Privatsphäre in Beziehungen

Lord Duran

β
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Kouji schrieb:
Na ja, man hat eigentlich nur ein Problem damit, wenn der Partner die Post, Mails oder SMS liest, wenn man etwas zu verstecken hat, oder?
Kann ich so auch nicht stehen lassen.
Ich habe weder etwas zu verstecken, noch einen Partner, der etwas entdecken könnte, aber sehe nicht, wieso der meine Sachen lesen sollte o_O

Ok, eine Freundin von mir hat schon mal mein Handy "durchstöbert" und SMS gelesen, aber sie hat das nicht irgendwie heimlich gemacht oder so. Sie hat, glaube ich, sogar eine Ankündigung à la "Hohoho, jetzt lese ich deine SMS, ok?" gemacht.
Aber wenn das in meiner Abwesenheit, wenn auch nur der geistigen, sein sollte, dann gibts einfach auf die Löffel.

Meine Mami hat mir zumindest mal so beigebracht, dass man nicht einfach anderer Leute Dokumente/Briefe/Glückskeks-Sprüche liest.
 

Lucifer

Held
Mitglied seit
18.07.2004
Beiträge
241
Kurz und knapp: menschliche Bedürfnisse sind viel komplexer als du denkst.
Kann ich so auch nicht stehen lassen.
Ich habe weder etwas zu verstecken, noch einen Partner, der etwas entdecken könnte, aber sehe nicht, wieso der meine Sachen lesen sollte o_O

Ok, eine Freundin von mir hat schon mal mein Handy "durchstöbert" und SMS gelesen, aber sie hat das nicht irgendwie heimlich gemacht oder so. Sie hat, glaube ich, sogar eine Ankündigung à la "Hohoho, jetzt lese ich deine SMS, ok?" gemacht.
Aber wenn das in meiner Abwesenheit, wenn auch nur der geistigen, sein sollte, dann gibts einfach auf die Löffel.

Meine Mami hat mir zumindest mal so beigebracht, dass man nicht einfach anderer Leute Dokumente/Briefe/Glückskeks-Sprüche liest.
Sagen wir es so? Was ist dann euer Problem dabei? Dass sie etwas erfahren könnte, was sie nicht wissen sollte? Dass sie irgendwas wissen könnte, mit dem sie euch schaden könnte? Nennt mir einen Grund, der den Menschen, den ihr eigentlich an nahsten bei euch haben wollt und mit dem ihr ein gemeinsames Leben aufbauen wollt, den ihr am meisten vertraut, nicht eure Sachen lesen sollte, wenn dieser dabei nicht irgendetwas entdecken könnte, was ihr ihm verheimlicht? Ich sehe keine anderen Grund etwas zu verstecken oder gar zu verbieten zu lesen, als etwas zu verheimlichen. Und wenn man keine Geheimnisse hat, dann ist ja kein Problem dabei wenn der Partner die Sachen liest, oder?

Und was deine Mutter angeht, Lord Duran, da ging es normalerweise um die Dinge fremder Menschen. Aber ich bezweifle, dass dein Partner dir gegenüber fremd ist.

Dieses Ganze: Meine Sachen dürfen in meiner Abwesenheit nicht gelesen werden, ist eine Schutzaktion. Man vertraut seinem Partner nicht 100% und hat Angst, dass dieser etwas herausfinden könnte, was ihn übermächtig einem selbst gegenüber macht. Aber na ja... solch eine Angst sollte man in meinen Augen nicht dem Menschen gegenüber haben, den man liebt. Aber das ist meine Ansicht. Ihr scheint da ja anderer Meinung zu sein. Und joah ^^ Das ist gut so ;)
 

Lord Duran

β
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
Ganz einfach: Welchen Grund gibt es denn, die Mails, SMS, Briefe, etc. des anderen zu lesen?

Mir fällt absolut keiner ein. Das hat hier nichts mit verheimlichen zu tun, aber wenn ich keinen plausiblen Grund finde, dass jemand ohne mein Wissen meine Sachen durchstöbert, bin ich dagegen.

Außerdem:

Yuffie schrieb:
Ne, MdR, da muss ich dir Recht geben. Mein Freund hat NICHTS in meinen
E-Mails zu suchen wenn ich es nicht angeordnet habe. Und das hat hierbei
nichts mit "Ich vertrau dir nicht!" zu tun, sondern ist eine Sache des An-
stands, wie ich finde.
 

Zhao Yun

Friedensbewahrer des Silberhammers
Mitglied seit
04.02.2003
Beiträge
2.838
Muss zugeben dass ich auch ein merkwürdiges Gefühl hätte wenn man durch meine Sachen wühlt.

ich komm jetzt einfach mal mit dem Beispiel Email.

Warum sollte mein Partner meine Emails lesen ?
entweder er sucht etwas in meinem Postfach weil er mir nicht vertraut oder weil ich es ihm gesagt habe.

Aber ansonsten gäbs hierfür keinen Grund soweit ich das sehe oO
Ähnlich isses die SMS mal durchzuwühlen.
Wenn mein Handy bspw einfach so rumliegt und ne SMS kommt könnt mein Partner die meinetwegen lesen (sobald ich durch bin, kann ja sein dass n Freund was privates besprechen will oder so man weiß ja nie)

und wenn mein handy klingelt und ich nicht da bin bin ich sogar stark dafür dass mein Partner oder meinetwegen ein Freund von mir rangeht und fragt wer es ist bzw was er will etc etc


PS: heimlich Sachen durchsuchen is aber ziemlich fies ;)
Weil wenn man was finden sollte wirft man dem Parner "Heimlichtuerei" vor obwohl man selbst genauso handelt und wenn man nichts findet sagt man es wahrscheinlich nichtmal.
nene ^^ nich cool


 

Hanniball

Eheuser
Mitglied seit
20.05.2005
Beiträge
1.523
@Kouji
Ich finde nicht, dass irgendjemand das recht hat, seine Neugier mit dem Begriff "Vertrauen" zu begründen. Ich BIN ein sehr neugieriger Mensch, aber auf die Idee, die SMS von jemandem zu lesen, bin ich noch nie gekommen.
Man ist doch zu jedem Menschen anders. Wenn ich mit einer Freundin von mir SMS schreibe, dann kann es schon mal sein, dass ich mich über gewisse Umstände beschwere, auf eine Weise, die man seinem "Partner" nicht zumuten würde. Da können dann auch Worte fallen, die man in der Unterhaltung mit ihm/ihr nicht benutzen würde. Das ist ganz natürlich. Wenn dann die SMS durchstöbert werden, dann könnte das zu Missverständnissen führen.
Das hat nichts damit zu tun, dass ich Angst hätte, meinen Frust über einen geliebten Menschen zuzugeben. Aber jeder der ne Beziehung eingeht, sollte einfach wissen, dass jeder der beiden auch ein eigenes Leben führt und sich das eben auch manchmal über gefrustete Äußerungen äääh... äußert. >_<
Und genau darum liest man solche Dinge nicht. Weil man schlau genug sein sollte, sich diese unnötigen Probleme nicht anzutun.

 

Lucifer

Held
Mitglied seit
18.07.2004
Beiträge
241
Na ja oo Ums heimlich durchlesen geht es ja nicht. Sowas ist na ja: Daneben. Mach ich ja auch nicht. Und ja, das ist wirklich eine Sache des Anstands.

Und ich glaube, dass es hier um Privatsphäre in einer Beziehung geht und nicht um Privatsphäre der Welt gegenüber oo Also, was soll das dann mit dem Glashaus??? Das wäre ja dann totale Öffentlichkeit. Aber hier geht es doch eigentlich um das Umgehen mit vertrauten Menschen oo

Und ähm... na ja... aktiv Stöbern find ich auch blöd. Mach es ja selbst nicht. Aber was bei mir passieren kann, ist, dass wenn ein Brief aufm Tisch liegt und mir langweilig ist, dass ich den dann durchlese, vorallem wenn er mit der Schrift nach oben liegt, weil ich alles lesen muss, was ich irgendwie sehe (ist so ein Tick von mir, keine Ahnung warum. Dadurch lese ich sogar manche Sachen öfters XD)

Aber ich bin jetzt still. Bin schon genug Menschen auf den Schwanz getreten, habe ich gemerkt XD Wie gesagt: Heimliches Stöbern ist doof. Aber na ja... sonst ist es mir egal. So ist das halt XD Und fertig ^^
 

Sawyer

Manaheld
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.185
Hmm... Anstand. Soso...

Mir persönlich geht es ja nicht darum einen Freischein fürs Stöbern zu bekommen oder gar meine Partnerin zu kontrollieren. Vertrauen ist das A und O einer Beziehung und wenn diese nicht vorhanden ist, hat es eh keinen Zweck.
Aber ganz ehrlich, wenn meine Partnerin so vehement auf ihre Privatssphäre besteht, klingeln bei mir alle Alarmglocken. Denn gibt es dann nicht zwangsläufig etwas, was sie vor einem verheimlich will? bzw. etwas, was der Partner nicht wissen darf? Denn warum sollte man sich aufregen, wenn man nur Spam-Mails und Rechnungen bekommt?

Also tut mir leid, aber dieses "Anstand"-Ding klingt für mich nur nach einer Ausrede, denn es versteht sich doch eigentlich von selbst das man nicht die ganze Zeit hinterherspioniert.

Es geht einfach nur um die Bereitschaft und wenn diese absolut nicht vorhanden ist, kann mir keiner erzählen das darunter nicht das Vertrauen leidet.
In einer Beziehung ist man doch Zusammen und nicht Allein.

Naja, vielleicht bin ich da wohl auch einfach nur altmodisch.
Mir fällt grad nur eine Sache ein wo ich meine Privatsphäre brauche: Beim großen Geschäfte abwickeln x]
 
OP
OP
Yuffie

Yuffie

✦ Sweet Devil ✦
Mitglied seit
27.04.2004
Beiträge
1.754
Ja, wenn man sowas wie Anstand und gute Stube hat, spioniert man anderen
nicht hinterher, da hast du recht... aber wie du es drehst machst du es dir
schon ganz schön einfach...

Außerdem... wer sagt denn, dass man nur Rechnungen oder Spammails
bekommt? Man könnte sich auch mit Freunden via Mail unterhalten!
Ich find es einfach nicht höflich zu lesen was mein Freund mit seinen
Kumpels bespricht... egal ob es da nur um Mathe geht oder meinetwegen
auch um eine Beschwerde über das 'obligatorische Zahnpasta auflassen'.
Da stehen nunmal nicht nur Dinge drin die IHN betreffen sondern auch
Dinge die ANDERE Menschen betreffen...
 

Sawyer

Manaheld
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.185
Warum mache ICH es mir einfach?

Und hey, als würden Mädels mit ihren Freund net über die Probleme über ANDERE Menschen reden ;P
...und manchmal auch ein wenig zuviel x]
 

Lord Duran

&#946;
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
adventureFAN schrieb:
Warum mache ICH es mir einfach?
Weil dieses "Wer nicht allen Leuten alle seine Post zeigen will, hat was zu verbergen!!!11" einfach total eindimensional ist.


Darf ich an dieser Stelle nochmal um eine Antwort auf meine Frage bitten?

Ganz einfach: Welchen Grund gibt es denn, die Mails, SMS, Briefe, etc. des anderen zu lesen?
 

Jungle-Jazz

Manaheld
Mitglied seit
09.05.2009
Beiträge
1.082
Duran schrieb:
Darf ich an dieser Stelle nochmal um eine Antwort auf meine Frage bitten?
Überschüssige Neugierde, mangelndes Vertrauen und das Argument "Wir sind ein Paar, ich darf wissen, was du so mit fremden Leuten schreibst!!!1"
 

Sawyer

Manaheld
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.185
Eindimensional? Ich finde es eher naiv zu glauben, dass dann nichts wäre.

Und es gibt nicht immer einen Grund dazu das Zeug zu lesen, aber darum geht es mir ja auch gar nicht.
Es geht, wie gesagt, um die Bereitschaft dazu. Das ist einfach eine Vertrauenssache, "Anstand" wenn man so will. Andererseits, wenn meine Partnerin immer lesen würde was ich so schreibe usw., würde ich mich auch Fragen ob sie mir überhaupt vertraut.

Versteht ihr? Ist nicht so das ich täglich vorm PC sitze und die eMails meiner Freundin lese, sondern einfach nur darum, das sie mir nicht etwas offensichtlich verheimlicht.

Unter Privatsphäre verstehe ich eigentlich sowas wie "Zeit für sich selbst zu haben". Ergo: Sich nicht die ganze Zeit auf die Pelle rücken, sondern der Patnerin/dem Partner eben auch mal Zeit für sich zu gönnen. Mit Freunden auszugehen usw.
 

Lord Duran

&#946;
Mitglied seit
21.07.2005
Beiträge
2.682
adventureFAN schrieb:
Und es gibt nicht immer einen Grund dazu das Zeug zu lesen, aber darum geht es mir ja auch gar nicht.
Mir aber :nerv:
Wenn Partner xy einen guten Grund hätte, das Zeug zu lesen, dann würde ich xy wahrscheinlich auch nicht davon abhalten. Aber wenn der nicht da ist... warum? Damit ich mir kein "DU VERTRAUST MIR NICHT, ICH VERLASSE DICH!" anhören muss? Dass es "Anstand" ist, dem Partner Zugang zu seinen Nachrichten zu geben... ich würde die Wortwahl da lieber nochmal überdenken.

Versteht ihr? Ist nicht so das ich täglich vorm PC sitze und die eMails meiner Freundin lese, sondern einfach nur darum, das sie mir nicht etwas offensichtlich verheimlicht.
Da ist es wieder. Du gehst gleich wieder davon aus, dass sie etwas verheimlich würde, wenn sie es dir nicht zeigen würde.
Was ist denn, wenn sie E-Mail-Kontakt mit einer Freundin hätte und da über ziemlich private Themen redet? Vielleicht gehen die dich nichts an und deshalb sollst du es nicht lesen?
Würdest du wollen, dass der Freund dieser Freundin sich an den PC setzen kann und lesen, was deine Freundin so über dich schreibt?

Es geht einfach darum, dass bei E-Mails, Briefen, etc mehr als eine Person beteiligt sind. Da kann ich einer Person vertrauen wie ich will, ich werde den Teufel tun, ihr Zugang zu Informationen zu geben, die andere Leute, die mir vertrauen, mit MIR teilen. Nur weil eine Person mir vertraut, heißt es noch nicht, dass sie auch meinem Partner vertrauen.

Eindimensional? Ich finde es eher naiv zu glauben, dass dann nichts wäre.
Zu Naivität hat Szadek hier, glaube ich, schon ein paar Zeilen geschrieben. Die waren aber irgendwie genau andersrum gerichtet.

Unter Privatsphäre verstehe ich eigentlich sowas wie "Zeit für sich selbst zu haben". Ergo: Sich nicht die ganze Zeit auf die Pelle rücken, sondern der Patnerin/dem Partner eben auch mal Zeit für sich zu gönnen. Mit Freunden auszugehen usw.
Schön.

EDIT: Zumal es sowieso kompletter Unfug ist, alles von seinem Partner wissen zu wollen. Ich persönlich würde niemals vor einem Menschen keine Geheimnisse haben wollen. Es wär doch schrecklich, von einer Person ALLES zu wissen o_O
 
Zuletzt bearbeitet:

Sawyer

Manaheld
Mitglied seit
08.11.2009
Beiträge
1.185
OMG, Quote-o-rama!

Wieauchimmer, hab keine Lust mich jetzt zu wiederholen.
Ich akzeptiere deine Ansicht.
 
Oben