Mitglied seit
30.09.2001
Beiträge
2.194
Also in der Schule war Wikipedia meist meine Hauptquelle, ich habe eigentlich auch immer nur gute Erfahrungen damit gemacht und die Lehrer haben nie was gesagt.
Es stimmt schon, dass bei Wikipedia jeder irgendwelchen Mist reinschreiben kann, aber es hat doch auch jeder die Möglichkeit, etwas falsches zu korrigieren! Darum denke ich, dass man sich schon auf wikipedia verlassen kann.
Jetzt an der Uni geh ich eher in die Bibliothek wenn ich Quellen suche - das sieht dann doch etwas komisch aus, wenn unter einer Hausarbeit steht, dass man bei wikipedia geguckt hat...
 

Spade

Pollyanna is dead
Mitglied seit
25.08.2001
Beiträge
7.208
Tja, mein Deutschlehrer hat immer gesagt:
"Wikipedia, die Seite wo jeder Depp etwas reinschreiben kann... und es auch tut."

Mehr muss man dazu wohl nicht sagen. ;)
 

Takeshi

Legende
Mitglied seit
16.10.2001
Beiträge
633
Es geht nichts über Wikipedia, wenn man sich schnell einen Überblick über ein Thema verschaffen will. Das wars aber auch schon, denn wer detaillierte Infos sucht, sollte sie nicht bei Wiki suchen, denn sie sind
(1) ungenau
oder (2) nicht vorhanden
oder (3) schlicht falsch.
Was aber schön ist: Bei den meisten Wiki-Seiten gibt es unten Links zu Seiten mit weiterführenden Informationen. Auch die sind nicht immer richtig, aber wenn man ein bisschen querliest durch verschiedene Seiten, kann man meistens herausfinden, welche Infos vertrauenswürdig sind und welche nicht.
 

BlueDragon

Held
Mitglied seit
25.08.2005
Beiträge
208
Es geht nichts über Wikipedia, wenn man sich schnell einen Überblick über ein Thema verschaffen will
Das sehe ich genauso! Mit Wikipedia kann man sich grob über das Thema informieren und auch mal auf die Schnelle unklare Gegriffe nachschlagen, als Feste Grundlage sollte es aber nicht dienen. Sicherlich, wenn jemand eine offensichtlich falsche Information veröffentlicht, dann dauert es in der Regel nicht lange, bis das korrigiert wird, aber viele kleine Fehler bleiben u.U. unentdeckt.
Und falls man WP dann doch mal als Quelle benutzt (zB. einfach nur für nen sehr kurzes 10-Minutenreferat), dann sollte man sich doch zumindest die Seite ausdrucken, denn einfach nur ein Link wird auch bei mir an der Schule kaum akzeptiert! (am schlimmsten ist da eine gewisse Deutschlehrerin, aber da will ich jetzt nicht näher drauf eingehen...)
 

Mananoko

Halbgott
Mitglied seit
17.10.2006
Beiträge
413
Bei mir an der Schule wird Wikipedia von manchen Lehrern akzeptiert, von manchen eben auch nicht...Ich habs mal zusammen mit ner anderen Quelle bei einem Bioreferat benutzt und zack, hatte ich ne Note schlechter. Und das, obwohl ich gesagt habe, dass ich die Infos mit anderen Seiten verglichen habe (war auch wirklich so).
An der Uni meiner Schwester dürfen in manchen Fächern sogar überhaupt keine Internetquellen verwendet werden.
 

Trickshock

Ritter
Mitglied seit
02.04.2007
Beiträge
20
Hm, bei uns sind die Meinungen auch eher geteilt... die einen sind so verplant, dass sie nicht mal wirklich wissen was Wikipedia is, die anderen haben etwas dagegen. Nur einige akzeptiern die Quelle...

Im Endeffekt fällt's aber eh nicht auf. ;)
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.068
Unsere Lehrer sind eigentlich durchgehend Wikipedia-Hasser. Der Zugang zu Wikipedia ist von unserer Schule aus sogar blockiert (glücklicherweise nur wikipedia.de, nicht wikipedia.org :lol: ).

Was soll ich sagen? Wenn man Wikipedia als einzige Quelle verwendet, sieht das schon ungeachtet der Richtigkeit der Informationen etwas verdächtig aus. Daher such ich auch gerne andere Seiten ab.
 

Lord Duran

&#946;
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Bei uns an der Schule gibts sogar einen Lehrer, der nach einem Referat ins Internet ist, nur um das mit Wikipedia zu vergleichen was er gehört hat...
Und dann haben die ne Note schlechter gekriegt, weil die Wikipedia auch benutzt haben...
 

Nazgul

Mitey Pirabbite
Mitglied seit
26.05.2002
Beiträge
3.339
Also, was die ganzen Lehrer sooo gegen Wiki haben ist schon sehr krass...

Gleich 'ne ganze Note schlechter? Is ja pervers!o_O

Unsere Französischlehrerin hat zum Glück nix dagegen und Referate in anderen Fächtern krieg ich nicht auf^^

Peace^^
 

Kamiro

The World
Mitglied seit
08.04.2003
Beiträge
2.286
mein chemielehrer meinte auch immer, dass wiki nicht grade DIE top-quelle ist... aber er hat trotzdem immer akzeptiert, wenn wir was von wiki benutzt haben...

bei anderen lehrern/fächern weiß ich sowas nicht, da wir da fast nie referate gehalten haben ^^"
 

Takeshi

Legende
Mitglied seit
16.10.2001
Beiträge
633
Bei uns an der Schule gibts sogar einen Lehrer, der nach einem Referat ins Internet ist, nur um das mit Wikipedia zu vergleichen was er gehört hat...
Und dann haben die ne Note schlechter gekriegt, weil die Wikipedia auch benutzt haben...
Wenn das Referat 1:1 von Wikipedia abgeschrieben wurde, finde ich das richtig, da der Sinn von Referaten darin besteht, sich mit der Materie auseinanderzusetzen. Wenn Wikipedia aber nur eine Quelle von vielen war und das Referat selbst erstellt wurde, war die Entscheidung des Lehrers falsch.
 

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
939
War sie durchaus. Wenn der Schüler den Text 1:1 übernommen hat?

Nicht vergessen: "Schreibe in EIGENEN Worten ..."
Bücher sind eh besser. Die veändert so schnell keiner.
 

Takeshi

Legende
Mitglied seit
16.10.2001
Beiträge
633
Die schreibt aber einer. Und wenn der keine Ahnung hat, kannst du das Buch in die Tonne kloppen. Das ist auch schon mit Schulbüchern geschehen.
 

Mon-Star

Halbgott
Mitglied seit
31.03.2002
Beiträge
317
also wer als quelle für eine wissenschaftliche arbeit (und streng genommen fallen referate auch darunter) benutzt ist einfach nur zu faul entsprechende fachbücher zu leihen und dort dann nach nützlichen stellen zu suchen
 
Oben