ismlamischer staat

Idris

Si vis pacem para bellum
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
2.216
Religion ist halt ein super Deckmantel für Möchtegern-Superschurken und Psychopathen, weil Glaube per Definition nicht viel mit Logik und Rationalität zu tun hat. Daher bedienen sich fast alle langlebigen Diktaturen wie Nordkorea eines geradezu religiösen Führerkultes, während man richtige Religionen eher unterdrückt oder gar ganz verbietet (man will ja keine Konkurrenz).

Auf die Frage "Warum wollt ihr uns alle umbringen?" antwortet der IS quasi mit einer scheinheiligeren Version von "Darum".

@Lord_Data:

Friede beginnt in den Köpfen der Menschen, und es werden immer gewalttätige Spinner geboren werden, solange in der Region weiterhin "business as usual" herrscht und geostrategische Bedenken wichtiger sind als die Bevölkerung.

Und dem IS geht es weniger um religiöse Bereinigung, als vielmehr ums Abschlachten und sich an der Welt zu rächen. Die sind in etwa so drauf, wie die Medien sich immer den typischen Killerspieler vorgestellt haben.

Signed.
 

Loxagon

Legende
Mitglied seit
20.10.2002
Beiträge
939
Dabei steht im Koran sogar, dass Abraham, Adam, Eva, Jesus etc verehrt werden sollen. Irgendwo gegen Ende solls sogar eine Stelle gegebn, wo das töten andersgläubiger verboten wird.

Halt wie in der Bibel: erst trieft das Buch nur so vor Blut, und dann wird's besser. (Naja, was man so hört. Mir ist das Ding zu trocken geschrieben. Ich erwarte ja keinen Roman, aber... ne, viel zu zäh.)

Aber die Radikalen picken sich ja nur die Stellen raus, die genehm sind.
 
OP
OP
dunkeldorn

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.588
zum thema USA in der zone zur IS sag ich jetzt mal nur:

Die USA haben am Morgen des 20. März (MEZ) allen Völkern und Nationen durch
den Bruch der UN-Charta den Krieg erklärt. Es wird keinen Schutz mehr für
US-Soldaten geben! Jeder, der US-Soldaten schützt oder mit den USA und
deren Verbündeten zusammenarbeitet, wird mit allen Mitteln, seien es nun
Scud-Raketen oder Wasserstoffbomben, vernichtet werden und dessen Taten
werden für alle Zeit aus der Geschicht ausgelöscht werden. Ein Jeder soll
seine Wahl sorgfältig prüfen. "Fliehen ist kein Verbrechen, wenn man dafür
überlebt!"
Es wird keinen Ort mehr geben, weder auf der Erde noch im All, wo
irgendein US-Soldat, US-Militär oder ein Verbündeter der USA sicher ist.
Tod und Vernichtung sind die Preise für einen Bruch der Völkerrechte und
die Rache wird folgen... denken Sie an Hitler!

Dieses Verbrechen ist nur gleichzusetzen mit dem Terrorakt am 6.8.1945
in Hiroshima und dem Bruch der Völkerrechte Hitlers in jenem
schicksalhaften September 1939.

(quelle: http://www.sdc-forum.de/off-topic/10791-grins.html )
 

Idris

Si vis pacem para bellum
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
2.216
Ok, und was willst Du damit genau ausdrücken???
 
OP
OP
dunkeldorn

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.588
das amerika auf kurz oder lang eh untergeht und das die die in amerika von der IS rekrutiert werden auf kurz oder lang amerika von innen her in die knie zwingen werden denn amerika ist immernoch der hass feind nummer ein für solche organisationen
 

Artemis

Ehrenuser
Mitglied seit
20.02.2008
Beiträge
1.742
Dir ist schon klar, dass deine "Quellenangabe" komplett wertlos ist, wenn du dich einfach nur selbst zitierst - und dein "Original"-Beitrag einfach nur ein wahlloses Aneinanderreihen irgendwelcher anderer Quellen ohne aktuelle Quellenangabe ist?

Wenn ich mir deinen älteren Post durchlese, frage ich mich ernsthaft, in welchem Ausmaß bzw. ob überhaupt du verstehst, was du da von überall her kopiert hast.
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
@barmut:

Die US und A können Terroristen nicht von innen "in die Knie zwingen". Es gibt dort genug schießwütige Waffenbesitzer, die ihr ganzes Leben davon träumen, endlich mal ihr Heim vor etwaigen Invasoren schützen zu dürfen.

Was das Untergehen angeht: Da brauchst du gar nicht den Propheten mimen, wir werden eh alle sterben. Zudem weiß jeder Trottel nach 5 Minuten googeln, dass sich in ein paar Jahrhunderten so einiges ändern kann. Ich sage nur "preußisches Konsulat in Siam".

@Loxagon:

Mein Gedächtnis ist da etwas vage, aber ich meine zu wissen, dass das Töten Andersgläubiger sich nur auf die andere abrahamischen Religionen bezieht (aka Christentum und Judentum), oder dass dies generell für Andersgläubige gilt und die anderen Abrahamischen einfach noch etwas "gleicher" sind als die anderen.

Alles in allem: Religiöse Bücher brauchen dringend eine Errata.
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
Alles in allem: Religiöse Bücher brauchen dringend eine Errata.
Gibts dich schon!
Die Bibel ist doch qusi auch nur eine überarbeitete und upgedatete Version der Tora.
Und später hat sich wohl Mohammed dann ebenfalls das gleiche wie du gedacht und beschlossen ein wenig an der Tora2.0 rumzuschrauben, weil auch die wohl nicht mehr up-to-date war.
 

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
Gibts dich schon!
Die Bibel ist doch qusi auch nur eine überarbeitete und upgedatete Version der Tora.
Und später hat sich wohl Mohammed dann ebenfalls das gleiche wie du gedacht und beschlossen ein wenig an der Tora2.0 rumzuschrauben, weil auch die wohl nicht mehr up-to-date war.
So kann man dass auch umschreiben, nur dass Mohammed als Zweitquelle auch die Bibel bzw. ein/die Testament(e) (und eventuell die Briefe) dabei hatte. Es kann auch sein, dass er nur die Briefe gelesen hat (das Jahr der Verfassung habe ich gerade nichtmehr im Kopf, des des Korans natürlich), jedenfalls hatte er als Inspiration neben der Thora auch die christlichen Quellen.
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.560
Was ich mit Tora 2.0 ja bereits gemeint hatte.
Der Koran ist damit quasi Tora v3.0
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Die Bibel ist doch qusi auch nur eine überarbeitete und upgedatete Version der Tora.
Es ist kein richtiges Update, wenn man die erste Hälfte stehen lässt und nicht darüber nachdenkt, wie schräg der Sprung von "Genozid-Gott" zu "Love-and-Peace-Gott" wird. Anscheinend mochte man den Schöpfungskram am Anfang so sehr und war zu faul nachzulesen, wann genau das aufhört.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Na, die Überlegung ist doch einfach, Christentum ist doch nur eine andere Interpretation des Judentums mit neuen Ideen. Jesus war Jude und hat nach jüdischem Glauben gelebt, also kann man schon sagen, es ist ein Update. Zumindest ein regelrelevanter Anhang.
 

Idris

Si vis pacem para bellum
Mitglied seit
26.06.2009
Beiträge
2.216
Na, die Überlegung ist doch einfach, Christentum ist doch nur eine andere Interpretation des Judentums mit neuen Ideen. Jesus war Jude und hat nach jüdischem Glauben gelebt, also kann man schon sagen, es ist ein Update. Zumindest ein regelrelevanter Anhang.
Genau. Und dennoch hat es da keiner verstanden, worum es wirklich geht.
 

Ashrak

Nachtmahr
Teammitglied
SDC-Team
Mitglied seit
14.10.2001
Beiträge
3.072
Die perfekte Art mit den Günthern hier umzugehen:

[YOUTUBE]7-YmZP_rDVA[/YOUTUBE]
 
Zuletzt bearbeitet:
OP
OP
dunkeldorn

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.588
naja ich werf hier jetzt einfach mal den angriff auf tv5monde durch das cyber calipath in den raum also der IT abteilun des IS in den raum

hm naja zum einen sind sie gegen technik und zum anderen benutzen sie sie selbst
 

Doresh

Forenpuschel
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.060
Ist halt wie mit den Schweinen bei Animal Farm: Das Teufelszeug des Feindes ist okay, solange es für Annehmlichkeiten sorgt.
 
OP
OP
dunkeldorn

dunkeldorn

Unbeliebtester User
Mitglied seit
14.09.2003
Beiträge
1.588
puh wenn ich jetzt aber wieder mitbekomme in den nachrichten das ISler mit gefälschten syrichen ausweißen ins land kommen, wie lange wird es dauern bis es bei uns in deutschland so richtig los geht? fangen dann unsere neo national sozialisten dann auf bürgerwehr und melitzien an?
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
5.005
Bürgerwehren werden doch schon überall gebildet (und zum Glück auch schon wieder aufgelöst). Fühl mich hier so sicher wie immer. Von den aggressiven Nazis mal abgesehen.
 

Dolan

The man with the Devil Luck.
Mitglied seit
25.03.2007
Beiträge
3.463
Die Gefahr sollte man schon nicht negieren, es aber so übertreiben, ist auch nicht gut. Jedoch sollte man es nicht instrumentalisieren, um gegen die Flüchtlinge oder generell anders aussehende zu Hetzen, aber auch nicht gegen AFD und co. (und nein, sie ist für mich keine Alternative)
 
Zuletzt bearbeitet:
Oben