Secret of Mana 2 Irgendwie kommt bei SoM2 kein richtiger "Flow" auf :(

Lord Duran

β
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Haste einen YT-Beweis, wie einer ohne großes Leveln so durch geht?
Such mal nach einem SD3 Speedrun. Da bekommen im ganzen Spiel zwei Charaktere den ersten Klassenwechsel und der dritte Charakter keinen Klassenwechsel. Und dann sag mir, dass man in dem Spiel leveln muss. XD

Letzten Endes motzt du hier rum, dass wir dir keine anständigen Gegenargumente liefern, wenn alles, was du bisher gesagt hast, eine romantisch verklärte Beziehung zu SoM ist, weil es ja viel besser ist und SD3 total chaotisch, weil du anscheinend mit dem Spiel nicht zurecht kommst. Wenn du damit nicht zurecht kommst, ist das ja okay, aber das ist dann nicht die Schuld des Spieles.
 
OP
OP
clickbigmac

clickbigmac

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
64
Soooo, Leute!


Bei Demon's Souls und Gothic wird nur wild rumgehackt?!

Alter (ja, ALTER! [Vollasi Alex]), jetzt bist du soweit unten durch bei mir, dass ich jetzt sogar Extra SD3 über alle anderen SDs stelle.
Vergesst was ich gesagt habe, SD3 ist das beste Spiel der Welt!

Nur rumgehacke... ich werd nicht mehr.
Und mit dem war ich bei etwas einer Meinung... hmpf.

Kann ihn mal jemand Schreibverbot für mind. 2 Monate verhängen?`
Dann kann er darüber sinnieren was er da eigentlichvon sich gegeben hat =O
Bitte beruhige dich! :)

Ich kenne mich wirklich nicht gut mit Gothic und Demon's Souls/Dark Souls aus und wollte damit mehr zum Ausdruck bringen, dass ich diese Darstellung eines RPGs (heißen die nicht sogar West-RPGs?) absolut nicht mag.

Deswegen bitte ich, inhaltliche Äußerungen meinerseits zu diesen Spielen einfach als "höh? lol!" abzulegen!


Das ist doch nicht etwa ein versteckter Appell an Flow für Hard Secret of Mana 2? :pein:
Natürlich, weil es mir zu leicht ist :D

Ich stimme clickbigmac da auch zu, dass SoM einfach "flüssiger" spielbar ist, was für mich ein weiterer Grund dafür ist, warum ich in SoM mehr levelle (das klingt komisch...) als in SD3. Das wiederum hat für mich zur Folge, dass mir SD3 schwieriger erscheint als SoM und ich daher in SD3 mehr "gezwungen" bin zu leveln.

Vielleicht geht es ja anderen auch so ;)
DAS meine ich doch!

Such mal nach einem SD3 Speedrun. Da bekommen im ganzen Spiel zwei Charaktere den ersten Klassenwechsel und der dritte Charakter keinen Klassenwechsel. Und dann sag mir, dass man in dem Spiel leveln muss. XD

Letzten Endes motzt du hier rum, dass wir dir keine anständigen Gegenargumente liefern, wenn alles, was du bisher gesagt hast, eine romantisch verklärte Beziehung zu SoM ist, weil es ja viel besser ist und SD3 total chaotisch, weil du anscheinend mit dem Spiel nicht zurecht kommst. Wenn du damit nicht zurecht kommst, ist das ja okay, aber das ist dann nicht die Schuld des Spieles.
Ja, ich überlege auch schon selbst, wieso es mir so erscheint. Wenn man jetzt Argumente für und gegen SoM 1+2 auf den Tisch legt, ist inhaltlich SoM ja nicht mal überlegen oder so... Die Story ist auch sehr vorhersehbar, man latscht auch nur von einem Gebiet ins andere und zwischendurch muss man auch leveln.

Könnte auch gut sein, dass ich SoM heute gar nicht leiden könnte, wenn ich es jetzt zum ersten Mal spielen würde. Dauernd Waffen und Zauber zu leveln, um dann bei den - am Ende am Fließband erscheinenden Bossen - einfach nur Zauber an Zauber zu heften, kurz zu warten (weil ja im Gegensatz zu Evermore 999 HP Damage das Maximum ist) und weiter zu zaubern, ist ja nicht gerade die Erfindung des Gameplay-Rades.

Der Hauptgrund für meine Unzufriedenheit ist aber halt das etwas unflüssigere Kämpfen bei SD3. Wenn die Figuren da ganz normal laufen würden und OHNE jede Reaktionspause drauf hauen könnten, wär das die Vollwucht und ich hätte nie was gesagt O:).

Der Sephiroth macht mir das Zitieren jetzt noch angenehmer... ;)

Nein, ich will Dir nur vor Augen führen, dass Du anscheinend mit +anspruchsvollen+(SD3 ist kaum anspruchsvoll) Spielen evtl. nicht soviel Freude hast, wie mit aktuellen leichteren. Wobei ich eig. jedem- der nicht durch gewisse Handicaps wie z.B. Epilepsie vom Zocken abgehalten werden kann- zutraue, dass er/sie die älteren Games alle packen kann. Was der Hersteller so gewollt hat oder nicht, entzieht sich meiner Kenntnis, aber ich kann gute von schlechten Kampfsystemen /Spielen im RPG Sektor def. unterscheiden.
Ehrlich gesagt: Auch wenn mich halt einiges an SD3 stört, macht es immer noch mehr Spaß als 75% aller heutigen Spiele. ;)

Und ich habe eher bei heutigen Spielen Motion Sickness (muss mit dem Scrolling und der Bildrate zusammen hängen?! Ist nicht bei allen, aber immer öfter) Hat ja jetzt auch nichts mit SD2,3 oder sonst irgendeinem Spiel hier zu tun. :)

Kann mich ehrlich gesagt nimmer an mein Level erinnern, sondern nur daran das es leicht war.
Sag ich doch: du bist einer dieser SM-Typen, denen es nicht schwer genug sein kann.


Ich steh net auf SM, sondern auf anspruchsvolle Titel
.
Ich weiß nur, dass da selbst auf dieser Insel mit den "heftigen" Gegnern am Ende kaum noch was zu grinden war und ich schon für Level 45 (afair) ziemlich viel sammelte.

Als ich zur Kontrolle bei YT guckte, sah ich, dass da einer mit Level 70 beim Boss steht... Dann sieht die Sache wohl anders aus. :D

BTW, die SNES-Version von BoF2 könnte ich heute wegen dieser ätzend langsamen Laufgeschwindigkeit nicht mehr spielen (wurde auf dem GBA ja dann korrigiert).

Gute Spiele sind für MICH persönlich(kann nicht objektiv sein, da ich kaum die Intentionen der Macher kenne) Spiele bei denen man sich anstrengen muss. Zu leichte Spiele nehme ich nicht wirklich ernst, so einfach ist das.
Gibt aber auch genügend Spiele, die einfach nur Spaß machen, auch wenn sie leicht sind.

Ein anderer Trend ist doch viel schlimmer! Dass man bei den neueren Mario Spielen oder GTAV direkt Missionen überspringen lassen kann, wenn man sie nicht schafft. DAS hat dann nix mehr mit Spielen zu tun. Aber gut, solange sowas nicht zwingend ist und man es sich aussuchen kann, leb ich in Ruhe damit.

Dann müsstest du ja eigentlich Secret of Mana hassen, denn das find ich ja sogar leicht. ;)


Ok wiederholen wir mal: Für Dich ist es ein *Flow-Hänger*(interessante Bezeichnung) wenn der Held 1 Sek braucht um seine Klinge zu ziehen? Ok
Für Dich ist es ein Design-Fehler wenn man um stärker zu werden etwas Zeit investieren muss? Was erwartest Du eig. bei einem RPG? Das der schwache Held einfach von 0 auf 100 durchstartet? Soviel +Realismus+ erwarte ich einfach auch in nem RPG und es passt einfach nicht zu nem RPG, dass man direkt alles plättet und 0 Schwierigkeiten hat. Das ist auch kein Fanboy-Gesabbel, dass ist einfach der Sinn eines RPG's. Man arbeitet sich durch z.B. Horden von Monstern, wird stärker...etc. pp.
Nein, ich nenne den Ablauf einen Designfehler: außer Gegner wegkloppen und eben zum Boss zu "düsen" ist ja da nicht viel - wobei ich jetzt auch nicht behaupten würde, dass das SD2 so viel besser macht. Und gestreckt wird es halt nur durch Gegner, die - nur weil man einen Abschnitt weiter kommt - direkt 5-10 Level mehr haben.

Und da ist ein ähnliches Problem wie bei BoF2: man bekommt zu wenig Level Ups! Bei Mana kann man mit ein bisschen Leveln locker um Level 60 die Manafestung betreten, bei Mana 2 ist man ohne hardcore leveln nur auf 45 am Ende (wenn ich das richtig gesehen habe). Da ist IMO ein bisschen viel Leerraum zu 99.

(Gut außer dem schwarzen Pogopuschel, wobei es bei dem nen verdammt einfachen Trick gab, den zu legen. )
Ja, von dem hab ich gelesen (also dem Puschel). Selbst wenn der fast unbesiegbar ist, kritisiere ich nie die Anwesenheit von solchen Überviechern - sofern sie OPTIONAL sind - denn die sind ja extra für Leute wie dich darin. ;)

Es gab zu wenige gute Schilde für Doran bzw. die Schilde haben mir +zu wenig+ ausgemacht.
Ja, ist mir auch aufgefallen. 1 Schild gekauft und 4 Shop Updates später gab es noch kein neues. Gilt übrigens auch für die Accessoires. Da hatte ich selbst bei den Mana Biestern noch keine 2. Fuhre für irgendwen kaufen können?!

Ich hätte es toll gefunden, wenn man diverse Burgen/Keeps hätte verteidigen müssen und zwar aktiv.
Sowas hasse ich ja abgrundtief in Spielen. :-O

Und was mich eig. immer gestört hat, dass man teilweise zu linear vorgegangen ist. Man konnte sich zwar teilweise die Reihenfolge der Gebiete aussuchen, aber da hätten nen paar zusätzliche Sidequests wahre Wunder gewirkt
. Zudem wären Geheimtüren/versteckte Rätsel und sowas auch prima gewesen.
Ja, auch ein typisches SD2-Problem. ;)
In diesem Bereich war Evermore den beiden voraus. :)


Und 8 Std grinden am Stück macht mir auch keinen Spaß
.
Gut zu wissen. :)

Bei Terranigma kann ich mich z. B. nicht an so üble Flowblocker erinnern (oder musste Ark auch nach jedem Schlag warten und war mit seinen beiden Kumpels in den Gegnern auf dem Screen verschmolzen?) und bis auf die Hadeshexe und gegen kurz vor Ende muss man da auch keine großartigen Extrarunden drehen, um es unter humanen Umständen durchspielen zu können.

Nein, aber sowas gab es bei Teil 1 ebenso. Kann da nicht verstehen wie man nen absolut stockendes Gameplay von Teil 1 (zauber , zauber, zauber..boss tot) schlimmer finden kann, als das System bei Teil 2.
Speziell das "auf dem Haufengehänge": Liegt das vllt. auch an der etwas kleineren Darstellung der Figuren bei SD3? Objektiv müsste SD2 da ja genau so gewesen sein, aber irgendwie heben sich die eigenen Figuren da optisch mehr von den Gegnern ab, mein ich. Und ich hab sogar schon auf Vollbild umgeschaltet später... :-/


Noch mal zusammenfassend: Ich will das Spiel jetzt nicht auf Teufel-komm-raus kaputt reden oder hassen... Die Figuren und die Grafik (meist auch die Musik) sind drollig und machen Bock auf mehr.

Kann mir denn irgendwer eine Kindergeburtstag Figuren-Konstellation empfehlen, bei der ich nicht alle 2 Bildschirme irgendwelche upper und downer auf meine Truppe anwenden muss und mit der man - ohne riesigen Aufwand - ganz gut durchkommt?

Wie gesagt: Jetzt hatte ich Duran, Angela und Kevin.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Ich kenne mich wirklich nicht gut mit Gothic und Demon's Souls/Dark Souls aus und wollte damit mehr zum Ausdruck bringen, dass ich diese Darstellung eines RPGs (heißen die nicht sogar West-RPGs?) absolut nicht mag.
Wen interessiert die etwas andere Kameraperspektive, wenn das Spiel gut ist und objektiv gesehen sogar in den meisten Kategorien mehr bietet?
 
OP
OP
clickbigmac

clickbigmac

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
64
Wen interessiert die etwas andere Kameraperspektive, wenn das Spiel gut ist und objektiv gesehen sogar in den meisten Kategorien mehr bietet?
Z. B. mein Bruder schwört auf "Gothic 3" - er hatte nur einen Bug oder irgendwen umgebracht, der nicht umgebracht werden durfte oder so und konnte es deswegen nicht durchspielen, aber bis dahin wurden außer Arbeiten selbst lebenserhaltende Mittel sehr eingegrenzt :D

Mir sind diese Spiele (Skyrim soll ja auch sehr gut sein) auch einfach zu groß.

Aber wie gesagt: ich kann dazu nichts Qualifiziertes von mir geben und wollte sicher nicht Leute wie den Adventurefan im tiefsten Sinne angreifen und ich bitte um Verzeihung ;)
 

Sawyer

Manaheld
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.185
Es sei dir vergeben!

Aber was Gothic betrifft, hast du da auch in ein Wespennest gestochen =P
Mein absolutes Lieblings-RPG, bis Heute. Ganz besonders der 2. Teil.

Und DS hatte das aber auch nicht verdient.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Genau. Wer ohne Sünde ist, der werfe den ersten Stein :D
 
OP
OP
clickbigmac

clickbigmac

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
64
Da können wir ja nur hoffen, dass du kein guter Werfer bist ;)
 

dmsephiroth

Ritter
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
47
Der Hauptgrund für meine Unzufriedenheit ist aber halt das etwas unflüssigere Kämpfen bei SD3. Wenn die Figuren da ganz normal laufen würden und OHNE jede Reaktionspause drauf hauen könnten, wär das die Vollwucht und ich hätte nie was gesagt O:).

Bei SD2 rennen sie doch auch nicht mehr schneller, wenn sie Waffen in der Hand haben? Verstehe da den Kritikpunkt bei SD3 nicht.





Ehrlich gesagt: Auch wenn mich halt einiges an SD3 stört, macht es immer noch mehr Spaß als 75% aller heutigen Spiele. ;)

Agree

Und ich habe eher bei heutigen Spielen Motion Sickness (muss mit dem Scrolling und der Bildrate zusammen hängen?! Ist nicht bei allen, aber immer öfter) Hat ja jetzt auch nichts mit SD2,3 oder sonst irgendeinem Spiel hier zu tun. :)

Das hatte ich nur bei Halflife 2...diese Fahrt mit dem Buggy..das ging gar net...







Ja, ist mir auch aufgefallen. 1 Schild gekauft und 4 Shop Updates später gab es noch kein neues. Gilt übrigens auch für die Accessoires. Da hatte ich selbst bei den Mana Biestern noch keine 2. Fuhre für irgendwen kaufen können?!


Naja an die besten Items, kommt man am Ende eh nur durch diese ???-Samen. Das fand ich aber auch ok, bissel Glück muss man halt haben :)





Kann mir denn irgendwer eine Kindergeburtstag Figuren-Konstellation empfehlen, bei der ich nicht alle 2 Bildschirme irgendwelche upper und downer auf meine Truppe anwenden muss und mit der man - ohne riesigen Aufwand - ganz gut durchkommt?
Natürlich:
Ich empfand es immer am angenehmsten und leichtesten mit 1.Angela(leichtester Endboss) 2. Charlie(nach dem 1. Klassenwechsel sofort Kraftwasser für die ganze Party. Das später dann noch verstärkt wird)und 3. je nach Geschmack: Hawkeye(guter dmg und mit richtigem Klassenwechsel das Magieschild= der rote Zauberer wird zur Lachnummer am Ende)/ Kevin für viel Dmg.
have fun

 
OP
OP
clickbigmac

clickbigmac

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
64
Bei SD2 rennen sie doch auch nicht mehr schneller, wenn sie Waffen in der Hand haben? Verstehe da den Kritikpunkt bei SD3 nicht.
Doch, normal schon. AUSSER man lädt die Waffe auf, aber wenn man die nur auflädt (also über 100%), spielt es sich auch auf jeden Fall (!!!) schlechter als SD3. Dass sich bei SD3 diese Spezialleiste mit erfolgreichen Treffern füllt und man dann - auch noch verschiedene - Special Moves ablassen kann, ist ja sogar sehr gut. :)

Das hatte ich nur bei Halflife 2...diese Fahrt mit dem Buggy..das ging gar net...
Hab mir letztens für 4 Euro Counter Strike Global Offensive bei Steam geholt. Ich weiß nicht, ob es vllt auch an meinem PC liegt (ist nicht gerade der allerbeste), aber ich musste schon im Intro/Training aus machen :(


Naja an die besten Items, kommt man am Ende eh nur durch diese ???-Samen. Das fand ich aber auch ok, bissel Glück muss man halt haben
Jo, davon hatte ich gelesen. Find ich auch in Ordnung so, dass man das beste Zeug finden muss.

Wunderte mich nur, dass man zwar alles mögliche ausrüsten kann, es dafür während des Spiels aber kaum Updates gibt.

Natürlich:
Ich empfand es immer am angenehmsten und leichtesten mit 1.Angela(leichtester Endboss) 2. Charlie(nach dem 1. Klassenwechsel sofort Kraftwasser für die ganze Party. Das später dann noch verstärkt wird)und 3. je nach Geschmack: Hawkeye(guter dmg und mit richtigem Klassenwechsel das Magieschild= der rote Zauberer wird zur Lachnummer am Ende)/ Kevin für viel Dmg.
have fun
OK, gucke ich mal. Trotz aller Aufregung bin ich immer noch nicht ganz abgeschreckt von dem Spiel. ;)
 

Lord Duran

β
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Einfachste Truppe ist Kevin, IRGENDWER, Carlie.

Kevin und Carlie haben den leichtesten Endboss (ich weiß nicht, wie dmsephirot da auf Angela kommt), Kevin haut am besten zu und Carlie ist die beste Heilerin im Spiel. Wenn man Carlie als dritten Charakter auswählt, bekommt man sie auch am frühsten. Das klingt allerdings besser, als es letzten Endes ist. Man hat sie dann bei der Krabbe schon anstatt den dritten Charakter in Jad zu bekommen.

Wen man als zweiten Charakter nimmt, kommt drauf an wie man spielen möchte. Lise wäre wahrscheinlich am effektivsten, aber wenn du nicht buffen/debuffen möchtest, solltest du sie wahrscheinlich nicht nehmen.

Hängt also davon ab, ob du noch einen Prügler (also Duran oder Hawk) oder Angela (als Magierin) haben willst.
 

dmsephiroth

Ritter
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
47
Ich empfand den Angela/(Duran Endboss als total simpel. Den schwersten haben Hawk/Lise und son Mittelding Carlie/Kevin aber das ist nur meine Meinung und von nem alten Spieleberater ^^.

Jemand der fix angreifen kann also Hawk/Kevin..Angela's Spells machen es für Anfänger auf jeden Fall leichter und Carlie halt für Gruppenheal= total simpel.
 
OP
OP
clickbigmac

clickbigmac

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
64
So wie ich das in der Lösung hier verstanden habe, ist der Dunkle Lich wohl der leichteste (Carlie/Kevin), aber dafür soll es vor'm Boss nicht so lustig sein.

Ich würde ja schon auf Magie verzichten können, habe da nur Bedenken bei Gorva auf dem Geisterschiff (kann man ja nicht oft treffen ohne Magie) und z. B. Fiegmund, dem Eis Gottbiest, der sich (bei meiner gecheateten Runde) sehr gerne unter der Plattform versteckt (hat).

Oder helfen bei solchen Kollegen die Angriffs-Items weiter?
 

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
939
Mit Carlie/Kevin musst du durch Shangri-La und das ist echt ein Graus.

Allerdings fand ich die beiden anderen Finalbosse auch nicht sonderlich schwer - ganz im Gegenteil: vom Erzdämon war ich sogar enttäuscht, weil es heißt er sei extrem schwer und dann ...
 

dmsephiroth

Ritter
Mitglied seit
12.05.2009
Beiträge
47
Auch das Geisterschiff ist kein Problem Click. Musst halt teilweise paar Sekunden warten bis er wieder unten ist. Dasselbe in Grün bei dem Eisvieh. Es springt unters Eis(da kannst Dir allerdings in einer Stadt Feuermünzen kaufen und ihn in der Zeit mit Feuerbällen bewerfen) und kommt aber auch fix wieder hoch. Mit stärkerer Angriffsmagie ist der Boss halt leichter ^^.
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
Ich glaube ich habe SoM noch nie ohne leveln versucht, weil das Leveln dort einfach so viel Spaß macht.

Bei SD3 war das anders. Es gibt dort weniger zum leveln/aufstufen und auch wenn die Gegenden ebenfalls sehr schön sind, habe ich nicht so gerne so viel Zeit für leveln verwendet wie in SoM.
Immer wieder interessant andere Meinungen zu lesen, Ich habe für mich die exakt umgekehrte beobachtung getroffen.
In SD2 zu grinden war langweilig und nervig; insbesondere die Zauber hochleveln war eine Tortur für mich.
Ich ziehe es nunmal deutlich vor Abillities und Fähigkeiten beim grinden freizuschalten, vielleicht grade noch neue Ausrüstungsgegenstände (die aber am besten dann wieder irgendwelche coolen fähigkeiten haben), anstatt eben wie in SD2 simpel ein paar mehr Attributspunkte/Schadenspunkte zu bekommen/machen.
Wenn einfach nur Variablen größer werden als Belohnung für grinden bin ich einfach nicht so gut motiviert, wie wenn ich neue shiny Zaubersprüche, Fähigkeiten, etc. bekomme.


dmsephiroth schrieb:
Ich empfand den Angela/(Duran Endboss als total simpel. Den schwersten haben Hawk/Lise und son Mittelding Carlie/Kevin aber das ist nur meine Meinung und von nem alten Spieleberater
Ich denke es kommt ganz auf die Party/deine Taktik drauf an.
Ich habe z.B. den Drachenkeiser bisher noch nie besiegt, weil er afair der einzige der 3 ist, die keine elementare Schwäche besitzt und da mein Spielstil stark auf Elementklingen- und Elementschadensmagie basiert.
Und weil ich entweder Duran oder Angela als MC nehmen müsste, IGITT!
 
Zuletzt bearbeitet:

Biquinho

Fachteam "Spruch der Woche"
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
1.378
Immer wieder interessant andere Meinungen zu lesen, Ich habe für mich die exakt umgekehrte beobachtung getroffen.
In SD2 zu grinden war langweilig und nervig; insbesondere die Zauber hochleveln war eine Tortur für mich.
Ich ziehe es nunmal deutlich vor Abillities und Fähigkeiten beim grinden freizuschalten, vielleicht grade noch neue Ausrüstungsgegenstände (die aber am besten dann wieder irgendwelche coolen fähigkeiten haben), anstatt eben wie in SD2 simpel ein paar mehr Attributspunkte/Schadenspunkte zu bekommen/machen.
Wenn einfach nur Variablen größer werden als Belohnung für grinden bin ich einfach nicht so gut motiviert, wie wenn ich neue shiny Zaubersprüche, Fähigkeiten, etc. bekomme.
Kann ich durchaus verstehen. Ich mag Grinden und verschiedene Dinge aufstufen allgemein und bei SoM habe ich dazu noch viel Freiheit wie ich das mache: Waffen- oder Zauberaufstufen kann ich überall machen. Wenn mein Level eh mal wieder hoch genug ist, kann ich schnell mit Lufti in den Vier-Jahreszeiten-Wald oder ins Startgebiet fliegen und das dort machen (ist bei Waffen sogar deutlich effektiver weil die Gegner schneller tot sind).
 
OP
OP
clickbigmac

clickbigmac

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
64
Ich habe btw letztens dann auch noch mal angefangen mit Kevin (Hauptchar), Angela und Carlie.

Dachte mir, dass ein bisschen starke Magie später nicht schaden kann. :)
Wollte mit Angela dann Richtung dunkel-dunkel wandern?!

Allgemein, wo ich einen guten Teil ja vor nicht so langer Zeit gespielt habe, erinnere ich mich jetzt natürlich ganz gut an die Wege und es fluppt langsam wirklich besser.

Ist vllt. auch einfach nur eine gewisse Gewöhnungsphase. Spiele, die man von früher noch kennt, sind ja auch irgendwie noch im "Blut" und das wird dann nach Jahren wieder reaktiviert. Wenn man ungefähr weiß, wo man hin muss und sowas erleichtern dann das Ganze auch noch.

Bockt also momentan noch sehr :) Würde das Spiel nur gerne auf der Vita oder dem 3DS haben für zwischendurch spielen beim TV gucken und sowas. Da levelt es sich sowieso dann nebenbei und am besten.

(ist bei Waffen sogar deutlich effektiver weil die Gegner schneller tot sind).
Da möchte ich auf Masterflows Thread verweisen, in dem er die genauen Berechnungen der Waffenauflevelungen beschreibt usw. Das dürfte sehr der Realität entsprechen und nahezu perfekt zusammengefasst sein!

Aber klar, wenn du niedrig levelige Waffen aufstufen willst, dürften leichte Gegner die beste Wahl sein.
 

Biquinho

Fachteam "Spruch der Woche"
Mitglied seit
27.02.2009
Beiträge
1.378
Da möchte ich auf Masterflows Thread verweisen, in dem er die genauen Berechnungen der Waffenauflevelungen beschreibt usw. Das dürfte sehr der Realität entsprechen und nahezu perfekt zusammengefasst sein!

Aber klar, wenn du niedrig levelige Waffen aufstufen willst, dürften leichte Gegner die beste Wahl sein.
Jup, wobei es halt auch noch ein Unterschied ist wie viel Zeit man braucht um stärkere Gegner zu töten und im Vergleich dazu leichte (z. B. mit einem einzigen Schlag). Mit dem "deutlich" hatte ich in meinem vorigen Beitrag allerdings wohl etwas übertrieben ^^

Übrigens ging es mir bei SD3 ähnlich: Beim zweiten Durchspielen war es doch einiges leichter. Klar, ich kannte einige Dinge besser, hatte allerdings auch ein besseres Team.
 
OP
OP
clickbigmac

clickbigmac

Mächtiger Krieger
Mitglied seit
04.01.2014
Beiträge
64
Bin jetzt beim 1. Klassenwechsel...

Was würdet ihr empfehlen?
Kevin, Angela, Carlie

Angela wollte ich zu Magus machen, also Dunkel-Dunkel, vor allem wegen der halbwegs brauchbaren Zauber dann :)

Bei Kevin und Carlie bin ich mir nicht so sicher... Carlies Klingenzauber könnten sinnvoll sein? Und Kevin würd ich gerne auf möglichst viel Angriffskraft bringen. Kann aber leider die Spezialangriffe nicht zuordnen; also, welche was taugen und welche nicht.

Wie sieht es bei den anderen beiden aus? Sind da die Spezialangriffe von Wichtigkeit?
 
Oben