One Piece

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.542
Auch Naruto war am Anfang gar nicht so schlecht.
Ich bin immer noch der Überzeugung, dass das ganze Chuunin Examn einer der besten Arcs in Shounen Manga ist und das Orochimaru einer der interessantesten und coolsten Antagonisten überhaupt ist.
Zumindest bevor der Manga den Haisprung wagte, sich alles anfing um Sasuke zu drehen und Kishi zugeben musste, dass er neben Orochimaru keine guten Motivationen für seine Antagonisten schreiben konnte und sich nur auf "I-have-been-hurt-and-want-to-destroy-the-world-now" verlassen musste.
<_<

Hunter X Hunter > One Piece
HxH ist aber auch einfach bei weitem der erwachsenste Shounen überhaupt und quasi ein Seinen in disguise. XD
OP hingegen bleibt den Methoden und Themen des Genres selbst nach bald 20 Jahren treu und es gibt einfach keinen anderen Shounen Manga der dies so lange und so perfekt ausführt.

Wenn ich jetzt so drüber Nachdenke, sind die Motivationen der Antagonisten sehr indikativ für die Qualität solcher Geschichten, da schließlich ein Großteil der Handlung und der Konflikte aus dieser Erfolgt.
Während wir in One Piece zwar oft überzogene Comikartige Charaktere haben, haben die Antagonisten dennoch stets einen besonders starken Wunsch oder eine ganz bestimmte Weltsicht die sie Antreibt. Diese mag möglicherweise überzogen sein, aber in der Kontext der überzogenen Welt von OP passt sie einfach hinein und sie sind auch Unterschiedlich genug, dass es nicht stets das selbe ist.
In HxH hingegen haben alle Charaktere weitaus realistischere Motivationen und die Antagonisten fühlen sich mehr wie Personen an, die in dieser Welt existieren und deren Interessen nur gegenläufig zu unseren Protagonisten laufen. Von einem anderem Blickwinkel betrachtet könnte locker jemand anderes Protagonist sein.
In Naruto fällt eben nach Orochimaru jeder Antagonist in das selbe Schema, weshalb vermutlich Orochimaru als Antagonist auch einfach mal eben schnell nach dem Time-Skip unter den Tisch fallen musste, da er nicht für Narutos Allzweckwaffe, das "ZOMG-ich-weiß-wie-du-dich-fühlst-no-jutsu" anfällig gewesen wäre.
Bleach hatte Anfangs die Hollows, die ein wenig mysteriös waren und fast schon wie eine Naturgewalt wirkten. Dann gings nach SS und man hatte einen semi-coolen Arc der halb auf Missverständnissen und halb aus Sturheit folgte und danach hat Aizen irgendwas gemacht, von dem selbst Jahre später keiner wusste wieso. <_<
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
4.979
Das stimmt definitiv. Naruto ist wirklich deutlich abgefallen, nachdem Orochimaru in die zweite Reihe gegangen ist. Und Bleach ist .. ja. Kein Kommentar.

One Piece ist ja wirklich eher auf "Komik" gehalten, alle wirken over the top und selbst die stärksten Kämpfer sind immer irgendwelche Karrikaturen. Aber es passt einfach. Natürlich geht da immer viel über die "Freunde sind das wichtigste"-Schiene, aber das wird nie verwendet, um Gegner zu besiegen (wie in Naruto).

Natürlich gibt es bei OP auch schlechtere Arcs. Ich finde Skypiea ganz schlecht, weil die Auflösung des Konflikts viel zu lange herausgezögert wird; viel Material aus diesem Arc hat Filler-Qualität. Water Seven hingegen ist großartig, weil es Konflikte und World Building hagelt. Wobei es jetzt ja auch langsam mit dem Haki-Gedöns anfängt, was mir nie so ganz gefallen hat.

Aber ich werde HxH dann auch nochmal eine Chance geben.
 

Yok

Hooded Hunter
Mitglied seit
09.04.2008
Beiträge
1.843
Hunter X Hunter's großes Problem ist der Start. Da ist One Piece wirklich weit vorn. Fühlt sich so an, als wüsste Togashi in den ersten 50 Chaptern noch nicht so wirklich, wohin mit der Serie. Wohingegen Oda, wie du schon sagtest, von Anfang an mehr oder weniger einen Plan hat.

Die Neuauflage "Hunter X Hunter (2011)" als Anime kann ich dir aber wirklich ans Herz legen. Der erste richtige Arc, der die Perfektion erreicht, fängt aber erst so nach 25-30 Folgen an. Und ab da ist es dann nur noch "Wow, dass ist so geil geschrieben, wer denkt sich sowas aus!?" Für die nächsten 150 Folgen.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
4.979
Weicht der Anime stark vom Manga ab? Ich glaube auch ich hatte so nach 80 Kapiteln aufgehört; wenn der Start wirklich nur so schleppend ist, dann werd ich auf jeden Fall noch weiterlesen.
 

Yok

Hooded Hunter
Mitglied seit
09.04.2008
Beiträge
1.843
Nee, im Anime gibts nur sehr wenig Filler und wenn dann sind das einzelne "was bisher geschah" Folgen. Madhouse ist der Vorlage ziemlich treu geblieben.
 

Doresh

&#65295;&#20154; &#9685; &#8255;&#8255;&#65279; &#
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.040
Das ist ja meistens der Witz bei diese Anime Reboots. Meist ist der Manga schon fertig, oder hat wohl Jahre Zeit, sich durch die mehreren Dutzen Bände zu adaptieren.
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.542
Nachdem der Whole Cake Island Arc jetzt vorbei ist:

FUCK, war der mal wieder absolute Klasse.

Goodbye Yonko, Hello Gokou.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
4.979
Wie lang dauerte der jetzt? ^^

Teilweise war ich genervt, wie sehr es sich zog, aber insgesamt einfach ein krasser Arc. Jetzt fühle ich mich fast wirklich so, als wenn wir uns auf die finalen 20 bis 30% des Mangas zubewegen!
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.542
Der aktuelle arc war afaik tatsächlich DER längste bisher, insbesondere wenn man Zoo noch mit dazu zählt.

Richtig cool ist auch, dass vieles aus diesem arc sich nicht wirklich abgeschlossen anfühlt. War halt kein typischer "Beat The Big Bad Boss" arc und hat mich viel mehr an Impel down erinnert. Gibt einem erst so richtig mal ne perspektive, was es eigentlich bedeutet ein Yonkou zu sein, der nicht eh schon sterbenskrank ist.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
4.979
Jo, Luffy ist jetzt einfach nur total im Fokus. Aber ich frage mich, ob Zorro & Co jetzt auch ähnlich viel Raum kriegen für ihren Arc, ich kanns mir kaum vorstellen.
 

Doresh

&#65295;&#20154; &#9685; &#8255;&#8255;&#65279; &#
Mitglied seit
04.02.2005
Beiträge
7.040
Na ja, Wa no Kuni schreit ja geradezu nach einem Zorro Spotlight.
 
Mitglied seit
15.11.2007
Beiträge
1.160
Bei One Piece geht's ja im Moment richtig zur Sache, bei so nem krassen Reverie Arc, bei dem man ein Plot Twist nachdem anderen (Von dem jeder wieder 10 neue Fragen aufwirft) hinterher geworfen bekommt, vermisse ich die SHB echt kein Stück. Soll natürlich nicht heißen, das ich mich nicht auf Wano freue.

Echt genial, wie sich das alles entwickelt hat, vor über 10 Jahren, haben wir hier wöchentlich über das neueste Kapitel diskutiert. Und in all den Jahren, hat Oda kein Stück nachgelassen und genau so wenig hat sich meine Faszination für den Manga geändert. Mittlerweile gibt es ja eine ganze One Piece Youtuber Szenerie.
 

saryakan

MEME FARMER
Mitglied seit
28.01.2005
Beiträge
2.542
Oh nein...
Bitte nicht.
Wir brauchen jetzt nicht einen "actual King of the World who is super strong and has some mysterious and fateful connection to luffy pulled out of Odas ass"
Pls Oda, don't do this to me.
 

Lord_Data

*wuff wuff*
Mitglied seit
08.09.2003
Beiträge
4.979
Heute in der Mittagspause (vorm Lesen das Chapters) noch mit Kollegen diskutiert, wer der finale Endboss des Manga irgendwann sein wird. Das hat sich jetzt selbst beantwortet. Hoffe aber auch, dass es anders ist.
 
Oben