Anime ohne deutsche Synchronstimmen-Besser oder Schlechter?

Spade

Pollyanna is dead
Mitglied seit
25.08.2001
Beiträge
7.208
Serie wie Lucky Star werden niemals auf RTL2 laufen, ich kann mich zumindest nicht erinner da jemals eine Serie gesehen zu haben, die nicht hunderte Episodes hat. RTL2 zeigt doch die ganze Woche durch, da wäre so eine kurze Serie in einem Monat durchgeschossen und so oft kann man das auch nicht wiederholen. RTL2 weiss schon wie man richtig Geld verdient, lange Serien kaufen und die dann bis zum Erbrechen wieder und wieder durchlaufen lassen.
 

Rief

Himmlischer
Mitglied seit
04.06.2006
Beiträge
2.819
so viel wie rtl2 wiederholt können die das XD

aber neue serien die mehr als 26 epis haben sind im moment selten
 

Spade

Pollyanna is dead
Mitglied seit
25.08.2001
Beiträge
7.208
Das ist ja nicht weiter schlimm, Naruto und One Piece laufen ja noch eine ganze Weile, die brauchen keine neuen Serien (die könnten ruhig mal Detective Conan weiterzeigen, die Subs haben da einfach zu grosse Lücken).

Aber naja, in 3-4 Jahren läuft auf RTL2 sicher Fairy Tail, da haben die erstmal wieder eine neue Kuh zum Melken.
 

Rief

Himmlischer
Mitglied seit
04.06.2006
Beiträge
2.819
fairy tail auf rtl2?

das macht mich traurig T_T
 

Lord Duran

β
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Asuka schrieb:
Ganz ehrlich? RTL kann überall schneiden.
Korrigiere: RTL 2 schneidet überall.

Ich meine: Die haben sogar Kickers geschnitten, weil da einer einen Ball ins Gesicht bekommen hat und dann Nasenbluten hatte.

Aber natürlich auch berechtigt, hätte ich als kleines Kind so etwas wie gezeichnetes Nasenbluten gesehen, hätte ich sicherlich ein schweres Trauma davongetragen.
(Wobei man mich auch nicht als Beispiel nehmen darf, ich hab mir als Kind immer mit meinem Bruder und meiner Cousine Horrorfilme angeguckt...)
 

Annibunny

Ritter
Mitglied seit
23.06.2009
Beiträge
20
naja,death note hat aber nicht rtl 2 dann wenn die es zeigen synchronisiert,weil ich im demzember oder so gesehen habe das animax death note gezeigt hat.>.> was ich nur an rtl2 blöd finde sind die versprechen von irgendwelchen anime serien,das rausschnippeln von szenen und das kaufen von amy intros-.-die amy's schnippeln ein intro aus folgen und das richtige japanische intro und das finde ich richtig*piep*
 

ArxX

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
04.07.2009
Beiträge
91
Also ich hab jetzt einfach mal alle Seiten übersprungen und geb mein Kommentar dazu ab <,<

Deutsche Synchro ist nicht gut.... mehr gibts nicht zu sagen. Wenn man sich Animes wie Naruto ansieht und da irgendwelche uberskills benutzt werden hört man ein kleines "ahhhhhhhhhhhhhh"... im Japanischen hört man ein "AHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHHH" möglichweise aufgenommen von einem agressiven Metalsänger der seine Shoutingübungen macht. Im Japanischen kommen die Emotionen einfach besser rüber, das ham die deutschen mal wieder richtig schön versaut ;<
 

Vale

Ritter
Mitglied seit
17.06.2007
Beiträge
21
naja, ich glaube es liegt einfach daran, das die viel weniger geld ausgeben für die Synchronsprecher als damals. :-( Was ich persönlich sehr schade finde.

Deswegen boomen auch die Fansubs im Internet so. ;-)
Theoretisch wären die Dubs viel besser, wenn die nicht bei jedem neuen Anime, die Aussprache so versauen würden... siehe Naruto. Da bekomm ich echt Ohrenschmerzen. Außerdem sind manchmal stimmen dabei, die NULL zum charakter passen.... Naja.. kann man nichts machen. solange es aber immer noch das Internet gibt, kann man sich ja die Serien ja immer noch mit Subs anschauen.
 
Mitglied seit
17.07.2009
Beiträge
295
Ich weiß ist ein altes Thema, aber letztens erst wieder aufgefallen.
Es heißt ja immer deutsche Synchronisation sei schlecht. Aber als Negativ-Beispiel bei dem die Synchronisation nur besser werden kann, ist die Stimme von Son Goku in Dragonball KAI. Ich sag nur folgendes; ein Mann mit Frauenstimme. o_O Bei dem Alter des Charakters und dessen Muskelmasse macht das iwi absolut keinen Sinn.
 

Jungle-Jazz

Manaheld
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.073
Wenn ich so am Pc Animes gucke, gucke ich gerne in Japanisch mit Untertitel, aber wenn es vorhanden ist, guck ich es oft mit deutscher Synchro. Wirklich gestört hat mich das noch nie. Und find ich teilweise sogar angenehmer, dann kann man sich ein bisschen mehr auf den Rest des Animes konzentrieren.
 

Jowy

Halbgott
Mitglied seit
06.01.2003
Beiträge
515
Kurz und knapp!
Generell ja zu Untertiteln und jaein zur Synchro.
Sie sollte schon da sein, wenn mir ein Anime gut gefällt kauf ich ihn sowieso und da gibts dann ja die Originalversion.^^

Sicher gibt es viele gute bis sehr gute Synchros, aber jedoch kommt es meiner Meinung nicht an die Orignal gesprochenen Serien ran.
Da gibt es teils große (unerwartete) abweichung was Sprache, Tonlage und Stimme angeht, was leider schnell dazu führen kann das eine Szene nicht den Effekt hat den sie haben sollte.
Oft bin ich auch enttäuscht was sich dann die Leute für Stimmen aussuchen, welche dann gar nicht zum Charakter passen. (Siehe Vegeta am Anfang (Spongebobs Stimme, geht ja mal gaaarrr nicht.)

Jedoch ist es auch wie immer, mal so mal so, manchmal hab ich auch kein Bock zu lesen, dann ist die Synchro willkommen. :p

Greetz, euer Jowy
 

Sawyer

Manaheld
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.185
Ich verstehe kein japanisch, also sollte es wenigstens eine englische Synchro sein.

Aber die deutsche Synchro von Cowboy Bebop fand ich echt toll.
Die vom Film ebenfalls, auch wenn die anderen Stimmen erstmal etwas ungewohnt waren.
 

Requiem

Held
Mitglied seit
05.03.2011
Beiträge
159
Wenn schon synchronisiert dann aber bitte so, daß man auch was versteht. Ich weiß zwar nicht wie das Original klang, aber die deutschen Stimmen in One Piece sind fürchterlich, insbsondere die von Ruffy der Hauptfigur. Man versteht ja kein einziges Wort von dem was er da quäkt und quietscht.

Ansonsten sind Untertitel einfach ein Muß. Man darf ja nicht nur an die Leute denken die normal hören können. Gerade bei Zeichentrick kann man ja schlecht Lippenlesen. Ist natürlich immer am Besten, wenn man Untertitel wahlweise zuschalten kann. Von daher finde ich es traurig, dass etliche Film-CDs (und nicht nur von Animes oder anderen ausländischen Filmen) immernoch keine Untertitel haben.
 

Lord Duran

&#946;
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Jungle-Jazz schrieb:
Und find ich teilweise sogar angenehmer, dann kann man sich ein bisschen mehr auf den Rest des Animes konzentrieren.
Trainiert man sich mit der Zeit an.
Ernsthaft, irgendwann gewöhnt man sich dran, wenn man ein gutes Lesetempo hat und während des Gesprächs nicht gerade 50 Schnitte in der Minute sind, kann man da eigentlich noch ganz gut auf die restlichen Gegebenheiten achten... glaube zumindest, dass ich das mittlerweile ganz gut kann.

Und da ich meine Meinung hierzu nur vor langer Zeit, als ich noch jung und unbesonnen war, abgegeben habe, nochmal:

Ich höre allgemein lieber den Originalton bei Serien/Filmen. Meistens dann mit englischen Untertiteln, wenn ich die Sprache nicht gut genug kann.
Gibt aber immer Ausnahmen, die da wären:
1. Nostalgie. Habe ich den Film/die Serie/das Foto schon als Kind gesehen und es damals geliebt, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass ich es mir später wieder auf Deutsch angucke.
2. Epische Synchronisation. Es gibt einfach Synchronisationen, bei denen man, ohne von der Serie gehört zu haben, schon gehört hat, dass sie fantastisch sind. Da wird dann wenigstens ein Mal reingehört.


Oh nein, ich muss weg, aber englische Synchronisationen sind manchmal total widerlich, ich war sehr angeekelt, als ich eine zu Tenjou Tenge hörte.
 

Appolyon

Manaheld
Mitglied seit
14.03.2009
Beiträge
1.252
Also ich bevorzuge meist die deutsche Synchro, einfach weil ich gerne was die Personen sagen. Nur bei Animes, die noch nicht auf deutsch erschienen sind, schaue ich mir schonmal Fandubs an. Aber auch in diesem Fall greife ich dann auf deutsche Untertitel zurück. Denn wieso sollte ich Untertitel in einer anderen Sprache lesen, als in meiner Muttersprache?

Was viele an deutschen Synchronisationen auszusetzen haben, kann ich meist nicht nachvollziehen. Und warum manche Leutee engliche Synchro mit Untertiteln schauen von Serien, die original auf japanisch sind, noch weniger. Ersteres kann ich wenigstens noch so weit verstehen, dass vor allem in den letzten Jahren einfach viel geschnitten oder in der Übersetzung zensiert wurde und dann bevorzuge ich dann doch das Original.
 

Lord Duran

&#946;
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Appolyon schrieb:
Und warum manche Leutee engliche Synchro mit Untertiteln schauen von Serien, die original auf japanisch sind, noch weniger.
Das verstehe ich meist auch nicht. Nur bei meinem Punkt 2 würde ich das machen (Hellsing auf Englisch!), aber generell... o_O

Denn wieso sollte ich Untertitel in einer anderen Sprache lesen, als in meiner Muttersprache?
Um deine Kenntnisse in der anderen Sprache zu schulen ;)
Oder eben, wenn man die Sprache ebenso gut spricht wie die Muttersprache, einfach, weil man diese Sprache bevorzugt.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Was viele an deutschen Synchronisationen auszusetzen haben, kann ich meist nicht nachvollziehen.
Die von dir angesprochene Zensur ist nur ein Punkt. Ich finde deutsche Synchronisationen aber einfach auch von den Sprechern schlecht, das klingt so oft für mich, als ob die die ersten Takes immer nehmen würden von den schlechtesten Leuten... allein schon wenn ein Anime-Charakter auf deutsch einen Namen schreit klingt das so widerlich, buähähähähä.

Aber das mit der Nostalgie was LD anspricht stimmt: Ich würde mir glaube ich nie Dragonball im O-Ton angucken, aber da finde ich die deutsche Synchro eigentlich ganz ok. Aber man hat sich halt an ein "Backebacke-Kuchen" oder "Schockwelle der alten Ahnen" gewöhnt. :D
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Was viele an deutschen Synchronisationen auszusetzen haben, kann ich meist nicht nachvollziehen.

Nun, entweder sind die Sprecher zu hölzern (Gunslinger Girl uns meines Wissens auch Haruhi) oder schlicht enttäuschend:
So gibt es bei Gurren Lagann immer wieder Nadelstiche in Form von falsch/wunderlich übersetzten Sätzen ("Keine Sorge, ein Grappearl-Geschwader wurde bereits zerstört" - ähm, das sind EURE Jungs... XD ), seltsamer Übersetzungs-Politik ("Wir deutschen alle ursprünglich englischen Attackennamen ein obwohl sie dadurch ziemlich dämlich klingen, lassen dafür japanische Begriffe bestehen und erklären sie nur, wenn man Untertitel einschaltet!" :pein:), unnötige Änderungen (Wo man sich im Original über Kittans Führungsstil lustig machte, lacht man im Deutschen über Simons epische Ansprache o_O ), und die festen Untertitel für eingeblendete japanische Schriftzeichen waren auch nur für die Hälfte der Fälle vorhanden. Hier ist das Original - oder die amerikanische Synchro - wirklich besser.

Aber es gibt natürlich auch positive Beispiele: Azumanga Daioh :cool: !
 

Thalos

Broccoli-Vernicht-0-Mat
Mitglied seit
03.08.2007
Beiträge
440
Ich schau mir Animes hauptsächlich nur mit original Ton und englischen Untertiteln an. Die einzige Ausnahme hier ist Pokemon. Das schau ich mir in englisch an.

Animes mit deutscher Synchro meide ich da ich die deutsche Sprache generell nicht toll finde, sie in 99% der Animies sowieso unterste Schublade ist und sie vom Klang her, meiner Meinung nach, auch total unschön ist.

Und von denn doofen RTL2 Kiddystimmen will ich erst garnicht anfangen >_>
 
Mitglied seit
17.07.2009
Beiträge
295
Wenn ich so am Pc Animes gucke, gucke ich gerne in Japanisch mit Untertitel, aber wenn es vorhanden ist, guck ich es oft mit deutscher Synchro. Wirklich gestört hat mich das noch nie. Und find ich teilweise sogar angenehmer, dann kann man sich ein bisschen mehr auf den Rest des Animes konzentrieren.
Da hab ich mich doch etwas zu ungenau ausgedrückt. In diesem Beispiel war es der japanische Originalton, der mich absolut geschockt hatte.

Da es relativ wenig (gute) deutsche Animesynchronisationen gibt, zumindest finde ich diese nicht im I-Net, bin ich auf Englisch umgeschwenkt. Okay, ist vielleicht nicht die beste Methode eine Sprache zu lernen indem man Animes auf Englisch anschaut, aber man kann sich zumindest schon mal mit dem Klang der Sprache vertraut machen.

Dabei ist es mir inzwischen egal ob Sub oder Dub hauptsache ich kann es verstehen. Solange ich auf Pause klicken kann und vor und zurückspulen funzt, hab ich keine Probleme das Gehörte und die Handlung zu erfassen. Es kann schon passieren, dass ich einen Anime mehrmals anschaue. Erst der Text, dann der Film.

Außerdem stören mich auch die Verharmlosungen in der deutschen Synchronisation. Beispiel:
Itachi verschleppt mal eben den kompletten Uchiha-Clan o_O Was bei genauerem Nachdenken für die Handlung absolut keinen Sinn macht und mehr Fragen aufwirft als nötig.
Wohin und wie hat er das angestellt? Warum tötet er dann seine Eltern? Wieso sucht Sasuke nicht einfach den Clan?
 
Oben